Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41831
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 24. Aug 2019, 13:43

unity in diversity hat geschrieben:(23 Aug 2019, 18:13)

Im Falle eines Konfliktes steht eindeutig fest, daß die Mullahs ihre Menschenmassen als Waffe einsetzen.
Ganz im Sinne von Al-Quds.

Sehr viele Menschen im Iran haben das Mullah-Regime, die Religionspolizei und die Geheimpolizei satt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41831
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 24. Aug 2019, 14:00

Iran testet Rakete mit großer Reichweite, wie verlautet.

https://www.tagesschau.de/ausland/iran-rakete-105.html

Diese PR-Aktion könnte sich gegen alle richten, die sich dem Willen der Mullahs widersetzen, insbesondere in der nahen und mittleren Nachbarschaft.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 6962
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Audi » Sa 24. Aug 2019, 15:45

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2019, 14:00)

Iran testet Rakete mit großer Reichweite, wie verlautet.

https://www.tagesschau.de/ausland/iran-rakete-105.html

Diese PR-Aktion könnte sich gegen alle richten, die sich dem Willen der Mullahs widersetzen, insbesondere in der nahen und mittleren Nachbarschaft.

Und der US Raketentest richtet sich wohl gegen Gibraltar und Griechenland? :D
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26591
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Cobra9 » Sa 24. Aug 2019, 16:32

Der Tanker nimmt Kurs zur Türkei

https://en.radiofarda.com/a/iranian-tan ... 26685.html


Das wird interessant
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26591
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Cobra9 » Sa 24. Aug 2019, 16:37

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2019, 13:43)

Sehr viele Menschen im Iran haben das Mullah-Regime, die Religionspolizei und die Geheimpolizei satt.



Selbst gesetzt dem Fall das der Iran wie im Iran-,Irak Krieg seine Bevölkerung teilweise einsetzen würde bleiben die Zahlen überschaubar.

Was die im übrigen gegen Luftangriffe ausrichten sollen. Schwimmen die zum Flugzeugträger ?

Versuchen andere Staaten zu stürmen ?
Das würde blutig
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41831
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 24. Aug 2019, 18:22

Audi hat geschrieben:(24 Aug 2019, 15:45)

Und der US Raketentest richtet sich wohl gegen Gibraltar und Griechenland? :D

Natürlich nicht, das sind Verbündete.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26591
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Cobra9 » Sa 24. Aug 2019, 18:25

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2019, 18:22)

Natürlich nicht, das sind Verbündete.



Es gab eben Tests von Raketen. Ist doch nicht wirklich wichtig.

Sehe ich so.
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 9166
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Veterinärtheologe
Wohnort: Wo roter und schwarzer Pfeffer gedeihen.

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon unity in diversity » Sa 24. Aug 2019, 20:07

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2019, 13:43)

Sehr viele Menschen im Iran haben das Mullah-Regime, die Religionspolizei und die Geheimpolizei satt.

Das ist sehr wünschenswert.
Ich erwarte so eine Art Prager Frühling, oder Wind of Change, wie in der deutschen demokratischen Dabbeldiar und im Ostblock.
Ungarn soll die lustigste Baracke im sozialistischen Lager gewesen sein.
Aktuell ist Honkong ein beispielgebender Taktgenerator der weltweiten Freiheitsbewegung.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41831
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 24. Aug 2019, 20:49

Cobra9 hat geschrieben:(24 Aug 2019, 18:25)

Es gab eben Tests von Raketen. Ist doch nicht wirklich wichtig.

Sehe ich so.

Der iranische Test passt ins Muster, die Europäer einschüchtern zu wollen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41831
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 24. Aug 2019, 20:51

Die "Adrian Darya-1" steuert nun das türkische Mersin an. Das spielt Erdogan eine Karte zu.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 83495.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Iwan der Liebe
Beiträge: 1367
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Iwan der Liebe » Sa 24. Aug 2019, 21:02

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2019, 18:22)

Natürlich nicht, das sind Verbündete.



Ob Trump das auch so sieht? Und wenn schon, das ist kein Problem, er braucht ja nur eine Sekunde vor dem Einschlag das Bündnis zu kündigen und Griechenland sowie Gibraltar als "Terroristen" zu bezeichnen. :thumbup:
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 9166
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Veterinärtheologe
Wohnort: Wo roter und schwarzer Pfeffer gedeihen.

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon unity in diversity » Sa 24. Aug 2019, 21:17

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2019, 20:51)

Die "Adrian Darya-1" steuert nun das türkische Mersin an. Das spielt Erdogan eine Karte zu.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 83495.html

Die Kunst der kreativen Auslassung besteht darin, nichts zu machen, bis die feindlichen Angriffspfeile eindeutig erkannt und bestätigt sind.
Und dann konzentrisch...
Aber erst dann.
Zuletzt geändert von unity in diversity am Sa 24. Aug 2019, 21:27, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41831
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » So 25. Aug 2019, 06:58

Iwan der Liebe hat geschrieben:(24 Aug 2019, 21:02)

Ob Trump das auch so sieht? Und wenn schon, das ist kein Problem, er braucht ja nur eine Sekunde vor dem Einschlag das Bündnis zu kündigen und Griechenland sowie Gibraltar als "Terroristen" zu bezeichnen. :thumbup:

Die Kündigungsfrist beträgt ein Jahr, wenn man die Allianz verlassen möchte. Eine Begründung ist nicht erforderlich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 6289
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Orbiter1 » So 25. Aug 2019, 07:17

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2019, 18:22)

Natürlich nicht, das sind Verbündete.
Trump kennt keine Verbündeten und ist bekanntlich nur mit allergrößter Mühe von einem Austritt aus der NATO abzuhalten.

Cobra9 hat geschrieben:(24 Aug 2019, 18:25)

Es gab eben Tests von Raketen. Ist doch nicht wirklich wichtig.
Klar, wenn der Iran in der Lage ist irgendwann in den nächsten Jahren Mittelstreckenraketen zu bauen die Europa erreichen können ist das ganz schrecklich, testen aber die USA und Russland nach 30 Jahren der Abstinenz wieder solche Mittelstreckenraketen ist das nicht wirklich wichtig. Mal sehen wieviel Hundert dieser Raketen in den kommenden Jahren mit Zielen in Europa von den USA und Russland stationiert werden, aber für sie ist das vermutlich nicht so wichtig.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41831
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » So 25. Aug 2019, 07:34

Orbiter1 hat geschrieben:(25 Aug 2019, 07:17)

Trump kennt keine Verbündeten und ist bekanntlich nur mit allergrößter Mühe von einem Austritt aus der NATO abzuhalten.

Das würden die Amerikaner nicht mitmachen und die Allianz hat viele und starke Fürsprecher im Kongress.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 6962
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Audi » So 25. Aug 2019, 08:00

Orbiter1 hat geschrieben:(25 Aug 2019, 07:17)

Trump kennt keine Verbündeten und ist bekanntlich nur mit allergrößter Mühe von einem Austritt aus der NATO abzuhalten.

Klar, wenn der Iran in der Lage ist irgendwann in den nächsten Jahren Mittelstreckenraketen zu bauen die Europa erreichen können ist das ganz schrecklich, testen aber die USA und Russland nach 30 Jahren der Abstinenz wieder solche Mittelstreckenraketen ist das nicht wirklich wichtig. Mal sehen wieviel Hundert dieser Raketen in den kommenden Jahren mit Zielen in Europa von den USA und Russland stationiert werden, aber für sie ist das vermutlich nicht so wichtig.

Wenn EU solche Raketen stationiert ist es selbst schuld. Den USA kann der INF egal sein, da die Reichweite nicht reicht um das US Festland zu erreichen. USA zündelt in Europa weit aus mehr als es der Iran je tun könnte
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 6289
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Orbiter1 » So 25. Aug 2019, 08:36

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 Aug 2019, 07:34)

Das würden die Amerikaner nicht mitmachen und die Allianz hat viele und starke Fürsprecher im Kongress.
Wo waren denn die vielen und starken Fürsprecher im Kongress bisher? Der Auserwählte hat bereits gigantische Mengen außenpolitisches Porzellan zerschlagen.

"Trump’s True Foreign Policy: Chaos

It took 70 years to build the interagency process that brought structure and discipline to U.S. leadership. It took less than three years for one man to shred it." Quelle: https://www.bloomberg.com/amp/opinion/a ... licy-chaos
Iwan der Liebe
Beiträge: 1367
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Iwan der Liebe » So 25. Aug 2019, 08:52

Orbiter1 hat geschrieben:(25 Aug 2019, 08:36)

Wo waren denn die vielen und starken Fürsprecher im Kongress bisher? Der Auserwählte hat bereits gigantische Mengen außenpolitisches Porzellan zerschlagen.

"Trump’s True Foreign Policy: Chaos

It took 70 years to build the interagency process that brought structure and discipline to U.S. leadership. It took less than three years for one man to shred it." Quelle: https://www.bloomberg.com/amp/opinion/a ... licy-chaos



Vielleicht sind ja die USA doch nicht die geborenen Führer, ihr Präsident nicht der Auserwählte?
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 6289
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon Orbiter1 » So 25. Aug 2019, 09:28

Rein zufällig 3 Wochen vor den Parlamentswahlen beendet die israelische Regierung unter Netanjahu die Praxis Militärschläge die im Ausland geführt werden unkommentiert zu lassen. Stattdessen wird über alle sozialen Medien verbreitet dass der glorreichen israelischen Armee ein Präventivschlag gegen vom Iran unterstützte iranische Bösewichte in Syrien gelungen ist. Die waren angeblich gerade dabei Drohnenangriffe auf Israel vorzubereiten. Von unabhängiger Seite gibt es dafür selbstverständlich keine Belege. Auch keine Infos ob und wieviele Menschen dem israelischen Wahlkampf zum Opfer gefallen sind. https://amp.tagesspiegel.de/politik/pra ... 39286.html
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41831
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Iran & USA - Ende der Feindschaft?

Beitragvon DarkLightbringer » So 25. Aug 2019, 10:02

Orbiter1 hat geschrieben:(25 Aug 2019, 08:36)

Wo waren denn die vielen und starken Fürsprecher im Kongress bisher? Der Auserwählte hat bereits gigantische Mengen außenpolitisches Porzellan zerschlagen.

"Trump’s True Foreign Policy: Chaos

It took 70 years to build the interagency process that brought structure and discipline to U.S. leadership. It took less than three years for one man to shred it." Quelle: https://www.bloomberg.com/amp/opinion/a ... licy-chaos

Das Twitter-Management des Präsidenten hat man nicht im Griff, das stimmt. Außenminister Pompeo versucht immer wieder, das Porzellan zu kitten.

Die unverzagte dänische Ministerpräsidentin Frederiksen hat inzwischen selbst zum Hörer gegriffen und mit Trump telefoniert. Das Ergebnis ist positiv.
Plötzlich ist Dänemarks Ministerpräsidentin eine "wunderbare Frau"
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 83500.html

Glaube, Frederiksen hat sich von Trumps unkonventionellem Verhandlungsstil nicht beirren lassen und blieb einfach sehr souverän.

Im Fall Erdogan wird anderes zu erwarten sein. Wir werden das bald sehen, wenn das iranische Schiff in der Türkei einläuft.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast