DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37439
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 8. Dez 2018, 23:45

Riexinger scheint mit seinen Feststellungen nicht ganz falsch zu liegen:

Doch die Proteste werden immer gewaltsamer. Schuld daran sind Beobachtern zufolge sowohl links- als auch rechtsextreme Gruppen sowie Gewalttäter aus den Vororten.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/g ... 41663.html

Es gab auch schon Tote.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37439
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon DarkLightbringer » So 23. Dez 2018, 18:35

Sarah Wagenknecht protestiert nun ganz allein in der Gelbweste vor dem Kanzleramt:

>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37439
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon DarkLightbringer » Do 10. Jan 2019, 14:32

die linke gibt auf, die Revolution gegen "Team sahra" wird wegen der wahlen auf eis gelegt.

das primäre Wahlziel lautet nun: ruhe.

http://taz.de/Streit-in-der-Linkspartei/!5561195/
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 10149
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Selina » Mi 27. Feb 2019, 07:36

Weil hier immer wieder kolportiert wird, Die Linke habe zwar gute Pläne, sage aber nicht, wie sie die finanzieren will, hab ich mal was Hübsches rausgesucht. Sehr schön anschaulich beschrieben, wie genau Die Linke ihre Vorhaben finanzieren will. Muss man dann aber auch bis zum Schluss lesen ;)

https://www.die-linke.de/fileadmin/down ... onzept.pdf
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34513
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon JJazzGold » Mi 27. Feb 2019, 07:52

Selina hat geschrieben:(27 Feb 2019, 07:36)

Weil hier immer wieder kolportiert wird, Die Linke habe zwar gute Pläne, sage aber nicht, wie sie die finanzieren will, hab ich mal was Hübsches rausgesucht. Sehr schön anschaulich beschrieben, wie genau Die Linke ihre Vorhaben finanzieren will. Muss man dann aber auch bis zum Schluss lesen ;)

https://www.die-linke.de/fileadmin/down ... onzept.pdf


Steuern rauf und neue Besteuerung erheben, nichts Neues von der Die Linke.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37439
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon DarkLightbringer » Di 12. Mär 2019, 11:55

Es wird spekuliert, ob Wagenknechts Ende der Partei neue Bündnismöglichkeiten offerieren könnte.

Wagenknecht-Rückzug: Neue Optionen für die Partei?
https://www.nwzonline.de/politik/gruene ... 98495.html

In der Tat galt Wagenknecht nicht nur als Kopf der parteiinternen Spaltung, sondern auch als eines der Haupthindernisse für Koalitionsfähigkeiten.

Gleichwohl müsste sich die Partei auch inhaltlich bewegen, eine bloße Änderung der Talkshow-PR wird nicht ausreichen. Zumal der Verlust des "wichtigen Gesichtes" (Riexinger) eine Herausforderung für sich darstellen dürfte.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Wolverine » Di 12. Mär 2019, 11:58

JJazzGold hat geschrieben:(27 Feb 2019, 07:52)

Steuern rauf und neue Besteuerung erheben, nichts Neues von der Die Linke.


Ich habe auch nicht wirklich etwas ernsthaftes erwartet.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37439
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 13. Mär 2019, 12:16

Sevim Dagdelen kündigte an, ebenfalls nicht mehr für den Fraktionsvorstand zu kandidieren (…)
https://www.welt.de/print/die_welt/poli ... stieg.html

Der Linkspartei droht offenbar der Abstieg.
Der internationalistische Flügel hat sich zwar durchgesetzt, dafür rennen der Partei die Zugpferde davon.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34513
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon JJazzGold » Sa 30. Mär 2019, 08:36

Wie üblich verschweigt die Die Linke, woher sie das Geld zur Finanzierung ihres AN Auszeitparadieses, ihrer AG Planungshölle und dem bürokratischen Aufwand nehmen will.

https://amp.welt.de/politik/deutschland ... eiten.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34513
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon JJazzGold » Fr 10. Mai 2019, 08:21

Mich beschleicht allmählich das Gefühl, dass dieses geisterfahrerartige “überall Nazis sehen“ für die Die Linke und ihre Wähler symptomatisch ist.
Jetzt will Ramelow, Jahrgang 1956, MP Thüringen, sogar die dt Nationalhymne abschaffen, weil ihm beim Singen der dritten Strophe Naziaufmärsche durchs Gehirn schießen.
Fragt sich, in welchem Trauma Ramelow gefangen ist, dass dem gebürtigen Niedersachsen bei “Einigkeit und Recht und Freiheit“ nicht Deutschland 1989/1990 in den Sinn kommt, sondern Naziaufmärsche.

Oder dient die Veröffentlichung seines Die Linke Problems nur als öffentlchkeitswirksamer Auftakt zur Landtagswahl in Thüringen?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15135
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon Billie Holiday » Fr 10. Mai 2019, 08:34

JJazzGold hat geschrieben:(30 Mar 2019, 08:36)

Wie üblich verschweigt die Die Linke, woher sie das Geld zur Finanzierung ihres AN Auszeitparadieses, ihrer AG Planungshölle und dem bürokratischen Aufwand nehmen will.

https://amp.welt.de/politik/deutschland ... eiten.html


Fragt sich, wer die ganze Finanzierung übernimmt, wenn alle Millionäre, Groß- und Gutverdiener ausgemolken wurden. Irgendwann haben die auch nichts mehr oder haben schon längst das Land verlassen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34513
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon JJazzGold » Fr 10. Mai 2019, 09:24

Billie Holiday hat geschrieben:(10 May 2019, 08:34)

Fragt sich, wer die ganze Finanzierung übernimmt, wenn alle Millionäre, Groß- und Gutverdiener ausgemolken wurden. Irgendwann haben die auch nichts mehr oder haben schon längst das Land verlassen.


Man kann nur einmal enteignen. Danach sind für einen äusserst kurzen Zeitraum nach Lesart der Linksaußen “alle gleich reich“ und danach geht's stetig bergab zu “alle gleich arm“. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6959
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon firlefanz11 » Fr 10. Mai 2019, 09:57

Billie Holiday hat geschrieben:(10 May 2019, 08:34)

Fragt sich, wer die ganze Finanzierung übernimmt, wenn alle Millionäre, Groß- und Gutverdiener ausgemolken wurden. Irgendwann haben die auch nichts mehr oder haben schon längst das Land verlassen.

Wohl eher Letzteres...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50271
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon yogi61 » Fr 10. Mai 2019, 10:00

Billie Holiday hat geschrieben:(10 May 2019, 08:34)

Fragt sich, wer die ganze Finanzierung übernimmt, wenn alle Millionäre, Groß- und Gutverdiener ausgemolken wurden. Irgendwann haben die auch nichts mehr oder haben schon längst das Land verlassen.


Das Märchen vom Land verlassen wird ja immer wieder ins Spiel gebracht, wird aber auch nicht richtiger. Man muss natürlich in Europa einen Konsens zur Besteuerung finden und wer dann noch nach Kathmandu oder sonst wo hin will, den sollte man dann auch nicht aufhalten.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37439
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 10. Mai 2019, 10:10

yogi61 hat geschrieben:(10 May 2019, 10:00)

Das Märchen vom Land verlassen wird ja immer wieder ins Spiel gebracht, wird aber auch nicht richtiger. Man muss natürlich in Europa einen Konsens zur Besteuerung finden und wer dann noch nach Kathmandu oder sonst wo hin will, den sollte man dann auch nicht aufhalten.

...Kaiman-Inseln. Das ist ganz einfach, du mußt nur einen Anwalt beauftragen. Dort gibt es Gebäude mit vielen Briefkästen, in denen nur eine Sekretärin sitzt. Ganze Tochterfirmen sind dort schon gegründet worden, wie z. B. eine Hubschrauber-Flotte.
Nur für den Kleinanleger lohnt es sich natürlich nicht, weil eben doch ein paar hundert Euro monatlich für den Anwalt und die Verwaltungskosten anfallen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50271
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon yogi61 » Fr 10. Mai 2019, 10:11

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 May 2019, 10:10)

...Kaiman-Inseln. Das ist ganz einfach, du mußt nur einen Anwalt beauftragen. Dort gibt es Gebäude mit vielen Briefkästen, in denen nur eine Sekretärin sitzt. Ganze Tochterfirmen sind dort schon gegründet worden, wie z. B. eine Hubschrauber-Flotte.
Nur für den Kleinanleger lohnt es sich natürlich nicht, weil eben doch ein paar hundert Euro monatlich für den Anwalt und die Verwaltungskosten anfallen.


Ja, sollen sie mit ihren Kindern doch dort hinziehen, sich Mauern um ihre Villen bauen usw. Leute die das machen, auf die kann man getrost verzichten.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37439
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 10. Mai 2019, 10:13

yogi61 hat geschrieben:(10 May 2019, 10:11)

Ja, sollen sie mit ihren Kindern doch dort hinziehen, sich Mauern um ihre Villen bauen usw. Leute die das machen, auf die kann man getrost verzichten.

Die ziehen nicht dort hin, sie telefonieren mit dem Anwalt. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50271
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon yogi61 » Fr 10. Mai 2019, 10:18

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 May 2019, 10:13)

Die ziehen nicht dort hin, sie telefonieren mit dem Anwalt. ;)


Du verstehst offenbar nicht ganz. Natürlich musst Du die Steuerschlupflöcher schliessen. Das versricht ja sogar dieser Laber-Hannes von der CSU, der Kommisionspräsident werden möchte. Es ist gar nicht so schwer die rechtlichen Rahmen zu schaffen, wenn man in Europa wirklich will und wer dagegen verstösst wird eben eingeknastet. Für den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist es sogar ein Mehrwert, wenn einige Ausbeuter und Steuervermeider im Knast sitzen und dann spendiere ich auch gern die Mahlzeiten dort von meinem Steuergeld.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37439
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 10. Mai 2019, 10:28

yogi61 hat geschrieben:(10 May 2019, 10:18)

Du verstehst offenbar nicht ganz. Natürlich musst Du die Steuerschlupflöcher schliessen. Das versricht ja sogar dieser Laber-Hannes von der CSU, der Kommisionspräsident werden möchte. Es ist gar nicht so schwer die rechtlichen Rahmen zu schaffen, wenn man in Europa wirklich will und wer dagegen verstösst wird eben eingeknastet. Für den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist es sogar ein Mehrwert, wenn einige Ausbeuter und Steuervermeider im Knast sitzen und dann spendiere ich auch gern die Mahlzeiten dort von meinem Steuergeld.

Kommt drauf an, was man genau machen will. "Alles" wird aber nicht gehen, das ist doch naiv.
Wie willst du einem Uhrenmacher in Thailand (Nicht-EU) verbieten, Steuern nach den Gesetzen des Landes zu entrichten?
Und wer Handelskriege führen will, führt auch einen Krieg gegen Arbeitsplätze.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34513
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: DIE LINKE: Soziale Gerechtigkeit DAS Original

Beitragvon JJazzGold » Fr 10. Mai 2019, 10:43

yogi61 hat geschrieben:(10 May 2019, 10:00)

Das Märchen vom Land verlassen wird ja immer wieder ins Spiel gebracht, wird aber auch nicht richtiger. Man muss natürlich in Europa einen Konsens zur Besteuerung finden und wer dann noch nach Kathmandu oder sonst wo hin will, den sollte man dann auch nicht aufhalten.



Das ist kein Märchen, sondern Fakt, angesichts der Tatsache, dass es z.B. Österreich mit entsprechender Steuerpolitik 2018 gelungen ist u.a. 118 deutsche Unternehmen ins Land zu locken.

Das ist es, was ins Steuer-Gewicht fällt, nicht der mit linker Verachtung hervorgekramte Depardieu oder die Schuhmachers.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste