Neuseeland Attentat

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Wolverine » Fr 15. Mär 2019, 15:30

Jekyll hat geschrieben:(15 Mar 2019, 15:26)

Erbärmlich. Es geht um diese geschmacklose Äusserung von dir:
"Auf der anderen Seite haben jetzt mal Muslime erlebt, was ihre "Brüder" mit ihrem Fanatismus anrichten."


Was soll daran erbärmlich sein? Ist es nicht so, dass normalerweise die Opfer in europäischen Rechtsstaaten zu finden und keine Muslime sind?
Darf man nicht erwähnen, dass es dies mal umgekehrt war? In was für einer Welt lebst Du eigentlich?
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40459
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 15. Mär 2019, 15:32

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Mar 2019, 15:15)

Nein.
Wenn ich alle meine, gehe ich an einen öffentlichen Platz. Wenn ich Muslime meine, gehe ich in eine Moschee. Der Anschlag galt eindeutig Muslimen. Da gibt es nichts schönzureden, das sei ein Anschlag auf alle. Christen oder Atheisten konnte man in besagter Moschee kaum erwarten.

Natürlich gibt es eine bestimmte Intention des Täters. Die uneingeschränkte Solidarität, von der in solchen Fällen auf der Gegenseite oftmals die Rede ist, ist eine andere Intention.
Das bedeutet, die Herangehensweise ist nicht die gleiche.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Vongole » Fr 15. Mär 2019, 15:37

Orbiter1 hat geschrieben:(15 Mar 2019, 15:30)

Ja genau, Betroffenheit und Kondolenz müssen reichen. Lasst uns bloß nicht über die Täter, ihre Motive und den Nährboden sprechen aus dem ihr Hass erwächst.


Man kann und sollte darüber sprechen, aber eben nicht auf diese Weise, wie es einige tun.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Jekyll » Fr 15. Mär 2019, 15:38

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Mar 2019, 15:27)

Das, was für den Täter naheliegend und konkret ist, macht sich die Regierung aber nunmal nicht zu eigen.
Das tue ich auch nicht. Aber zu einer objektiven Betrachtungsweise gehört es nun mal auch, die Beweggründe des Attentäters zu analysieren und nicht willkürlich eigene Interpretationen und Sichtweisen hineinzuprojizieren.

Ein Terror-Anschlag ist das Konkrete, der "hard fact", die Intention dazu ist der "soft fact".
Und genau diese Intention des Attentäters hat eine ganz bestimmte, definierte Ausrichtung. Und die galt bestimmt nicht "den Menschen".
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4847
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Europa2050 » Fr 15. Mär 2019, 15:39

Orbiter1 hat geschrieben:(15 Mar 2019, 15:30)

Ja genau, Betroffenheit und Kondolenz müssen reichen. Lasst uns bloß nicht über die Täter, ihre Motive und den Nährboden sprechen aus dem ihr Hass erwächst.


Da kennst Du mich aber schlecht, nur sind in einem solchen Strang „Betroffenheit und Kondolenz“ erstes Gebot.

Ob diese Kreatur(en), die sich ganz individuell außerhalb dessen gestellt hat, was ich als Mensch bezeichnen würde, es wert ist, über sie zu diskutieren, muss jeder selbst entscheiden.

Und die Hintergründe etc. sind für mich Thema für das 2-er Forum, da es die Sch... in Deutschland genau so gibt und uns da mehr betrifft.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Vongole » Fr 15. Mär 2019, 15:43

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Mar 2019, 15:30)

Dieses „ein Attentat gegen alle Menschen“ geht mir etwas auf den Sack. :x


In gewisser Weise richtet sich das Attentat gegen alle Menschen, nämlich gegen eine freie, offene, zivilisierte Gesellschaft.
Das war bei Breivik der Fall, bei dem Terroranschlag auf die Synagoge von Pittsburgh, beim Terroranschlag in Paris.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40459
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 15. Mär 2019, 15:47

Jekyll hat geschrieben:(15 Mar 2019, 15:38)

Das tue ich auch nicht. Aber zu einer objektiven Betrachtungsweise gehört es nun mal auch, die Beweggründe des Attentäters zu analysieren und nicht willkürlich eigene Interpretationen und Sichtweisen hineinzuprojizieren.
Da geht es eher um den Standpunkt. Unabhängig davon werden sich die Profiler schon um die Beweggründe des Attentäters kümmern - bis hin zur Frage, was er zu Mittag gegessen hat.

Und genau diese Intention des Attentäters hat eine ganz bestimmte, definierte Ausrichtung. Und die galt bestimmt nicht "den Menschen".

Die Intention des Attentäters ja, die des Rechts ist allgemeiner und zugleich präziser.
Wenn in einem bestimmten Dorf ein Kriegsverbrechen ausgeübt wird und das internationale Recht von einem "Verbrechen gegen die Humanität" spricht, dann sagt man ja auch nicht, wieso, das Nachbardorf ist nicht betroffen, aber ebenso "human", ein Verbrechen könne also gar nicht inhuman sein, weil es nicht alle Dörfer bzw. nicht die gesamte Menschheit betrifft.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Wolverine » Fr 15. Mär 2019, 15:53

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Mar 2019, 15:47)

Da geht es eher um den Standpunkt. Unabhängig davon werden sich die Profiler schon um die Beweggründe des Attentäters kümmern - bis hin zur Frage, was er zu Mittag gegessen hat.


Die Intention des Attentäters ja, die des Rechts ist allgemeiner und zugleich präziser.
Wenn in einem bestimmten Dorf ein Kriegsverbrechen ausgeübt wird und das internationale Recht von einem "Verbrechen gegen die Humanität" spricht, dann sagt man ja auch nicht, wieso, das Nachbardorf ist nicht betroffen, aber ebenso "human", ein Verbrechen könne also gar nicht inhuman sein, weil es nicht alle Dörfer bzw. nicht die gesamte Menschheit betrifft.


Muss man die Beweggründe eigentlich noch erörtern? Die sind doch offensichtlich, oder täusche ich mich da?
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Audi
Beiträge: 6480
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Audi » Fr 15. Mär 2019, 15:57

In der Regel finden Anschläge auf christliche Einrichtungen statt.
Nepal, Philippinen, Pakistan, Ägypten usw...
Diesmal hat es eine Moschee getroffen.
Dieses dämlich es Glaubens Gedöns wird noch mehr Menschen ins Grab bringen.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Cat with a whip » Fr 15. Mär 2019, 15:59

Audi hat geschrieben:(15 Mar 2019, 15:57)

In der Regel finden Anschläge auf christliche Einrichtungen statt.
Nepal, Philippinen, Pakistan, Ägypten usw...
Diesmal hat es eine Moschee getroffen.
Dieses dämlich es Glaubens Gedöns wird noch mehr Menschen ins Grab bringen.


Ablenken und dann die Opfer zu Tätern machen. So kennt man die Nazi-Propaganda.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Audi
Beiträge: 6480
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Audi » Fr 15. Mär 2019, 16:01

Cat with a whip hat geschrieben:(15 Mar 2019, 15:59)

Ablenken und dann die Opfer zu Tätern machen. So kennt man die Nazi-Propaganda.

Hast du eine Leseschwäche? Welche Opfer habe ich jetzt zu Tätern gemacht?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40459
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 15. Mär 2019, 16:02

Wolverine hat geschrieben:(15 Mar 2019, 15:53)

Muss man die Beweggründe eigentlich noch erörtern? Die sind doch offensichtlich, oder täusche ich mich da?

Die Motive des Attentäters sind derzeit kaum umstritten. Die Frage war aber, in welcher Pauschalität dieser Anschlag verurteilt werden könnte oder sollte.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Wolverine » Fr 15. Mär 2019, 16:07

Cat with a whip hat geschrieben:(15 Mar 2019, 15:59)

Ablenken und dann die Opfer zu Tätern machen. So kennt man die Nazi-Propaganda.


Opfer wurden nicht zu Tätern gemacht. Das geht noch nicht mal in Gedanken. Mit Nazi-Propaganda hat das auch nichts zu tun. Die Aussage ist vollkommen richtig. In der Regel gibt es Attentate auf Menschen in Städten in Europa oder in Israel auf den westlichen Kulturbereich und auf Nicht-Muslime. Dann gibt es noch die Attentate auf Muslime die sich alle irgendwie darauf berufen die einzig richtige Auslegung des Korans zu leben. Die meisten Opfer des IS z.B. waren Muslime. Jetzt hat ein offensichtlicher Nazi mal ein Massaker in einer Moschee angerichtet. Es muss gestattet sein, festzustellen, dass dies nicht der Regelfall ist.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Inspyration
Beiträge: 593
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:11
Benutzertitel: Vorsicht! Anglophil!!

Re: anschläge/aktivitäten von terroristen

Beitragvon Inspyration » Fr 15. Mär 2019, 16:07

Alpha Centauri hat geschrieben:(15 Mar 2019, 11:03)

Wenn die paar weißen Europäer einen sogenannten internationalen Krieg der Ethnien und Kulturen wollen nur zu, viel Ausrichten kann diese globale Minderheit gegen Milliarden von Asiaten und Afrikaner ohnehin nicht.

Freut dich das?
Westdeutsche braucht die Welt nicht.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Wolverine » Fr 15. Mär 2019, 16:08

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Mar 2019, 16:02)

Die Motive des Attentäters sind derzeit kaum umstritten. Die Frage war aber, in welcher Pauschalität dieser Anschlag verurteilt werden könnte oder sollte.


Gibt es denn so eine Art Manifest oder ähnliches dazu?
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Inspyration
Beiträge: 593
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:11
Benutzertitel: Vorsicht! Anglophil!!

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Inspyration » Fr 15. Mär 2019, 16:11

sünnerklaas hat geschrieben:(15 Mar 2019, 12:58)

Natürlich. Und genau diese Anschläge brauchen die Rechtsextremisten und Rechtspopulisten. In vielen für die Rechten wichtigen Ländern sieht es nicht gut aus für sie. Auch die AfD braucht dringend wieder islamistische Anschläge, am besten vor den Wahlen in Ostdeutschland. Trump würden sie in den kommenden 20 Monaten, am besten im Wahlkampf auch durchaus helfen können.

Und deutsche Linke warten schon genau so sehnsüchtig auf rechtsradikale Anschläge- Christchurch --"endlich mal wieder"...
Westdeutsche braucht die Welt nicht.
Schnitter
Beiträge: 6586
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Schnitter » Fr 15. Mär 2019, 16:12

Wolverine hat geschrieben:(15 Mar 2019, 15:30)

Was soll daran erbärmlich sein? Ist es nicht so, dass normalerweise die Opfer in europäischen Rechtsstaaten zu finden und keine Muslime sind?


Die meisten Opfer islamistischen Terrors sind MIT ABSTAND Muslime.

Daher ist dein Kommentar völlig merkbefreit.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Cat with a whip » Fr 15. Mär 2019, 16:14

Vongole hat geschrieben:(15 Mar 2019, 15:43)

In gewisser Weise richtet sich das Attentat gegen alle Menschen, nämlich gegen eine freie, offene, zivilisierte Gesellschaft.
Das war bei Breivik der Fall, bei dem Terroranschlag auf die Synagoge von Pittsburgh, beim Terroranschlag in Paris.


Weißer völkischer Nationalismus ist der Hintergrund.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Audi
Beiträge: 6480
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Audi » Fr 15. Mär 2019, 16:15

Schnitter hat geschrieben:(15 Mar 2019, 16:12)

Die meisten Opfer islamistischen Terrors sind MIT ABSTAND Muslime.

Daher ist dein Kommentar völlig merkbefreit.

Es ist doch recht selten, dass ein Nazi Terrorist durchdreht und Moscheen stürmt. Auf der anderen Seite kommt es zigfach vor. Was soll man hier bei dem Thema groß diskutieren?
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Neuseeland Attentat

Beitragvon Wolverine » Fr 15. Mär 2019, 16:15

Schnitter hat geschrieben:(15 Mar 2019, 16:12)

Die meisten Opfer islamistischen Terrors sind MIT ABSTAND Muslime.

Daher ist dein Kommentar völlig merkbefreit.


Merkbefreit ist eher deine Einmischung. Informier Dich doch erst mal über das Thema bevor Du hier so reingrätscht. :rolleyes:
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste