DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50271
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon yogi61 » Fr 10. Mai 2019, 11:53

JJazzGold hat geschrieben:(10 May 2019, 10:43)

Das ist kein Märchen, sondern Fakt, angesichts der Tatsache, dass es z.B. Österreich mit entsprechender Steuerpolitik 2018 gelungen ist u.a. 118 deutsche Unternehmen ins Land zu locken.

Das ist es, was ins Steuer-Gewicht fällt, nicht der mit linker Verachtung hervorgekramte Depardieu oder die Schuhmachers.


Habe ich doch schon erklärt, Österreich ist auch in der EU. Das Deutschland inzwischen zu unbedeutend ist, so etwas allein zu wuppen, ist mir auch klar.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34751
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon JJazzGold » Fr 10. Mai 2019, 12:31

yogi61 hat geschrieben:(10 May 2019, 11:53)

Habe ich doch schon erklärt, Österreich ist auch in der EU. Das Deutschland inzwischen zu unbedeutend ist, so etwas allein zu wuppen, ist mir auch klar.


Worin bestand wohl der Anreiz für die o.g. deutschen Firmen?
Glauben Sie allen Ernstes, dass Kurz in Kürze sagt, “Ätschi Bätschi, wir haben euch genarrt, jetzt gleichen wir alle Steuersätze EU weit nach oben an.“ ? Auch wenn ich persönlich nicht viel von Kurz halte, für grenzdebil halte ich ihn nicht.

Es werden sich, im Gegenteil, im Zuge von Brexit und zunehmenden investitionsunsicherer Türkei auch andere EU Staaten überlegen, wie sie deutsche Firmen in die mittelbare Nachbarschaft locken.

Alt meist wippt das nicht, die gesammelte Linke hat von Wirtschaft ohnehin keine Ahnung, ergo halte ich besser meine Ohrenschötzer bereit, sollte die CDU doch noch mit Merz einen wirtschaftsfreundlichen Kurs einschlagen und der Wähler das honorieren. Dann wird das linke, empörte Aufheulen nämlich ohrenbetäubend sein.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50271
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon yogi61 » Fr 10. Mai 2019, 14:01

JJazzGold hat geschrieben:(10 May 2019, 12:31)

Worin bestand wohl der Anreiz für die o.g. deutschen Firmen?
Glauben Sie allen Ernstes, dass Kurz in Kürze sagt, “Ätschi Bätschi, wir haben euch genarrt, jetzt gleichen wir alle Steuersätze EU weit nach oben an.“ ? Auch wenn ich persönlich nicht viel von Kurz halte, für grenzdebil halte ich ihn nicht.

Es werden sich, im Gegenteil, im Zuge von Brexit und zunehmenden investitionsunsicherer Türkei auch andere EU Staaten überlegen, wie sie deutsche Firmen in die mittelbare Nachbarschaft locken.

Alt meist wippt das nicht, die gesammelte Linke hat von Wirtschaft ohnehin keine Ahnung, ergo halte ich besser meine Ohrenschötzer bereit, sollte die CDU doch noch mit Merz einen wirtschaftsfreundlichen Kurs einschlagen und der Wähler das honorieren. Dann wird das linke, empörte Aufheulen nämlich ohrenbetäubend sein.


Der Kurs der Union ist schon wirtschaftsfreundlich genug, da muss man nicht auf Merz hoffen. Zum Glück wird die Union in absehbarer Zeit weder alleine noch mit den Neoliberalen regieren können.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34751
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon JJazzGold » Fr 10. Mai 2019, 14:16

yogi61 hat geschrieben:(10 May 2019, 14:01)

Der Kurs der Union ist schon wirtschaftsfreundlich genug, da muss man nicht auf Merz hoffen. Zum Glück wird die Union in absehbarer Zeit weder alleine noch mit den Neoliberalen regieren können.


Wann hatte die Union zuletzt die absolute Mehrheit? 1957? Und selbst dann koalierte sie mit der FDP.
Waren sie da überhaupt schon geboren?
Davor müssen Sie keine Angst haben.

Aber so ein paar Informationen, sollte man schon parat haben, wie gerade erst die Kritik der Familienunternehmen an Altmaier.
Es könnte ergo schneller zu einem Wirtschaftsfachmann Merz kommen, als es den Linken lieb sein kann. Die werden dann wieder monatelang in Sack und Asche gehen, statt in sich.

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » Fr 10. Mai 2019, 14:34

Wenn wir Merz haben, dann haben wir noch mehr Bettler auf der Straße.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17196
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Teeernte » Fr 10. Mai 2019, 14:41

lili hat geschrieben:(10 May 2019, 14:34)

Wenn wir Merz haben, dann haben wir noch mehr Bettler auf der Straße.


....aber bei der Arbeit - beim Bordsteinkanten putzen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
lili
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » Fr 10. Mai 2019, 14:45

Durch dieses Argument bin ich nicht gerade beruhigt.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34751
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon JJazzGold » Fr 10. Mai 2019, 14:47

lili hat geschrieben:(10 May 2019, 14:34)

Wenn wir Merz haben, dann haben wir noch mehr Bettler auf der Straße.


Woraus schließen Sie das?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » Fr 10. Mai 2019, 15:04

JJazzGold hat geschrieben:(10 May 2019, 14:47)

Woraus schließen Sie das?


Weil er eine komplett unsoziale Politik haben will. Hartz 4 kürzen auf 132 Euro....

Dann war noch der Fall mit dem Obdachlosen der ein Notebook gefunden hat und Merz hat ihn dafür gedankt mit dem Buch: Nur wer sich ändert, wird bestehen. Vom Ende der Wohlstandsillusion- Kursbestimmung für unsere Zukunft".

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/friedrich-merz-ein-obdachloser-fand-sein-notebook-und-das-war-der-dank-a-1240206.html
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34751
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon JJazzGold » Fr 10. Mai 2019, 15:23

lili hat geschrieben:(10 May 2019, 15:04)

Weil er eine komplett unsoziale Politik haben will. Hartz 4 kürzen auf 132 Euro....

Dann war noch der Fall mit dem Obdachlosen der ein Notebook gefunden hat und Merz hat ihn dafür gedankt mit dem Buch: Nur wer sich ändert, wird bestehen. Vom Ende der Wohlstandsillusion- Kursbestimmung für unsere Zukunft".

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/friedrich-merz-ein-obdachloser-fand-sein-notebook-und-das-war-der-dank-a-1240206.html


Das verstehe ich jetzt nicht. Weshalb wird es mit Merz mehr Bettler geben, weil Merz ein Buch als Dank verschenkt? Was hätte denn Katja Kipping verschenkt, um aus dem Bettler einen Nichtbettler zu machen?

Was Merz und die EUR 132.- Hartz IV betrifft, sind Sie ein Opfer von Fake News geworden.



https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 33529.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » Fr 10. Mai 2019, 15:31

Das wurde doch in dem Artikel nur schöner beschrieben. Mir ist schon klar, dass er es nicht einfach so hinbekommen würde. Da er dass Bundesverfassungsgericht im Nacken hätte. Aber schlecht findet er das nicht.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34751
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon JJazzGold » Fr 10. Mai 2019, 15:34

lili hat geschrieben:(10 May 2019, 15:31)

Das wurde doch in dem Artikel nur schöner beschrieben. Mir ist schon klar, dass er es nicht einfach so hinbekommen würde. Da er dass Bundesverfassungsgericht im Nacken hätte. Aber schlecht findet er das nicht.


Das wurde nicht “schöner beschrieben“, die falsche Darstellung wurde faktisch widerlegt, deshalb heißt das auch Faktencheck.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » Fr 10. Mai 2019, 15:37

JJazzGold hat geschrieben:(10 May 2019, 15:34)

Das wurde nicht “schöner beschrieben“, die falsche Darstellung wurde faktisch widerlegt, deshalb heißt das auch Faktencheck.


Ja das es so festgelegt wurde. Aber wenn er die Möglichkeit hätte würde er das sicherlich machen.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34751
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon JJazzGold » Fr 10. Mai 2019, 15:40

lili hat geschrieben:(10 May 2019, 15:37)

Ja das es so festgelegt wurde. Aber wenn er die Möglichkeit hätte würde er das sicherlich machen.


Sie kennen Herrn Merz persönlich?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » Fr 10. Mai 2019, 15:46

JJazzGold hat geschrieben:(10 May 2019, 15:40)

Sie kennen Herrn Merz persönlich?


Nein nicht doch....Ich hatte nur Angst dass das Land weiter abdriftet.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34751
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon JJazzGold » Fr 10. Mai 2019, 15:48

lili hat geschrieben:(10 May 2019, 15:46)

Nein nicht doch....Ich hatte nur Angst dass das Land weiter abdriftet.


Sehen Sie, diese Befürchtung teilen Sie mit Herrn Merz.
Das könnte der Beginn einer wundervollen Freundschaft sein. :)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon lili » Fr 10. Mai 2019, 15:58

JJazzGold hat geschrieben:(10 May 2019, 15:48)

Sehen Sie, diese Befürchtung teilen Sie mit Herrn Merz.
Das könnte der Beginn einer wundervollen Freundschaft sein. :)


Das mag sein. Ich denke nur an der Umsetzung wird es hapern. Da wir zu unterschiedliche Vorstellungen haben.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50271
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon yogi61 » Fr 10. Mai 2019, 22:06

JJazzGold hat geschrieben:(10 May 2019, 14:16)

Wann hatte die Union zuletzt die absolute Mehrheit? 1957? Und selbst dann koalierte sie mit der FDP.
Waren sie da überhaupt schon geboren?
Davor müssen Sie keine Angst haben.

Aber so ein paar Informationen, sollte man schon parat haben, wie gerade erst die Kritik der Familienunternehmen an Altmaier.
Es könnte ergo schneller zu einem Wirtschaftsfachmann Merz kommen, als es den Linken lieb sein kann. Die werden dann wieder monatelang in Sack und Asche gehen, statt in sich.


Nein, ich bin zum Glück nach 57 geboren,aber die Sechzigern und frühen Siebziger haben gereicht, als die Union noch voller Altnazis war und diese Leute dafür gesorgt haben,dass Frauen die sich scheiden lassen wollten vor Gericht gezogen wurden,die es normal fanden wenn Frauen in der eigenen Wohnung vergewaltigt und verdroschen wurden und man Schwule mal eben weggesperrt hat
Zum Glück ist die Union ja dann auch abgelöst worden,weil selbst ein Teil der Spiesser irgendwann mal aufgewacht ist. DIe Konservativen gehen für mich gar nicht. Nur kurz zu den Familienunternehmen,deren Gejaule nimmt doch eh kein Mensch mehr ernst und der Wirtschaftminister lässt sich da ja auch nicht aus der Ruhe bringen. Merz hatte seine Chance und hat es vergeigt.Das kann man bedauern muss es aber nicht.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 7541
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Misterfritz » Fr 10. Mai 2019, 22:17

yogi61 hat geschrieben:(10 May 2019, 22:06)

Nein, ich bin zum Glück nach 57 geboren,aber die Sechzigern und frühen Siebziger haben gereicht, als die Union noch voller Altnazis war und diese Leute dafür gesorgt haben,dass Frauen die sich scheiden lassen wollten vor Gericht gezogen wurden,die es normal fanden wenn Frauen in der eigenen Wohnung vergewaltigt und verdroschen wurden und man Schwule mal eben weggesperrt hat
Zum Glück ist die Union ja dann auch abgelöst worden,weil selbst ein Teil der Spiesser irgendwann mal aufgewacht ist. DIe Konservativen gehen für mich gar nicht. Nur kurz zu den Familienunternehmen,deren Gejaule nimmt doch eh kein Mensch mehr ernst und der Wirtschaftminister lässt sich da ja auch nicht aus der Ruhe bringen. Merz hatte seine Chance und hat es vergeigt.Das kann man bedauern muss es aber nicht.
Ich bin mit nichten Fan der CDU, aber man muss schon sagen, dass sie halt auch die Einstellungen eines Grossteils der Bevölkerung repräsentierten - oder glaubst Du, dass SPD-Wähler so grossartig andere gesellschaftliche Vorstellungen hatten?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34751
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon JJazzGold » Sa 11. Mai 2019, 08:28

yogi61 hat geschrieben:(10 May 2019, 22:06)

Nein, ich bin zum Glück nach 57 geboren,aber die Sechzigern und frühen Siebziger haben gereicht, als die Union noch voller Altnazis war und diese Leute dafür gesorgt haben,dass Frauen die sich scheiden lassen wollten vor Gericht gezogen wurden,die es normal fanden wenn Frauen in der eigenen Wohnung vergewaltigt und verdroschen wurden und man Schwule mal eben weggesperrt hat
Zum Glück ist die Union ja dann auch abgelöst worden,weil selbst ein Teil der Spiesser irgendwann mal aufgewacht ist. DIe Konservativen gehen für mich gar nicht. Nur kurz zu den Familienunternehmen,deren Gejaule nimmt doch eh kein Mensch mehr ernst und der Wirtschaftminister lässt sich da ja auch nicht aus der Ruhe bringen. Merz hatte seine Chance und hat es vergeigt.Das kann man bedauern muss es aber nicht.


Während die Politiker der damaligen CDU längst abgetreten sind und sich die CDU Politik heutzutage deutlich anders gestaltet, werde ich bedauerlicherweise nach wie vor mit den traumatisierten Altkommunisten der SED Nachfolgepartei konfrontiert, die Maduro Solidarität versichern, Israel von Landkarten löschen und suggerieren, der Bürger könne vom kollektivierten Volkseigentum abbeißen. Zum Glück scheint eher Merz noch eine Chance zu bekommen, als die Die Linke im Bund.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste