Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 15361
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon odiug » Di 2. Mär 2021, 15:12

Meruem hat geschrieben:(02 Mar 2021, 14:02)

Dann bennen sie doch mal und rede nicht wie immer um den heißen Brei herum.

Also ich würde die "Welt" nicht als "Schmierblatt" bezeichnen.
Aber sie ist ideologisch eindeutig verortet.
Also ich würde das mal jenseits der Boulevardblättchen so sehen:
Von Links nach Recht ... weil so liest man richtig :p
Taz, Freitag, Frankfurter Rundschau, Süddeutsche, Frankfurter Allgemeine, Welt ... und ab da wird es unanständig :eek:
Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 15361
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon odiug » Di 2. Mär 2021, 15:14

jack000 hat geschrieben:(02 Mar 2021, 14:15)

Die können dann doch einfach bei dir die Scheiben einschmeißen wenn dir das bei anderen egal ist.

Gegen so was bin ich versichert ... von daher finde ich Scheiben als politischen Protest einschmeißen auch sinnlos :(
Da halte ich Sitzblockaden für effektiver ... dagegen gibt es keine Versicherung :p
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2638
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon tarkomed » Di 2. Mär 2021, 15:19

Realist2014 hat geschrieben:(02 Mar 2021, 14:17)

Nein, das ist kein Beweis.

Aber "Die Welt" ist natürlich kein linkes Jammerblatt, welches dein Weltbild als Ziel hat...

Wenn dir nicht mal das genügt als Beweis, dann fühle ich mich umso mehr bestätig.
Und wenn dir das genügt, um mich als links einzuordnen, dann liegt das an deiner eigenen Perspektive.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Di 2. Mär 2021, 15:28

tarkomed hat geschrieben:(02 Mar 2021, 15:19)

Wenn dir nicht mal das genügt als Beweis, dann fühle ich mich umso mehr bestätig.

Ich habe keinen Zugriff auf den kompletten Artikel...

Und wenn dir das genügt, um mich als links einzuordnen, e.


Das basiert auf unseren anderen Diskussionen...

Ein Beispiel deines "Weltbilds":

Die Bezahlung von jedem Vollzeitjob muss so hoch sein, dass man eine Familie ( inkl. arbeitsloser Partner plus 2 Kinder) davon "ernähren kann"..

So schräg und realitätsfremd sind die Grünen, um die es hier geht, nun aber nicht drauf.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Praia61
Beiträge: 10797
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Praia61 » Di 2. Mär 2021, 16:00

odiug hat geschrieben:(02 Mar 2021, 15:14)

Gegen so was bin ich versichert ... von daher finde ich Scheiben als politischen Protest einschmeißen auch sinnlos :(
Da halte ich Sitzblockaden für effektiver ... dagegen gibt es keine Versicherung :p

Weil andere die Kosten dafür tragen .
Tolles uneigennütziges Argument.
Gegen Sitzblockaden gibt es wirksame Mittel.
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2638
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon tarkomed » Di 2. Mär 2021, 16:23

Realist2014 hat geschrieben:(02 Mar 2021, 15:28)
Das basiert auf unseren anderen Diskussionen...

Ein Beispiel deines "Weltbilds":

Die Bezahlung von jedem Vollzeitjob muss so hoch sein, dass man eine Familie ( inkl. arbeitsloser Partner plus 2 Kinder) davon "ernähren kann"..

So schräg und realitätsfremd sind die Grünen, um die es hier geht, nun aber nicht drauf.

Ach! Weil ich deine Ansichten aus dem 19. Jahrhundert im Zusammenhang mit Arbeitnehmerrechten kritisiert habe? Da wirst du aber lange nach Nichtlinken suchen, die dir beipflichten. :D
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Di 2. Mär 2021, 16:27

tarkomed hat geschrieben:(02 Mar 2021, 16:23)
Ach! Weil ich deine Ansichten aus dem 19. Jahrhundert im Zusammenhang mit Arbeitnehmerrechten kritisiert habe?

Nein, denn über "Arbeitnehmerechte" hatte ich ja gar nichts geschrieben...
Sondern darüber, das Löhne Kosten sind...
Da wirst du aber lange nach Nichtlinken suchen, die dir beipflichten. :D

Deine "Erwartungshaltung" teilt niemand mit ökonomischen Grundverständnis...
Was bei einigen der Grünen ja durchaus vorhanden ist...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 8300
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Skeptiker » Di 2. Mär 2021, 17:01

odiug hat geschrieben:(02 Mar 2021, 13:05)
Nett ... nur genau wo ist da jetzt ein Aufruf zu Gewalt ?
Dass ein "paar Fenster" zu Bruch gehen könnten ?
Uhhhhh ... alle mal besser als Flüchtlingsunterkünfte abzufackeln :eek:

Ach so. In linksgrüner Logik bedeutet das also, dass wenn sich irgendwo etwas finden lässt, was schlimmer ist als das was ich selber tue, dadurch meine Tat zu einer akzeptablen Tat gemacht wird.

Cool. Dann hoffe ich, dass man bei dir anfängt. Es gibt ja einiges was man dir antun könnte, bis wir auf dem untersten Niveau angekommen sind.
Der Rest dieses Zitats: ja ... absolut :thumbup:
"Selbstgefälligkeit, ihre Ignoranz und ihr Gefühl von Sicherheit" können, müssen zu Bruch gehen.
Es ist höchste Zeit, dass das zu Bruch geht, auch wenn da ein paar Fensterscheiben daran glauben müssen.

Es muss toll sein auf einem so hohen Ross zu reiten.

Vielleicht sollte man Menschen die mehr Häuser besitzen als sie selber bewohnen auch einfach mal die Bude abfackeln. Das könnte man dann mit der Ungerechtigkeit begründen, dass in der 3. Welt die Leute sterben, wir aber mehr haben als wir brauchen. Also, weg damit, enteignen oder abfackeln. Oder willst du dich nun beklagen, dass dir ein Unrecht geschähe? Hey, du hast doch alles was du hast eh nur durch deine Privillegien. Was ist schon ein wenig Feuerchen gegen diese große Ungerechtigkeit - und wer wärest du den Opfern Vorhaltungen zu machen? Achtung Ironiealarm
Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 15361
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon odiug » Di 2. Mär 2021, 17:08

Praia61 hat geschrieben:(02 Mar 2021, 16:00)

Weil andere die Kosten dafür tragen .
Tolles uneigennütziges Argument.
Gegen Sitzblockaden gibt es wirksame Mittel.

Ich zahle für meinem Versicherungsschutz.
Vandalismus ist dabei abgedeckt.
Und mir wäre nicht bekannt, dass Versicherungen gemeinnützige Organisationen wären.
Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 15361
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon odiug » Di 2. Mär 2021, 17:15

Skeptiker hat geschrieben:(02 Mar 2021, 17:01)

Ach so. In linksgrüner Logik bedeutet das also, dass wenn sich irgendwo etwas finden lässt, was schlimmer ist als das was ich selber tue, dadurch meine Tat zu einer akzeptablen Tat gemacht wird.

Cool. Dann hoffe ich, dass man bei dir anfängt. Es gibt ja einiges was man dir antun könnte, bis wir auf dem untersten Niveau angekommen sind.

Es muss toll sein auf einem so hohen Ross zu reiten.

Vielleicht sollte man Menschen die mehr Häuser besitzen als sie selber bewohnen auch einfach mal die Bude abfackeln. Das könnte man dann mit der Ungerechtigkeit begründen, dass in der 3. Welt die Leute sterben, wir aber mehr haben als wir brauchen. Also, weg damit, enteignen oder abfackeln. Oder willst du dich nun beklagen, dass dir ein Unrecht geschähe? Hey, du hast doch alles was du hast eh nur durch deine Privillegien. Was ist schon ein wenig Feuerchen gegen diese große Ungerechtigkeit - und wer wärest du den Opfern Vorhaltungen zu machen? Achtung Ironiealarm

Zu deinem ersten Punkt: nach den Morden der Cops in den USA an Afro Amerikanern ... ja !
Darum ging es ja bei dieser Rede.
By all means necessary !
Martin Luther King wurde ja erschossen.
Soviel zur Wirksamkeit von friedlichen Protest gegen Rassisten.

Zu deinem zweiten Punkt:
Ich finde es ja bezeichnend, dass hier sich all jene, die anderen "Gewaltphantasien" unterstellen, und dabei nur ihre eigenen Phantasiegewalt fröhnen, sich nicht entblöden, mir hier alle Mögliche Gewalt an den Hals zu wünschen :p
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 8300
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Skeptiker » Di 2. Mär 2021, 17:22

Meruem hat geschrieben:(02 Mar 2021, 14:55)

War klar dass du keine Belege hast.

Es ist ja geradezu lächerlich die Welt auf Bildzeitungsniveau zu sehen. Wer das öffentlich macht, den kann man in seiner Medienkompetenz nicht mehr ernstnehmen - sorry.

https://scienceblogs.de/plazeboalarm/in ... laesslich/

Wenn man dann versteht, dass die ÖR Medien schon selber Anstrengungen unternehmen einen ausgeglicheneren Blick zu ermöglichen, damit auch mal konservative Ansichten Raum finden, dann weiss man auch die Gesamtdarstellung einzuschätzen.

Ich sehe die Welt in seriösen Journalismus nur leicht rechts von der Mitte. Um Nuancen mag man sich streiten, aber ein "Schmierblatt" ... absolut lächerlich eine solche Ansicht. :D :D
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 8300
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Skeptiker » Di 2. Mär 2021, 17:30

odiug hat geschrieben:(02 Mar 2021, 17:15)
Zu deinem ersten Punkt: nach den Morden der Cops in den USA an Afro Amerikanern ... ja !
Darum ging es ja bei dieser Rede.
By all means necessary !
Martin Luther King wurde ja erschossen.
Soviel zur Wirksamkeit von friedlichen Protest gegen Rassisten.

Also muss man rassistische identitäre Linke mit Gewalt bekämpfen? Ist es das was du meinst?

Immerhin ist für mich das greifbarer, was aktuell passiert - nicht unbedingt das, was vor 53 Jahren passiert ist, und was heute niemand mit Verstand rechtfertigt.
Zu deinem zweiten Punkt:
Ich finde es ja bezeichnend, dass hier sich all jene, die anderen "Gewaltphantasien" unterstellen, und dabei nur ihre eigenen Phantasiegewalt fröhnen, sich nicht entblöden, mir hier alle Mögliche Gewalt an den Hals zu wünschen :p

Ich habe gekennzeichnet, dass es Ironie ist - du hingegen meinst es vollkommen ernst. Natürlich brauchst du dich nicht wundern, wenn Menschen die andere Meinungen vertreten als du, ihre Meinung ggf. mit den von dir abgesegneten Mittel durchsetzen wollen.

Gleiches Recht für alle! Oder nicht?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Di 2. Mär 2021, 17:31

odiug hat geschrieben:(02 Mar 2021, 15:12)

Also ich würde die "Welt" nicht als "Schmierblatt" bezeichnen.
Aber sie ist ideologisch eindeutig verortet.
Also ich würde das mal jenseits der Boulevardblättchen so sehen:
Von Links nach Recht ... weil so liest man richtig :p
Taz, Freitag, Frankfurter Rundschau, Süddeutsche, Frankfurter Allgemeine, Welt ... und ab da wird es unanständig :eek:


Die TAZ würde auch als SED-Sprachrohr durchgehen...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 15361
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon odiug » Di 2. Mär 2021, 17:31

Billie Holiday hat geschrieben:(02 Mar 2021, 17:25)

Aber es würde dich nicht stören. Andere finden es nicht so gut, wenn ihre Scheiben zu Bruch gehen. Du äußerst hier soviel Verständnis, dass ich kein schlechtes Gewissen haben müßte. Eine Win-Win-Situation und die anderen bleiben verschont.

Natürlich stört mich dass, weil sinnlos.
Außerdem trifft es die falschen.
Aber das eigentlich erstaunliche ist, dass die Gewalt gegen BLM völlig ausgeblendet wird, ja sogar als Law&Order noch beklatscht wird.
Dabei waren die überwältigende Mehrheit der Proteste friedlich und fanden keine Erwähnung in den Medien.
Aber ich nehme mal an, dass ist der übliche, institutionelle Rassismus, mit dem man halt leben muss :(
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Di 2. Mär 2021, 17:33

Skeptiker hat geschrieben:(02 Mar 2021, 17:22)

Es ist ja geradezu lächerlich die Welt auf Bildzeitungsniveau zu sehen. Wer das öffentlich macht, den kann man in seiner Medienkompetenz nicht mehr ernstnehmen - sorry.

https://scienceblogs.de/plazeboalarm/in ... laesslich/

Wenn man dann versteht, dass die ÖR Medien schon selber Anstrengungen unternehmen einen ausgeglicheneren Blick zu ermöglichen, damit auch mal konservative Ansichten Raum finden, dann weiss man auch die Gesamtdarstellung einzuschätzen.

Ich sehe die Welt in seriösen Journalismus nur leicht rechts von der Mitte. Um Nuancen mag man sich streiten, aber ein "Schmierblatt" ... absolut lächerlich eine solche Ansicht. :D :D


Was will man von extrem linkslastigen, die auch von massiver Umverteilung träumen, auch anderes erwarten... :p
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 15361
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon odiug » Di 2. Mär 2021, 17:34

Realist2014 hat geschrieben:(02 Mar 2021, 17:31)

Die TAZ würde auch als SED-Sprachrohr durchgehen...

Das wäre das Neue Deutschland ... welche ich bewusst außen vor lies.
Den Bayern Kurier nannte ich ja auch nicht ... auch deswegen, weil es den nicht mehr gibt ... wäre aber das Gleiche in Schwarz.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 8300
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Skeptiker » Di 2. Mär 2021, 17:35

Billie Holiday hat geschrieben:(02 Mar 2021, 17:25)
Aber es würde dich nicht stören. Andere finden es nicht so gut, wenn ihre Scheiben zu Bruch gehen. Du äußerst hier soviel Verständnis, dass ich kein schlechtes Gewissen haben müßte. Eine Win-Win-Situation und die anderen bleiben verschont.

Nee, nee, du hast das falsch verstanden. Für ihn ist es sehr wichtig WESHALB jemand seine Fenster einschmeißt. Also tue ihm bitte den Gefallen "Scheiß Rassistenpack verrecke" zu rufen, wenn du seine Scheiben einwirfst. Dann hilft er dir vielleicht noch dabei.

Wenn du einfach nur deinen Frust ablässt und noch dazu erkennbar wäre, dass du kein PoC bist, dann wäre das natürlich ein Fall für die Polizei - ist ja klar :rolleyes:
Praia61
Beiträge: 10797
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Praia61 » Di 2. Mär 2021, 17:58

odiug hat geschrieben:(02 Mar 2021, 17:08)

Ich zahle für meinem Versicherungsschutz.
Vandalismus ist dabei abgedeckt.
Und mir wäre nicht bekannt, dass Versicherungen gemeinnützige Organisationen wären.

Versicherte haben auch Pflichten. Schaden zu vermeiden.
Aber du nimmst Schäden billigend in Kauf
Praia61
Beiträge: 10797
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Praia61 » Di 2. Mär 2021, 17:59

Umetarek hat geschrieben:(02 Mar 2021, 16:08)

Oje, dass mit dem Zitieren müssen wir noch üben, vielleicht hilft eine Sitzblockade?

Bin 70 , dann lässt man vielfach nach.

Und „dass“ oder „das“ müssen sehr viele noch üben
Du, Alexis usw.

Tip : „Das“ ist ein Artikel.
„ das Zitieren „
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2638
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon tarkomed » Di 2. Mär 2021, 18:40

Skeptiker hat geschrieben:(02 Mar 2021, 17:22)

Es ist ja geradezu lächerlich die Welt auf Bildzeitungsniveau zu sehen. Wer das öffentlich macht, den kann man in seiner Medienkompetenz nicht mehr ernstnehmen - sorry.

https://scienceblogs.de/plazeboalarm/in ... laesslich/

Wenn man dann versteht, dass die ÖR Medien schon selber Anstrengungen unternehmen einen ausgeglicheneren Blick zu ermöglichen, damit auch mal konservative Ansichten Raum finden, dann weiss man auch die Gesamtdarstellung einzuschätzen.

Ich sehe die Welt in seriösen Journalismus nur leicht rechts von der Mitte. Um Nuancen mag man sich streiten, aber ein "Schmierblatt" ... absolut lächerlich eine solche Ansicht. :D :D

Ein rechtes Blatt mit Tradition. Dieser Spiegel Bericht ist aus dem Jahr 1966 :D
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46266218.html
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste