Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36303
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Do 15. Feb 2018, 12:01

Mega Maddin hat geschrieben:(15 Feb 2018, 10:59)

Ich sehe es wie Schelm, kenne auch Leute die zwischen AfD und FDP schwankten, damals der FDP den Vorzug gaben, durch die gute Arbeit der AfD im Parlament nun aber künftig AfD wählen wollen, die Personalquerelen unter denen grade die SPD leidet, hat viele abgehalten AfD zu wählen, inzwischen ist das aber kein Thema mehr.


Wer zwischen FDP und AfD schwankt, sollte AfD wählen. Da kann man wenigstens sicher sei , dass sie mit ihrer Wahl in keiner Regierung Schaden anrichten. Mir sind keine AfD Wähler bekannt, ich bin diesem Klientel nur bei Wahlveranstaltungen und an Strassenständen begegnet und habe aufgrund der absurden pro AfD Argumentation darauf verzichtet nähere Bekanntschaft zu machen. Es existiert weder intellektuell, noch kulturell eine Schnittfläche.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Do 15. Feb 2018, 12:06, insgesamt 1-mal geändert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Mega Maddin
Beiträge: 104
Registriert: So 11. Feb 2018, 08:44
Benutzertitel: Schulz!

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Mega Maddin » Do 15. Feb 2018, 12:04

Europa2050 hat geschrieben:(15 Feb 2018, 11:37)

Der typische FDP-Wähler (gibt natürlich auch andere) ist vor allem erstmal Optimist. Er geht davon aus, das er alles schaffen kann und wählt diejenigen, die ihm dazu die geeigneten Rahmenbedingungen erzeugen.

2013 war es die CDU, die einfach aktiver wirkte, als die zu diesem Zeitpunkt chaotische FDP-Führung - die Abwanderer reichten für das Desaster.

Lindner hat genau das „yes we can“ wieder zurück gebracht, Themen wie die zukunftsfähige Aufstellung der Wirtschaft (Digitalisierung), Gesellschaft (Abschaffung Soli) und Menschen (Bildungsoffensive) sind der Garant, das Klientel nicht wieder zu CDU und insbesondere CSU abwandern zu lassen, die besonders in Bayern die gleichen Themen erfolgreich zu besetzen versucht (Stichwort Laptop und Lederhosen).

Die Wählerschaft der AfD speisst sich m.E. eher aus pessimistisch veranlagten Menschen (unabhängig von Bildung und aktuellen Status). Vom „Ich bin Opfer derer, die mir meinen Wohlstand wegnehmen wollen“ ist zum „yes we can“, besser noch „yes I can“ des Liberalen Menschen ein sehr weiter Weg. Nichts desto trotz gewinnt natürlich jeder, der ihn geht, für sich Lebensqualität.

FDP-Wähler sehe ich eher in Austausch mit CDU/CSU oder ggf. SPD, wenn die mal wieder durchdachte Visionen zur Weiterentwicklung der Gesellschaft haben sollten.


Ich habe beides schon gewählt und kenne Leute die im Zwispalt sind, hier im Forum gibt es Leute die offen mit beiden Parteien sympathisieren, auch wenn sie gerne verspottet werden, du brauchst mir was das angeht nicht die Welt zu erklären. Das bürgerliche Lager will in großen Teilen diese Masseneinwanderung nicht, nur hat deswegen (noch) nicht jeder AfD gewählt.

JJazzGold hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:01)

Wer zwischen FDP und AfD schwankt, sollte AfD wählen. Da kann man wenigstens sicher sei , dass sie mit ihrer Wahl in keiner Regierung Schaden anrichten. Mir sind keine AfD Wähler bekannt, ich bin diesem Klientel nur bei Wahlveranstaltungen und Strassenständen begegnet und habe aufgrund der absurden pro AfD Argumentation darauf verzichtet nähere Bekanntschaft zu machen. Es existiert weder intellektuell, noch kulturell eine Schnittfläche.


Ich bin AfD-Wähler, jetzt kennst du einen ;)
Zuletzt geändert von Mega Maddin am Do 15. Feb 2018, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.
Tomaner
Beiträge: 7172
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Do 15. Feb 2018, 12:04

CaptainJack hat geschrieben:(15 Feb 2018, 11:33)

Was schreibst du eigentlich immer für einen Mist? Ich habe das verlinkt, um zu demonstrieren, dass man die von dir benutzte Statistik (in diesem Fall, die der rechten Straftaten) sofort in den Müll werfen kann!


Erstens ist die Erfassung von antisemitischen Straftaten keine aus Brandenburg und dann berührt die Zusammenfassung von Serienstraftäter zu einem Fall, dies überhaupt nicht. Was du betreibst ist, wenn dir koranisches Essen nicht schmeckt, du deutsches in den Müll kippen willst. Und betrachtet man mal deine sogenannten seriösen Quellen, wird doch sofort sichtbar, man erfährt doch gar nicht um was es in Wirklichkeit geht. Dies zieht sich doch von dem Schreiber deiner seriösen Quellen durch wie ein roter Faden. Von einer Claudia Roth die bei einer Demo mitgegenagen ist, an dem fast alle Parteien und auch Gewerkschaften, ihr unterstellt wird, sie stehe hinter einen Tranparent von Antifa, bis eben hin zu diesen Fall. Man erfährt nicht um was es überhaupt ging und alles wird braun angemalt durchgewichst beschrieben. Du und diese rechten Quellen halten das Volk, oder erklären es sogar, zu dummen Trottel denen man nicht alle Fakten nennen darf um sich selbst eine Meinung zu bilden. Es werden bewußt Fakten weggelassen um etwas volllkommen anderes zu suggerieren! Eine braune Mischung von Lügen, Halbwahrheiten, weglassen von Fakten und totaler Verdrehung um was es überhaupt ging.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36303
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Do 15. Feb 2018, 12:05

schelm hat geschrieben:(15 Feb 2018, 11:13)

Die FDP hat das Gros der Mehrstimmen wegen ihrer Positionierung in der Zuwanderungspolitik bekommen. Das kann man, muss man aber nicht ignorieren und sich diese Partei schön saufen, wegen ihrer breit gefächerten Aufstellung.

Sie unterschätzen ganz offensichtlich die Tiefe der Relevanz der Flüchtlingspolitik in der Bevölkerung als das zentrale Thema der letzten Jahre. Ich schätze mal, mindestens 30% haben momentan keinen Sinn dafür unverdrossen den Mast zu streichen, während der Kiel leckgeschlagen ist.


Sie überschätzen die Relevanz Flüchtlingspolitik. Wie Sie den jeweiligen Umfragen leicht entnehmen können, liegt die Relevanz für die Mehrheit der Wähler bei non Flüchtlingsthemen. Weshalb sich die AfD nicht langfristig etablieren wird.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77418
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Do 15. Feb 2018, 12:17

CaptainJack hat geschrieben:(15 Feb 2018, 10:57)

Keine Chance, das ist höchst offiziell!


Das ist überhaupt nicht "höchstoffiziell" Kamerad CJ. Du bringst hier gewaltig was durcheinander - wahrscheinlich sogar bewusst, denn über die Fehlerhaftigkeit in dieser Sache haben wir dir ja schon genug zurückgeschrieben.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4789
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Europa2050 » Do 15. Feb 2018, 12:19

Mega Maddin hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:04)

Ich habe beides schon gewählt und kenne Leute die im Zwispalt sind, hier im Forum gibt es Leute die offen mit beiden Parteien sympathisieren, auch wenn sie gerne verspottet werden, du brauchst mir was das angeht nicht die Welt zu erklären. Das bürgerliche Lager will in großen Teilen diese Masseneinwanderung nicht, nur hat deswegen (noch) nicht jeder AfD gewählt.



Ich bin AfD-Wähler, jetzt kennst du einen ;)


Ooch, ich kenne auf Arbeit einige AfD-Sympatisanten. Soweit ich diese schon vor 2015 kannte, waren sie zumeist eher links gestrickt.

In der Arbeit sind die Kollegen meist gut zu gebrauchen, wenn eintönige Arbeit verlässlich (aber unendlich langsam) gemacht werden muss.

Bei Innovationen oder Projekten kommt man besser ohne sie voran, dafür kann man sich Sicher sein, dass sie es als erstes wussten, wenn es mal hakt.
Und immer beleidigt, wenn man den produktiveren Kollegen mal ein extra Zuckerl zukommen lässt - sie haben ja auch immer einen Grund, warum das bei Ihnen nicht geht.

Und so jemand soll FDP wählen? Nicht mit zwei Promille.

Aber vermutlich bist du ganz anders, mein halbes Duzend ist sicher nicht repräsentativ :?
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77418
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Do 15. Feb 2018, 12:20

Mega Maddin hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:04)
Das bürgerliche Lager will in großen Teilen diese Masseneinwanderung nicht, nur hat deswegen (noch) nicht jeder AfD gewählt.



Sie, also die Bürgerlichen, haben deswegen nicht die Rechtsextreme Partei AfD gewählt, weil sie deren Lügenmärchen bzgl. Masseneinwanderung nicht glauben. Das ist verständlich.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77418
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Do 15. Feb 2018, 12:20

CaptainJack hat geschrieben:(15 Feb 2018, 11:33)

Was schreibst du eigentlich immer für einen Mist? Ich habe das verlinkt, um zu demonstrieren, dass man die von dir benutzte Statistik (in diesem Fall, die der rechten Straftaten) sofort in den Müll werfen kann!


Es geht um ANTISEMITISCHE Straftaten, Kamerad, da brauchst du nicht nochmal mit der Märchenstunde aus Potsdam kommen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Do 15. Feb 2018, 12:22

JJazzGold hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:05)

Sie überschätzen die Relevanz Flüchtlingspolitik. Wie Sie den jeweiligen Umfragen leicht entnehmen können, liegt die Relevanz für die Mehrheit der Wähler bei non Flüchtlingsthemen. Weshalb sich die AfD nicht langfristig etablieren wird.

Sie können den Mast streichen wie Sie wollen, die Realität schleichender Entwicklungen ignorieren, es ändert nichts am leckgeschlagenen Kiel, dann kentert der Kahn halt auf Hochglanz poliert. Im Westen ignoriert man die umfänglichere Realität durch einen Focus auf einen Ausschnitt der selbigen : Wirtschaft, Wohlstand, Konsum.

In der DDR, in Ermangelung dieser drei Aspekte, erfolgte der Rückzug in die Datscha.

Nur vergisst man hier dabei, was diesen Status langfristig bedingt : Das Personal, welches willens und befähigt ist da mitzuziehen, sich zu engagieren, den Focus darauf zu legen, statt auf Vorteilsnahme und arrogant - militante religiöse Überheblichkeit oder vorsintflutliche Einstellungen zur Emanzipation.

Was sagt denn der Hr.Lindner zur Digitalisierung als Konsequenz für den Arbeitsmarkt ? Das wir dafür Millionen Fachkräfte aus dem Nahen Osten und Afrika benötigen ?

Die Zeit arbeitet eindeutig gegen eure Sprechblasen.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JFK » Do 15. Feb 2018, 12:25

CaptainJack hat geschrieben:(14 Feb 2018, 23:33)

Wortgetreue Wiedergabe des MP. Pech gehabt! ... und jetzt lass stecken. :)
http://www.achgut.com/artikel/maerchenl ... istatistik


Ein äußerst unseriöser User der schon mehrmals durch Lug und Betrug aufgefallen ist, schickt mich auf eine äußert unseriöse Seite, diese wiederum schickt mich auf eine Seite die nicht Funktioniert.

Ist das schon Satire?
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Do 15. Feb 2018, 12:27

Tomaner hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:04)

Erstens ist die Erfassung von antisemitischen Straftaten keine aus Brandenburg und dann berührt die Zusammenfassung von Serienstraftäter zu einem Fall, dies überhaupt nicht. Was du betreibst ist, wenn dir koranisches Essen nicht schmeckt, du deutsches in den Müll kippen willst. Und betrachtet man mal deine sogenannten seriösen Quellen, wird doch sofort sichtbar, man erfährt doch gar nicht um was es in Wirklichkeit geht. Dies zieht sich doch von dem Schreiber deiner seriösen Quellen durch wie ein roter Faden. Von einer Claudia Roth die bei einer Demo mitgegenagen ist, an dem fast alle Parteien und auch Gewerkschaften, ihr unterstellt wird, sie stehe hinter einen Tranparent von Antifa, bis eben hin zu diesen Fall. Man erfährt nicht um was es überhaupt ging und alles wird braun angemalt durchgewichst beschrieben. Du und diese rechten Quellen halten das Volk, oder erklären es sogar, zu dummen Trottel denen man nicht alle Fakten nennen darf um sich selbst eine Meinung zu bilden. Es werden bewußt Fakten weggelassen um etwas volllkommen anderes zu suggerieren! Eine braune Mischung von Lügen, Halbwahrheiten, weglassen von Fakten und totaler Verdrehung um was es überhaupt ging.
Übliches Bla, Bla, Blubb, nicht würdig, sich näher damit befassen. Weniger würde wesentlich mehr bedeuten! Bring Substanz rein und nicht stakkatoähnliches Hyperventilieren. Danke!
Alexyessin hat geschrieben:
Das ist überhaupt nicht "höchstoffiziell" Kamerad CJ. Du bringst hier gewaltig was durcheinander - wahrscheinlich sogar bewusst, denn über die Fehlerhaftigkeit in dieser Sache haben wir dir ja schon genug zurückgeschrieben.
Kein Problem, ich gebe dir ja die Chance, zu erklären, warum das nicht höchstoffiziell ist. Also, das Forum wartet! :)
Alexyessin hat geschrieben:
Sie, also die Bürgerlichen, haben deswegen nicht die Rechtsextreme Partei AfD gewählt, weil sie deren Lügenmärchen bzgl. Masseneinwanderung nicht glauben. Das ist verständlich.
Diese Theorie ist falsch! z.B. Die Masseneinwanderung (geht weiter) ist doch nachweislich erfolgt. Verstehe also nicht, was du damit sagen willst!?? :rolleyes:
Alexyessin hat geschrieben:
Es geht um ANTISEMITISCHE Straftaten, Kamerad, da brauchst du nicht nochmal mit der Märchenstunde aus Potsdam kommen.
Bei mir ging es um beides! Außerdem habe ich auch eine Erklärung zu dieser Statistik abgegeben. Für mich wird diese Statistik wahrlich nicht durch "Urdeutsche" gefüttert .... nur soviel.
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Do 15. Feb 2018, 12:29

JFK hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:25)

Ein äußerst unseriöser User der schon mehrmals durch Lug und Betrug aufgefallen ist, schickt mich auf eine äußert unseriöse Seite, diese wiederum schickt mich auf eine Seite die nicht Funktioniert.

Ist das schon Satire?
Die Seite ist nicht deshalb unseriös, weil du die so bezeichnest. Im Gegenteil, es gibt Gründe anzunehmen, dass diese Seite mehr als seriös ist. Warum sollte sie das nicht?
Aber was soll man bei dir noch antworten .... du bist ja nicht unbekannt! :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40250
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Do 15. Feb 2018, 12:30

PeterK hat geschrieben:(14 Feb 2018, 21:06)

Die Ansprache in 3. Person wäre ok. Die Ansprache in 2. Person ("Ihr") finde ich seltsam.
Am 4. Mai werden wir bei Ihnen sein ;).

Der entsprechende Anwender wird sich schon in seiner Welt der personalen Ansprache zurecht finden. ;)

Bei den Reichstagswahlen der noch jungen Republik am 4. Mai 1924 wurde die gemäßigte Mitte geschwächt, während die linken und rechten Ränder zugewannen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77418
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Do 15. Feb 2018, 12:31

CaptainJack hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:27) Danke!Kein Problem, ich gebe dir ja die Chance, zu erklären, warum das nicht höchstoffiziell ist. Also, das Forum wartet! :)


Das wurde dir bereits erklärt. Wir sind keine Bundesbehörde die Nennungen in Bezug auf Jobangebote zu unterlassen hätten. Ganz einfach.

CaptainJack hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:27)
Diese Theorie ist falsch! z.B. Die Masseneinwanderung (geht weiter) ist doch nachweislich erfolgt. Verstehe also nicht, was du damit sagen willst!?? :rolleyes:


Es gibt keine Masseneinwanderung. Das ist das typische Rechtsaußenmärchen, damit man ein Problem erfindet, für das man gebraucht wird.

CaptainJack hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:27)
Bei mir ging es um beides! Außerdem habe ich auch eine Erklärung zu dieser Statistik abgegeben. Für mich wird diese Statistik wahrlich nicht durch "Urdeutsche" gefüttert .... nur soviel.


Antisemitismus. Darum ging es von Anfang an. Das du hier einen auf ethnische Herkunft machen willst ist klar rassistisch. Scham de!
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77418
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Do 15. Feb 2018, 12:32

CaptainJack hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:29)

Die Seite ist nicht deshalb unseriös, weil du die so bezeichnest.


Nein, weil Blogs noch nie eine gute Primärquelle waren. ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36303
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Do 15. Feb 2018, 12:43

Mega Maddin hat geschrieben:(15 Feb 2018, 11:17)

Ja, aber es ist zwecklos Linken das klar zu machen, gerade die SPD wird weiter verlieren wenn sie die Brisanz des Themas nicht (an)erkennt, da hilft alles Gerede von wegen sozialer Gerechtigkeit und echte und falsche Steuergeschenke nicht.


Wer ist hier “die Linken“?

Das ist im Übrigen ein weiterer kapitaler Fehler der AfD, zu glauben sie könne das Adjektiv “links“, wie sich die Adjektive rechtsextrem, antisemitisch und rassistisch problemlos in der AfD verorten lassen, an jedem AfD Kritiker festmachen und diese damit zum Schweigen zu bringen. Diese Haltung vernachlässigt den Fakt, dass die Kritiker der AfD und deren Protagonisten in einer Bandbreite vom äusseren linken Rand, über die politische Mitte von links, liberal und konservativ erstreckt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Mega Maddin
Beiträge: 104
Registriert: So 11. Feb 2018, 08:44
Benutzertitel: Schulz!

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Mega Maddin » Do 15. Feb 2018, 12:59

JJazzGold hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:43)


Wer ist hier “die Linken“?

Das ist im Übrigen ein weiterer kapitaler Fehler der AfD, zu glauben sie könne das Adjektiv “links“, wie sich die Adjektive rechtsextrem, antisemitisch und rassistisch problemlos in der AfD verorten lassen, an jedem AfD Kritiker festmachen und diese damit zum Schweigen zu bringen. Diese Haltung vernachlässigt den Fakt, dass die Kritiker der AfD und deren Protagonisten in einer Bandbreite vom äusseren linken Rand, über die politische Mitte von links, liberal und konservativ erstreckt.


Linke sind für mich Sozen, Grüne und naja, eben Linke, Teile der Union mittlerweile auch.

Europa2050 hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:19)

Ooch, ich kenne auf Arbeit einige AfD-Sympatisanten. Soweit ich diese schon vor 2015 kannte, waren sie zumeist eher links gestrickt.

In der Arbeit sind die Kollegen meist gut zu gebrauchen, wenn eintönige Arbeit verlässlich (aber unendlich langsam) gemacht werden muss.

Bei Innovationen oder Projekten kommt man besser ohne sie voran, dafür kann man sich Sicher sein, dass sie es als erstes wussten, wenn es mal hakt.
Und immer beleidigt, wenn man den produktiveren Kollegen mal ein extra Zuckerl zukommen lässt - sie haben ja auch immer einen Grund, warum das bei Ihnen nicht geht.

Und so jemand soll FDP wählen? Nicht mit zwei Promille.

Aber vermutlich bist du ganz anders, mein halbes Duzend ist sicher nicht repräsentativ :?


Klingt überheblich und abwertend, du musst ein Grüner sein?
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JFK » Do 15. Feb 2018, 13:14

CaptainJack hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:29)

Die Seite ist nicht deshalb unseriös, weil du die so bezeichnest. Im Gegenteil, es gibt Gründe anzunehmen, dass diese Seite mehr als seriös ist. Warum sollte sie das nicht?.....blabla


Weil sie nicht liefert, was sie verspricht?? :rolleyes:
Rechtseumel können sich sicherlich das nicht vorhandene im geiste vorstellen, ihr lebt ja ehh schon in einer alternativen Realität, ich geh da den alt bewährten weg der Prüfung.

Strange übrigens, das keiner der Rechtseumel im weiten Internet es geschaft hat, da ein Screenshot zu machen, wirkt auf mich wie Halbgare Märchen der Nazirelativierer :)
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Do 15. Feb 2018, 13:17

Alexyessin hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:31)

Es gibt keine Masseneinwanderung. Das ist das typische Rechtsaußenmärchen, damit man ein Problem erfindet, für das man gebraucht wird.

Sondern ?
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77418
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Do 15. Feb 2018, 13:19

schelm hat geschrieben:(15 Feb 2018, 13:17)

Sondern ?


Flüchtlingsaufnahme :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste