AfD: Programm und Inhalte

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25706
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cobra9 » Do 19. Mai 2016, 11:41

CaptainJack hat geschrieben:(19 May 2016, 11:30)

Und was hatte/hat denn die CDU und die SPD, also die Regierung, anzubieten? ..... und die Grünen und die Linken? Ganz ehrlich, wenn ich solche Sprüche lese, wird es mir ganz blümerant! :rolleyes:



Mir wird bei dummen Verdrehungen von Inhalten auch immer so schummerig. Kommen wir zum Kern. Die Existenz von Fachleuten in einer Partei bedingt kaum die Änderungen von Strukturen, wie im Beschaffungswesen der Bundeswehr sowie VM, als Folge. Gennante und bekannte Parteien ( CDU/CSU, SPD und auch Grüne ) haben diverse Fachleute in ihren Reihen seit Jahren und stellten schon Regierungen. Es gab keine Änderungen positiver Natur nur weil man Fachleute hat in einer Partei. Den IST Zustand kennen wir im Beschaffungswesen usw. ja ausreichend. Meine Frage war ganz klar


---> welches Konzept hat die AFD dazu mit welchen aktuellen Personen und wie sieht die Belastbarkeit dieses Konzept auch in Zahlen aus


Weil Ich finde in den AFD Programmen nichts was darauf schliessen lässt das


A---> Fachpersonal die Ämter übernehmen würde

B---> Die Finanzierung irgendwie erwähnt würde

C---> Aussagen wie man es den besser machen würde und die Machbarkeit dahinter


Weisste im Grundsatzprogramm lese Ich auch nur (Punkt 4.3)
Sie müssen in vollem Umfang wieder in die Lage versetzt werden,
ihre Aufgaben wirkungsvoll und nachhaltig zu erfüllen

https://www.alternativefuer.de/wp-conte ... mm-AfD.pdf


Das sind ja mal genaue Angaben und unterscheiden sich ja so von den anderen Parteien. Viele Worte, nichts konkretes. Den Käse schreibt sogar ähnlich die Linke. Aber das WIE man es besser hinkriegen will....schweigen im Walde. Dabei hat die AFD doch so hochtwertiges Personal :)




Das ist genauso wie beim Umbau von ALG2. Klar man baut es um zu X, aber das WIE steht im Raum luftleer in Sachen, ab wann werden Einnahmen abgabepflichtig usw.
Zuletzt geändert von Cobra9 am Do 19. Mai 2016, 11:46, insgesamt 1-mal geändert.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kibuka » Fr 20. Mai 2016, 09:00

Die CDU übernimmt Programmpunkte der AfD. Mehr Polizei, weniger Steuern.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
Brainiac
Vorstand
Beiträge: 6988
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:41

Re: AfD: Programm und Inhalte

Beitragvon Brainiac » So 22. Mai 2016, 21:22

Im AfD-Programm, verlinkt im Eröffnungsbeitrag, steht folgendes:

Im 20. Jahrhundert stieg die globale Mitteltemperatur um etwa 0,8 Grad. Seit über 18 Jahren gibt es jedoch im Widerspruch zu den IPCC‐Prognosen keinen Anstieg, obwohl in diesem Zeitraum die CO2‐Emission stärker denn je gestiegen ist.

Damit wird dann die allgemeine "Klimaskepsis" der AfD und u.a. auch der Ausstieg aus der Energiewende mit begründet.

Kann mir mal jemand erklären, wie man angesichts der nachstehend dargestellten Entwicklung der globalen Durchschnittstemperatur - die einen klaren Anstieg, auch in den letzten Jahren, erkennen lässt - zu der Aussage kommen kann, es hätte seit über 18 Jahren keine Erhöhung gegeben. Hat man vielleicht nur mit dem letzten grösseren Peak verglichen? :?:

https://www.dwd.de/DE/service/lexikon/Functions/glossar.html?lv2=100932&lv3=101038
Jeder hat das Recht
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25706
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cobra9 » So 22. Mai 2016, 22:16

Kibuka hat geschrieben:(20 May 2016, 09:00)

Die CDU übernimmt Programmpunkte der AfD. Mehr Polizei, weniger Steuern.


Damit wirbt die CDU in BW schon einige Jahre vor der AFD. Bedient sich die AFD also woanders :)
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11143
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Ein Terraner » So 22. Mai 2016, 22:32

Cobra9 hat geschrieben:(22 May 2016, 22:16)

Damit wirbt die CDU in BW schon einige Jahre vor der AFD. Bedient sich die AFD also woanders :)

Weniger bezahlen mehr bekommen bleibt trotzdem Unsinn der nicht funktionieren kann.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Tomaner
Beiträge: 7243
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » So 22. Mai 2016, 23:29

Kibuka hat geschrieben:(20 May 2016, 09:00)

Die CDU übernimmt Programmpunkte der AfD. Mehr Polizei, weniger Steuern.

Egal ob CDO oder AfD, sie werden erklären müssen, wenn mehr innere Sicherheit auch mehr Ausgaben mit sich bringt, die Bundeswehr mehr Soldaten haben soll und man gleichzeitig Steuern senken will, wo man dies dann einsparen will.
Tomaner
Beiträge: 7243
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » So 22. Mai 2016, 23:32

Cat with a whip hat geschrieben:(14 May 2016, 22:14)

Mal ne andere Frage an die Fachleute, was will denn die AfD mit dem deutschen Atommüll machen? Hat die da ne Alternative?


Zu nicht giftig und strahlend erklären, genauso wie mit den Treibhausgasen!
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cat with a whip » Mo 23. Mai 2016, 12:03

Cobra9 hat geschrieben:(19 May 2016, 11:41) Den Käse schreibt sogar ähnlich die Linke.


Bei solchen Behauptungen wollte ich schonmal genauer hinsehen und finde dass die Parteien sogar überwiegend diametrale Ziele haben. Das was Sie als Käse bei der AfD finden steht so überhaupt nicht bei der Linke.

Linke:

Frieden in Solidarität statt Kriege

Für DIE LINKE ist Krieg kein Mittel der Politik. Wir fordern die Auflösung der NATO und ihre Ersetzung durch ein kollektives Sicherheitssystem unter Beteiligung Russlands, das Abrüstung als ein zentrales Ziel hat. Unabhängig von einer Entscheidung über den Verbleib Deutschlands in der NATO wird DIE LINKE in jeder politischen Konstellation dafür eintreten, dass Deutschland aus den militärischen Strukturen des Militärbündnisses austritt und die Bundeswehr dem Oberkommando der NATO entzogen wird. Wir fordern das sofortige Ende aller Kampfeinsätze der Bundeswehr. Dazu gehören auch deutsche Beteiligungen an UN-mandatierten Militäreinsätzen nach Kapitel VII der UN-Charta, zumal der Sicherheitsrat noch nie chartagemäß Beschlüsse gegen Aggressoren wie die NATO beim Jugoslawienkrieg oder die USA beim Irakkrieg gefasst hat. Um Akzeptanz für die Militarisierung der Außenpolitik zu erlangen, ist zunehmend von "zivilmilitärischer Kooperation" und von Konzepten zur "vernetzten Sicherheit" die Rede. DIE LINKE lehnt eine Verknüpfung von militärischen und zivilen Maßnahmen ab. Sie will nicht, dass zivile Hilfe für militärische Zwecke instrumentalisiert wird. Sie will, dass ein Rüstungsexportverbot im Grundgesetz verankert wird.


Reform und Stärkung der Vereinten Nationen

Die LINKE erachtet als internationalistische Partei das Völkerrecht und die Vereinten Nationen als wichtigste Institution für die friedliche Verständigung zwischen den Staaten und Gesellschaften der Erde. Den globalen Herausforderungen kann die Menschheit nur friedlich, im Dialog und multilateral auf der Basis eines sich konsensual fortentwickelnden rechtlichen Rahmens begegnen. Die Vereinten Nationen müssen auf die Basis ihrer eigenen Charta zurückgebracht werden. Probleme und Herausforderungen wie Armut, Klimawandel, Massenkrankheiten, Kriege, Ernährung, Wasserversorgung, Energiesicherheit, regulierter Globalisierung oder gerechte Handelsstrukturen sind Themen für alle, und sie können nur im globalen Miteinander behandelt und einer Lösung näher gebracht werden. Die zentrale Aufgabe der Vereinten Nationen bleibt die Sicherung des Weltfriedens, das heißt die Prävention, Streitbeilegung und nachhaltige zivile Konfliktlösung auf der Basis des Völkerrechts. Hierzu dienen insbesondere die Grundsätze des Gewaltverzichts und der gleichen Sicherheit, ferner die Regelungen zur friedlichen Konfliktbeilegung in Übereinstimmung mit Geist und Buchstaben der Charta. Dafür bedarf es der überfälligen Reform, was größere Rechte der UN, größere ökonomische Rechte, größere Effektivität der UNO-Organisationen und eine bessere Legitimation des UN-Sicherheitsrates einschließt. Insbesondere fehlt eine stärkere Repräsentanz afrikanischer und lateinamerikanischer Staaten. Notwendig ist auch die Verankerung größerer Rechte der größer gewordenen Generalversammlung. Aber auch Regionalorganisationen wie die OSZE können spezifische Beiträge zur Verwirklichung der Charta-Ziele leisten.

Programm der Partei DIE LINKE
Abrüstung und strukturelle Nichtangriffsfähigkeit

Statt Aufrüstung, militärischer Auslandseinsätze und EU-NATO-Partnerschaft, also einer Kriegslogik, ist die Umkehr zu einer friedlichen Außen- und Sicherheitspolitik notwendig, die sich strikt an das in der UN-Charta fixierte Gewaltverbot in den internationalen Beziehungen hält. DIE LINKE setzt daher auf Abrüstung und Rüstungskontrolle, fordert ein striktes Verbot von Rüstungsexporten und den Umbau der Streitkräfte auf der Basis strikter Defensivpotenziale. Die EU und Deutschland müssen auf alle Atomwaffenoptionen verzichten, alle in Deutschland stationierten Atomwaffen müssen abgezogen und vollständig vernichtet werden. Alle Massenvernichtungswaffen sind zu verbieten. Die Europäische Union sollte eine Vorreiterrolle bei der zivilen Konfliktprävention einnehmen und dafür die notwendigen Kapazitäten schaffen. Ein militärisch-ziviler Europäischer Auswärtiger Dienst, die Beteiligung an militärischen Einsätzen im Rahmen der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) und der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (ESVP) sowie an EU-Battle Groups und EU-Interventionsstreitkräften sind daher abzulehnen. DIE LINKE steht gegen die Militarisierung der EU.

DIE LINKE lehnt den Umbau der Bundeswehr zu einer weltweit einzusetzenden Kriegsführungsarmee ab. DIE LINKE setzt sich für eine schrittweise Abrüstung der Bundeswehr ein, die kriegsführungsfähigsten Teile sollen zuerst abgerüstet werden. Die Abrüstung ist zu begleiten durch Konversionsprogramme für die Beschäftigten in der Rüstungsproduktion, für die Soldatinnen und Soldaten und für die Liegenschaften der Bundeswehr.

DIE LINKE verfolgt langfristig das Ziel eines Deutschlands, eines Europas ohne Armeen, einer Welt ohne Kriege. Das Grundgesetz verbietet die Vorbereitung von und Teilhabe an Angriffskriegen. Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen - diesem Gebot muss wieder Geltung verschafft werden. Die Bundeswehr muss aus allen Auslandseinsätzen zurückgeholt werden, ihr Einsatz im Inneren jenseits notwendiger Katastrophenhilfe ist strikt zu untersagen, die Notstandsgesetze, die den Einsatz der Bundeswehr im Inneren vorsehen und ermöglichen, sind aufzuheben. Statt der Armee im Einsatz will DIE LINKE humanitäre Hilfe. Die Milliarden, die bisher für Kriege ausgegeben werden, wollen wir für Hilfe bei der Bewältigung internationaler Krisen und Katastrophen einsetzen. Ein wirksamer Katastrophenschutz benötigt ausgebildete Helferinnen und Helfer: kein Militär, sondern Ärztinnen und Ärzte, Technikerinnen und Techniker oder Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Wir schlagen daher die Einrichtung eines zivilen Hilfskorps vor - das Willy-Brandt-Korps für internationale Katastrophenhilfe. Es ist die friedliche Alternative zur Armee im Einsatz.

DIE LINKE fordert die Beendigung der Beteiligung von Bundes- und Länderpolizei an internationalen Polizeieinsätzen, die zur Unterstützung von Kriegen und autoritären Regimen dienen. Auch Militärberatungsmissionen müssen beendet werden. DIE LINKE fordert die Etablierung eines zivilen Katastrophenschutzes mit eigenen zivilen Kapazitäten unter dem Dach der UNO. Deutschland soll sich auf internationaler Ebene für eine UN-geführte Katastrophenhilfe einsetzen. In diese soll das Willy-Brandt-Korps langfristig integriert werden.

Alle ausländischen Militärbasen in Deutschland müssen geschlossen werden. Es darf nicht sein, dass die Infrastruktur in der Bundesrepublik dazu genutzt wird, um völkerrechtswidrige Kriege und menschenrechtswidrige Maßnahmen wie die Verschleppung von Gefangenen zu ermöglichen.

https://www.die-linke.de/partei/dokumen ... aehigkeit/
Zuletzt geändert von Cat with a whip am Mo 23. Mai 2016, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25706
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cobra9 » Mo 23. Mai 2016, 12:09




Deshalb schrieb Ich auch Käse. Bischen weltfremd zu fordern alles soll friedlich sein. Es ist nirgends ein Konzept da
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cat with a whip » Mo 23. Mai 2016, 12:13

Cobra9 hat geschrieben:(23 May 2016, 12:09)

Deshalb schrieb Ich auch Käse. Bischen weltfremd zu fordern alles soll friedlich sein. Es ist nirgends ein Konzept da


Sie sind ganz schnell im posten aber dass sie ihre eigenen vorsätzlichen Lügen hier mal bekennen, Fehlanzeige.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cat with a whip » Mo 23. Mai 2016, 12:15

Tomaner hat geschrieben:(22 May 2016, 23:32)

Zu nicht giftig und strahlend erklären, genauso wie mit den Treibhausgasen!


Wo finde ich das im Programm?
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25706
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cobra9 » Mo 23. Mai 2016, 12:19

Cat with a whip hat geschrieben:(23 May 2016, 12:13)

Sie sind ganz schnell im posten aber dass sie ihre eigenen vorsätzlichen Lügen hier mal bekennen, Fehlanzeige.



Man lese den ganzen Text:

Das sind ja mal genaue Angaben und unterscheiden sich ja so von den anderen Parteien. Viele Worte, nichts konkretes. Den Käse schreibt sogar ähnlich die Linke. Aber das WIE man es besser hinkriegen will....schweigen im Walde. Dabei hat die AFD doch so hochtwertiges Personal :)


Ungenaue Aussagen der Parteien zu konkreten Inhalten und wie man das auch umsetzen will. Die Linke will generell abrüsten --> okay. Aber genausowenig trifft man Aussagen wie dann Konflikte gelöst werden sollen. Die einen sagen "Mehr Soldaten" und die anderen sagen "weniger Soldaten".

Nur das WIE konnte mir keiner schlüssig erklären. Beispiel Mali. Wie will man konkret neu vorgehen wäre mal eine Aussage die Mich interessiert. Wie will man verhindern das Konflikte oder ihre Auwirkungen nach Deutschland gelangen ?
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mo 23. Mai 2016, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mo 23. Mai 2016, 12:24

Kibuka hat geschrieben:(20 May 2016, 09:00)

Die CDU übernimmt Programmpunkte der AfD. Mehr Polizei, weniger Steuern.


wahrscheinlich von der CDU in BAWUE abgeschrieben, die das schon seit Jahren fordert und jetzt sogar mit den Gruenen umsetzt.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mo 23. Mai 2016, 12:26

Cat with a whip hat geschrieben:(23 May 2016, 12:03)

Bei solchen Behauptungen wollte ich schonmal genauer hinsehen und finde dass die Parteien sogar überwiegend diametrale Ziele haben. Das was Sie als Käse bei der AfD finden steht so überhaupt nicht bei der Linke.

Linke:





https://www.die-linke.de/partei/dokumen ... aehigkeit/


hoert sich alles nach Paizfismus an und erinnert an die Grundungszeit der Gruenen.
raus aus der Nato, weg mit der militaerischen Bundeswehr gegen Auslandseinsaetze fuer Frieden auf der ganzen Welt ohne Waffen ppp.
so ist Realpolitik fuer immer weniger Waffen nicht moeglich.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25706
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cobra9 » Mo 23. Mai 2016, 12:33

pikant hat geschrieben:(23 May 2016, 12:26)

hoert sich alles nach Paizfismus an und erinnert an die Grundungszeit der Gruenen.
raus aus der Nato, weg mit der militaerischen Bundeswehr gegen Auslandseinsaetze fuer Frieden auf der ganzen Welt ohne Waffen ppp.
so ist Realpolitik fuer immer weniger Waffen nicht moeglich.



Die Idee mit dem Frieden finde ich ja grundsätzlich gut. Nur das ist eben auch weltfremd. Genauso wie man nur mit einer starken BW alle Probleme löst. Es gibt kein Konzept weil keiner eine gute Antwort hat. Egal welche Position und das will man nie sagen.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: AfD: Programm und Inhalte

Beitragvon Cat with a whip » Mo 23. Mai 2016, 12:39

Das ganze war eine Bezugnahme auf folgenden Passus:

Sie müssen in vollem Umfang wieder in die Lage versetzt werden,
ihre Aufgaben wirkungsvoll und nachhaltig zu erfüllen


Die Linke fordert genau nicht den "Käse", sondern etwas völlig anderes. Sie können ja alles "Käse" finden was Parteien fordern, aber die Forderungen der Linke sind ganz sicher nicht der ähnliche "Käse" der AfD. Und ob Abrüstung weltfremd ist sehen wir ganz besonders an den Kriegseinsätzen der jüngsten Vergangenheit im nahen Osten wo Krieg erst mit massiver Aufrüstung möglich wird und praktiziert wird. Da wäre ich vorsichtig Meinungen als Käse zu verhöhnen die nicht der Kriegslogik folgen.

Die AfD ist im Punkt Militär Parteien wie Union und SPD deutlich näher als der Linken.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7544
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon firlefanz11 » Mo 23. Mai 2016, 12:43

Cobra9 hat geschrieben:(23 May 2016, 12:33)
Die Idee mit dem Frieden finde ich ja grundsätzlich gut. Nur das ist eben auch weltfremd.

Vielleicht sollte die Linke die Yogi Flieger engagieren. Die fliegen doch für den Weltfrieden... :D
Aber mal im ernst: Wer auf die Idee kommt, dass es keinen Krieg mehr gibt weil man ihn per Gesetz verbieten will, oder darauf hofft, dass sich alle Nationen an Absprachen zum Gewaltverzicht halten hat nicht mehr alle Steine auf der Schleuder... :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cat with a whip » Mo 23. Mai 2016, 12:47

pikant hat geschrieben:(23 May 2016, 12:26)

hoert sich alles nach Paizfismus an und erinnert an die Grundungszeit der Gruenen.
raus aus der Nato, weg mit der militaerischen Bundeswehr gegen Auslandseinsaetze fuer Frieden auf der ganzen Welt ohne Waffen ppp.
so ist Realpolitik fuer immer weniger Waffen nicht moeglich.


Klar ist das möglich. Man muß es nur wollen und tun. Real wirds erst wenn man die Politik umsetzt. Tatsächlich ist die Linke in Punkto Militär die einzige inhaltlich abweichende Alternative zu Parteien wie Union, SPD, AfD und Grüne. Teilweise sind jedoch Gemeinsamkeiten und Überschneidungen von Linke und Grünen da.

Hier nochmal die Positionen im Vergleich:

http://www.ksta.de/politik/parteiprogra ... ik-1646418
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25706
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cobra9 » Mo 23. Mai 2016, 12:55

firlefanz11 hat geschrieben:(23 May 2016, 12:43)

Vielleicht sollte die Linke die Yogi Flieger engagieren. Die fliegen doch für den Weltfrieden... :D
Aber mal im ernst: Wer auf die Idee kommt, dass es keinen Krieg mehr gibt weil man ihn per Gesetz verbieten will, oder darauf hofft, dass sich alle Nationen an Absprachen zum Gewaltverzicht halten hat nicht mehr alle Steine auf der Schleuder... :rolleyes:


Jup aber das ist der Knackpunkt. Die AFD sagt eher starke Streitkräfte sind die Lösung, die Linke setzt auf Frieden und was ist jetzt aus welchem Grund besser ?
Genau da fehlt das nachvollziebare Konzept bei jeder Partei. Logisch auf alles hat keiner eine Antwort. Friede auf der Welt usw.....bsp. wie erreiche Ich den ?

Es geht nicht. Konflikte wird es immer geben und Milch fliesst nicht im Fluss. Deshalb weniger Worte, mehr Tatsachen in den Programmen.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cat with a whip » Mo 23. Mai 2016, 12:57

firlefanz11 hat geschrieben:(23 May 2016, 12:43)
Aber mal im ernst: Wer auf die Idee kommt, dass es keinen Krieg mehr gibt weil man ihn per Gesetz verbieten will


Zitern Sie doch mal Ihre Behauptung mit einer Stelle bei der Linken.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Realist2014 und 1 Gast