Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 8773
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » Di 12. Mär 2019, 17:02

Alexyessin hat geschrieben:(12 Mar 2019, 16:45)

http://www.taz.de/efr/Putins-blaue-Helf ... 8USWHkW6-s

Hier mal was AfD / Russland. Sehr gut recherchiert.

Was ist der Grund für die Nähe zwischen Russland und Europas Rechten? Für diese Recherche hat die taz den Sender RT Deutsch, das Russische Haus in Berlin und die Russische Botschaft um einen Gesprächstermin gebeten. Keiner wollte reden.

Ein Schelm, der böses dabei denkt.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1526
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Di 12. Mär 2019, 17:28

Vongole hat geschrieben:(12 Mar 2019, 16:24)

Aber sicher, so dämlich, wie von AfD-Seite insinuiert, sind andere Parteien nämlich nicht. Dass sich im Hinblick auf die Flüchtlingspolitik was ändern musste, war seit der Sylvesternacht Köln klar, dazu bedurfte es
nicht der AfD.
Übrigens hat jede Bewegung der Groko in Richtung AfD die beteiligten Parteien Stimmen gekostet, und zwar nicht zu knapp.


Aber sage mal, durch welche Partei hätte es denn eine Änderung in der Flüchtlingspolitik gegeben? Nenne doch mal Roß und Reiter und sprich nicht nebulös von "andere Parteien". Also, welche Partei meinst du konkret?

Und dass die Bewegung in Richtung AfD stimmen gekostet hat, ist auch nur eine bisher unbelegte Annahme. Die CSU mit dem "rechten Söder" habe sich ja anscheinend mehr AfD-Thesen zu eigen gemacht, hat 10% bei den Landtagswahlen verloren. Die CDU, die mit Bouffier mehr auf Merkel-Linie war, hat fast zeitgleich in Hessen über 11% verloren. Das widerspricht deiner genannten These.
sünnerklaas
Beiträge: 3564
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Di 12. Mär 2019, 18:06

Kritikaster hat geschrieben:(12 Mar 2019, 17:02)

Ein Schelm, der böses dabei denkt.


Passt ja auch alles bestens zusammen. Das mutwillige Lostreten der Flüchtlingskrise durch Assad, das flankierende Bomben der russischen Luftwaffe, das Auftauchen von Pegida in der Putin-Stadt Dresden (inkl. Liveübertragung durch RT Deutsch) etc..
Im Moment sieht es aber so aus, als begänne die Kooperation Risse zu bekommen. Viele AfDler sind absolut nicht begeistert, dass Putin in Venezuela an der Seite von Maduro steht. Putin ist für sie nämlich ein paar Schuhgrößen zu groß. Als ausgewachsener Machtpolitiker und Opportunist ist es Putin egal, welche politische Richtung ein Partner vertritt. In Nordkorea hat er zusammen mit seinem Partner Kim Jong Un den USA unter Trump schwere politische Niederlagen zugefügt. Und auch in Deutschland hat Putin ein Pfund, mit dem er im Zweifelsfall wuchern kann: die Linkspartei.

Übrigens: wäre 2015 nicht das "Wir schaffen das" von Merkel gekommen, wäre nicht die AfD, sondern die LINKE durch die Decke gegangen.
sünnerklaas
Beiträge: 3564
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Di 12. Mär 2019, 18:09

sunny.crockett hat geschrieben:(12 Mar 2019, 17:28)

Aber sage mal, durch welche Partei hätte es denn eine Änderung in der Flüchtlingspolitik gegeben?

Es gibt keine Änderung der Flüchtlingspolitik. Wir haben nicht mehr die Situation, die es im Sommer 2015 gab. Und man sollte mal Ross und Reiter benennen - die Verursacher der Flüchtlingskrise 2015 hießen Assad, Putin und Erdogan. Erdogan ist besonders verwerflich, weil er versucht hat, Menschen als Waffe einzusetzen, um sich bei den EU-Beitrittsverhandlungen einen Vorteil zu verschaffen.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1526
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Di 12. Mär 2019, 18:45

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Mar 2019, 18:09)

Es gibt keine Änderung der Flüchtlingspolitik. Wir haben nicht mehr die Situation, die es im Sommer 2015 gab. Und man sollte mal Ross und Reiter benennen - die Verursacher der Flüchtlingskrise 2015 hießen Assad, Putin und Erdogan. Erdogan ist besonders verwerflich, weil er versucht hat, Menschen als Waffe einzusetzen, um sich bei den EU-Beitrittsverhandlungen einen Vorteil zu verschaffen.


Die Situation gegenüber 2015 hat sich natürlich geändert. Damals war man konzeptlos bei der massenhaften Wanderung von Flüchtlingen nach Deutschland. Jetzt ist man konzeptlos bei der Integration von über 1 Mio Flüchtlingen die sich im Lande aufhalten und man ist konzeptlos, wie man die 600.000 rechtsstaatlich entschiedenen ausreisepflichtigen Migranten wieder losbekommen will. Die Art der Probleme hat sich in der Flüchtlingskrise verschoben.

Und natürlich hat Erdogan die Flüchtlingskrise für eine Erpressung der EU ausgenutzt, Merkel hat dann im Alleingang das Abkommen mit dem Diktator abgeschlossen, dabei aber halb Europa vor den Kopf geschlagen.

Die Frage war ja, welche Partei hätte den Kurs der Kanzlerin ändern können. Da kommen sicher nicht die linken Parteien SPD, Grüne und Linke in Frage, die haben das ja alles jahrelang ohne Murren abgenickt. Um hier Merkel mal von ihrer Allmachtsphantasie zu befreien, hat es eben die AfD gebraucht. Wie schon gesagt, die AfD ist nicht regierungsfähig und es gab bei der Wahl auch keinerlei Chance, dass die AfD in eine Regierung kommen würde (auch nicht bei 25%). Aber die AfD ist das einzige Mittel gewesen, um Merkels Alleingänge zu stoppen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77181
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Mär 2019, 08:10

sunny.crockett hat geschrieben:(12 Mar 2019, 18:45)


Und natürlich hat Erdogan die Flüchtlingskrise für eine Erpressung der EU ausgenutzt, Merkel hat dann im Alleingang das Abkommen mit dem Diktator abgeschlossen, dabei aber halb Europa vor den Kopf geschlagen.


Echt? Na das wäre doch mal eine Quelle wert. Mir wäre neu, das der Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland Verhandlungen bzgl. der Bulgarischen Grenze führt.
Aber ich lasse mich da gerne eines besseren belehren.

sunny.crockett hat geschrieben:(12 Mar 2019, 18:45)
Die Frage war ja, welche Partei hätte den Kurs der Kanzlerin ändern können. Da kommen sicher nicht die linken Parteien SPD, Grüne und Linke in Frage, die haben das ja alles jahrelang ohne Murren abgenickt. Um hier Merkel mal von ihrer Allmachtsphantasie zu befreien, hat es eben die AfD gebraucht. Wie schon gesagt, die AfD ist nicht regierungsfähig und es gab bei der Wahl auch keinerlei Chance, dass die AfD in eine Regierung kommen würde (auch nicht bei 25%). Aber die AfD ist das einzige Mittel gewesen, um Merkels Alleingänge zu stoppen.


Welche Allmachtsphantasien? Auch hier wieder Kampfbegriffe ohne Substanz.
Und das die AfD ein einziges Mittel gewesen wäre ist ansich von ca. 20 zur Wahl stehenden Parteien BTW falsch.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77181
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Mär 2019, 08:12

sunny.crockett hat geschrieben:(12 Mar 2019, 17:28)

Aber sage mal, durch welche Partei hätte es denn eine Änderung in der Flüchtlingspolitik gegeben? Nenne doch mal Roß und Reiter und sprich nicht nebulös von "andere Parteien". Also, welche Partei meinst du konkret?


FDP, FW, Bayernpartei - um beim Artikel LTW Bayern zu bleiben,
Streiche BP bei BTW und du hast ZWEI Parteien, die bekannt sind.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1526
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Mi 13. Mär 2019, 08:47

Alexyessin hat geschrieben:(13 Mar 2019, 08:10)

Echt? Na das wäre doch mal eine Quelle wert. Mir wäre neu, das der Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland Verhandlungen bzgl. der Bulgarischen Grenze führt.
Aber ich lasse mich da gerne eines besseren belehren.


Manchmal glaube ich, du nimmst irgend was. Jetzt wirfts du Bulgarien in den Ring, wovon nicht die Rede war und möchtest von MIR dann Quellen zu DEINEN unpassenden Einwürfen ?? :?


Welche Allmachtsphantasien? Auch hier wieder Kampfbegriffe ohne Substanz.
Und das die AfD ein einziges Mittel gewesen wäre ist ansich von ca. 20 zur Wahl stehenden Parteien BTW falsch.


da nehme ich dann gleich deinen weiteren Post dazu:

Alexyessin hat geschrieben:(13 Mar 2019, 08:12)

FDP, FW, Bayernpartei - um beim Artikel LTW Bayern zu bleiben,
Streiche BP bei BTW und du hast ZWEI Parteien, die bekannt sind.


Und auch hier waren wir nicht bei der LTW Bayern 2018, sondern bei der BTW 2017.
Und da denkst du, die FW können im Bund (etwa 1%) die Flüchtlingspolitik von Merkel ändern? Sehr interessant. Dazu die 1-Mann-Partei FDP, wo Lindner vor der Wahl zwar getönt hatte, einen Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise zu beantragen, den aber nach der Wahl wieder vergessen hatte. Was haben die Protestwähler, die die FDP von einer 5%-Partei auf eine 10%-Partei gehoben haben dann bezüglich Änderung der Politik von Merkel bekommen? Ich kann da null, nix, nada erkennen.

Aber du kannst mich eines Besseren belehren.
Also konkret:
1. Was hätten die FW bewirkt, wenn sie statt 1% vielleicht die doppelte Stimmenzahl bei der BTW bekommen hätten?
2. Was hat die FDP mit ihren 10% an der Flüchtlingspolitik von Merkel geändert?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77181
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Mär 2019, 09:10

sunny.crockett hat geschrieben:(13 Mar 2019, 08:47)

Manchmal glaube ich, du nimmst irgend was. Jetzt wirfts du Bulgarien in den Ring, wovon nicht die Rede war und möchtest von MIR dann Quellen zu DEINEN unpassenden Einwürfen ?? :?


Bulgarien ist die Außengrenze EU-Türkei. Also, kommen noch Quellen?


sunny.crockett hat geschrieben:(13 Mar 2019, 08:47)
da nehme ich dann gleich deinen weiteren Post dazu:



Und auch hier waren wir nicht bei der LTW Bayern 2018, sondern bei der BTW 2017.
Und da denkst du, die FW können im Bund (etwa 1%) die Flüchtlingspolitik von Merkel ändern? Sehr interessant. Dazu die 1-Mann-Partei FDP, wo Lindner vor der Wahl zwar getönt hatte, einen Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise zu beantragen, den aber nach der Wahl wieder vergessen hatte. Was haben die Protestwähler, die die FDP von einer 5%-Partei auf eine 10%-Partei gehoben haben dann bezüglich Änderung der Politik von Merkel bekommen? Ich kann da null, nix, nada erkennen.

Aber du kannst mich eines Besseren belehren.
Also konkret:
1. Was hätten die FW bewirkt, wenn sie statt 1% vielleicht die doppelte Stimmenzahl bei der BTW bekommen hätten?
2. Was hat die FDP mit ihren 10% an der Flüchtlingspolitik von Merkel geändert?


1. Ging es in der Diskussion um die bayrische LTW, bitte nachlesen, wenn du dich schon dazwischen funkst.
2. Es ging darum, das kein Wähler gezwungen war die AfD zu wählen, nur weil er die Flüchtlingspolitik ablehnt. Es gab genug Parteien. Genannt wurden dir welche. Wenn du mit der Antwort nicht umgehen kannst, ist das dein Problem.
Fakt ist, NIEMAND wirklich NIEMAND war gezwungen die rechtsextremistische AfD in den Bundestag zu wählen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77181
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Mär 2019, 09:27

Mal a bisserl aus der Provinz.

https://www.abendzeitung-muenchen.de/in ... 9QjYY20wtU

Der Riss in der AfD ist ja nicht erst seit gestern erkennbar, aber grade solche Details sind dann immer sehr interessant.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3942
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sören74 » Mi 13. Mär 2019, 09:33

Alexyessin hat geschrieben:(13 Mar 2019, 09:27)

Mal a bisserl aus der Provinz.

https://www.abendzeitung-muenchen.de/in ... 9QjYY20wtU

Der Riss in der AfD ist ja nicht erst seit gestern erkennbar, aber grade solche Details sind dann immer sehr interessant.


Denselben Riss kann man auch bei der AfD Baden-Württemberg sehen: https://www.focus.de/politik/experten/k ... 72463.html
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1526
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Mi 13. Mär 2019, 10:15

Alexyessin hat geschrieben:(13 Mar 2019, 09:10)

Bulgarien ist die Außengrenze EU-Türkei. Also, kommen noch Quellen?


Ich sagte:"Und natürlich hat Erdogan die Flüchtlingskrise für eine Erpressung der EU ausgenutzt, Merkel hat dann im Alleingang das Abkommen mit dem Diktator abgeschlossen, dabei aber halb Europa vor den Kopf geschlagen." Wenn ich da richtig sehe, ist hier Bulgarien in meinem Text nicht vorgekommen, oder siehst du da was anderes?

Denn du sagtest darauf: "Mir wäre neu, das der Bundeskanzler* der Bundesrepublik Deutschland Verhandlungen bzgl. der Bulgarischen Grenze führt."

Vielleicht extra für dich noch eine Erklärung: Beim Abkommen mit dem Diktator ist der Flüchtlingsdeal gemeint, und es sollte allgemein bekannt sein, das dieser nicht wie von dir behauptet eine Grenzverhandlung von Bulgarien-Türkei wäre, es stattdessen um EU-Türkei ging. Vielleicht stelle ich da beim Basiswissen zu hohe Ansprüche bei dir ?


*wir haben übrigens eine Bundeskanzlerin und keinen Bundeskanzler

1. Ging es in der Diskussion um die bayrische LTW, bitte nachlesen, wenn du dich schon dazwischen funkst.
2. Es ging darum, das kein Wähler gezwungen war die AfD zu wählen, nur weil er die Flüchtlingspolitik ablehnt. Es gab genug Parteien. Genannt wurden dir welche. Wenn du mit der Antwort nicht umgehen kannst, ist das dein Problem.
Fakt ist, NIEMAND wirklich NIEMAND war gezwungen die rechtsextremistische AfD in den Bundestag zu wählen.


Bei mir ging es nie um die bayrische LTW. Dass DU hier ständig LTW Bayern und BTW durcheinander wirfst, zeigt auch dein Post, wo du auch von zwei verschiedenen Parlamenten redest.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77181
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Mär 2019, 10:21

sunny.crockett hat geschrieben:(13 Mar 2019, 10:15)

Ich sagte:"Und natürlich hat Erdogan die Flüchtlingskrise für eine Erpressung der EU ausgenutzt, Merkel hat dann im Alleingang das Abkommen mit dem Diktator abgeschlossen, dabei aber halb Europa vor den Kopf geschlagen." Wenn ich da richtig sehe, ist hier Bulgarien in meinem Text nicht vorgekommen, oder siehst du da was anderes?

Denn du sagtest darauf: "Mir wäre neu, das der Bundeskanzler* der Bundesrepublik Deutschland Verhandlungen bzgl. der Bulgarischen Grenze führt."

Vielleicht extra für dich noch eine Erklärung: Beim Abkommen mit dem Diktator ist der Flüchtlingsdeal gemeint, und es sollte allgemein bekannt sein, das dieser nicht wie von dir behauptet eine Grenzverhandlung von Bulgarien-Türkei wäre, es stattdessen um EU-Türkei ging. Vielleicht stelle ich da beim Basiswissen zu hohe Ansprüche bei dir ?


EU. Richtig. EU. Also Quelle bitte für deine Behauptung. Danke.

sunny.crockett hat geschrieben:(13 Mar 2019, 10:15)
*wir haben übrigens eine Bundeskanzlerin und keinen Bundeskanzler


Amt Kanzler. Heißt so.

sunny.crockett hat geschrieben:(13 Mar 2019, 10:15)
Bei mir ging es nie um die bayrische LTW. Dass DU hier ständig LTW Bayern und BTW durcheinander wirfst, zeigt auch dein Post, wo du auch von zwei verschiedenen Parlamenten redest.


Es ging in der Diskussion in der du dich eingemischt hast um die LTW.
Aber auch bezogen auf die BTW gibt es KEINEN Grund eine Rechtsextreme Partei zu wählen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77181
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Mär 2019, 10:22

https://www.mdr.de/heute-im-osten/afd-m ... HF4CfasO_U

Klingt zwischen den Zeilen durchaus ein wenig nach "wessen Brot ich ess".
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
sünnerklaas
Beiträge: 3564
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mi 13. Mär 2019, 11:22

Alexyessin hat geschrieben:(13 Mar 2019, 10:22)

https://www.mdr.de/heute-im-osten/afd-m ... HF4CfasO_U

Klingt zwischen den Zeilen durchaus ein wenig nach "wessen Brot ich ess".


Interessant, dass das immer "Privatreisen" sind...

Auch interessant (Hervorhebung von mir):

"Frau Merkel trifft sich auch mit Lukaschenko."
Quelle


Klingt nach "Wir wollen AUCH mal!". Der Unterschied: die Kanzlerin trifft Lukaschenko als Regierungschefin, also offiziell. Die AfDler reisen PRIVAT nach Weißrussland und betonen das auch. Dass PRIVAT und OFFIZIELL zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe sind, begreifen sie nicht bzw. wollen es woh auch
nicht.

Politikwissenschaftler Meister sieht den Besuch der AfD-Mitglieder in Minsk an sich als harmlos an, gibt jedoch zu bedenken: "Die AfD-Politiker lassen sich oft instrumentalisieren und manchmal auch regelrecht kaufen. Viel bedenklicher als die Belarus-Reise finde ich es zum Beispiel, wenn AfD-Politiker als Vertreter der Bundesregierung in anderen Ländern als Wahlbeobachter auftreten und damit auch Regime legitimieren, die die Bundesregierung kritisch beurteilt. Das unterminiert die Haltung der Bundesregierung."
Quelle: a.a.O.

"Das rechnet sich!" (Marcus Pretzell).
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77181
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Mär 2019, 11:29

sünnerklaas hat geschrieben:(13 Mar 2019, 11:22)

Interessant, dass das immer "Privatreisen" sind...

Auch interessant (Hervorhebung von mir):



Klingt nach "Wir wollen AUCH mal!". Der Unterschied: die Kanzlerin trifft Lukaschenko als Regierungschefin, also offiziell. Die AfDler reisen PRIVAT nach Weißrussland und betonen das auch. Dass PRIVAT und OFFIZIELL zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe sind, begreifen sie nicht bzw. wollen es woh auch
"Das rechnet sich!" (Marcus Pretzell).


Ja, da bin ich gestern schon mit dem taz Artikel drüber gestolpert. Wahlbeobachter............und manch minderer Geist glaubt den Schmarrn dann noch.
DLB´s Russlandparanoia dahingestellt, aber da werd auch ich sehr skeptisch.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1526
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Mi 13. Mär 2019, 13:57

Alexyessin hat geschrieben:(13 Mar 2019, 10:21)

EU. Richtig. EU. Also Quelle bitte für deine Behauptung. Danke.



Ich sprach von der EU, jetzt doch für dich richtig. Du sprachst von Bulgarien, deshalb soll ich jetzt für deine falsche Behauptungen Quellen liefern ? Das ganze macht für mich keinen Sinn mehr, Kindergarten ist mir zu blöd. Einigen wir uns darauf, dass ich dich ignoriere, da mir die Zeit dafür zu schade ist!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77181
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Mär 2019, 14:22

sunny.crockett hat geschrieben:(13 Mar 2019, 13:57)

Ich sprach von der EU, jetzt doch für dich richtig. Du sprachst von Bulgarien, deshalb soll ich jetzt für deine falsche Behauptungen Quellen liefern ? Das ganze macht für mich keinen Sinn mehr, Kindergarten ist mir zu blöd. Einigen wir uns darauf, dass ich dich ignoriere, da mir die Zeit dafür zu schade ist!


Keine Belege für Merkels Alleingang?
So schnell sind deine Aussagen zu widerlegen.

Bulgarien steht exemplarisch für die EU Außengrenze.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
sünnerklaas
Beiträge: 3564
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mi 13. Mär 2019, 14:48

Alexyessin hat geschrieben:(13 Mar 2019, 11:29)

Ja, da bin ich gestern schon mit dem taz Artikel drüber gestolpert. Wahlbeobachter............und manch minderer Geist glaubt den Schmarrn dann noch.
DLB´s Russlandparanoia dahingestellt, aber da werd auch ich sehr skeptisch.


Die Frage wäre ja mal, wer diese "Privatreisen", bei denen man sich dann "parteiamtlich" aufführt und sich mit dortigen Offiziellen stolz zeigt, bezahlt. Es wäre zu untersuchen, ob die angeblichen Privatreisen nur deshalb als "privat" deklariert sind, um illegale Parteispenden aus dem Nicht-EU-Ausland zu kaschieren... Mir kommen die vielen "Privat"-Reisen, bei denen man sich dann mit Offiziellen trifft und dann auch noch offizielle Fotos und Statements veröffentlicht, sehr seltsam vor.
sünnerklaas
Beiträge: 3564
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mi 13. Mär 2019, 14:49

Alexyessin hat geschrieben:(13 Mar 2019, 14:22)

Keine Belege für Merkels Alleingang?
So schnell sind deine Aussagen zu widerlegen.

Bulgarien steht exemplarisch für die EU Außengrenze.


...bemerkenswert: schon der Zweite aus einem gewissen Lager, der heute, an einunddemselben Tag, keine Lust oder keine Zeit hat, seine Behauptungen zu belegen. Immer wieder dieselbe Leier.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast