Menschenverachtung

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Menschenverachtung

Beitragvon relativ » Di 25. Aug 2015, 11:41

Fadamo » Mo 24. Aug 2015, 17:01 hat geschrieben:
Überleg noch mal richtig,ob wir wirklich nicht mitschuldig sind.

Das will er doch nicht wissen. Lieber Vogel Strauss sein, als sich den Folgen seines Wohlstandes gewahr zu werden. Man brauch sich für sein Wohlstand nicht zu schämen, aber zu glauben dies alles hätte keinen negativen Einfluss auf andere Länder, ist naiv bis zum geht nicht mehr.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Fadamo » Di 25. Aug 2015, 18:29

harry52 » Di 25. Aug 2015, 07:17 hat geschrieben:Besonders laut schreien rot/rot/grün und sie fordern sogar ein neues freizügigeres Einwanderungsgesetz.

Zu deiner zweiten Bemerkung mit dem Ausländerhass:

Die ist auch so ein bißchen Kindergarten. Ausländerhass gibt es überall auf der Welt und nicht nur im Westen. Wir beobachten gerade jetzt die geringste Bereitschaft im ehemaligen sozialistischen Osten, Flüchtlinge aufzunehmen. Polen, Ungarn, die Balten ... sind alle arm nach Jahrzehnten roter Herrschaft und wollen am wenigsten Flüchtlinge aufnehmen. Auch hier mal die Kommunisten fragen, was sie da angerichtet haben.

Da hat ja nicht der Westen geherrscht.

Und die Braunen sind noch schlimmer und hassen auch den Westen. Also nächstes Mal bei der Wahl daran denken, dass die Roten und die Braunen die größten Übel sind. (*) Beide sind übrigens auch 1939 in Polen einmarschiert und haben zunächst gemeinsame Sache gemacht. Beide haben millionen auf dem Gewissen und sind verantwortlich für die Armut und Billiglöhne in Osteuropa und in China. Beide koalierten in Griechenland und haben das Land jetzt komplett ruiniert. Zuvor wurde es von der hellroten Pasok ruiniert, die auch nicht westlich ist. Ganz Südeuropa ist nicht besonders westlich und pleite. Die ganze islamische Welt ist auch nicht westlich, pleite und unfriedlich.

Was wollt ihr mit euren Hassreden auf den Westen erreichen. Pleite gehen und früh sterben?

Da wähle ich doch lieber den Westen, also die Enkel von Konrad Adenauer und Ludwig Ehrhard.

(*) Und religiöse Fanatiker



Du willst doch nicht im ernst behaupten,das nach 25 jahre einheit ,der ausländerhass aus der ddr noch stamme ?
Schau dir mal die idioten an die fremdenhass verbreiten.
Die meisten sind ungefähr mitte 20.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8346
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Bielefeld09 » Di 25. Aug 2015, 18:52

Ich hatte die Frage so verstanden, ob das Verhalten der Europäer
in der aktuellen aktuellen Flüchtlingsfrage möglicherweise menschenverachtend sei?
Ich glaube schon.
Politisch, weil die Eu noch immer keine Europäische Aussenpolitik betreibt.
Menschlich, weil die EU noch immer kein Flüchtlingskonzept erstellt hat.
Mazedonien, Ungarn, Italien, Griechenland liefern täglich menschenunwürdige Bilder.
Das es anders geht, zeigen die deutschen Organe.
Sie handeln.
Wenn das mal Standard in der EU wäre.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Fadamo » Di 25. Aug 2015, 19:03

Bielefeld09 » Di 25. Aug 2015, 17:52 hat geschrieben:Ich hatte die Frage so verstanden, ob das Verhalten der Europäer
in der aktuellen aktuellen Flüchtlingsfrage möglicherweise menschenverachtend sei?
Ich glaube schon.
Politisch, weil die Eu noch immer keine Europäische Aussenpolitik betreibt.
Menschlich, weil die EU noch immer kein Flüchtlingskonzept erstellt hat.
Mazedonien, Ungarn, Italien, Griechenland liefern täglich menschenunwürdige Bilder.
Das es anders geht, zeigen die deutschen Organe.
Sie handeln.
Wenn das mal Standard in der EU wäre.



Italien ,Mazedonien,Griechenland haben nicht die Kapazitäten (geschweige das Geld) wie Deutschland.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8346
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Bielefeld09 » Di 25. Aug 2015, 19:23

Fadamo » Di 25. Aug 2015, 19:03 hat geschrieben:

Italien ,Mazedonien,Griechenland haben nicht die Kapazitäten (geschweige das Geld) wie Deutschland.

Deswegen ist es ja so wichtig die Flüchtlingsproblematik innerhalb der EU gemeinsam anzugehen.
Wo ist der EU Flüchtlingsgipfel?
Wo ist der EU Flüchtlingsbeauftragte?
Wo ist der EU Standard im Umgang mit Flüchtlingen?
Keiner da.
Aber Deutschland steht immer noch besser da, als viele andere.
Vielleicht hilft ja Solidarität gegen Menschenverachtung.
Besser als jetzt geht´s immer.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Fadamo » Di 25. Aug 2015, 19:28

Bielefeld09 » Di 25. Aug 2015, 18:23 hat geschrieben:
Aber Deutschland steht immer noch besser da, als viele andere.
.



Möchte nicht wissen,wie die welt über das problem fremdenhass in deutschland denkt.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8346
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Bielefeld09 » Di 25. Aug 2015, 19:42

Fadamo » Di 25. Aug 2015, 19:28 hat geschrieben:

Möchte nicht wissen,wie die welt über das problem fremdenhass in deutschland denkt.

Hoyerswerder, Mölln und heute ein beleidigtes und volluriniertes Kind in Berlin sind erbärmlich für die Täter,
sie sind aber nicht Deutschland.
Das sind erbärmliche Einzeltäter, die mit aller Härte zu bestrafen sind.
So wie ein Breivik in Norwegen.
Die polititische Menschenverachtung durch Untätigkeit innerhalb der EU
halte ich für wesentlich menscherverachtender.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Fadamo » Di 25. Aug 2015, 21:12

Bielefeld09 » Di 25. Aug 2015, 18:42 hat geschrieben:Hoyerswerder, Mölln und heute ein beleidigtes und volluriniertes Kind in Berlin sind erbärmlich für die Täter,
sie sind aber nicht Deutschland.
Das sind erbärmliche Einzeltäter, die mit aller Härte zu bestrafen sind.
.


Und zu welcher politischen strömung zählen die inaktiven täter,die an den strassen stehen und zuschauen ja sogar beifall klatschen und bravo rufen :?:
Ich denke ,dass die zahl der bürger mit ausländerfeindlichem gedanken in deutschlandweit größer ist wie es eingeschätzt wird.
Ich kann immer wieder und auch öfters leute unterschiedlichen alters und sozialer schicht hören,wie sie leise auf die flüchtlinge und flüchtlingspolitik wettern.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8346
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Bielefeld09 » Di 25. Aug 2015, 21:26

Fadamo » Di 25. Aug 2015, 21:12 hat geschrieben:
Und zu welcher politischen strömung zählen die inaktiven täter,die an den strassen stehen und zuschauen ja sogar beifall klatschen und bravo rufen :?:
Ich denke ,dass die zahl der bürger mit ausländerfeindlichem gedanken in deutschlandweit größer ist wie es eingeschätzt wird.
Ich kann immer wieder und auch öfters leute unterschiedlichen alters und sozialer schicht hören,wie sie leise auf die flüchtlinge und flüchtlingspolitik wettern.

Verstehen kann ich, das über die Flüchtlingspolitik der EU gemotzt wird,
aber warum muss ich dann über die Menschen motzen?
Die sind unter schwersten Entbehrungen geflüchtet, haben nichts und suchen Schutz!
Was willst du denen vorwerfen?
Ihr Wunsch nach Leben und Freiheit?
Zum Wunsch nach Leben gehören Essen und trinken und eine Wohnung.
Aber Einzellne dürfen mit Steinen nach ihnen werfen, sie beleidigen, sie verletzen.
Das ist menschenverachtend und zu verurteilen.
Was möchtest du mir erklären?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3338
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Darkfire » Di 25. Aug 2015, 21:27

Fadamo » Di 25. Aug 2015, 17:29 hat geschrieben:

Du willst doch nicht im ernst behaupten,das nach 25 jahre einheit ,der ausländerhass aus der ddr noch stamme ?
Schau dir mal die idioten an die fremdenhass verbreiten.
Die meisten sind ungefähr mitte 20.


Denkst du die haben kein Eltern ?
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Fadamo » Di 25. Aug 2015, 21:49

Bielefeld09 » Di 25. Aug 2015, 20:26 hat geschrieben:
Was möchtest du mir erklären?




Fadamo hat geschrieben:

Ich denke ,dass die zahl der bürger mit ausländerfeindlichem gedanken in deutschlandweit größer ist wie es eingeschätzt wird.


Das möchte ich dir erklären.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8346
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Bielefeld09 » Di 25. Aug 2015, 21:59

Fadamo » Di 25. Aug 2015, 21:49 hat geschrieben:




Das möchte ich dir erklären.

Ich erkläre dir, das ein Großteil der Bürger nicht ausländerfeindlich ist,
sie zu einem gelingen der Integration beitragen wollen
und demokratisch sind.
Sprech mit ihnen!
Nebenbei, menschenverachtend sind sie alle nicht, sie brennen nicht, beleidigen keine Kinder und werfen keine Steine.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Fadamo » Di 25. Aug 2015, 22:10

Bielefeld09 » Di 25. Aug 2015, 20:59 hat geschrieben:
Nebenbei, , sie brennen nicht, beleidigen keine Kinder und werfen keine Steine.


Das stimmt allerdings.Darum schrieb ich ja auch von inaktive Täter.
Fremdenfeindliche Äusserungen,wenn sie Asylanten sehen ist genauso Menschenverachtend ,wie Steinewerfer.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8346
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Bielefeld09 » Di 25. Aug 2015, 22:15

Fadamo » Di 25. Aug 2015, 22:10 hat geschrieben:
Das stimmt allerdings.Darum schrieb ich ja auch von inaktive Täter.
Fremdenfeindliche Äusserungen,wenn sie Asylanten sehen ist genauso Menschenverachtend ,wie Steinewerfer.

Erkläre bitte inaktive Täter und was daran nicht menschenverachtend ist. Danke
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Billabong
Beiträge: 715
Registriert: Do 2. Apr 2015, 21:44

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Billabong » Di 25. Aug 2015, 22:21

Was soll dieses populistische Gelaber bringen, Herbert?

Westliche Waffen...jaja...

Die aktuelle Flüchtlingswelle geht von Syrien aus und der grosse syrische Schlächter Assad wird von Russland mit Kriegsmaterial und Waffen beliefert.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Fadamo » Di 25. Aug 2015, 22:22

Bielefeld09 » Di 25. Aug 2015, 21:15 hat geschrieben:Erkläre bitte inaktive Täter


:D Ach komm, du weist was ich damit meine.



Fadamo hat geschrieben:
Und zu welcher politischen strömung zählen die inaktiven täter,die an den strassen stehen und zuschauen ja sogar beifall klatschen und bravo rufen :?:
I.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8346
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Bielefeld09 » Di 25. Aug 2015, 22:37

Fadamo » Di 25. Aug 2015, 22:22 hat geschrieben:
:D Ach komm, du weist was ich damit meine.




Diese schweigende Mehrheit wird es so nicht mehr geben.
Die Deutschen sind zu Demokraten geworden.
Sie werden keinem Führer zu jubeln und das nie wieder zulassen.
Eher Merkel, aber so ist das, mit 800 000 Flüchtlingen.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7014
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Retter Thüringens vor R2G!

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Frank_Stein » So 30. Aug 2015, 10:05

herbert42 » Mo 24. Aug 2015, 17:33 hat geschrieben:Regierende aller sogenannten Demokratien, schämt Euch
Die Welt schaut auf das Flüchtlingsdrama, dass jeden Tag über die Bildschirme flimmert und niemand tut was.
Ihr liefert Waffen an die arabischen und andere extreme Staaten, wenn die Menschen vor "unseren" dort hin gelieferten Waffen fliehen und Schutz suchen, dann lasst ihr sie alleine.


es sind weniger die deutschen Waffen, vor denen den Menschen in Syrien oder dem Irak fliehen, sondern amerikanische,
die von den Terroristen erobert worden sind

mit dem G36 kann man niemanden verjagen

Nein die Verantwortlichen für die Massenflucht sind die Medien. Jene, die den Menschen die ungleichen Lebensbedingungen auf dieser Welt vor Augen führen. Das weckt Begehrlichkeiten - das führt zur Völkerwanderung.
Das Einzige, was helfen könnte ist der Kapitalismus - also Marktwirtschaft und Rechtsstaat (Eigentumsrechte) in den Ländern der 3. Welt, damit Investoren dort Arbeitsplätze schaffen und für wachsenden Wohlstand sorgen.

Außerdem habe ich den Verdacht, dass einige die Masseneinwanderung provozieren, indem sie sinngemäß verlautbaren lassen (z.B. bei einer Dienstreise in Indien) -"Kinder lernt deutsch - weil die Deutschen keine Kinder bekommen, müsst ihr dereinst in Deutschland die Rente sichern."

In der Tat ist das beste Mittel gegen diese Völkerwanderung, dass wir wieder selbst damit anfangen, Kinder zu bekommen.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Menschenverachtung

Beitragvon Fadamo » So 30. Aug 2015, 10:11

theo » So 30. Aug 2015, 09:05 hat geschrieben:
In der Tat ist das beste Mittel gegen diese Völkerwanderung, dass wir wieder selbst damit anfangen, Kinder zu bekommen.


Multi-Kulti Kinder sehen doch auch sehr hübsch aus. Was hast Du denn dagegen , dass sie produziert werden :?: :D
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
herbert42
Beiträge: 32
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 23:48

Re: Menschenverachtung

Beitragvon herbert42 » Mo 31. Aug 2015, 10:23

theo » So 30. Aug 2015, 09:05 hat geschrieben:
es sind weniger die deutschen Waffen, vor denen den Menschen in Syrien oder dem Irak fliehen, sondern amerikanische,
die von den Terroristen erobert worden sind

mit dem G36 kann man niemanden verjagen

Nein die Verantwortlichen für die Massenflucht sind die Medien. Jene, die den Menschen die ungleichen Lebensbedingungen auf dieser Welt vor Augen führen. Das weckt Begehrlichkeiten - das führt zur Völkerwanderung.

ich glaube nicht, daß die , wie du es nennst "Begehrlichkeit", die Menschen den gefahrvollen Weg einschlagen lässt, nur um nach Europa zu kommen.

Das Einzige, was helfen könnte ist der Kapitalismus - also Marktwirtschaft und Rechtsstaat (Eigentumsrechte) in den Ländern der 3. Welt, damit Investoren dort Arbeitsplätze schaffen und für wachsenden Wohlstand sorgen.

Das einzige, was hilft, ist die Menschen in den afrikanischen Ländern nicht weiter auszubeuten (Fischerei, billiges Geflügel, was bei uns zum Abfall zählt zu exportieren), dafür besser durchdachte Entwicklungshilfe zu bringen.


Außerdem habe ich den Verdacht, dass einige die Masseneinwanderung provozieren, indem sie sinngemäß verlautbaren lassen (z.B. bei einer Dienstreise in Indien) -"Kinder lernt deutsch - weil die Deutschen keine Kinder bekommen, müsst ihr dereinst in Deutschland die Rente sichern."

In der Tat ist das beste Mittel gegen diese Völkerwanderung, dass wir wieder selbst damit anfangen, Kinder zu bekommen.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast