Wie können kleine Staaten (zB Letzeburg) überleben?

Moderator: Moderatoren Forum 3

hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Wie können kleine Staaten (zB Letzeburg) überleben?

Beitragvon hafenwirt » Sa 5. Dez 2015, 17:18

Hallo,

Im Zuge einer anderen Diskussion hörte ich davon, dass Luxemburg nur geringes Militär hat. Eine Frage, die mir seitdem durch den Kopf schwirrt, ist, wie solche kleinen Staaten überleben können?

Immerhin wird Militär normalerweise benötigt um das eigene Territorium zu beschützen vor Aggressoren. Und rein theoretisch gesehen gibt es keinen Grund, der dagegen spricht, dass franz. oder deutsche Gruppen in Luxemburg einfallen um das Staatsgebiet zu vergrößern. Immerhin ist die Gebietserweiterung auch ein politisches Kernanliegen.

Hier noch eine Liste von Staaten ohne Militär:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von ... ohne_Militär
und die Liste von Streitkräften (man kann auch nach Anzahl sortieren und hat dann entsprechend die geringsten Streitkräfte
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Streitkräfte
Zuletzt geändert von hafenwirt am Sa 5. Dez 2015, 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Wie können kleine Staaten überleben?

Beitragvon zollagent » Sa 5. Dez 2015, 18:46

Kommt auf die Nachbarn an, ob sie überleben oder nicht. Wie schon Schiller seinen Helden Tell sagen ließ: Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt. BTW, auch Tell war bewaffnet! ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 2032
Registriert: So 1. Apr 2012, 00:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wie können kleine Staaten (zB Letzeburg) überleben?

Beitragvon Progressiver » Sa 5. Dez 2015, 19:57

Wer sollte denn auf die Idee kommen, Luxemburg überfallen zu wollen? In der ganzen EU gilt das Völkerrecht, das Angriffskriege und Okkupationen verbietet. Und meines Wissens sind auch alle Nachbarstaaten Mitglied desselben Bündnisses -nämlich der NATO. Was Deutschland betrifft, so wandert der/die Bundeskanzler/in auch direkt in den Knast, wenn er/sie auf die Idee kommt, einen Angriffskrieg zu starten. Desweiteren gibt es natürlich genügend anderer Staaten, die einen Bruch des Völkerrechts mit einer Kriegserklärung an den Aggressor beantworten würden. Im Übrigen sind die Demokratien Europas mittlerweile viel zu kriegsmüde, als dass sie übereinander herfallen könnten. Es gibt sicher Weltgegenden, wo das anders ist. Aber selbst Staaten wie Taiwan oder Singapur könnten nicht einfach so von China oder Indonesien geschluckt werden, ohne dass es einen selbsternannten Weltpolizisten auf den Plan rufen würde.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
hallelujah
Beiträge: 4479
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Wie können kleine Staaten (zB Letzeburg) überleben?

Beitragvon hallelujah » Sa 5. Dez 2015, 20:05

Umgekehrt wird ein Schuh draus. Deutschland ist gegen einen Angriffskrieg seitens Letzeburg gerüstet. Die freiwillige Feuerwehr Perl-Nennig wird halbjährlich geschult...
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie können kleine Staaten (zB Letzeburg) überleben?

Beitragvon frems » Sa 5. Dez 2015, 20:10

Die meisten Kleinstaaten bzw. Mikronationen sind ja schon verschwunden. Ein anderer Kriegsverlauf und Luxemburg wäre verschwunden. Immerhin war es der einzige Staat, der im Zweiten Weltkrieg gleich zweimal von der Wehrmacht erobert wurde. Heutzutage ist das etwas schwieriger Länder zu annektieren, selbst wenn man ihnen haushoch militärisch überlegen ist. Kommt diplomatisch nicht so gut an und man isoliert sich schnell, was volkswirtschaftlich auch ungünstig ist.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wie können kleine Staaten (zB Letzeburg) überleben?

Beitragvon ThorsHamar » Sa 5. Dez 2015, 20:17

hafenwirt » Heute 18:18 hat geschrieben:Hallo,

Im Zuge einer anderen Diskussion hörte ich davon, dass Luxemburg nur geringes Militär hat. Eine Frage, die mir seitdem durch den Kopf schwirrt, ist, wie solche kleinen Staaten überleben können? .....


Wenn man sich mit Macht verbündet, wird das Überleben gesichert. Macht ist hier GELD ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Wie können kleine Staaten (zB Letzeburg) überleben?

Beitragvon hafenwirt » Sa 5. Dez 2015, 20:39

ThorsHamar » Samstag 5. Dezember 2015, 21:17 hat geschrieben:
Wenn man sich mit Macht verbündet, wird das Überleben gesichert. Macht ist hier GELD ....


Also hat ein Staat wie Andorra viel Geld?
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Wie können kleine Staaten (zB Letzeburg) überleben?

Beitragvon hafenwirt » Sa 5. Dez 2015, 20:42

frems » Samstag 5. Dezember 2015, 21:10 hat geschrieben:Die meisten Kleinstaaten bzw. Mikronationen sind ja schon verschwunden. Ein anderer Kriegsverlauf und Luxemburg wäre verschwunden. Immerhin war es der einzige Staat, der im Zweiten Weltkrieg gleich zweimal von der Wehrmacht erobert wurde. Heutzutage ist das etwas schwieriger Länder zu annektieren, selbst wenn man ihnen haushoch militärisch überlegen ist. Kommt diplomatisch nicht so gut an und man isoliert sich schnell, was volkswirtschaftlich auch ungünstig ist.


Man müsste das natürlich unauffällig machen.

Zum Beispiel könnte Deutschland Militär und Raketen an der Grenze stationieren und auf und ab fahren und damit provozieren. Solange, bis die Luxemburger angreifen. Danach ist es reine Verteidigung und man könnte das Land erobern.

Oder man schickt Soldaten rein, ohne sie als BW auszuzeichnen und behauptet, man hätte niemanden losgeschickt.
Zuletzt geändert von hafenwirt am Sa 5. Dez 2015, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Wie können kleine Staaten (zB Letzeburg) überleben?

Beitragvon hafenwirt » Sa 5. Dez 2015, 20:45

Progressiver » Samstag 5. Dezember 2015, 20:57 hat geschrieben:Wer sollte denn auf die Idee kommen, Luxemburg überfallen zu wollen? .


Ich weiß es nicht. Vielleicht bekommen wir ja mal einem Regierungschef, der der Meinung ist, man müsse die Letzeburger Brüder Heim in die Bundesrepublik holen.
Zuletzt geändert von hafenwirt am Sa 5. Dez 2015, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Wie können kleine Staaten (zB Letzeburg) überleben?

Beitragvon zollagent » So 6. Dez 2015, 11:24

Progressiver » Sa 5. Dez 2015, 19:57 hat geschrieben:Wer sollte denn auf die Idee kommen, Luxemburg überfallen zu wollen? In der ganzen EU gilt das Völkerrecht, das Angriffskriege und Okkupationen verbietet. Und meines Wissens sind auch alle Nachbarstaaten Mitglied desselben Bündnisses -nämlich der NATO. Was Deutschland betrifft, so wandert der/die Bundeskanzler/in auch direkt in den Knast, wenn er/sie auf die Idee kommt, einen Angriffskrieg zu starten. Desweiteren gibt es natürlich genügend anderer Staaten, die einen Bruch des Völkerrechts mit einer Kriegserklärung an den Aggressor beantworten würden. Im Übrigen sind die Demokratien Europas mittlerweile viel zu kriegsmüde, als dass sie übereinander herfallen könnten. Es gibt sicher Weltgegenden, wo das anders ist. Aber selbst Staaten wie Taiwan oder Singapur könnten nicht einfach so von China oder Indonesien geschluckt werden, ohne dass es einen selbsternannten Weltpolizisten auf den Plan rufen würde.

...was eigentlich ein Plädoyer zugunsten dieses Weltpolizisten ist, oder? ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wie können kleine Staaten (zB Letzeburg) überleben?

Beitragvon ThorsHamar » So 6. Dez 2015, 12:23

hafenwirt » Gestern 21:39 hat geschrieben:
Also hat ein Staat wie Andorra viel Geld?


Sich mit der Macht des Geldes zu verbünden, wie ich schrieb, muss nicht heissen, selbst viel Geld "zu haben".
Die optimalen Bedingungen für signifikante Umsätze zu erlauben, bedeutet Schutz durch die Protagonisten. ( siehe Thema hier )
Andorra ist übrigens eine Hochburg des Dopings.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste