Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21484
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Teeernte » Do 27. Sep 2018, 09:55

Quatschki hat geschrieben:(27 Sep 2018, 09:03)

Wenn wir uns wegen des Meeresspiegels in hundert Jahren oder wegen der Halbwertszeiten von Atommüll in Endlagern Gedanken machen, dann kann man doch auch offen über solche Völkerwanderungen sprechen?
Woher kommt diese Angst vor einer tabulosen Debatte über denkbare Szenarien und Handlungsoptionen?


Dann geht "Schnutze halten!" - weiterdienen ...Prekrass...Ordere de Mufti - ..nicht mehr.

Man müsste mit den polit. Kunden wirklich REDEN... soweit will sich von denen KEINER "runterbeugen". ...>> vielleicht sogar noch mit Ossis debattieren....ja wo kommen wir denn da hin...??
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21484
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Teeernte » Do 27. Sep 2018, 09:58

Quatschki hat geschrieben:(27 Sep 2018, 09:10)

Das sehen die Bevölkerungswissenschaftler sicher anders.


...ob tatsächlich „Völker“ umherzogen oder vielmehr Kriegerverbände auf der Suche nach Beute und Versorgung (annona) waren.
?

https://de.wikipedia.org/wiki/Völkerwanderung
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39254
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Do 27. Sep 2018, 10:08

schokoschendrezki hat geschrieben:(27 Sep 2018, 08:42)

Demnächst (wahrscheinlich) Plattforrm "Juden in der AfD". Hallo? Sagt mal, habt ihr einen an der Birne? https://www.tagesspiegel.de/politik/alternative-fuer-deutschland-juedische-verbaende-entsetzt-ueber-gruppe-juden-in-der-afd/23109388.html Eine Partei, in der es auch mal heißt "Wer Deutschland liebt, ist Antisemit" ....



Wer hätte je behauptet, Juden seien generell intelligent? Das sind Menschen, wie Sie und ich, wie sie uns tagtäglich begegnen, in der gesamten Skala von dumm bis intelligent. Ergo findet sich auch unter den Juden ein Anteil Synapsenschwacher. Diesen Anteil hat die AfD gefunden und nutzt diese Willigen als Instrument zur angeblichen Salonfähigkeit. Das ist doch nichts anderes, als die Betonung von Weidels sexuelle Ausrichtung, oder Wagners Übertritt zum muslimischen Glauben, oder Dembago oder Menga als AfD Aushängeschild, Camouflage.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14577
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schokoschendrezki » Do 27. Sep 2018, 10:11

Julian hat geschrieben:(27 Sep 2018, 08:50)

Wenn Sie den Lügen der Medien glauben, dann müssen Sie natürlich verwundert sein, wenn Sie plötzlich auf etwas stoßen, was nicht in ihr Bild von der AfD passt. Vielleicht sollten Sie deswegen Ihren Medienkonsum überprüfen und Ihr Bild von der AfD korrigieren.

Wie kommen Sie denn darauf, der Spruch, den sie nannten, habe etwas mit der AfD zu tun? Haben Sie das auch aus den Medien? Seien Sie doch nicht so naiv und glauben Sie nicht, da würde nicht gelogen, dass sich die Balken biegen. Die Tagesthemen waren sich ja bekanntlich nicht zu schade, einen Bericht über eine AfD-Demo mit Bildern der Demo der "Adolf-Hitler-Hooligans" auszuschmücken.


Ja. Korrektur. Der Ausspruch "Wer Deutschland liebt, ist Antisemit" kommt nicht aus der AfD. Und das stand auch nicht direkt so in den von mir konsumierten Medien.

Die "Vogelschiss"-Rede dagegen ist hinlänglich und unzweifelhaft belegt. Also ohne jeden Zweifel der Verharmlosungsversuch von Nationasozialismus und Shoah.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39254
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Do 27. Sep 2018, 10:14

sunny.crockett hat geschrieben:(26 Sep 2018, 18:11)

Ich sagte JA, man hat das Recht bei den jeweiligen Regierungen Einfluss zu nehmen. Und jetzt beantworte du meine Frage, was du gegen gegen mehrere hundert Millionen oder vielleich eine Milliarde Flüchtlinge machen willst.


Gar nichts, da sich diese Milliarde zum Einen auf Jahrhunderte verteilt und zum Anderen heute noch gar nicht abschätzbar ist, inwieweit sich ein Klimawandel in seinen Auswirkungen völkerwandernd gegenläufig auswirkt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14577
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schokoschendrezki » Do 27. Sep 2018, 10:21

JJazzGold hat geschrieben:(27 Sep 2018, 10:08)

Wer hätte je behauptet, Juden seien generell intelligent? Das sind Menschen, wie Sie und ich, wie sie uns tagtäglich begegnen, in der gesamten Skala von dumm bis intelligent. Ergo findet sich auch unter den Juden ein Anteil Synapsenschwacher. Diesen Anteil hat die AfD gefunden und nutzt diese Willigen als Instrument zur angeblichen Salonfähigkeit. Das ist doch nichts anderes, als die Betonung von Weidels sexuelle Ausrichtung, oder Wagners Übertritt zum muslimischen Glauben, oder Dembago oder Menga als AfD Aushängeschild, Camouflage.

Die Verwunderung an solchen Phänomenen ist ja auch keineswegs identisch mit der Behauptung oder auch der Behauptung der Behauptung genereller Intelligenz.

Da wo die AfD nicht nur Antisemitusmus und Judenverfolgung verharmlost (wie Gauland in der Vogelschissrede) sondern selbst antisemitische Erzählungen vorträgt (wie der AfD-Mann Gedeon in seinem Buch "Der grüne Kommunismus und die Diktatur der Minderheiten") gehts ja auch in keinster Weise um Menschen jüdischer Herkunft sondern - wie eigentlich immer - ausschließlich um die eigenen Projektionen und Verfolgungsmythen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39254
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Do 27. Sep 2018, 10:34

schokoschendrezki hat geschrieben:(27 Sep 2018, 10:21)

Die Verwunderung an solchen Phänomenen ist ja auch keineswegs identisch mit der Behauptung oder auch der Behauptung der Behauptung genereller Intelligenz.

Da wo die AfD nicht nur Antisemitusmus und Judenverfolgung verharmlost (wie Gauland in der Vogelschissrede) sondern selbst antisemitische Erzählungen vorträgt (wie der AfD-Mann Gedeon in seinem Buch "Der grüne Kommunismus und die Diktatur der Minderheiten") gehts ja auch in keinster Weise um Menschen jüdischer Herkunft sondern - wie eigentlich immer - ausschließlich um die eigenen Projektionen und Verfolgungsmythen.


Sicher, nur um zu durchschauen, dass man nur Mittel zum Zweck ist und entsorgt wird, sobald man seinen Zweck erfüllt hat, dazu bedarf es dann doch einer in Ansätzen vorhandenen Intelligenz.
Insofern ist es ein cleverer Schachzug der AfD, sich einiger williger Juden zu bedienen, um aus der Kritik an einer Etablierung der JAfD generelle Judenfeindlichkeit und Opfermythos zu basteln. Es wird nur nicht funktionieren und dann hat, in Anlehnung an Schiller, dieser Jud seine Arbeit getan, der Jud kann gehen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14577
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schokoschendrezki » Do 27. Sep 2018, 11:19

JJazzGold hat geschrieben:(27 Sep 2018, 10:34)

Sicher, nur um zu durchschauen, dass man nur Mittel zum Zweck ist und entsorgt wird, sobald man seinen Zweck erfüllt hat, dazu bedarf es dann doch einer in Ansätzen vorhandenen Intelligenz.
Insofern ist ein cleverer Schachzug der AfD, sich einiger williger Juden zu bedienen, um aus der Kritik an einer Etablierung der JAfD generelle Judenfeindlichkeit und Opfermythos zu basteln. Es wird nur nicht funktionieren und dann hat, in Anlehnung an Schiller, dieser Jud seine Arbeit getan, der Jud kann gehen.

Eine Art Antisemitismus zweiter Ordnung. Zusammengefasst: "Antisemitismus ist etwas Rufschädigendes. Wird Zeit, dass Menschen jüdischer Herkunft konsequenter gegen Antisemitismus vorgehen". Als wenn die dafür verantwortlich wären, dass der Ruhm und die Ehre der polnischen Nation oder meinetwegen auch der AfD beschädigt wird. Für Jedwabne sind die Polen selbst und für Gauland und Gedeon die AfD selbst verantwortlich.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39254
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Do 27. Sep 2018, 11:39

schokoschendrezki hat geschrieben:(27 Sep 2018, 11:19)

Eine Art Antisemitismus zweiter Ordnung. Zusammengefasst: "Antisemitismus ist etwas Rufschädigendes. Wird Zeit, dass Menschen jüdischer Herkunft konsequenter gegen Antisemitismus vorgehen". Als wenn die dafür verantwortlich wären, dass der Ruhm und die Ehre der polnischen Nation oder meinetwegen auch der AfD beschädigt wird. Für Jedwabne sind die Polen selbst und für Gauland und Gedeon die AfD selbst verantwortlich.


Selbstverständlich sind sie das. Es liegt aber in der Natur der AfD, sich Sündenböcke für die eigene Vorstellung einer gesellschaftlichen Zusammensetzung zu suchen. Da ihr diese heutzutage nicht in ausreichendem Ausmaß geboten wird, etabliert sie präventiv intern kleine Cluster, die nicht nur nach aussen die intern herrschende Vorstellung kaschieren sollen, sondern auch dazu dienen sollen, mittels externer Kritik die jeweilige -feindlichkeit zu konstatieren, um sich dadurch bedingt generell als Verfolgte, durch Medien, Parteien, Organisationen und den AfD unwilligen Bürger per se darstellen zu können und Schuldzuweisungen vornehmen zu können.

Das ist doch alles nichts Neues, Schoko, das Prinzip existiert schon seit tausenden von Jahren, nur ist zwischenzeitlich der sog. “Protestwähler“ nicht klüger geworden.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 7706
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Vongole » Do 27. Sep 2018, 14:36

JJazzGold hat geschrieben:(27 Sep 2018, 10:08)

Wer hätte je behauptet, Juden seien generell intelligent? Das sind Menschen, wie Sie und ich, wie sie uns tagtäglich begegnen, in der gesamten Skala von dumm bis intelligent. Ergo findet sich auch unter den Juden ein Anteil Synapsenschwacher. Diesen Anteil hat die AfD gefunden und nutzt diese Willigen als Instrument zur angeblichen Salonfähigkeit. Das ist doch nichts anderes, als die Betonung von Weidels sexuelle Ausrichtung, oder Wagners Übertritt zum muslimischen Glauben, oder Dembago oder Menga als AfD Aushängeschild, Camouflage.


Bei den Juden in der AfD handelt es sich überwiegend um Russlanddeutsche, eine Bevölkerungsgruppe, um die sich die AfD schon lange bemüht.
Aufgewachsen und sozialisiert in Putins Reich, viele von ihnen mit Sprachproblemen und an ein Schwarz-Weiß-Denken gewöhnt: "Der Feind meines Feindes ist mein Freund". Dass dieser "Freund" offen mit Putin
sympathisiert, vereinfacht die Sache.

Die jüdische Zeitschrift "Jalta" hat dagegen ein Posistionspapier veröffentlicht:

Wir widersprechen der offenkundig von einigen wenigen Jüd*innen vertretenen Auffassung, es könne in jüdischem Interesse sein, sich der AfD anzuschließen, um Einfluss auf ihre Ausrichtung und Politik zu nehmen. Im Gegenteil, wir erachten eine solche Parteinahme als große Gefahr für unsere Sicherheit, für jüdisches und damit untrennbar verbunden für migrantisches Leben in Deutschland. Wir erachten es als Gefahr für die Demokratie.
Denn die AfD ist eine Partei mit faschistischen Tendenzen, deren personelle und ideologische Nähe zu neonazistischen Organisationen seit langem bekannt ist und mit dem sogenannten "Trauermarsch" von Chemnitz eine neue Qualität erreicht hat.

Die Liste der, auch prominenten Unterzeichner, ist bereits sehr lang.
https://www.zeit.de/kultur/2018-09/jude ... ettansicht
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39254
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Do 27. Sep 2018, 14:47

Vongole hat geschrieben:(27 Sep 2018, 14:36)

Bei den Juden in der AfD handelt es sich überwiegend um Russlanddeutsche, eine Bevölkerungsgruppe, um die sich die AfD schon lange bemüht.
Aufgewachsen und sozialisiert in Putins Reich, viele von ihnen mit Sprachproblemen und an ein Schwarz-Weiß-Denken gewöhnt: "Der Feind meines Feindes ist mein Freund". Dass dieser "Freund" offen mit Putin
sympathisiert, vereinfacht die Sache.

Die jüdische Zeitschrift "Jalta" hat dagegen ein Posistionspapier veröffentlicht:


Die Liste der, auch prominenten Unterzeichner, ist bereits sehr lang.
https://www.zeit.de/kultur/2018-09/jude ... ettansicht


Prima Hinweis, danke Vongole, und meines Erachtens die korrekte Art und Weise mit diesen selbsternannten Alibijuden der AfD umzugehen.
Interessanterweise habe ich auch als erstes nachgeblättert, welche Herkunft dieser Dimitri Schulz aufweist und in welchem Umfeld er Mitglieder für seine JAfD sammeln will. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Wolverine » Do 27. Sep 2018, 15:01

JJazzGold hat geschrieben:(27 Sep 2018, 14:47)

Prima Hinweis, danke Vongole, und meines Erachtens die korrekte Art und Weise mit diesen selbsternannten Alibijuden der AfD umzugehen.
Interessanterweise habe ich auch als erstes nachgeblättert, welche Herkunft dieser Dimitri Schulz aufweist und in welchem Umfeld er Mitglieder für seine JAfD sammeln will. ;)


Ich war schon ein wenig geschockt, als ich das gelesen habe.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39254
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Do 27. Sep 2018, 15:17

Wolverine hat geschrieben:(27 Sep 2018, 15:01)

Ich war schon ein wenig geschockt, als ich das gelesen habe.


Ich nicht, es war aufgrund der vorherigen Alibicluster der AfD nur eine Frage der Zeit, wann diese entdecken würde, dass sich der AfD interne Jude eventuell nutzbringend einsetzen lassen könnte. Auf die Russlanddeutschen als verlässliches Wählerklientel hatte sich die AfD mittels Programm und Wahlwerbung ohnehin schon eingeschossen. Dann entdeckte man, dass sich unter diesen auch nützliches Klientel jüdischen Glaubens befindet und setzt das jetzt werbewirksam ein. Wenn die AfD könnte, dann würde sie skrupellos auch parallel einen internen MAfD Verband gründen, aber dazu hat sie etwas zu sehr überzogen.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1732
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Do 27. Sep 2018, 15:35

Alexyessin hat geschrieben:(27 Sep 2018, 08:52)

Sind denn die Dame Kipping und Herr Hofreither Anton denn auf dieser Demonstration gewesen - so wie halt Herr Höcke von der AfD?
Nein sind sie nicht - blöder Whataboutismus der dann nicht mal schlüßig ist.


Nein, sie haben aus sicherer Entfernung zugesehen, wie Radikale mit Zwillen auf Polizisten geschossen haben und ganze Straßenzüge verwüstet haben. Dazu gab es noch Beschimpfungen speziell von Kipping in Richtung Polizei, die an der Eskalation schuld sei, da ihre Linksradikalen Freunde ja generell komplett gegen irgendwelche Gewalt sind.
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1732
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Do 27. Sep 2018, 15:40

Alexyessin hat geschrieben:(27 Sep 2018, 08:52)

Diese Frage stellt sich mir nicht. Ich habe nicht so eine überzogene Paranoia.


Diese Aussage passt zu dir, wieder mal keine Meinung zu einem Thema, wo du hineingegrätscht bist. Soll sich doch die nächste Generation mit dem Problem "Bevölkerungsexplosion", "Milliarden an Flüchtlingen" und "Massensterben" auseinandersetzen. Du hast von nichts gewusst.
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 81169
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Do 27. Sep 2018, 15:42

sunny.crockett hat geschrieben:(27 Sep 2018, 15:35)

Nein,


Also.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 81169
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Do 27. Sep 2018, 15:43

sunny.crockett hat geschrieben:(27 Sep 2018, 15:40)

Diese Aussage passt zu dir, wieder mal keine Meinung zu einem Thema, wo du hineingegrätscht bist. Soll sich doch die nächste Generation mit dem Problem "Bevölkerungsexplosion", "Milliarden an Flüchtlingen" und "Massensterben" auseinandersetzen. Du hast von nichts gewusst.


Das Thema hier ist die AfD und nicht irgendwelche Ängste von dir.
Ich hoffe nämlich, das sich die nächste Generation nicht mit dem Problem AfD rumschlagen muss.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1732
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Do 27. Sep 2018, 15:58

JJazzGold hat geschrieben:(27 Sep 2018, 10:14)

Gar nichts, da sich diese Milliarde zum Einen auf Jahrhunderte verteilt und zum Anderen heute noch gar nicht abschätzbar ist, inwieweit sich ein Klimawandel in seinen Auswirkungen völkerwandernd gegenläufig auswirkt.


dein "gar nichts tun" würde wohl eine humanitäre weltweite Katastrophe mit Massensterben zur Folge haben. Wir reden hier nicht von "auf Jahrhunderte verteilt", sondern von aktuellen Prognosen für die nächsten Jahrzehnte.
Aktuell wächst die Weltbevölkerung etwa um 80 Millionen pro Jahr, es wird also jedes Jahr die Bevölkerung Deutschlands auf den Planeten gesetzt. Die Prognose mit dem Bevölkerungszuwachs in Afrika von 1,3 Millionen geht nicht über Jahrhunderte, sondern die sehen wir in 30 Jahren. In Asien und Lateinamerika ist das gleiche zu erwarten.
Man rechnet bei der UN bis 2100 mit einer Weltbevökerung von ca. 11,5 Milliarden, diese Zahl hat aber einen Haken, denn dabei ist eine Quote von 2 Kindern pro Frau angesetzt. Würde die aktuelle Kinderzahl pro Frau gleich bleiben (also es würde dein "gar nichts ändern" eintreten), wären laut UN 26 Milliarden Menschen 2100 zu erwarten. Diese Zahl ist definitiv nicht mehr auf unserem Planeten zu verkraften, Kriege um Lebensraum, Essen und vor allem Trinkwasser würden wohl die Erde zu einen großen Friedhof machen.

Ich möchte das den nächsten Generationen nicht antun, ich denke du auch nicht, oder?
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
Tomaner
Beiträge: 7862
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Do 27. Sep 2018, 16:10

DarkLightbringer hat geschrieben:(27 Sep 2018, 03:18)

Höcke vertritt liberale NPD-Positionen und der Berufskriminelle Bachmann vertritt konservative Wertsachen. ;)


Was in aller Welt sollen liberale Nazipositionen sein, oder liberale Rassisten? Nazis gehen von einer Volksgemeinschaft aus. Welche politische Feinde wären dann bei liberaler Auslegung volle Mitglieder dieser? Gibt es dann liberale Schutzhaft oder KZ´s?
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1732
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sunny.crockett » Do 27. Sep 2018, 16:10

Alexyessin hat geschrieben:(27 Sep 2018, 15:42)

Also.


Ich sagte in keinem Beitrag, dass es um Mitmarschieren ging, das hast du reingebracht. Es um die Zuordung von Politikern zu Rechts-oder Linksradikalen. Wenn ein Höcke bei der AfD mitmarschiert, kann er natürlich der AfD zugeordnet werden. Wenn eine Kipping die Polizei beschimpft, weil sie gegen die Brandschatzungen, schweren Körperverletzungen und weiterer schwerer Straftaten des Schwarzen Blockes vorgehen, würde ich Kipping den Linksradikalen zuordnen. Punkt.

Aber mit dir (versuchen) zu diskutieren, lohnt sich nicht, mit Ein-Wort-Antworten ist keine sinnvoller Meinungsaustausch möglich.
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast