Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Tomaner
Beiträge: 7862
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mo 6. Apr 2020, 05:07

Frodobert hat geschrieben:(05 Apr 2020, 22:35)

Ich kann mir auch denken wer einer der Nächsten ist.
Fängt mit "M" an und hört mit "n" auf. Er wagte es von einer Trennung des Flügels zu reden. Auch das "plötzliche" zurückrudern könnte zu spät kommen.

Höcke hat ihn fest im nationalistischem Würgegriff.

Was bei Faschisten auch noch sehr beliebt ist, Überfälle auf Kritikern und es den Linken in die Schuhe zu schieben.
sünnerklaas
Beiträge: 5200
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mo 6. Apr 2020, 09:59

Frodobert hat geschrieben:(05 Apr 2020, 22:35)

Ich kann mir auch denken wer einer der Nächsten ist.
Fängt mit "M" an und hört mit "n" auf. Er wagte es von einer Trennung des Flügels zu reden. Auch das "plötzliche" zurückrudern könnte zu spät kommen.

Höcke hat ihn fest im nationalistischem Würgegriff.


Höcke will die ganze Partei und ist bereit, in Kauf zu nehmen, dass dann eben die gesamte Partei vom VS beobachtet wird. Für ihn hat das den Vorteil, dass er so die ganzen "Gemässigten" los ist.

Edit: Meuthen wird kleinlaut. Seine Aufgabe dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 1424
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon streicher » Mo 6. Apr 2020, 13:45

sünnerklaas hat geschrieben:(06 Apr 2020, 09:59)

Höcke will die ganze Partei und ist bereit, in Kauf zu nehmen, dass dann eben die gesamte Partei vom VS beobachtet wird. Für ihn hat das den Vorteil, dass er so die ganzen "Gemässigten" los ist.

Edit: Meuthen wird kleinlaut. Seine Aufgabe dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein.
Er räumt Fehler ein und werde die Diskussion nicht weiter führen. Jup, die Flügelkräfte geben in der AfD den Ton an. Na dann...
Die Zukunft ist Geschichte.
Kohlhaas
Beiträge: 2412
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kohlhaas » Mo 6. Apr 2020, 13:49

sünnerklaas hat geschrieben:(06 Apr 2020, 09:59)

Höcke will die ganze Partei und ist bereit, in Kauf zu nehmen, dass dann eben die gesamte Partei vom VS beobachtet wird. Für ihn hat das den Vorteil, dass er so die ganzen "Gemässigten" los ist.

Das wäre dann ja auch ein Weg, die von Meuthen vorgeschlagene "Trennung" umzusetzen. Aus meiner Sicht ist das endlich mal ein Vorschlag von Meuthen, der nur gute Ergebnisse haben kann, ganz egal wie die Diskussion ausgeht...

1) Wenn die Trennung kommt, steht der sogenannte "Flügel" endlich gut identifizierbar allein da.
2) Wenn es keine Trennung gibt und alle AfDler "bei der Stange bleiben", weitet der Verfassungsschutz die Beobachtung eben auf die ganze Partei aus.
3) Wenn es keine Trennung gibt und "gemäßigte" AfDler deshalb das Handtuch werfen, bleibt von der AfD eben nur noch der sogenannte "Flügel" übrig. Das wäre dann eine "Synthese" der ersten beiden Varianten.

Mir gefallen alle drei Varianten, aber mein Favorit wäre natürlich "3)...".

Ich persönlich beobachte mit großem Interesse, wie die AfD dieses innere Problem lösen wird. Ich hoffe auch, dass es in der "Partei" seriös und mit großer Sorgfalt überdacht und ausdiskutiert wird. Je sorgfältiger, desto besser. Solange die AfD so schön mit sich selbst beschäftigt ist, kann sie wenigstens nicht den Rest der Gesellschaft über Gebühr belästigen.
Frodobert
Beiträge: 604
Registriert: Do 12. Mär 2020, 17:54

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Frodobert » Mo 6. Apr 2020, 13:50

streicher hat geschrieben:(06 Apr 2020, 13:45)

Er räumt Fehler ein und werde die Diskussion nicht weiter führen. Jup, die Flügelkräfte geben in der AfD den Ton an. Na dann...

Die Beobachtung des gesamten AFfD durch den VS ist somit nur noch Formsache.
sünnerklaas
Beiträge: 5200
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mo 6. Apr 2020, 14:04

Kohlhaas hat geschrieben:(06 Apr 2020, 13:49)


3) Wenn es keine Trennung gibt und "gemäßigte" AfDler deshalb das Handtuch werfen, bleibt von der AfD eben nur noch der sogenannte "Flügel" übrig. Das wäre dann eine "Synthese" der ersten beiden Varianten.

Mir gefallen alle drei Varianten, aber mein Favorit wäre natürlich "3)...".


Variante 3 ist bereits erfolgreich in die Wege geleitet: Junge gibt auf, Meuthen ist dabei aufzugeben. Die anderen stoßen ins Horn von Höcke und Kalbitz. Im Flügel gibt man derzeit die "Corona-Rebellen". Und die Lengsfeld beklagt bitter, dass mit Wolfgang Wodarg wieder einmal ein "Andersdenkender" "abgeschaltet" wurde..

Code: Alles auswählen

/www.freiewelt.net/blog/gemeinsame-erklaerung-zur-rechtsstaatlichkeit-in-zeiten-von-covid-19-10080878/


Wodarg gehört mit zu der Fraktion, für die Corona nicht mehr ist, als ein "Schnupfen". Und er ist SPD, was ihn für die AfD natürlich besonders nützlich macht.
Kohlhaas
Beiträge: 2412
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kohlhaas » Mo 6. Apr 2020, 14:20

sünnerklaas hat geschrieben:(06 Apr 2020, 14:04)

Variante 3 ist bereits erfolgreich in die Wege geleitet: Junge gibt auf, Meuthen ist dabei aufzugeben. Die anderen stoßen ins Horn von Höcke und Kalbitz. Im Flügel gibt man derzeit die "Corona-Rebellen". Und die Lengsfeld beklagt bitter, dass mit Wolfgang Wodarg wieder einmal ein "Andersdenkender" "abgeschaltet" wurde..

Code: Alles auswählen

/www.freiewelt.net/blog/gemeinsame-erklaerung-zur-rechtsstaatlichkeit-in-zeiten-von-covid-19-10080878/



Nun, dann bekenne ich freimütig und neutral, dass die AfD endlich mal etwas richtig macht und damit ihrer grundgesetzlich vorgeschriebenen Verantwortung gerecht wird... :D
sünnerklaas
Beiträge: 5200
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mo 6. Apr 2020, 16:58

Kohlhaas hat geschrieben:(06 Apr 2020, 14:20)

Nun, dann bekenne ich freimütig und neutral, dass die AfD endlich mal etwas richtig macht und damit ihrer grundgesetzlich vorgeschriebenen Verantwortung gerecht wird... :D


Auch wegen des Umgangs mit der Corona-Pandemie gibt es gewaltigen Ärger in der Partei. Mitten in einer Pandemie wurde eine Sondersitzung der Bundestagsfraktion durchgesetzt.
Frodobert
Beiträge: 604
Registriert: Do 12. Mär 2020, 17:54

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Frodobert » Mo 6. Apr 2020, 18:47

sünnerklaas hat geschrieben:(06 Apr 2020, 16:58)

Auch wegen des Umgangs mit der Corona-Pandemie gibt es gewaltigen Ärger in der Partei. Mitten in einer Pandemie wurde eine Sondersitzung der Bundestagsfraktion durchgesetzt.

Aus der Quelle:

Dass Hardliner wie Gauland oder Jürgen Pohl in ihren Reden die Pläne der Bundesregierung sogar gelobt haben, sei ein "großes Problem". Man habe sich dadurch erheblich von der Parteibasis entfremdet, lautet der Vorwurf.
:D

Ideologie befiehlt und nicht die Realität. Das muß die AFfD nun den internen Volksfahrrädern und Abtrünnigen einhämmern. Schließlich hat nicht Corona zu befehlen, sondern Corona hat auf die AfD zu hören. Denn nur diese befiehlt, wer pandemiert und wer an was stirbt und so.... :D
sünnerklaas
Beiträge: 5200
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mo 6. Apr 2020, 19:09

Frodobert hat geschrieben:(06 Apr 2020, 18:47)

Aus der Quelle:

:D

Ideologie befiehlt und nicht die Realität. Das muß die AFfD nun den internen Volksfahrrädern und Abtrünnigen einhämmern. Schließlich hat nicht Corona zu befehlen, sondern Corona hat auf die AfD zu hören. Denn nur diese befiehlt, wer pandemiert und wer an was stirbt und so.... :D


Für viele waren die lobenden Worte von Gauland und Pohl ein "Verrat" und eine "Katastrophe". Ebenso wohl auch der Umstand, dass sich die AfDler überwiegend enthalten haben und sich nur ein paar wenige getraut haben, gegen den Gesetzentwurf der Bundesregierung zu stimmen.
In Österreich versucht die FPÖ gerade, Befehle zu erteilen:

"FPÖ fordert "unmittelbare Rückkehr" in Normalbetrieb"

Wobei das bei der FPÖ seit der Ibiza-Affäre von Strache keine Überraschung ist. Bei den FPÖ-Patrioten findet man nichts dabei, wenn man das eigene Land an die Wand fährt oder es ans Ausland verhökert. Ein paar Menschenleben sind auch vollkommen wumpe.
Benutzeravatar
Rautenberger
Beiträge: 1943
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:48

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Rautenberger » Mo 6. Apr 2020, 22:47

In Österreich versucht die FPÖ gerade, Befehle zu erteilen:

"FPÖ fordert "unmittelbare Rückkehr" in Normalbetrieb"

Wobei das bei der FPÖ seit der Ibiza-Affäre von Strache keine Überraschung ist. Bei den FPÖ-Patrioten findet man nichts dabei, wenn man das eigene Land an die Wand fährt oder es ans Ausland verhökert. Ein paar Menschenleben sind auch vollkommen wumpe.


Das ist doch Populismus in Reinform - Es werden immer niedere Instinkte angesprochen:

Ich will jetzt mein Unternehmen wieder aufmachen, egal ob das Alte, Kranke und Behinderte in Lebensgefahr bringt.
Ich will meinen alten Diesel weiterfahren, egal ob das die Gesundheit anderer gefährdet oder spätere Generationen sich mit der Klimakatastrophe rumschlagen müssen.
Ich will keine Flüchtlinge in meinem Land, egal ob die Leute an der türkisch-griechischen Grenze in Lagern verrotten.
Сильному обществу вожди не нужны!
Eine starke Gesellschaft braucht keine Führer!
Это - радость со слезами на глазах...
Tomaner
Beiträge: 7862
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Di 7. Apr 2020, 05:18

Rautenberger hat geschrieben:(06 Apr 2020, 22:47)

Das ist doch Populismus in Reinform - Es werden immer niedere Instinkte angesprochen:

Ich will jetzt mein Unternehmen wieder aufmachen, egal ob das Alte, Kranke und Behinderte in Lebensgefahr bringt.
Ich will meinen alten Diesel weiterfahren, egal ob das die Gesundheit anderer gefährdet oder spätere Generationen sich mit der Klimakatastrophe rumschlagen müssen.
Ich will keine Flüchtlinge in meinem Land, egal ob die Leute an der türkisch-griechischen Grenze in Lagern verrotten.


Was eben auch ein Problem ist, für alle Populisten, sie müssen feststellen, sie sind nicht alleine auf der Welt. Es gibt immer noch AfDler, die Virus in Deutschland im Zusammenhang mit Flüchtlinge nennen um sie die Schuldigen zu nennen. Dazu kommt, Auftritte von Johnson, die AfDler noch geil fanden, befinden sich auf Intensivstation. Und nimmt man EU, es bringt nichts, Virus alleine in Deutschland national zu bekämpfen und selbst wenn es gelänge, er wieder von anderen Ländern zurückkommen würde. Und immer wieder, bleibt dann AfD nur Politik die ihre eigene Anhänger für Dumm erklärt, wie, deutsche Regierung hätte zu spät regiert, sie selbst aber noch für Versammlungen gekämpft, mit allen Abgeordneten. Ihre Vorschläge dann zu 95 Prozent abgeschrieben, kommen dann auch noch 14 Tage später, als auf das wo längst reagiert wurde.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11592
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » Di 7. Apr 2020, 11:28

Vorsicht: Satire! hat geschrieben:Höcke gründet Neue Super-Deutsche Alternative Partei (NSDAP) ...
Höcke, der Meuthens Vorstoß zunächst „töricht und verantwortungslos“ genannt hatte, will als Zeichen des Friedens „den rechten Arm ausstrecken“, um die Partei in diesen schweren Zeiten nicht mit unnötigen Diskussionen zu belasten. ...
In der AfD ist man derweil erleichtert, dass sich Höcke einsichtig zeigt. „Ich denke, damit hat er bewiesen, dass er sich auch ein Stück weit politisch mäßigen kann“, bemerkt der Ehrenvorsitzende Alexander Gauland, „ich bin jedenfalls froh, dass der Flügel ein Vogelschiss in der Geschichte der Partei war – und die NSDAP endlich eine ganz normale Unterorganisation der AfD ist.“
https://www.welt.de/satire/article20707 ... artei.html


So wirklich weit von der Realität scheint das ja nicht (gewesen) zu sein. ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
sünnerklaas
Beiträge: 5200
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Di 7. Apr 2020, 20:35

Rautenberger hat geschrieben:(06 Apr 2020, 22:47)

Das ist doch Populismus in Reinform - Es werden immer niedere Instinkte angesprochen:

Ich will jetzt mein Unternehmen wieder aufmachen, egal ob das Alte, Kranke und Behinderte in Lebensgefahr bringt.
Ich will meinen alten Diesel weiterfahren, egal ob das die Gesundheit anderer gefährdet oder spätere Generationen sich mit der Klimakatastrophe rumschlagen müssen.
Ich will keine Flüchtlinge in meinem Land, egal ob die Leute an der türkisch-griechischen Grenze in Lagern verrotten.


Einen Grund zum Rumopfern, wenn man nicht mehr weiter kommt oder es nicht die gewünschte öffentliche Aufmerksamkeit gibt, dann gibt es andere Instrumente.

Ein Beispiel: Ralf Höcker: Der Medienanwalt und die Phantombedrohung:

Mitte Februar machte sich der 48-jährige, dessen Kanzlei die AfD und prominente Vertreter der Partei wie deren Chefin Alice Weidel zu ihren Mandanten zählt, selbst zum Medien-Thema.

Überraschend trat er als Pressesprecher der ultra-konservativen CDU-Gruppierung Werteunion zurück und gab sein Parteibuch zurück. Begründung: Nicht nur die die Werteunion sei „das Ziel einer konzertierten Verleumdungs- und Beleidigungsaktion“ geworden. Er selbst sei massiv angegangen worden. Die Drohung, so Höcker, „war glaubhaft und unmissverständlich.“

Die Kölner Staatsanwaltschaft begann mit ihren Nachforschungen, dann aber änderte sich deren Richtung. Nachdem die Beamten zunächst wegen Nötigung gegen unbekannt ermittelten, stand plötzlich ein Verfahren gegen Höcker selbst im Raum – wegen Vortäuschung einer Straftat. Nun stellte sie die Arbeit ein.

Quelle: a.a.O.


Tja.
Schnitter
Beiträge: 7989
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Di 7. Apr 2020, 22:01

sünnerklaas hat geschrieben:(07 Apr 2020, 20:35)

Einen Grund zum Rumopfern, wenn man nicht mehr weiter kommt oder es nicht die gewünschte öffentliche Aufmerksamkeit gibt, dann gibt es andere Instrumente.

Ein Beispiel: Ralf Höcker: Der Medienanwalt und die Phantombedrohung:



Tja.


Das sind doch alles die gleichen Lappen....
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8792
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 8. Apr 2020, 01:05

Schnitter hat geschrieben:(07 Apr 2020, 22:01)

Das sind doch alles die gleichen Lappen....

Ich kenne eine alte Geschichte von Achim Borchers:
Nachts schlaffen die Ratten doch!
Kinder müssen natürlich in der Nacht geschützt werden,
aber tagsüber haben Extremisten eben keine Chance.
So einfach ist das!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Tomaner
Beiträge: 7862
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 8. Apr 2020, 01:18

Schnitter hat geschrieben:(07 Apr 2020, 22:01)

Das sind doch alles die gleichen Lappen....

Es ist nur immer das gleiche von mir beschriebene Problem. Wie ich berichtete, ist nicht die Unterschiedlichkeit der Ideologie verschiedener rechter Truppen das Problem der Rechten, sondern der Weg zur Macht. Das bedeutet, Rechtsextreme die auch gewaltbereit sind, halten still, wenn sie glauben, auch durch Richtlinien einer AfD an die Macht kommen zu können. Das Problem innerhalb ist, die müssen auch liefern, was aber alleine auch durch Corinakrise und dadurch abstürzte Umfrageergebnisse nicht so ist. Wir haben also sehr viele Leute, denen es vollkommen egal ist wie sie an die Macht kommen, ob über Leichenberge oder kreidefressende angebliche Demokraten. Wenn für alle sichtbar schon Meuten und Höcke übereinander herfallen, was dann erst mit noch radikaleren rechten Truppen, die bisher still gehalten haben? Wenn also wir wissen, schon Leute vom inzwischen verbotenen Netzwerk Süd über NPD Funktionäre hergefallen sind, wie dann erst über die etwas mehr kreidefressende AfD? Klar, die Opferolle der AfD ist für sie wunderschön, nur eine Zusammenarbeit mit Polizei verbietet sich! Denn die Täter sind dann nicht Linke, sondern Rechte, deren Versprechungen gegenüber ihnen nicht eingehalten werden konnten. So kann man den dummen Anhängern die Lügen von Übergriffen der bösen Linken, die Opferrolle, und angebliche Nichtdemokratie noch verkaufen, nicht aber profisionell aufklärende Polizei und Staatsanwaltschaften. Das Coronavirus deckt nun schonungslos die Alternativlosigkeit, der Partei für Alternativen auf. Ist halt etwas peinlich, wenn AfD Brexitvorbilder wie Johnsons auf Intensiv liegen! Der Virus läst sich nicht weglügen, nicht wegtwittern und bei Ausbruch in 180 Ländern auch nicht nationalistisch bekämpfen! Selbst hätten die AfD " Experten" eine Lösung für Deutschland, wie sollten sie erklären, wie ohne Solidarität in EU oder weltweit, der Virus nicht zurück kommen könnte? Verhältnisse wie in Nordkorea???? Wobei vielleicht eine AfD auf Zahlen von Nordkorea vertrauen könnte, ich nicht!
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8792
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 8. Apr 2020, 01:38

Tomaner hat geschrieben:(08 Apr 2020, 01:18)

Es ist nur immer das gleiche von mir beschriebene Problem. Wie ich berichtete, ist nicht die Unterschiedlichkeit der Ideologie verschiedener rechter Truppen das Problem der Rechten, sondern der Weg zur Macht. Das bedeutet, Rechtsextreme die auch gewaltbereit sind, halten still, wenn sie glauben, auch durch Richtlinien einer AfD an die Macht kommen zu können. Das Problem innerhalb ist, die müssen auch liefern, was aber alleine auch durch Corinakrise und dadurch abstürzte Umfrageergebnisse nicht so ist. Wir haben also sehr viele Leute, denen es vollkommen egal ist wie sie an die Macht kommen, ob über Leichenberge oder kreidefressende angebliche Demokraten. Wenn für alle sichtbar schon Meuten und Höcke übereinander herfallen, was dann erst mit noch radikaleren rechten Truppen, die bisher still gehalten haben? Wenn also wir wissen, schon Leute vom inzwischen verbotenen Netzwerk Süd über NPD Funktionäre hergefallen sind, wie dann erst über die etwas mehr kreidefressende AfD? Klar, die Opferolle der AfD ist für sie wunderschön, nur eine Zusammenarbeit mit Polizei verbietet sich! Denn die Täter sind dann nicht Linke, sondern Rechte, deren Versprechungen gegenüber ihnen nicht eingehalten werden konnten. So kann man den dummen Anhängern die Lügen von Übergriffen der bösen Linken, die Opferrolle, und angebliche Nichtdemokratie noch verkaufen, nicht aber profisionell aufklärende Polizei und Staatsanwaltschaften. Das Coronavirus deckt nun schonungslos die Alternativlosigkeit, der Partei für Alternativen auf. Ist halt etwas peinlich, wenn AfD Brexitvorbilder wie Johnsons auf Intensiv liegen! Der Virus läst sich nicht weglügen, nicht wegtwittern und bei Ausbruch in 180 Ländern auch nicht nationalistisch bekämpfen! Selbst hätten die AfD " Experten" eine Lösung für Deutschland, wie sollten sie erklären, wie ohne Solidarität in EU oder weltweit, der Virus nicht zurück kommen könnte? Verhältnisse wie in Nordkorea???? Wobei vielleicht eine AfD auf Zahlen von Nordkorea vertrauen könnte, ich nicht!

Sorry, aber im Moment hat noch keine rechte Truppe Berlin erobert,
kein neuer Hitler marschiert in München
und wir sind noch ganz weit weg von Weimarer Verhältnissen.
Sie sollten Sich beruhigen!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8792
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 8. Apr 2020, 04:20

Bielefeld09 hat geschrieben:(08 Apr 2020, 01:38)

Sorry, aber im Moment hat noch keine rechte Truppe Berlin erobert,
kein neuer Hitler marschiert in München
und wir sind noch ganz weit weg von Weimarer Verhältnissen.
Sie sollten Sich beruhigen!

Berichten Sie auch von der Geschichte der Ratten die Nachts schlafen.
damit Kinder einfach nur Ruhe finden.
Sie täten Gutes!
Und Sinnvolles!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
sünnerklaas
Beiträge: 5200
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mi 8. Apr 2020, 09:02

Bielefeld09 hat geschrieben:(08 Apr 2020, 01:38)

Sorry, aber im Moment hat noch keine rechte Truppe Berlin erobert,
kein neuer Hitler marschiert in München
und wir sind noch ganz weit weg von Weimarer Verhältnissen.
Sie sollten Sich beruhigen!


Was soll das denn jetzt?

Das Problem, das von einer radikalen Minderheit ausgeht, liegt darin, dass ihre Mitglieder alles auf eine Karte setzen und sich so in Sackgassen begeben, aus denen sie nicht mehr ohne Gesichtsverlust raus können. In ihrer Parallelgesellschaft und Echokammern halten sie die Mehrheit für zu dumm und zu blöd und kommen dann zu dem Schluss, denen mal ordentlich die Meinung zu geigen und sie in die für sie richtige Richtung zu treiben. Nicht umsonst gibt es ja die Metapher von den "Schlafschafen".

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schokoschendrezki und 3 Gäste