Wird Deutschland die nächste Weltmacht?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Wird Deutschland die nächste Weltmacht?

Ja, das ist denkbar
2
6%
Nein, so ein Blödsinn
26
84%
weiß nicht
3
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 31
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26916
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Wird Deutschland die nächste Weltmacht?

Beitragvon Adam Smith » Mi 28. Okt 2015, 18:11

lintention » Mi 28. Okt 2015, 17:04 hat geschrieben:Naja, "Weltmacht" ist vielleicht ein bisschen zu gewagt, aber die deutsche Administration verfolgt ganz klar imperiale Ziele. Das kann man z.B. in Griechenland sehen. Das mit den imperialen Zielen Deutschlands hat auch schon der Bundestagsabgeordnete Alexander Neu offen angesprochen und kritisiert.


Die Schulden von Griechenland in Bezug auf das BIP sind so hoch als würde sich das Land in einem schlimmen Krieg befinden. Aus dem Grund kann man schon sagen, dass sich das Land ein bisschen wirtschaftlich in einem Krieg befindet. Deutschland und die anderen EU-Staaten versuchen die Schulden zu senken, damit das Land wieder ein normales Land wird. Wobei Griechenland den Euro und die EU ohne Probleme verlassen kann und danach alles tun und lassen kann was es möchte. Die Probleme von Griechenland werden dadurch natürlich nicht gelöst.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Wird Deutschland die nächste Weltmacht?

Beitragvon zollagent » Do 29. Okt 2015, 10:42

Brimborium » Mo 21. Sep 2015, 18:26 hat geschrieben:Eine provokante, ja ungewöhnliche Frage.

....

Vor allem eine unsinnige Frage. Deutschland hat keine Weltmachtambitionen und auch nicht die Ressourcen dafür.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Beikenator
Beiträge: 25
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 12:11

Re: Wird Deutschland die nächste Weltmacht?

Beitragvon Beikenator » Mo 2. Nov 2015, 12:36

Weltmacht?? Rein militärisch betrachtet kaum.
Zum Einen weil das gar nicht im Interesse der deutschen Regierung ist und zum anderen, weil weder die Amerikaner noch die Russen ein wirklich stark bewaffnetes zwischen sich haben wollen. Sollte es zu einem weiteren Weltkrieg kommen, sind wir nicht einer der Teilnehmer, sondern nur das Schlachtfeld. Daher sollte es in unserem Interesse sein, keine einzige militärisch aggressive Aktion auf dem Planeten zu unterstützen. Waffenexporte an Saudi Arabien und Katar sind da eindeutig die falschen Zeichen.
Rein wirtschaftlich betrachtet IST Deutschland bereits eine Weltmacht und es ist durchaus in unserem Interesse diesen Status zu halten
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4762
Registriert: Do 18. Jun 2015, 11:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Wird Deutschland die nächste Weltmacht?

Beitragvon Nathan » Mo 2. Nov 2015, 13:22

Brimborium » Mo 21. Sep 2015, 18:26 hat geschrieben:Eine provokante, ja ungewöhnliche Frage.

Derzeit spielt unser Land die erste Geige nicht nur in der EU,
sondern auch in der Flüchtlingspolitik.

Langfristig sehe ich unser Land als dasjenige, das mit China um die Nachfolge der USA als Weltmacht Nummer 1 "kämpft",
ohne dass beide Länder wirklich gegeneinander kämpfen würden.

Die Haltung zu syrischen Flüchtlingen könnte Deutschland bereits mittelfristig in eine strategisch wichtige Position
in der Neuordnung Syriens nach dem Ende der aktuellen Krisensituation bringen und damit indirekt u.U.
in eine wichtige Mittlerposition im Nahostkonflikt.


--> http://www.jameda.de/aerzte/augenaerzte/fachgebiet/

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast