Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Senexx

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Senexx » Fr 19. Feb 2021, 12:47

H2O hat geschrieben:(19 Feb 2021, 12:39)

Nein, nur ein unzutreffendes Schlagwort. Wichtig ist auf jeden Fall, daß die Wähler in erfreulicher Anzahl die Vorschläge und Vorstellungen der DIE GRÜNEN teilen. Da gibt es durchaus noch Luft nach oben, auch wenn sich manche Wortführer der Welt von gestern an ihrer glorreichen Vergangenheit festkrallen. Die Einsichtigeren darunter übernehmen schlichtweg grüne Gedanken und verkaufen sie als eigenes Programm... finde ich aber gut. Denn um die Sache geht es, nicht um primitive Beschimpfungen.

Schon in den 60ern versprach die Politik den blauen Himmel über der Ruhr. Und heute schwimmen im Rhein wieder essbare Fische.

Der Fortschritt ist unaufhaltsam. Die Grünen sind lediglich die Schaumkrone auf dem Glas. Sie sind nicht die Treiber des Fortschritts, sondern eher ein überschäumendes Beiprodukt. Und ein Hemmschuh.

Warten wir ab, wie sich alles entwickelt. Es ist noch nicht aller Tage Abend.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28848
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon relativ » Fr 19. Feb 2021, 13:37

Senexx hat geschrieben:(19 Feb 2021, 12:47)

Schon in den 60ern versprach die Politik den blauen Himmel über der Ruhr. Und heute schwimmen im Rhein wieder essbare Fische.

Der Fortschritt ist unaufhaltsam. Die Grünen sind lediglich die Schaumkrone auf dem Glas. Sie sind nicht die Treiber des Fortschritts, sondern eher ein überschäumendes Beiprodukt. Und ein Hemmschuh.

Warten wir ab, wie sich alles entwickelt. Es ist noch nicht aller Tage Abend.

Ohne die Grünen hättest du wohl noch 20 Jahre auf deinen essbaren Fisch im Rhein warten können.... ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35037
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon H2O » Fr 19. Feb 2021, 13:43

firlefanz11 hat geschrieben:(19 Feb 2021, 12:43)

Mag sein aber wenn ihre geistigen Führer nicht das leben was sie predigen sind sie halt auch nicht besser/grüner als alle Nichtgrünen, und das muss man dann auch anprangern dürfen...


Natürlich "dürfen"Sie auch Grüne anprangern. Und nun einmal los damit! Aber bitte flächendeckend! :)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35037
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon H2O » Fr 19. Feb 2021, 13:50

Senexx hat geschrieben:(19 Feb 2021, 12:47)

Schon in den 60ern versprach die Politik den blauen Himmel über der Ruhr. Und heute schwimmen im Rhein wieder essbare Fische.

Der Fortschritt ist unaufhaltsam. Die Grünen sind lediglich die Schaumkrone auf dem Glas. Sie sind nicht die Treiber des Fortschritts, sondern eher ein überschäumendes Beiprodukt. Und ein Hemmschuh.

Warten wir ab, wie sich alles entwickelt. Es ist noch nicht aller Tage Abend.


Nein, nicht abwarten; Vorschläge machen, darüber reden, studieren, umsetzen. So entsteht Neues. Bis eben aller Tage Abend eintritt und unser Leben verlischt.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49891
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 19. Feb 2021, 14:01

relativ hat geschrieben:(19 Feb 2021, 13:37)

Ohne die Grünen hättest du wohl noch 20 Jahre auf deinen essbaren Fisch im Rhein warten können.... ;)

Unsinn: https://de.wikipedia.org/wiki/Internati ... des_Rheins
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
sünnerklaas
Beiträge: 7895
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon sünnerklaas » Fr 19. Feb 2021, 14:26



Schau genau:

Aktionsprogramm Rhein von 1986 im Anschluss an dem Brand beim Chemiekonzern Sandoz bei Basel am 1. November 1986. Erst nach diesem Ereignis gaben die Umweltminister der beteiligten Staaten der IKSR ausdrückliche Umweltschutzziele und beschlossen als erste Maßnahme die Einleitung von 40 besonders schädlichen Umweltgiften in den Rhein massiv zu reduzieren.


Ohne den Druck der Grünen wäre auch nach dem Fall Sandoz nichts passiert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49891
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 19. Feb 2021, 14:36

sünnerklaas hat geschrieben:(19 Feb 2021, 14:26)

Ohne den Druck der Grünen wäre auch nach dem Fall Sandoz nichts passiert.

Welcher Druck der Grünen? Basel liegt in der Schweiz und die deutsche Grünpartei stellte 1986 keinen Umweltminister in den beteiligten Staaten.

Fakt ist, dass der ökologische Schutz des Rheins schon lange vor Gründung der Grünpartei begonnen wurde.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Fr 19. Feb 2021, 15:14

Alexyessin hat geschrieben:(19 Feb 2021, 14:04)

Die Grünen haben mit ihrer politischen Arbeit den Prozess veranlasst. Sollte man schon wissen.



Das solltest du mal mit Fakten unterlegen.

Die Grünen hatten ab wann überhaupt politischen Einfluss auf Bundesebene ( = Gesetzgebung)?

". Ende 1984 beschloss Deutschland, den Einbau von Katalysatoren in Neufahrzeugen ab 1989 zur Auflage zu machen"

https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrzeugkatalysator


1984 hatten wir eine schwarz/gelbe Bundesregierung
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Senexx

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Senexx » Fr 19. Feb 2021, 15:26

Realist2014 hat geschrieben:(19 Feb 2021, 15:14)

Das solltest du mal mit Fakten unterlegen.

Die Grünen hatten ab wann überhaupt politischen Einfluss auf Bundesebene ( = Gesetzgebung)?

". Ende 1984 beschloss Deutschland, den Einbau von Katalysatoren in Neufahrzeugen ab 1989 zur Auflage zu machen"

https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrzeugkatalysator


1984 hatten wir eine schwarz/gelbe Bundesregierung

Ich könnte ja jetzt sagen, dazu ist er zu jung, um sich daran zu erinnern. Ich versage mir das aber. ;)

Was ich wirklich sagen möchte: Umweltschutz war schon lange ein Thema, bevor es die Grünen gab.

Der Fahrzeug-Katalysator wurde erst 1973 zur Einsatzfähigkeit gebracht. Und es ging dann ja relativ schnell, bis er Pflicht wurde.
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2638
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon tarkomed » Fr 19. Feb 2021, 15:46

Tom Bombadil hat geschrieben:(19 Feb 2021, 14:36)

Welcher Druck der Grünen? Basel liegt in der Schweiz und die deutsche Grünpartei stellte 1986 keinen Umweltminister in den beteiligten Staaten.

Fakt ist, dass der ökologische Schutz des Rheins schon lange vor Gründung der Grünpartei begonnen wurde.

Ein kleiner Rückblick auf die Entwicklungsgeschichte des Umweltbewusstseins in Deutschland gefällig?
Als Umweltminister Töpfer 1988 in den Rhein sprang und ihn schwimmend durchquerte, war der Rhein noch stark belastet.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 31903.html
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Fr 19. Feb 2021, 15:52

tarkomed hat geschrieben:(19 Feb 2021, 15:46)

Ein kleiner Rückblick auf die Entwicklungsgeschichte des Umweltbewusstseins in Deutschland gefällig?
Als Umweltminister Töpfer 1988 in den Rhein sprang und ihn schwimmend durchquerte, war der Rhein noch stark belastet.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 31903.html


Noch ein Rückblick:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/vo ... _id=153423

also weit VOR den Grünen wurde das zum Thema
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49891
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 19. Feb 2021, 15:54

Realist2014 hat geschrieben:(19 Feb 2021, 15:52)

also weit VOR den Grünen wurde das zum Thema

Selbstverständlich war das so, hier erleben wir grüne Geschichtsklitterung, die sich mit fremden Federn schmücken wollen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85974
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alexyessin » Fr 19. Feb 2021, 16:09

Realist2014 hat geschrieben:(19 Feb 2021, 15:14)

Das solltest du mal mit Fakten unterlegen.

Die Grünen hatten ab wann überhaupt politischen Einfluss auf Bundesebene ( = Gesetzgebung)?

". Ende 1984 beschloss Deutschland, den Einbau von Katalysatoren in Neufahrzeugen ab 1989 zur Auflage zu machen"

https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrzeugkatalysator


1984 hatten wir eine schwarz/gelbe Bundesregierung


Und eine neue Partei Grün im Bund. Mit Erfolgen. Sowas drängt auch die Regierungen zur Bewegung. Dumm gelaufen dein Argument.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Fr 19. Feb 2021, 16:12

Alexyessin hat geschrieben:(19 Feb 2021, 16:09)
Und eine neue Partei Grün im Bund.

Die nichts zu melden hatte.
Dumm gelaufen dein Argument.

Nö. siehe oben
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Fr 19. Feb 2021, 16:14

Tom Bombadil hat geschrieben:(19 Feb 2021, 15:54)

Selbstverständlich war das so, hier erleben wir grüne Geschichtsklitterung, die sich mit fremden Federn schmücken wollen.


Ja, schon erstaunlich....

Manche wollen mir auch etwas über Zeiten erzählen , die ich als Erwachsener schon miterlebt habe, sie selber aber noch mit der Trommel im Kindergarten um den Baum gelaufen sind.... :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85974
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alexyessin » Fr 19. Feb 2021, 16:14

Realist2014 hat geschrieben:(19 Feb 2021, 16:12)

Die nichts zu melden hatte.


Druck von der Straße nennt sich das. Tja, ist schon schwer, so was zu verstehen. :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85974
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alexyessin » Fr 19. Feb 2021, 16:15

Realist2014 hat geschrieben:(19 Feb 2021, 15:52)

Noch ein Rückblick:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/vo ... _id=153423

also weit VOR den Grünen wurde das zum Thema


Die zunehmenden Proteste zeigten durchaus Wirkung, zumal auch die Wasserwerke vor immer größeren Schwierigkeiten standen, aus dem Rhein-Uferfiltrat sauberes Trinkwasser für Millionen Menschen zu gewinnen und die Politik drängten, endlich zu handeln.


Druck von der Straße. Auch wenn das erst später die Grünen wurden.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Fr 19. Feb 2021, 16:20

Alexyessin hat geschrieben:(19 Feb 2021, 16:15)

Druck von der Straße. Auch wenn das erst später die Grünen wurden.


"Druck von der Strasse" hat Kohl & Co nicht interssiert

Und die SPD Kanzler in dieser Beziehung vorher auch nicht
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Praia61
Beiträge: 10814
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Praia61 » Fr 19. Feb 2021, 16:28

relativ hat geschrieben:(19 Feb 2021, 13:37)

Ohne die Grünen hättest du wohl noch 20 Jahre auf deinen essbaren Fisch im Rhein warten können.... ;)

In den 60ern gab es an der Mündung im Neckar noch Flusskrebse und Stichlinge und heute ?
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85974
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alexyessin » Fr 19. Feb 2021, 17:12

Realist2014 hat geschrieben:(19 Feb 2021, 16:20)

"Druck von der Strasse" hat Kohl & Co nicht interssiert


Natürlich hat es ihm interessiert. Er hat sich ja dem Umweltthema auf einmal angenommen. Seltsam seltsam für ein Nichtinteresse.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Wormser und 2 Gäste