NATO lässt ihre Muskeln spielen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon palulu » Do 22. Okt 2015, 00:49

Das gemeinsame NATO-Manöver dieses Jahr heißt Trident Juncture und findet in Südwesteuropa statt. Über 36.000 Soldaten, 200 Flugzeuge und 60 Schiffe partizipieren an dieser Machtdemonstration.



Das größte Manöver seit dem Ende des Kalten Krieges.

Panzer, Fregatten, Jets - heute beginnt das größte NATO-Manöver seit zehn Jahren. Schauplatz ist das Mittelmeer. Kritiker sehen darin eine unnötige Provokation gegen Russland. Die NATO meint, sie sei notwendig, um die Bürger zu schützen.
http://www.tagesschau.de/ausland/nato-uebung-101.html

'ne unnötige Provokation oder zwingende Übung? Was denkt ihr?
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon Provokateur » Do 22. Okt 2015, 00:54

Wenn sich die Umstände ändern, muss man auch Übungen in größerem Rahmen durchführen. Man möchte ja nicht auf dem falschen Fuß erwischt werden.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon palulu » Do 22. Okt 2015, 01:03

Also ist es eine Machtdemonstration, weil unnötige 'Trainingseinheit'.
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon Provokateur » Do 22. Okt 2015, 01:06

Die NRF wurde umstrukturiert, teils neu aufgestellt. Natürlich muss man da üben. Solche Abläufe kann man nicht nur planen, das muss man durchführen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8869
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Systemfehler
Wohnort: Hinter den schwarzen Wäldern, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon unity in diversity » Do 22. Okt 2015, 02:02

In Diktaturen dienen Militärparaden dazu, den Gegner mit der Leistungsfähigkeit der eigenen Rüstungsindustrie zu beeindrucken.
Dazu wählt die introvertierte Diktatur ihre Hauptstadt als Austragungsort.
Die Demokratie führt ihre Militärparaden etwas näher an die Grenzen des potenziellen Gegners heran.
Das paßt zu ihrer Extrovertiertheit und dem Drang, anderen ihr System aufzuzwingen, damit die auch glücklich werden können.
Zum Beispiel mit einseitigen Unfreihandelsabkommen.
Nach der Eroberung aller Gegner werden Demokratien zu Diktaturen.
Weil keiner mehr mit einer kostenintensiven Maske bemiezt werden muß.
Zuletzt geändert von unity in diversity am Do 22. Okt 2015, 02:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26229
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon Cobra9 » Do 22. Okt 2015, 05:48

unity in diversity » Do 22. Okt 2015, 02:02 hat geschrieben:In Diktaturen dienen Militärparaden dazu, den Gegner mit der Leistungsfähigkeit der eigenen Rüstungsindustrie zu beeindrucken.
Dazu wählt die introvertierte Diktatur ihre Hauptstadt als Austragungsort.
Die Demokratie führt ihre Militärparaden etwas näher an die Grenzen des potenziellen Gegners heran.
Das paßt zu ihrer Extrovertiertheit und dem Drang, anderen ihr System aufzuzwingen, damit die auch glücklich werden können.
Zum Beispiel mit einseitigen Unfreihandelsabkommen.
Nach der Eroberung aller Gegner werden Demokratien zu Diktaturen.
Weil keiner mehr mit einer kostenintensiven Maske bemiezt werden muß.


Ach dann ist Russland schon eine Diktatur. Bei der Anzahl von Paraden Manövern. Deine These ist aber falsch. Solange die Key Factors sich bei der Bevölkerung nicht ändern
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
HugoBettauer

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon HugoBettauer » Do 22. Okt 2015, 15:12

palulu » Mi 21. Okt 2015, 23:49 hat geschrieben:Das gemeinsame NATO-Manöver dieses Jahr heißt Trident Juncture und findet in Südwesteuropa statt. Über 36.000 Soldaten, 200 Flugzeuge und 60 Schiffe partizipieren an dieser Machtdemonstration.



Das größte Manöver seit dem Ende des Kalten Krieges.

Panzer, Fregatten, Jets - heute beginnt das größte NATO-Manöver seit zehn Jahren. Schauplatz ist das Mittelmeer. Kritiker sehen darin eine unnötige Provokation gegen Russland. Die NATO meint, sie sei notwendig, um die Bürger zu schützen.
http://www.tagesschau.de/ausland/nato-uebung-101.html

'ne unnötige Provokation oder zwingende Übung? Was denkt ihr?

Von mir aus können die das machen, wo sie wollen, solange ich es nachher nicht bezahlen muss. Erwachsene, die Krieg spielen wollen - drollig.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8168
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon MoOderSo » Do 22. Okt 2015, 15:26

Albernes Getue, ohne praktischen Nutzen.
Sollten lieber mal vernünftige Grenzsicherung üben.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11309
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 15:40
Benutzertitel: Europa-Idealist
Wohnort: Franken

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon NMA » Do 22. Okt 2015, 16:46

Manöver wurden schon immer als Provokationen genutzt. Entweder, um tatsächlich zu provozieren oder seitens der Zuschauer, um dem Manövfrierendem eine Provokation zu unterstellen und daraus propagandistisches Kapital zu schlagen.

Aber sie sind auch eine Selbstverständlichkeit. Jeder Kampfverband muss mal ins Manöver ziehen, das ist völlig normal seiten tausenden von Jahren – spätestens seit es Formationen gibt. Propaganda dürfte aber noch älter sein.
Zuletzt geändert von NMA am Do 22. Okt 2015, 16:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11309
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 15:40
Benutzertitel: Europa-Idealist
Wohnort: Franken

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon NMA » Do 22. Okt 2015, 16:49

MoOderSo » Do 22. Okt 2015, 15:26 hat geschrieben:Albernes Getue, ohne praktischen Nutzen.
Sollten lieber mal vernünftige Grenzsicherung üben.


Du willst die NATO gegen den Flüchtlingszustrom einsetzen?

Naja, wenns so weitergeht, wird man möglicherweise tatsächlich eines Tages noch darüber nachdenken müssen.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8168
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon MoOderSo » Do 22. Okt 2015, 17:33

NMA » Do 22. Okt 2015, 16:49 hat geschrieben:
Du willst die NATO gegen den Flüchtlingszustrom einsetzen?

Wenn man Aufklärungsflieger und Kriegsschiffe einsetzt um Flüchtlinge auf dem Meer einzusammeln und nach Europa zu bringen, sind die Bedenkenträger komischerweise sehr still.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon Fadamo » Do 22. Okt 2015, 17:48

palulu » Mi 21. Okt 2015, 23:49 hat geschrieben:Das gemeinsame NATO-Manöver dieses Jahr heißt Trident Juncture und findet in Südwesteuropa statt. Über 36.000 Soldaten, 200 Flugzeuge und 60 Schiffe partizipieren an dieser Machtdemonstration.



Das größte Manöver seit dem Ende des Kalten Krieges.

Panzer, Fregatten, Jets - heute beginnt das größte NATO-Manöver seit zehn Jahren. Schauplatz ist das Mittelmeer. Kritiker sehen darin eine unnötige Provokation gegen Russland. Die NATO meint, sie sei notwendig, um die Bürger zu schützen.
http://www.tagesschau.de/ausland/nato-uebung-101.html

'ne unnötige Provokation oder zwingende Übung? Was denkt ihr?



Eine Provokation ist das natürlich.
Wenn andere Russland und China ein Manöver abhalten, wird dieses Manöver auch als Provokation eingeschätzt.


HugoBettauer hat geschrieben:Von mir aus können die das machen, wo sie wollen, solange ich es nachher nicht bezahlen muss. Erwachsene, die Krieg spielen wollen - drollig.



Irgendwann wollen diese Kriegstreiber aus dem Spiel Ernst machen.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
HugoBettauer

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon HugoBettauer » Do 22. Okt 2015, 17:50

NMA » Do 22. Okt 2015, 15:46 hat geschrieben:Manöver wurden schon immer als Provokationen genutzt. Entweder, um tatsächlich zu provozieren oder seitens der Zuschauer, um dem Manövfrierendem eine Provokation zu unterstellen und daraus propagandistisches Kapital zu schlagen.

Aber sie sind auch eine Selbstverständlichkeit. Jeder Kampfverband muss mal ins Manöver ziehen, das ist völlig normal seiten tausenden von Jahren – spätestens seit es Formationen gibt. Propaganda dürfte aber noch älter sein.

Beides ist uralt. Haben und herzeigen soll provozieren und einschüchtern. Den nächsten Weltkrieg will Deutschland gern gewinnen.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon Fadamo » Do 22. Okt 2015, 17:56

HugoBettauer » Do 22. Okt 2015, 16:50 hat geschrieben:Beides ist uralt. Haben und herzeigen soll provozieren und einschüchtern. Den nächsten Weltkrieg will Deutschland gern gewinnen.




Ganz Europa geht unter, nur Deutschland überlebt den 3 WK . :D :D :D
Unsere Ursel wird sich wundern im Ernstfall.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
HugoBettauer

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon HugoBettauer » Do 22. Okt 2015, 18:16

Fadamo » Do 22. Okt 2015, 16:56 hat geschrieben:


Ganz Europa geht unter, nur Deutschland überlebt den 3 WK . :D :D :D
Unsere Ursel wird sich wundern im Ernstfall.

Da eine Niederlage mit Strahlenschäden nicht kindgerecht ist und auch der Umwelt nicht gut tut, bleibt Deutschland gar nichts anderes übrig als zu gewinnen. Entsprechend werden die Sozialleistungen leider sinken müssen um den Rüstungshaushalt zu stärken.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41092
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon DarkLightbringer » Do 22. Okt 2015, 18:36

"Wir müssen uns nicht entschuldigen, wir müssen trainieren"
http://www.tagesschau.de/ausland/nato-uebung-101.html

...sagt der Kommandierende General Domröse kernig.

Die NATO ist ein Verteidigungsbündnis, das jeden Angriff abwehren kann. "Provokativ" ist das nicht, als Operationsraum wurde ja eigens ganz entspannt Südeuropa ausgewählt. Gleichwohl signalisiert es schon ein "ready to protect".
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
HugoBettauer

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon HugoBettauer » Do 22. Okt 2015, 18:38

DarkLightbringer » Do 22. Okt 2015, 17:36 hat geschrieben: http://www.tagesschau.de/ausland/nato-uebung-101.html

...sagt der Kommandierende General Domröse kernig.

Noch so eine Leuchtgranate am kulturellen Himmel. Was kommt als nächstes? Wir müssen uns nicht entschuldigen, wir müssen einmarschieren.
Schnitter
Beiträge: 6957
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon Schnitter » Do 22. Okt 2015, 18:44

Angesichts der feucht-völkischen Träume Putins und der anderen Faschisten im Kreml halte ich derartige Manöver für unabdingbar.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41092
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon DarkLightbringer » Do 22. Okt 2015, 19:30

Schnitter » Donnerstag 22. Oktober 2015, 17:44 hat geschrieben:Angesichts der feucht-völkischen Träume Putins und der anderen Faschisten im Kreml halte ich derartige Manöver für unabdingbar.

Die Fähigkeiten des Atlantischen Schildes werden verdeutlicht.

>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 20:16

Re: NATO lässt ihre Muskeln spielen

Beitragvon von Grimm » Do 22. Okt 2015, 20:34

DarkLightbringer » Do 22. Okt 2015, 19:30 hat geschrieben:Die Fähigkeiten des Atlantischen Schildes werden verdeutlicht.



Möglicherweise ist es nur ein Brett vorm Kopf. :rolleyes:

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast