Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 10172
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Selina » Do 7. Feb 2019, 19:17

Tomaner hat geschrieben:(07 Feb 2019, 18:56)

Die AfD-Abgeordneten unseres Landes betonen es immer wieder: Eine Gruppe, die krimineller ist als die anderen, soll nicht mehr in unserem Land willkommen sein dürfen. Das sind schlechte Nachrichten für eben jene AfD-Abgeordneten: Fast jeder Zehnte hat nach einem Bericht der Welt am Sonntag ein Verfahren bei Gerichten, Staatsanwaltschaften und staatlichen Dienstherren anhängig oder eines, welches kürzlich mit einer Sanktion beendet worden ist.

Die 24 Verfahren treffen 22 der 252 Abgeordneten der AfD in allen Parlamenten in Deutschland, also fast jeden zehnten. In allen anderen Parteien ist die Quote nicht mal halb so hoch. Die Vorwürfe beinhalten Betrug, Untreue, Meineid, Beleidigung, Steuerhinterziehung, sexuelle Nötigung und Beihilfe zu gefährlicher Körperverletzung und Volksverhetzung. Nach ihrer Logik darf man jetzt sicherlich fordern: AfD-Abgeordnete abschieben! Die bekommen immerhin 400 Millionen Euro vom Staat! https://www.volksverpetzer.de/kommentar ... schiebung/


:D :thumbup: Krimineller Haufen!
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76927
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Do 7. Feb 2019, 21:46

Ab und an frag ich mich, ob wir Suhaeli rückwärts schreiben. Viel Mist schon wieder seit der letzten Ansage. Daher mal zu bis morgen früh.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76927
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Fr 8. Feb 2019, 08:16

Wieder auf. Und bitte dran denken. Es gibt hier Threads für die Parteien, es gibt Threads bzgl. den Kriminalitäten, es gibt einen Pegidathread usw.
Bitte hier bei der AfD bleiben. Danke.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26334
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon relativ » Fr 8. Feb 2019, 09:17

Man kann es drehen und wenden wie man möchte, die AfD ist ein Haufen intellektueller Tiefflieger, Herr Kubicki hat es ja schon mal richtigerweise im Bundestag klar gestellt.
https://www.youtube.com/watch?v=JWwPXNrOIt4
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 2001
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sören74 » Fr 8. Feb 2019, 09:41

Mich würde ja was anderes von der AfD interessieren, nämlich wie sie sich eigentlich vorstellt, in Europa Grenzen abzusichern. Sie spricht zwar immer wieder davon, dass man in Europa die Grenzen sichern müsse, aber wie man das machen soll, da habe ich von der Partei noch keinen konkreten Vorschlag gehört.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Fr 8. Feb 2019, 09:48

Selina hat geschrieben:(07 Feb 2019, 18:41)

Diese rechtsradikale Partei steht nicht unter "Dauerbeschuss der Linken", wie du schreibst, sondern alle Demokraten sehen diese Nationalisten, Rassisten, diese Fremden-, Frauen- und Schwulenfeinde äußerst kritisch. .


Ich sehe das genau so. Und sie steht doch unter Dauerbeschuss der Linken, zumindest ist das offensichtlich. Ich bin Demokrat sehe aber keine Gefahr verbunden mit einer 12,5% Partei im Bundestag, da - wie von mir schon mehrfach nachgewiesen - ein "Umsturz" an der Logistik und anderen unüberwindbaren Hindernissen scheitern würde.

Dass ausgerechnet die SED-Nachfolge vor Rechten warnt ist schon ein bisschen witzig. :D
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76927
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Fr 8. Feb 2019, 09:49

Wolverine hat geschrieben:(08 Feb 2019, 09:48)

Ich sehe das genau so. Und sie steht doch unter Dauerbeschuss der Linken, zumindest ist das offensichtlich. Ich bin Demokrat sehe aber keine Gefahr verbunden mit einer 12,5% Partei im Bundestag, da - wie von mir schon mehrfach nachgewiesen - ein "Umsturz" an der Logistik und anderen unüberwindbaren Hindernissen scheitern würde.

Dass ausgerechnet die SED-Nachfolge vor Rechten warnt ist schon ein bisschen witzig. :D


Bis weit in die CDU steht die AfD unter "Dauerbeschuß" nicht nur von der Linkspartei.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 13480
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Keoma » Fr 8. Feb 2019, 09:50

Alexyessin hat geschrieben:(08 Feb 2019, 09:49)

Bis weit in die CDU steht die AfD unter "Dauerbeschuß" nicht nur von der Linkspartei.


Das wäre auch der Fall, wenn in dieser Truppe keine zwielichtigen Typen herumlaufen würden.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26334
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon relativ » Fr 8. Feb 2019, 09:55

Sören74 hat geschrieben:(08 Feb 2019, 09:41)

Mich würde ja was anderes von der AfD interessieren, nämlich wie sie sich eigentlich vorstellt, in Europa Grenzen abzusichern. Sie spricht zwar immer wieder davon, dass man in Europa die Grenzen sichern müsse, aber wie man das machen soll, da habe ich von der Partei noch keinen konkreten Vorschlag gehört.

Ich denke die würden dafür die Bundeswehr einsetzen wollen, was natürlich eine GG Änderung mit sich ziehen muesste, welche sie nicht hin bekommen werden. Die wieder Einführung der Wehrpflicht würde ihnen die Anzahl der benötigten Bewacher bringen , so wohl die Milchmädchenrechnung. Mit anderen Worten das sind alles Hirngespinste ohne Substanz und den dazu nötigen Intellekt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Fr 8. Feb 2019, 09:55

Alexyessin hat geschrieben:(08 Feb 2019, 09:49)

Bis weit in die CDU steht die AfD unter "Dauerbeschuß" nicht nur von der Linkspartei.


Das ziehe ich gar nicht in Zweifel. Nur ist es bei der Linken ganz offensichtlich. Das ist aber nicht neu. Das war eigentlich schon immer so. Das ist ja auch gut so. Man soll die AfD ruhig kritisieren wegen ihrer "Flügel" und wegen einiger Mitglieder, wegen finanzieller Verfehlungen und wegen Rassismus, Hetze und den vielen anderen Verfehlungen. Für mich geht aber keine Gefahr für die Demokratie ausschließlich von der AfD aus.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Fr 8. Feb 2019, 09:56

Keoma hat geschrieben:(08 Feb 2019, 09:50)

Das wäre auch der Fall, wenn in dieser Truppe keine zwielichtigen Typen herumlaufen würden.


Sehe ich auch so. :thumbup:
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26334
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon relativ » Fr 8. Feb 2019, 10:00

Wolverine hat geschrieben:(08 Feb 2019, 09:55)

Das ziehe ich gar nicht in Zweifel. Nur ist es bei der Linken ganz offensichtlich. Das ist aber nicht neu. Das war eigentlich schon immer so. Das ist ja auch gut so. Man soll die AfD ruhig kritisieren wegen ihrer "Flügel" und wegen einiger Mitglieder, wegen finanzieller Verfehlungen und wegen Rassismus, Hetze und den vielen anderen Verfehlungen. Für mich geht aber keine Gefahr für die Demokratie ausschließlich von der AfD aus.

Stimmt, die viel größere Gefahr geht von den Bürgern aus, die diese Tiefflieger auch noch wählen. :thumbup:
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10195
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Fr 8. Feb 2019, 10:00

Wolverine hat geschrieben:(08 Feb 2019, 09:56)

Sehe ich auch so. :thumbup:


Im Übrigen wird hier regelmäßig von anderen bestätigt, woran die "Machtgelüste" der AfD scheitern würden. Wie gesagt, meine Einstellung zur Demokratie und der Verfassung bescheinigt mir ein ruhiges Gefühl. Die Hürden für eine "Machtergreifung" sind auch für eine AfD zu hoch.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Tick|Trick|und Track

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tick|Trick|und Track » Fr 8. Feb 2019, 10:02

Wolverine hat geschrieben:(08 Feb 2019, 10:00)

Im Übrigen wird hier regelmäßig von anderen bestätigt, woran die "Machtgelüste" der AfD scheitern würden. Wie gesagt, meine Einstellung zur Demokratie und der Verfassung bescheinigt mir ein ruhiges Gefühl. Die Hürden für eine "Machtergreifung" sind auch für eine AfD zu hoch.


Man könnte diese Deine ewige Wiederholungen auch so interpretieren, als dass Du unschlüssige Wähler dahingehend stimulieren willst die AfD doch zu wählen.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 2001
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sören74 » Fr 8. Feb 2019, 10:02

relativ hat geschrieben:(08 Feb 2019, 09:55)

Ich denke die würden dafür die Bundeswehr einsetzen wollen, was natürlich eine GG Änderung mit sich ziehen muesste, welche sie nicht hin bekommen werden. Die wieder Einführung der Wehrpflicht würde ihnen die Anzahl der benötigten Bewacher bringen , so wohl die Milchmädchenrechnung. Mit anderen Worten das sind alles Hirngespinste ohne Substanz und den dazu nötigen Intellekt.


Vorweg, mir ist schon klar, dass Du nicht der Anwalt der AfD bist. ;) Nur was soll dann die Bundeswehr dann machen? Die komplette grüne Grenze überwachen? Und dann?
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26334
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon relativ » Fr 8. Feb 2019, 10:09

Sören74 hat geschrieben:(08 Feb 2019, 10:02)

Vorweg, mir ist schon klar, dass Du nicht der Anwalt der AfD bist. ;) Nur was soll dann die Bundeswehr dann machen? Die komplette grüne Grenze überwachen? Und dann?

Erstmal wird auch die dann aufgestockte Bundeswehr dies nicht leisten können, da sie ja noch andere Aufgaben hat und so hat man wieder Lücken. Ergo wird man so auch nicht ausreichend die illegale Einreise verhindern können. Dies geht wohl nur mit ner Mauer.
Bisher hat sich noch kein AfD Politiker dazu bekannt, aber wenn sie erstmal merken , daß alle anderen Hirngespinste nicht den erwünschten Effekt haben, kommt die Mauer mit 100% Sicherheit in deren "Gespinstpott" ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
sünnerklaas
Beiträge: 3327
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Fr 8. Feb 2019, 10:43

relativ hat geschrieben:(08 Feb 2019, 10:09)

Erstmal wird auch die dann aufgestockte Bundeswehr dies nicht leisten können, da sie ja noch andere Aufgaben hat und so hat man wieder Lücken. Ergo wird man so auch nicht ausreichend die illegale Einreise verhindern können. Dies geht wohl nur mit ner Mauer.
Bisher hat sich noch kein AfD Politiker dazu bekannt, aber wenn sie erstmal merken , daß alle anderen Hirngespinste nicht den erwünschten Effekt haben, kommt die Mauer mit 100% Sicherheit in deren "Gespinstpott" ;)

Die kommt in die politische Mottenkiste - um sie bei Bedarf wieder hervorzuholen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26334
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon relativ » Fr 8. Feb 2019, 10:54

sünnerklaas hat geschrieben:(08 Feb 2019, 10:43)

Die kommt in die politische Mottenkiste - um sie bei Bedarf wieder hervorzuholen.


Der berühmte politische Sicherheitsschrank wenn es argumentativ mal wieder eng wird, oder der Intellekt nicht mitspielt. :thumbup:
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Tomaner
Beiträge: 6731
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Fr 8. Feb 2019, 11:38

Wolverine hat geschrieben:(08 Feb 2019, 09:48)

Ich sehe das genau so. Und sie steht doch unter Dauerbeschuss der Linken, zumindest ist das offensichtlich. Ich bin Demokrat sehe aber keine Gefahr verbunden mit einer 12,5% Partei im Bundestag, da - wie von mir schon mehrfach nachgewiesen - ein "Umsturz" an der Logistik und anderen unüberwindbaren Hindernissen scheitern würde.

Dass ausgerechnet die SED-Nachfolge vor Rechten warnt ist schon ein bisschen witzig. :D


Hättes du auch kein Problem damit, wenn du einen Betrieb hättest, wo 12,5 Prozent der Belegschaft gegen dir arbeiten und deinen Betrieb auch noch in Öffentlichkeit schlecht machen? Wenn sie auch noch ihre Arbeit einstellen, weil z.B. Ausländer in deinen Betrieb das selbe Geld bekommen?

Wer vor allem sind die Linken und warum glaubst du das Demokraten die nicht links stehen AfD nicht kritisieren? Was du vermutlich betreiben willst, ist ein Terroranschlag von Rechts auf den Sozialstaat und soziale Gerechtigkeit. Es gibt doch nur 3 Möglichkeiten: entweder wir haben einen gerechten Sozialstaat, wir haben zuviel oder zu wenig Sozialstaat. Nun es liegen jetzt Vorschläge auf den Tisch, Menschen die mehr als 35 Jahre gearbeitet haben, eine Grundsicherung von ca 900 Euro zu geben. Im Parlament sind dafür Mehrheiten nötig und die ganze rechte Gemeinde läuft dagegen Sturm. Bei genauer Betrachtung würden möglicherweise SPD, Linke und noch Grüne dafür stimmen, während FDP, Union und auch AfD dagegen sein werden. Bei Mehrheiten zählen nicht 12,5 Prozent, sondern kann lediglich eine Stimme betragen. Hätten also bürgerliche und eher linke Parteien ein Patt, könnte auch nur eine AfD Stimme entscheiden, ob Menschen die ein lebenlang gearbeitet haben einigermaßen würdig in Rente sind, oder zur Tafel gehen müssen um mal etwas zwischen die Zähne zu haben. Und? Es werden schon Stimmen der AfD laut, die Flüchtlinge sind daran Schuld, weil der Staat angeblich diesen Zuschuss zur Aufstockung nicht mehr hat. Das alte perverse Lied der AfD, Sündenbock, Arme gegen Flüchtlinge aufhetzen, gegen gerechtere Renten stimmen, Flüchtlinge schuld geben, und auch noch dann Stimmen von denen bekommen wollen, die sie weiter an die Tafel schicken und ihnen weiter die Würde genommen zu haben. Wenn man aktuellen Statistiken glaubt, nimmt man ihnen sogar Jahre ihres Lebens, denn nicht so ausgewogene Ernährung die sich solche Betroffene nur leisten können, läst Lebenserwartung stark sinken!

Du wirst aber nimmer müde, zu schreiben es wäre vollkommen egal welche Mehrheiten es im Bundestag gibt und 12 Prozent AfD obendrauf machen auch nichts aus. Das stimmt nicht und ist eine Lüge, denn verschieden Parteien vertreten auch die verschiedenen Interessen. Und eine AfD vertritt schon mal keine Interessen von Arbeitnehmern und auch nicht die von Ärmeren oder Harz4 Beziehern. Somit ergibt sich im Bundestag keine Mehrheit für soziale Projekte, oder für mehr Gerechtigkeiten und wenn man Umfragen glaubt wird eine SPD dafür sogar noch bitter abgestraft. Mit AfD wählt man soziale Spirale nach unten, wenn es degegen keine linke Mehrheiten gibt.
Tomaner
Beiträge: 6731
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Fr 8. Feb 2019, 11:43

Wolverine hat geschrieben:(08 Feb 2019, 09:55)

Das ziehe ich gar nicht in Zweifel. Nur ist es bei der Linken ganz offensichtlich. Das ist aber nicht neu. Das war eigentlich schon immer so. Das ist ja auch gut so. Man soll die AfD ruhig kritisieren wegen ihrer "Flügel" und wegen einiger Mitglieder, wegen finanzieller Verfehlungen und wegen Rassismus, Hetze und den vielen anderen Verfehlungen. Für mich geht aber keine Gefahr für die Demokratie ausschließlich von der AfD aus.

Nochmal kurz zusammengefasst. wenn man im Parlament keinerlei Mehrheiten mehr für soziale Gerechtigkeiten hat und damit eine Umverteilung von Unten nach Oben weiter geht oder sich sogar noch beschleunigt, hält dies auf Dauer keine Demokratie aus. Genau dafür sind Sündenböcke für AfD so wichtig, sonst müsste sie sich selbst als Ursache durch ihr Stimmverhalten ausmachen.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste