Auch mal wieder ein Tabu brechen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon Flat » Fr 23. Sep 2016, 10:57

HugoBettauer hat geschrieben:(23 Sep 2016, 10:54)

Ich denke eben nicht, dass die Deutschen dauerhaft von einer derart linken Partei wie der AfD an der Nase herumgeführt werden können. Jedenfalls kann man vielleicht einige wenige sehr lang und vielleicht auch sehr viele kurz mal verführen, aber nicht viele dauerhaft.


Moin,

andererseits hat sich auch die rechte LINKE und die rechtskapitalistischen GRÜNEN als neue Parteien dauerhaft etabliert.
(Erl: ich versuche, mich deiner Parteienklassifizierung anzupassen. ich hoffe, das ist gelungen)
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
HugoBettauer

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon HugoBettauer » Fr 23. Sep 2016, 11:06

Flat hat geschrieben:(23 Sep 2016, 10:57)

Moin,

andererseits hat sich auch die rechte LINKE und die rechtskapitalistischen GRÜNEN als neue Parteien dauerhaft etabliert.
(Erl: ich versuche, mich deiner Parteienklassifizierung anzupassen. ich hoffe, das ist gelungen)

Inwiefern die Linke eine "rechte Partei" für dich ist, kann ich nicht beurteilen. Ich sehe sie links, wie der Name schon sagt. Die Grünen haben sich nur durch die Wende retten können und wären fast an ihrer eigenen Dogmatik eingegangen. Die "Linke" bzw die PDS wäre ohne die SED mit ihren ehemals hauptamtlichen Parteikadern und ihr Organisationswissen undenkbar gewesen. Es gab zahlreiche Versuche, in Deutschland eine demokratische Partei links der SPD aufzubauen, etwa die "DS" (Demokratische Sozialisten) zwei ausgeschiedener SPD-Abgeordneter oder die Gruppierung Regenbogen in Hamburg in den 90ern. Ohne die PDS wäre auch die WASG nie vom Fleck gekommen. All das fehlt der AfD. Sie hat keine Politprofis, sie hat auch wenige lokalen Honoratioren, die sie für dauerhafte kommunale Etablierung braucht und sie hat ein eklatantes Holocaustproblem, das sich dauerhaft nicht wegerklären lässt, wenn alle Nase lang neue Schweinereien aufkochen.
Tomaner
Beiträge: 7221
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon Tomaner » Fr 23. Sep 2016, 11:09

CaptainJack hat geschrieben:(22 Sep 2016, 23:05)

Die Afd ist doch in dieses Szenario nicht mal ansatzweise einzubinden! Selbst, wenn die Afd Regierungspartei werden würde, könnte sie weder einen Feldzug gegen irgendein Land führen noch ein tausendjähriges Reich einführen. Deshalb ist alles Gerede, was in diese Richtung geht, Kokolores und dient eigentlich nur der Erheiterung! :D

Putin, Trump, Le Pen, Orban, Erdogan und polnische PIS Partei gleichzeitig an der Macht und Diskussionen über Grenzverschiebungen! Osmanisches Reich, Großungarn, Russland und Ukraine, Polen es ist nicht abzusehen, welchen Dominoeffekt es haben wird, wenn unter diesen Politikern, bzw. Parteien an Grenzen gerüttelt wird.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon Flat » Fr 23. Sep 2016, 11:12

HugoBettauer hat geschrieben:(23 Sep 2016, 11:06)

All das fehlt der AfD. Sie hat keine Politprofis,


Da sind einige aus der CDU oder in Hamburg z.B. ein ehemaliger Senator der Schillpartei rüber gegangen.

Ich denke auch, dass wir in 4-5 Jahren wissen werden, ob sich die AfD hält. Sie wird nächstes Jahr in den Bundestag einziehen. Gleichwohl wird sie sich, wie es ja auch schon jetzt geschieht, in den Parlamenten demaskieren. Der Arbeitseifer der AfD-Abgeordneten soll ja z.B. sehr überschaubar sein. Nur ob das auch so von ihren Wählern wahrgenommen wird?

Man wird sehen.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
CaptainJack

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon CaptainJack » Fr 23. Sep 2016, 11:15

Tomaner hat geschrieben:(23 Sep 2016, 11:09)

Putin, Trump, Le Pen, Orban, Erdogan und polnische PIS Partei gleichzeitig an der Macht und Diskussionen über Grenzverschiebungen! Osmanisches Reich, Großungarn, Russland und Ukraine, Polen es ist nicht abzusehen, welchen Dominoeffekt es haben wird, wenn unter diesen Politikern, bzw. Parteien an Grenzen gerüttelt wird.

Dann würde die Afd den Braten auch nicht mehr fett machen! ;)
Zuletzt geändert von CaptainJack am Fr 23. Sep 2016, 11:15, insgesamt 1-mal geändert.
HugoBettauer

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon HugoBettauer » Fr 23. Sep 2016, 11:15

Flat hat geschrieben:(23 Sep 2016, 11:12)

Da sind einige aus der CDU oder in Hamburg z.B. ein ehemaliger Senator der Schillpartei rüber gegangen.

Du erinnerst dich, wie die untergegangen sind? Genau so. Mit den "Politprofis" von der STATT-Partei. Von mir aus hätten sie mehr von denen haben können.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon Flat » Fr 23. Sep 2016, 11:30

HugoBettauer hat geschrieben:(23 Sep 2016, 11:15)

Du erinnerst dich, wie die untergegangen sind? Genau so.


Moin,

sie sind untergegangen, nachdem sie in die Regierung gehieft wurden.

SCHILL war eine Ein-Mann-Partei. Und heute wissen wir, was für ein kaputter Typ Richter Gnadenlos war.

Das (ein-Personen-Partei) ist die AfD nicht.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
HugoBettauer

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon HugoBettauer » Fr 23. Sep 2016, 11:38

Flat hat geschrieben:(23 Sep 2016, 11:30)

Moin,

sie sind untergegangen, nachdem sie in die Regierung gehieft wurden.

SCHILL war eine Ein-Mann-Partei. Und heute wissen wir, was für ein kaputter Typ Richter Gnadenlos war.

Das (ein-Personen-Partei) ist die AfD nicht.

Die AfD hat nicht mal jemanden wie Schill. Sie hatte mal Lucke, der in der CDU auch nie was geworden ist, seither hat sie gar nichts mehr.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon Flat » Fr 23. Sep 2016, 11:40

HugoBettauer hat geschrieben:(23 Sep 2016, 11:38)

Die AfD hat nicht mal jemanden wie Schill. Sie hatte mal Lucke, der in der CDU auch nie was geworden ist, seither hat sie gar nichts mehr.


Moin,

das ist der einzige Pluspunkt, den Petry bei mir hat, dass sie Lucke abgeschossen hat.

Der Mann ist meiner Familie leider aus seiner vor-politischen Zeit bekannt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
HugoBettauer

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon HugoBettauer » Fr 23. Sep 2016, 11:43

Flat hat geschrieben:(23 Sep 2016, 11:40)

Moin,

das ist der einzige Pluspunkt, den Petry bei mir hat, dass sie Lucke abgeschossen hat.

Der Mann ist meiner Familie leider aus seiner vor-politischen Zeit bekannt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

Ich will auch gar nicht nachfragen. Ich bin kein Fan von Lucke. Jedoch konnte er seine Partei in Talkshows und Live-Reden unfallärmer darstellen als es die Frau Kepretry kann.
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon Provokateur » Fr 23. Sep 2016, 12:26

Dampflok94 hat geschrieben:(23 Sep 2016, 10:00)

Wie willst Du die AfD enn dazu zwingen? Mit vorgehaltener Waffe? ;)


In die Regierung wird sie eingeladen, in die Verantwortung wird sie gezwungen. Durch die Annahme der Einladung.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon Provokateur » Fr 23. Sep 2016, 12:27

Flat hat geschrieben:(23 Sep 2016, 11:40)

Moin,

das ist der einzige Pluspunkt, den Petry bei mir hat, dass sie Lucke abgeschossen hat.

Der Mann ist meiner Familie leider aus seiner vor-politischen Zeit bekannt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

Jaja, erst gackern, dann kein Ei legen. Du hättest auch einfach nix sagen können, anstatt uns hier Bock auf Skandale zu machen und dann nicht zu liefern.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon Flat » Fr 23. Sep 2016, 12:30

Provokateur hat geschrieben:(23 Sep 2016, 12:27)

anstatt uns hier Bock auf Skandale zu machen und dann nicht zu liefern.


Heul doch. :D
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Katenberg
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon Katenberg » Fr 23. Sep 2016, 13:29

Die Koalition der CDU mit den Linken ist eine Frage der Zeit und wäre Realität, wären die Kinderfreunde nicht in den Landtag von Sachsen-Anhalt eingezogen.
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
HugoBettauer

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon HugoBettauer » Mo 26. Sep 2016, 08:42

Katenberg hat geschrieben:(23 Sep 2016, 13:29)

Die Koalition der CDU mit den Linken ist eine Frage der Zeit und wäre Realität, wären die Kinderfreunde nicht in den Landtag von Sachsen-Anhalt eingezogen.

Auf kommunaler Ebene gibt es solches schon seit den 90ern. Auf Landesebene wird es durch die irrationale Politik der SPD und deren Erosion kaum zu vermeiden sein, dass sich andere Demokraten zusammentun. CDU-Linke oder Linke-CDU, das wird sich dann zeigen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36710
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon JJazzGold » Mo 26. Sep 2016, 09:14

HugoBettauer hat geschrieben:(22 Sep 2016, 13:16)

Ich halte den Vorschlag, die CDU auch für Koalitionen mit der Linken zu öffnen für zielführend. Eine Koalition mit der AfD sehe ich derzeit nicht als sinnvoll an, um Deutschland voranzubringen. Die AfD in die Regierung eines Bundeslandes einzubinden, wäre zwar sehr wahrscheinlich ihr Ende, aber auch ein vorübergehender Schaden für das betroffene Land und möglicherweise auch für die CDU.


Notfalls muss ein Bundesland zeitweise geopfert werden, um die Unfähigkeit einer Partei nachweisen zu können, wie es zurzeit ohnehin schon geschieht. In B-W regieren die Grünen, in Thüringen die Die Linke, weshalb sollte die AfD z.B. nicht in 5 Jahren in M-V regieren, ggfls. mit einem bundesweit angetretenen CSU Koalitionspartner, wenn es für die absolute Mehrheit nicht reicht? Für die Grünen und die Die Linke findet sich auch ein Koalitionspartner. Zugegeben, für die Brownies ist es schwer eine Partei zu finden, die einen massiven Stimmverlust aufgrund einer Koalition hinnehmen würde. Vielleicht könnte man, je nach Erfolgsaussichten für die AfD auch eine AfD - CDU Koalition in Sachsen ins Auge fassen. Begleitet vom notwendigen Marketing, die verdeutlicht, dass dies als Feldversuch zu betrachten ist. Dann könnten die Ministerien für Wirtschaft/Arbeit/Verkehr, Finanzen, Gleichstellung und Integration an die AfD gehen. An diesen liesse sich in den nächsten zehn Jahren die “Qualität“ einer AfD sowohl intern, als auch extern bemessen.

Danach müßten zusätzliche Gelder an das betroffene Bundesland gehen, um es wirtschaftlich zu stabilisieren, was aber unter dem Strich kostengünstiger wäre, als die AfD Bröckchen in Land und Bund auf Dauer als nutzlose Oppositionssitzer zu finanzieren und sich Zeit- und geldaufwändig mit deren Dilettantismus beschäftigen zu müssen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Auch mal wieder ein Tabu brechen

Beitragvon Dampflok94 » Mo 26. Sep 2016, 11:53

Provokateur hat geschrieben:(23 Sep 2016, 12:26)

In die Regierung wird sie eingeladen, in die Verantwortung wird sie gezwungen. Durch die Annahme der Einladung.

Eine Einladung darf man ablehnen. Und dann hat sich das mit der Verantwortung erledigt. Und das würde auch nicht unbedingt negativ auf die AfD zurück fallen. Denn natürlich geht man in Verhandlungen, an deren Ende, leider leider, keine Einigung steht.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast