Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3114
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon conscience » Fr 1. Jan 2021, 18:39

Die Schande für Deutschland macht weiter :D

COTTBUS - Angriff auf Polizisten bei Party von AfD-Politikerin

Die Staatsverächter- und Staatszersetzer-Partei muss verschwinden.
Als die Polizei am Sonntagnacht in eine Cottbuser Wohnung kam, feierten dort neun Personen – mit Alkohol und Feuerwerk. Ein wütender Mann attackierte unvermittelt einen Beamten, kniete sich auf ihn und würgte ihn.

Quelle: FAZ klick


Fazit
Die AfD ist keine Alternative, sondern Deutschlands-Schandpartei.
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45229
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon frems » Mi 13. Jan 2021, 16:46

Paar Details zum feinen Freiherr von Lützow.

Von Lützow habe mehrfach gedroht, er „werde jeden allemachen, der dieses Zimmer betreten“ wolle, sagte Stübgen. In dem Zimmer seien seine Lebensgefährtin und ihr Kind. Der AfD-Politiker habe gesagt, er sei Mitglied im Innenausschuss und der Einsatz werde für die Beamten „ein Nachspiel“ haben. Schließlich habe von Lützow erklärt, er sei acht Jahre als Soldat im Kosovo im Einsatz gewesen und damit auf eine militärische Ausbildung verwiesen.

„Dies ist von den Beamten als ernsthafte Bedrohung wahrgenommen worden“, betonte Stübgen. Daraufhin sei gegen von Lützow, der sich im März zudem wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung vor dem Amtsgericht Potsdam verantworten muss, Anzeige wegen des Verdachts der Bedrohung und Nötigung von Beamten gestellt worden. Zwei weitere Gäste der Party seien in Gewahrsam genommen worden, nachdem sie Beamte tätlich angegriffen und verletzt hätten.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... tiker.html

Acht Jahre im Kosovo, so so. Sehr glaubwürdig. Und Steuerhinterziehung darf auch nicht fehlen. An sich erfüllt er ja fast alle Kriterien, um so langsam in Richtung Bundesvorstand zu wechseln.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5858
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon King Kong 2006 » Do 14. Jan 2021, 11:23

Zur Destablisierung demokratischer Gesellschaften hat sich die Story von der gestohlenen Wahl, siehe USA, als ein Mittel dafür bereits bewährt.

AfD wie Trump

Die Mär von der gestohlenen Wahl

Die AfD wittert ein Komplott: Die etablierten Parteien planten angeblich einen groß angelegten Wahlbetrug. Ähnlich wie US-Präsident Trump versucht sie, das Vertrauen in demokratische Prozesse zu zerstören.


Der AfD-Abgeordnete Robert Farle wetterte daraufhin vom Rednerpult des Plenums: "Diese ganze Pandemie ist ein Schwindel." Die Neuregelungen zur Briefwahl gebe es nur, "um den größten Wahlbetrug dieses Landes im nächsten Jahr durchzuführen." Gegenüber dem ARD-Magazin Kontraste erklärt Farle: "An welchen Stellen dieser Betrug dann auftreten wird, werden wir am Wahltag ja dann erleben."

https://www.tagesschau.de/investigativ/ ... g-101.html


Kommt irgendwie bekannt vor. Ab 2015 dachte ich noch, das eine Wahl der AfD irgendwie legitim wäre. Als Protestwahl. Ich gehöre auch zu den Kritikern Merkels in Punkto Flüchtlingskrise. Die AfD hat sich aber - für mich - spätestens in einer Krisensituation (hier die Pandemie) als kompletter Versagerverein erwiesen. Was die an Leuten anzieht, bewußt verrückte Sachen propagiert ist eine Beleidigung jeder Intelligenz, wie hoch sie auch sein mag und eine Gefahr für demokratische Gesellschaften.

Hätte sie konstruktiv als wahre Alternative gearbeitet, würde ich das anders sehen. Beim Versuch sich derart abzugrenzen hat sie aber Grenzen und Manöver überschritten und gefahren, die sie meines Erachtens völlig indiskutabel gemacht hat. Schade. Ich glaube, daß Leute wie Meuthen das auch nicht mehr hinbekommen. Der steht am Ende wie Lucke und Petry vor Geistern, die er mit rief. Sollte er nicht den Richtungsstreit gewinnen wird die AfD der politischer Arm von Querdenkern, Impfgegnern, Reptiloiden, Chemtrailkritiern, Rechtsradikalen, Nazi-Hippies, germanische Medizinanhängern usw. Dabei hätte sie das Potential gehabt eine rechtskonservative bürgerliche Alternative zu sein. Nicht zu unrecht.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
sünnerklaas
Beiträge: 7481
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Do 14. Jan 2021, 11:46

King Kong 2006 hat geschrieben:(14 Jan 2021, 11:23)

Zur Destablisierung demokratischer Gesellschaften hat sich die Story von der gestohlenen Wahl, siehe USA, als ein Mittel dafür bereits bewährt.





Kommt irgendwie bekannt vor. Ab 2015 dachte ich noch, das eine Wahl der AfD irgendwie legitim wäre. Als Protestwahl. Ich gehöre auch zu den Kritikern Merkels in Punkto Flüchtlingskrise. Die AfD hat sich aber - für mich - spätestens in einer Krisensituation (hier die Pandemie) als kompletter Versagerverein erwiesen. Was die an Leuten anzieht, bewußt verrückte Sachen propagiert ist eine Beleidigung jeder Intelligenz, wie hoch sie auch sein mag und eine Gefahr für demokratische Gesellschaften.

Hätte sie konstruktiv als wahre Alternative gearbeitet, würde ich das anders sehen. Beim Versuch sich derart abzugrenzen hat sie aber Grenzen und Manöver überschritten und gefahren, die sie meines Erachtens völlig indiskutabel gemacht hat. Schade. Ich glaube, daß Leute wie Meuthen das auch nicht mehr hinbekommen. Der steht am Ende wie Lucke und Petry vor Geistern, die er mit rief. Sollte er nicht den Richtungsstreit gewinnen wird die AfD der politischer Arm von Querdenkern, Impfgegnern, Reptiloiden, Chemtrailkritiern, Rechtsradikalen, Nazi-Hippies, germanische Medizinanhängern usw. Dabei hätte sie das Potential gehabt eine rechtskonservative bürgerliche Alternative zu sein. Nicht zu unrecht.


Die Klientel kann eben nur eines: abschreiben und Vorgegebenes nachplappern. Liegt auch und vor allem am Freund/Feind-Denken.
Ich empfehle dazu mal den Vortrag von der von mir sehr geschätzten Liane Bednarz vom Oktober 2018 bei der Stiftung Demokratie Saarland. Er dauert gut eine Stunde, ist aber sehr gut strukturiert und auch sehr gut vorgetragen. Ganz besonders ans Herz lege ich mal die letzten 15 Minuten - da geht es auch darum, wie man mit solchen Leuten umgehen sollte, wie es gelingt, zu erkennen, welche Leute wackeln und dabei sind, sich aus diesen Kreisen zu verabschieden. Denen sollte man Brücken bauen.

https://www.youtube.com/watch?v=3vEWYcKz0jk
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 15830
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sören74 » Fr 15. Jan 2021, 13:06

Die AfD von Sachsen-Anhalt meint gerade einen auf Trump machen zu müssen:

"Der AfD-Abgeordnete Robert Farle wetterte daraufhin vom Rednerpult des Plenums: "Diese ganze Pandemie ist ein Schwindel." Die Neuregelungen zur Briefwahl gebe es nur, "um den größten Wahlbetrug dieses Landes im nächsten Jahr durchzuführen.""

https://www.tagesschau.de/investigativ/ ... g-101.html
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24493
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Teeernte » Fr 15. Jan 2021, 13:11

Sören74 hat geschrieben:(15 Jan 2021, 13:06)

Die AfD von Sachsen-Anhalt meint gerade einen auf Trump machen zu müssen:

"Der AfD-Abgeordnete Robert Farle wetterte daraufhin vom Rednerpult des Plenums: "Diese ganze Pandemie ist ein Schwindel." Die Neuregelungen zur Briefwahl gebe es nur, "um den größten Wahlbetrug dieses Landes im nächsten Jahr durchzuführen.""

https://www.tagesschau.de/investigativ/ ... g-101.html



Wer trotz Infektion arbeiten gehen MUSS - kann die Aufregung um C. garnicht verstehen.... (Mit Wissen des Gesundheitsamtes)

DAS muss doch dann wirklich ein Schwindel sein....?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14442
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » Fr 15. Jan 2021, 13:38

Sören74 hat geschrieben:(15 Jan 2021, 13:06)

Die AfD von Sachsen-Anhalt meint gerade einen auf Trump machen zu müssen:

"Der AfD-Abgeordnete Robert Farle wetterte daraufhin vom Rednerpult des Plenums: "Diese ganze Pandemie ist ein Schwindel." Die Neuregelungen zur Briefwahl gebe es nur, "um den größten Wahlbetrug dieses Landes im nächsten Jahr durchzuführen.""

https://www.tagesschau.de/investigativ/ ... g-101.html

Ach ja, wen wundert's?

Das sind halt die immer gleichen Spinnereien der Rechtspopulisten weltweit. Wer versucht, so "vorzubeugen", dürfte sich darüber im Klaren sein, dass die eigenen Positionen keinesfalls mehrheitsfähig sind.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6278
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Fliege » Sa 23. Jan 2021, 13:00

"Ein Bericht des Berliner Verfassungsschutzes sieht bei der AfD keine Verfassungsfeindlichkeit" (Berliner Zeitung online, 20. Januar 2021).

Wer hätte solch eine unmissverständliche Klarstellung aus Berlin, der Hauptstadt des bösen Blicks, erwartet?
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Don Alphonso: "2021 wird ein scheußliches Jahr".
Senexx

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Senexx » Mi 27. Jan 2021, 09:13

Fliege hat geschrieben:(23 Jan 2021, 13:00)

"Ein Bericht des Berliner Verfassungsschutzes sieht bei der AfD keine Verfassungsfeindlichkeit" (Berliner Zeitung online, 20. Januar 2021).

Wer hätte solch eine unmissverständliche Klarstellung aus Berlin, der Hauptstadt des bösen Blicks, erwartet?


Das wussten wir auch ohne Verfassungsschutz.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6278
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Fliege » Mi 27. Jan 2021, 22:10

Senexx hat geschrieben:(27 Jan 2021, 09:13)

Das wussten wir auch ohne Verfassungsschutz.

Und nun liegt das gemeinhin Bekannte auch schriftlich und amtlich gestempelt vor.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Don Alphonso: "2021 wird ein scheußliches Jahr".
Senexx

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Senexx » Mi 27. Jan 2021, 23:50

Fliege hat geschrieben:(27 Jan 2021, 22:10)

Und nun liegt das gemeinhin Bekannte auch schriftlich und amtlich gestempelt vor.

Der klassische Weg, dieses unerwünschte Ergebnis zu beseitigen, wäre, den Verfassungsschutzchef amtszuentheben.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10333
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Vongole » Do 28. Jan 2021, 00:01

Senexx hat geschrieben:(27 Jan 2021, 09:13)

Das wussten wir auch ohne Verfassungsschutz.

Donnerwetter, woher das denn?

Die AfD muss in ihrem Rechtsstreit gegen das Bundesamt für Verfassungsschutz einen weiteren Dämpfer hinnehmen. Das Verwaltungsgericht Köln hat entschieden, dass es keine Zwischenregelung fällen wird, wonach der Verfassungsschutz die Partei bis auf Weiteres nicht als Rechtsextremismus-Verdachtsfall einstufen und beobachten kann. Das teilte das Gericht am Mittwochabend mit.
(..)
Gefallen lassen müsste sich die Partei aber, dass normale Mitglieder der AfD bereits beobachtet werden könnten, und zwar auch mit nachrichtendienstlichen Mitteln – also dem Einsatz von V-Leuten, Observationen oder Telefonüberwachungen.
Es bestehe »grundsätzlich ein erhebliches öffentliches Interesse an einer Beobachtung nach einer Einstufung als Verdachtsfall«, argumentierte das Gericht. Schließlich gehe es »um den Schutz der freiheitlichen demokratischen Grundordnung, die von den Verfassungsschutzbehörden zu verteidigen« sei. Gegen die Entscheidung kann die AfD noch Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Münster einlegen.
https://www.spiegel.de/politik/afd-klag ... 04ca598de8

Vermutlich ist die Berliner AfD die einzige Ausnahme in dem Haufen, allein dazu fehlt nicht nur mir der Glaube.
Stein1444
Beiträge: 314
Registriert: Do 22. Jun 2017, 11:32

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Stein1444 » Do 28. Jan 2021, 01:20

Fliege hat geschrieben:(27 Jan 2021, 22:10)

Und nun liegt das gemeinhin Bekannte auch schriftlich und amtlich gestempelt vor.


Schriftlich Vielleicht Amtlich nicht da es ein interner Bericht war. Ich bin mir nicht mal sicher ob das überhaupt die Ansicht von mehreren war oder einer Einzelperson innerhalb der Behörde.

Grade da es anscheinend als erstes in der Jungen Freiheit veröffentlicht wurde.
Bernd Höcke :D

Ich habe eine Isolierte Rechtschreibschwäche. Ich gebe mein bestes keine Fehler zu machen.

Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber niemand hat das Recht auf eigene Fakten
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6278
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Fliege » Do 28. Jan 2021, 01:29

Stein1444 hat geschrieben:(28 Jan 2021, 01:20)

Schriftlich Vielleicht Amtlich nicht da es ein interner Bericht war. Ich bin mir nicht mal sicher ob das überhaupt die Ansicht von mehreren war oder einer Einzelperson innerhalb der Behörde.

Grade da es anscheinend als erstes in der Jungen Freiheit veröffentlicht wurde.

Was hat die Zeitschrift Junge Freiheit mit Vorgängen beim Berliner Verfassungsschutz zu tun?
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Don Alphonso: "2021 wird ein scheußliches Jahr".
Stein1444
Beiträge: 314
Registriert: Do 22. Jun 2017, 11:32

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Stein1444 » Do 28. Jan 2021, 01:44

Fliege hat geschrieben:(28 Jan 2021, 01:29)

Was hat die Zeitschrift Junge Freiheit mit Vorgängen beim Berliner Verfassungsschutz zu tun?


Das ich davon ausgehen kann das jemand der illegal Interner des Verfassungsschutzes veröffentlicht und dafür die Junge Freiheit wählt nicht die Nötige Objektivität hat zu beurteilen ob die AFD Verfassungskonform ist.

Daher sollte derjenige der den Bericht veröffentlicht hat und der Schreiber ein und die selbe Person sein bin ich mir nicht sicher ob der Bericht das Papier wert ist auf dem er steht.
Bernd Höcke :D

Ich habe eine Isolierte Rechtschreibschwäche. Ich gebe mein bestes keine Fehler zu machen.

Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber niemand hat das Recht auf eigene Fakten
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6278
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Fliege » Do 28. Jan 2021, 02:13

Stein1444 hat geschrieben:(28 Jan 2021, 01:44)

Das ich davon ausgehen kann das jemand der illegal Interner des Verfassungsschutzes veröffentlicht und dafür die Junge Freiheit wählt nicht die Nötige Objektivität hat zu beurteilen ob die AFD Verfassungskonform ist.

Daher sollte derjenige der den Bericht veröffentlicht hat und der Schreiber ein und die selbe Person sein bin ich mir nicht sicher ob der Bericht das Papier wert ist auf dem er steht.

Ich würde Verschwoerungstheorien keinen Glauben schenken.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Don Alphonso: "2021 wird ein scheußliches Jahr".
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3114
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon conscience » Mi 10. Feb 2021, 17:11

Josef Schuster, Vorsitzender des Zentralrates der Juden in Deutschland, redet Klartext: "AfD nutzt Juden als Feigenblatt" und bringt es mit der Aussage die gebärdet sich "nur zerstörerisch und gegen diese Demokratie gerichtet". Quelle: jüdische-allgemeine.de klick

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, geht davon aus, dass die AfD sich nur aus taktischen Gründen »besonders proisraelisch« zeigt. »Das ist nicht nur billig. Das ist verachtenswert. Das Interesse der AfD an Juden reicht nicht weiter, als uns als Feigenblatt zu nutzen für die eigene Demagogie«, sagte Schuster in einem Interview mit der »Süddeutschen Zeitung« (Mittwoch).

Erbärmlicher geht’s wohl kaum noch.

Und:
Zugleich verwahrt sich der Zentralratspräsident gegen Kritik aus Kulturinstitutionen wie dem Goethe-Institut, dem Deutschen Theater und der Bundeszentrale für politische Bildung, Kritik an Israel werde hierzulande unterdrückt und vorschnell als antisemitisch tabuisiert.
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Senexx

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Senexx » Mi 10. Feb 2021, 17:25

conscience hat geschrieben:(10 Feb 2021, 17:11)

Zugleich verwahrt sich der Zentralratspräsident gegen Kritik aus Kulturinstitutionen wie dem Goethe-Institut, dem Deutschen Theater und der Bundeszentrale für politische Bildung, Kritik an Israel werde hierzulande unterdrückt und vorschnell als antisemitisch tabuisiert.


Goethe-Institut und BZpolB sagen, Kritik an Israel werde hierzulande unterdrückt und als antisemitisch tabuisiert?

Kann ich kaum glauben, dass so was bei uns möglich ist.
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3114
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon conscience » Mi 10. Feb 2021, 17:31

@Senexx

Glauben können Sie gerne in der Kirche :D
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Benutzeravatar
Erstgeborener
Beiträge: 7501
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:22
Benutzertitel: Polizeigewaltbefürworter
Wohnort: Haus mit Dach und Wänden

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Erstgeborener » So 21. Feb 2021, 00:38

Tomaner hat geschrieben:(27 Oct 2015, 15:24)

Die AfD sind also gute Leute? Für wen? Für alle die Arbeitnehmer hassen und ihnen das Fell über die Ohren ziehen wollen und auspressen wie eine Zitrone? Es sind gute Leute, die wenn Manager und Unternehmer versagen, dies an den Arbeitnehmern auslassen wollen um ihnen den sozialen Boden unter den Füßen wegziehen wollen. Diese Partei muß von deutschen Arbeitnehmern mit allen erlaubten mitteln knallhart bekämpft werden, den die ist eine Gefahr für den sozialen Frieden und hat längst den klassenkampf von oben nach unten eröffnet.


Zu diesem Zeitpunkt war die Aussage nicht mehr als Blödsinn.
"Geh zurück in dein eigenes Land!"

Marge Simpson

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste