Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40125
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 19. Jul 2019, 21:27

Orbiter1 hat geschrieben:(19 Jul 2019, 21:14)

Selbstverständlich lügen die Amis was das Zeug hält, fängt ja beim Lügen-Präsidenten ganz oben an. Nicht umsonst lassen die Medien offen wie es wirklich war. Und auch die Regierungen halten sich mit Einschätzungen zurück. Ist aber letztlich egal, der unter britischer Flagge gestoppte Tanker ist das Top-Thema.

Das Central Command gab schon öfters Meldungen heraus, die sehr nüchtern und zurückhaltend waren. Wenn sie etwas nicht wußten, verwiesen sie auf die Dauer einer Untersuchung.

Kollege Cobra hatte aber schon angeführt, dass alle möglichen Stellen den Vorfall bestätigt haben, bis runter zum Pressesprecher der USS Boxer.
Die normalen Medien lassen in dem Sinne auch nichts "offen", sondern beschränken sich einfach auf die sog. Soft News. Damit ist man immer auf der sicheren Seite. Man sagt nicht, so und so war es, sondern man sagt, der oder der hat gesagt, es war so und so. Soft News eben.

Die Lage im Persischen Golf bleibt jedenfalls angespannt.
Und es deutet sich an, dass man die freie Schifffahrt zu schützen gedenkt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5102
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Orbiter1 » Fr 19. Jul 2019, 21:34

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Jul 2019, 21:27)

Die Lage im Persischen Golf bleibt jedenfalls angespannt.
Und es deutet sich an, dass man die freie Schifffahrt zu schützen gedenkt.
Der Iran deutet an dass er Schmuggler und Schiffe die sich in iranischen Gewässern nicht an die Spielregeln halten beschlagnahmt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40125
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 19. Jul 2019, 21:37

Orbiter1 hat geschrieben:(19 Jul 2019, 21:34)

Der Iran deutet an dass er Schmuggler und Schiffe die sich in iranischen Gewässern nicht an die Spielregeln halten beschlagnahmt.

Da deutet sich eher eine Störung des Welthandels an, weshalb es ja des Geleitschutzes bedarf.

Erinnert ein wenig an den sich seinerzeit abzeichnenden Atlantikkrieg.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40125
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 19. Jul 2019, 21:47

Weitere Zuspitzung: Iran setzt britischen Tanker fest.

Die staatseigene Terrororganisation "IRGC" bekannte sich bereits zu der Verschleppung.

Die USA warfen dem Iran eskalierendes Verhalten gegen Großbritannien vor. „Das ist das zweite Mal in etwas mehr als einer Woche, dass das Vereinigte Königreich Ziel eskalierender Gewalt durch das iranische Regime ist“, erklärte der Sprecher des Nationalen Sicherheitsrates im Weißen Haus, Garrett Marquis. Die USA würden weiterhin mit ihren Verbündeten zusammenarbeiten, „um unsere Sicherheit und Interessen gegen das bösartige Verhalten des Iran zu verteidigen“.
https://www.saarbruecker-zeitung.de/nac ... d-44234705

Ob das so klug ist, die Briten in die Arme der Amerikaner zu treiben? Das Königreich ist eines der E3-Mächte.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Troh.Klaus
Beiträge: 1898
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Troh.Klaus » Fr 19. Jul 2019, 21:59

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Jul 2019, 21:47)
Ob das so klug ist, die Briten in die Arme der Amerikaner zu treiben? Das Königreich ist eines der E3-Mächte.

Was dem Iran bisher nicht wirklich was genutzt hat. Also, so what.
In varietate concordia.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40125
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 19. Jul 2019, 22:08

Troh.Klaus hat geschrieben:(19 Jul 2019, 21:59)

Was dem Iran bisher nicht wirklich was genutzt hat. Also, so what.

Aber das muss Teherans außenpolitisches Ziel sein, die Spaltung der Westmächte.

Ironischerweise fällt den Europäern eine Art Schlüsselrolle zu, obwohl sie kaum Einfluß im Nahen Osten haben.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Troh.Klaus
Beiträge: 1898
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Troh.Klaus » Fr 19. Jul 2019, 22:24

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Jul 2019, 22:08)
Aber das muss Teherans außenpolitisches Ziel sein, die Spaltung der Westmächte.
Ironischerweise fällt den Europäern eine Art Schlüsselrolle zu, obwohl sie kaum Einfluß im Nahen Osten haben.

Teheran weiß, dass die E3 eine quantité negligeable sind.
In varietate concordia.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40125
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 19. Jul 2019, 22:33

Troh.Klaus hat geschrieben:(19 Jul 2019, 22:24)

Teheran weiß, dass die E3 eine quantité negligeable sind.

Spirituell vielleicht, aber das Geld hat man gern genommen.

Wie auch immer, die Briten werden nicht begeistert sein.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Troh.Klaus
Beiträge: 1898
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Troh.Klaus » Fr 19. Jul 2019, 22:39

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Jul 2019, 22:33)
Spirituell vielleicht, aber das Geld hat man gern genommen.
Wie auch immer, die Briten werden nicht begeistert sein.

Welches Geld?
In varietate concordia.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40125
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 19. Jul 2019, 22:51

Troh.Klaus hat geschrieben:(19 Jul 2019, 22:39)

Welches Geld?

Gab es da nicht mal Geschäfte?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Iwan der Liebe » Fr 19. Jul 2019, 23:00

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Jul 2019, 22:33)

Spirituell vielleicht, aber das Geld hat man gern genommen.

Wie auch immer, die Briten werden nicht begeistert sein.



Vielleicht kann man sich ja darauf einigen, dass beide Seiten die gekaperten Schiffe weiterfahren lassen. Die Briten haben nun vielleicht gelernt, dass Piraterie auch dann keine gute Idee ist, wenn Mr. Trump davon sehr begeistert ist. :rolleyes:
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40125
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 19. Jul 2019, 23:25

Iwan der Liebe hat geschrieben:(19 Jul 2019, 23:00)

Vielleicht kann man sich ja darauf einigen, dass beide Seiten die gekaperten Schiffe weiterfahren lassen. Die Briten haben nun vielleicht gelernt, dass Piraterie auch dann keine gute Idee ist, wenn Mr. Trump davon sehr begeistert ist. :rolleyes:

Nein, nein, sollen sie kapern, jeden Tag. Die Europäer müssen lernen, dass die freie Seeschifffahrt einen Preis hat.

Das Zauberwort heißt Geleitschutz.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Iwan der Liebe » Fr 19. Jul 2019, 23:28

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Jul 2019, 23:25)

Nein, nein, sollen sie kapern, jeden Tag. Die Europäer müssen lernen, dass die freie Seeschifffahrt einen Preis hat.

Das Zauberwort heißt Geleitschutz.



Wer selbst keine Piraterie betreibt, der braucht auch keinen Geleitschutz.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40125
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 19. Jul 2019, 23:31

Iwan der Liebe hat geschrieben:(19 Jul 2019, 23:28)

Wer selbst keine Piraterie betreibt, der braucht auch keinen Geleitschutz.

Wer keinen Terrorismus betreibt, der braucht auch keine Sanktionen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Iwan der Liebe » Fr 19. Jul 2019, 23:35

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Jul 2019, 23:31)

Wer keinen Terrorismus betreibt, der braucht auch keine Sanktionen.



Nun, Trump hat auch Sanktionen gegen Nordkorea verhängt, obwohl dieses Land mit Terrorismus nun gar nichts am Hut hat.

Wenn demnächst Deutschland folgt, so wird es auch schwer. Naja, der Trumpel könnte ja sagen, dass einige der Terroristen von 9/11 in Deutschland studiert haben und wir deshalb alle Terroristen sind... :( Dann allerdings wird's gefährlich, denn es drohen dann nicht mehr nur Sanktionen...

Auch der Türkei wurden bereits Sanktionen angedroht, weil diese Kriegsgerät aus Russland kaufte, anstatt, wie es sich gehört, US-Arbeitsplätze zu sichern. Um mit US-Sanktionen belegt zu werden, braucht man also nichts mit Terroristen zu tun zu haben, sondern es reicht bereits, die Wirtschaft des Imperiums USA nicht adäquat zu unterstützen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40125
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 20. Jul 2019, 00:00

Iwan der Liebe hat geschrieben:(19 Jul 2019, 23:35)

Nun, Trump hat auch Sanktionen gegen Nordkorea verhängt, obwohl dieses Land mit Terrorismus nun gar nichts am Hut hat.

Wenn demnächst Deutschland folgt, so wird es auch schwer. Naja, der Trumpel könnte ja sagen, dass einige der Terroristen von 9/11 in Deutschland studiert haben und wir deshalb alle Terroristen sind... :( Dann allerdings wird's gefährlich, denn es drohen dann nicht mehr nur Sanktionen...

Auch der Türkei wurden bereits Sanktionen angedroht, weil diese Kriegsgerät aus Russland kaufte, anstatt, wie es sich gehört, US-Arbeitsplätze zu sichern. Um mit US-Sanktionen belegt zu werden, braucht man also nichts mit Terroristen zu tun zu haben, sondern es reicht bereits, die Wirtschaft des Imperiums USA nicht adäquat zu unterstützen.

Chamenei, Kim, Erdogan.. du suchst dir aber auch immer Freunde aus, die als etwas schwierig gelten. ;)

Die USA steht fest an der Seite der Briten.

Und wenn du mich fragst, die BASF-Tochter Wintershall würde ich sofort sanktionieren.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Troh.Klaus
Beiträge: 1898
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Troh.Klaus » Sa 20. Jul 2019, 00:20

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jul 2019, 00:00)
Und wenn du mich fragst, die BASF-Tochter Wintershall würde ich sofort sanktionieren.

Und das BMW-Werk in Spartanburg sollte auch sofort dicht gemacht werden. Immerhin haben die auch Deals mit dem Iran gemacht.
In varietate concordia.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40125
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 20. Jul 2019, 00:24

Troh.Klaus hat geschrieben:(20 Jul 2019, 00:20)

Und das BMW-Werk in Spartanburg sollte auch sofort dicht gemacht werden. Immerhin haben die auch Deals mit dem Iran gemacht.

Es gab ja Fristen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Iwan der Liebe » Sa 20. Jul 2019, 00:37

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jul 2019, 00:24)

Es gab ja Fristen.



Sehr großzügig vom Imperator! :thumbup:
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Iwan der Liebe » Sa 20. Jul 2019, 00:46

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jul 2019, 00:00)

Chamenei, Kim, Erdogan.. du suchst dir aber auch immer Freunde aus, die als etwas schwierig gelten. ;)

Die USA steht fest an der Seite der Briten.

Und wenn du mich fragst, die BASF-Tochter Wintershall würde ich sofort sanktionieren.



Bei zwischenstaatlichen Beziehungen gibt es keine Freunde, darum geht es auch gar nicht.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast