Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
The Moscow Times
Beiträge: 455
Registriert: Mi 23. Jul 2008, 02:45
Wohnort: 236040
Kontaktdaten:

Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon The Moscow Times » Mo 29. Sep 2014, 12:55

Die teuerste Stadt der Welt ist nicht länger Hongkong - und liegt in Europa



Die LISTE

Code: Alles auswählen

1. LONDON
2. HONG-KONG
3. NEW YORK
4. PARIS
5. TOKIO
6. SINGAPUR
7. MOSKAU
8. SYDNEY
9. DUBAI
10. SHANGHAI

Quellen:
http://www.focus.de/immobilien/videos/business-das-ist-die-teuerste-stadt-der-welt_id_4160538.html
http://www.huffingtonpost.de/2014/09/25/teuerste-stadt-der-welt_n_5882356.html

Im Schnitt müssen Käufer für eine Immobilie rund 640 000 Euro aufbringen, umgerechnet rund 1800 Euro kostet eine Wohnung durchschnittlich in London pro Monat und damit doppelt so viel wie im Rest des Vereinigten Königreichs. Ich hatte mal geschaut, was eine Wohung rund um den Flughafen Heathrow so kostet. Selbst dort möchte man für eine 3 Bedroom Wohnung noch um die 1500 Pfund. Das lustige ist aber, daß es keine Angaben über die wahre Größe der Wohnung gibt und hier in Deutschland meckere ich über 660€ für 92qm. :|
wintermute
Beiträge: 1515
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:30
Wohnort: Berlin

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon wintermute » Mo 29. Sep 2014, 18:21

Die Chinesen kaufen weltweit wie die Irren Immobilien. Unbesehen, in Massen. Nicht nur in London, aber die Stadt ist einer der Schwerpunkte.

Die Chinesen wollen raus aus China. Umfragen zufolge sympathisiert die Hälfte der wohlhabenden Chinesen mit dem Gedanken an eine Auswanderung. Falls in der chinesischen Regierung die konservativen Maoisten zurück an die Macht kommen und eine reaktionäre Politik fahren, dann sehen wir in der chinesischen Mittel- und Oberschicht eine Emigrationswelle und Kapitalflucht vollkommen neuen Ausmaßes. Dagegen sind die heutigen Preise noch harmlos. Die gegenwärtige Hongkongpolitik trägt sicher nicht zur Entspannung der Situation bei.
Zuletzt geändert von wintermute am Mo 29. Sep 2014, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.
HugoBettauer

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon HugoBettauer » Mo 29. Sep 2014, 20:44

Perfekt. Die sollen mal weitermachen, da freut sich das Depot.
Benutzeravatar
Córdoba
Beiträge: 1382
Registriert: Di 23. Sep 2014, 08:58

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon Córdoba » Di 30. Sep 2014, 10:43

wintermute » Mo 29. Sep 2014, 17:21 hat geschrieben: Falls in der chinesischen Regierung die konservativen Maoisten zurück an die Macht kommen und eine reaktionäre Politik fahren


Ich wußte gar nicht, daß Mao konservativ und reaktionär war.
HugoBettauer

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon HugoBettauer » Di 30. Sep 2014, 10:55

Córdoba » Di 30. Sep 2014, 09:43 hat geschrieben:
Ich wußte gar nicht, daß Mao konservativ und reaktionär war.

Der Benutzer hat ein sehr eigenes Definitionsraster.
Postnix

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon Postnix » Di 30. Sep 2014, 10:59

Córdoba » Di 30. Sep 2014, 10:43 hat geschrieben:
Ich wußte gar nicht, daß Mao konservativ und reaktionär war.

Mao war vor allem ein Verbrecher und Massenmörder. Der Poster befürchtet, dass die Maoisten das Rad zurückdrehen könnten. Sie haben das Land auf jeden Fall mehre Jahrzehnte in Armut gehalten und mehrfach zurückgeworfen.
wintermute
Beiträge: 1515
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:30
Wohnort: Berlin

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon wintermute » Di 30. Sep 2014, 13:35

Córdoba » Di 30. Sep 2014, 09:43 hat geschrieben:
Ich wußte gar nicht, daß Mao konservativ und reaktionär war.


Verstehendes Lesen ist nicht deine Stärke, hm? Generation Pisa? Der Kaiser war auch nicht konservativ. Trotzdem würde keiner auf die Idee kommen, die Bekloppten, die zum Monarchismus zurückwollen, als progressiv zu bezeichnen.
HugoBettauer

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon HugoBettauer » Di 30. Sep 2014, 13:37

wintermute » Di 30. Sep 2014, 12:35 hat geschrieben:
Verstehendes Lesen ist nicht deine Stärke, hm? Generation Pisa? Der Kaiser war auch nicht konservativ. Trotzdem würde keiner auf die Idee kommen, die Bekloppten, die zum Monarchismus zurückwollen, als progressiv zu bezeichnen.

http://www.dol2day.com/helpdesk/index.php/PKP
wintermute
Beiträge: 1515
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:30
Wohnort: Berlin

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon wintermute » Di 30. Sep 2014, 13:48

HugoBettauer

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon HugoBettauer » Di 30. Sep 2014, 13:51

wintermute » Di 30. Sep 2014, 12:48 hat geschrieben:
Haha, wo hast du die denn ausgegraben?

Google. Ich musste ein wenig an Helmuth denken.
Aber es ist nicht ganz von der Hand zu weisen, dass "konservativ" und "Reformer" in Schina einen anderen Klang haben als bei uns und dass auch Monarchisten nicht zwingend gesellschaftspolitisch rechts stehen müssen, was Volksentscheide und Schwulenehe angeht.
Benutzeravatar
Córdoba
Beiträge: 1382
Registriert: Di 23. Sep 2014, 08:58

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon Córdoba » Di 30. Sep 2014, 18:37

wintermute » Di 30. Sep 2014, 12:35 hat geschrieben: Der Kaiser war auch nicht konservativ.


Ich verstehe, der Kaiser war also nicht konservativ, aber Mao schon, der ist sogar reaktionär.
Aha, aha, aha.
Da Da Da, ich hab dich lieb, du liebst mich nicht.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon frems » So 5. Apr 2015, 16:30

Sollte hier in den Strang reinpassen:

London – die härteste Stadt Europas

So funktioniert London: Reiche haben sich eine Parallelwelt geschaffen; eine Stadt in der Stadt, die ihren eigenen, gnadenlosen Gesetzen folgt. Niemanden störte das – bis jetzt. Was ist passiert?

http://www.welt.de/wirtschaft/article13 ... ropas.html
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 12403
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon garfield336 » So 5. Apr 2015, 17:50

The Moscow Times » Mo 29. Sep 2014, 11:55 hat geschrieben:Die teuerste Stadt der Welt ist nicht länger Hongkong - und liegt in Europa



Die LISTE

Code: Alles auswählen

1. LONDON
2. HONG-KONG
3. NEW YORK
4. PARIS
5. TOKIO
6. SINGAPUR
7. MOSKAU
8. SYDNEY
9. DUBAI
10. SHANGHAI

Quellen:
http://www.focus.de/immobilien/videos/business-das-ist-die-teuerste-stadt-der-welt_id_4160538.html
http://www.huffingtonpost.de/2014/09/25/teuerste-stadt-der-welt_n_5882356.html

Im Schnitt müssen Käufer für eine Immobilie rund 640 000 Euro aufbringen, umgerechnet rund 1800 Euro kostet eine Wohnung durchschnittlich in London pro Monat und damit doppelt so viel wie im Rest des Vereinigten Königreichs. Ich hatte mal geschaut, was eine Wohung rund um den Flughafen Heathrow so kostet. Selbst dort möchte man für eine 3 Bedroom Wohnung noch um die 1500 Pfund. Das lustige ist aber, daß es keine Angaben über die wahre Größe der Wohnung gibt und hier in Deutschland meckere ich über 660€ für 92qm. :|


3bedrooms Wohnung, dann gehe ich von bis zu 120qm2 aus. du sagst 1500£ zirka 2000Euro?
Also für diesen Preis kriegst du im Umkreis von 10km um das Stadtzentrum von Luxemburg nichts.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon frems » So 5. Apr 2015, 18:02

garfield336 » So 5. Apr 2015, 17:50 hat geschrieben:
3bedrooms Wohnung, dann gehe ich von bis zu 120qm2 aus. du sagst 1500£ zirka 2000Euro?
Also für diesen Preis kriegst du im Umkreis von 10km um das Stadtzentrum von Luxemburg nichts.

Naja, London ist 1.600km² groß, der Großraum 8.400km². Luxemburg-Stadt kommt auf 51km², der gleichnamige Kanton auf 238km² und das gesamte Großherzogtum auf 2.600km². Da kannst Du schon Teile des Saarlands berücksichtigen für einen Vergleich der Durchschnittsmiete. :|
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 12403
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon garfield336 » So 5. Apr 2015, 19:12

frems » So 5. Apr 2015, 17:02 hat geschrieben:Naja, London ist 1.600km² groß, der Großraum 8.400km². Luxemburg-Stadt kommt auf 51km², der gleichnamige Kanton auf 238km² und das gesamte Großherzogtum auf 2.600km². Da kannst Du schon Teile des Saarlands berücksichtigen für einen Vergleich der Durchschnittsmiete. :|


Ja die Fläche ist grösser, das ist mir klar, aber hier ist es auch verdammt teuer. :(
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon frems » So 5. Apr 2015, 19:19

garfield336 » So 5. Apr 2015, 19:12 hat geschrieben:
Ja die Fläche ist grösser, das ist mir klar, aber hier ist es auch verdammt teuer. :(

Mietpreise korrelieren ja häufig auch teilweise mit dem verfügbaren Einkommen der Einwohner und Zugezogenen. In Hamburg kommst Du mittlerweile in bürgerlichen Stadtteilen gut und gerne auf 20 Euro den Quadratmeter (warm). Aber so extrem wie in London sind sie nicht angestiegen. Das gilt dort ja insb. auch für Eigentumswohnungen. Aus dem Link, den ich vorhin reingestellt habe:

29 Jahre, das belegt eine neue Studie, muss ein Single in London sparen, bis er das für Eigentum nötige Grundkapital von 20 Prozent zusammen hat. Also lebt Alldritt nicht in einer Wohnung, die ihr gehört und die sich jemand mit ihrem Job in einer Stadt wie Berlin leisten kann, sondern in einer Dreier-WG in Hammersmith. Ihre Mitbewohner sind 38 und 43 Jahre alt.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Demolit

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon Demolit » So 5. Apr 2015, 19:31

jau, jau..

1967 habe ich in Bonn für meine Studentenbude 280 DM bezahlt im Laufe des Jahres 4 Monate London 110 Pfd. für ein vergleichbares Apartment ( damals 1 Pfund = 11,20 DM)

Da bekommt man einen Einblick in die Welt....

echt ;)
Heinzpeter

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon Heinzpeter » So 5. Apr 2015, 21:04

New York emfinde ich subjektiv viel teurer.
Vieles hat selbstverständlich auch mit dem aktuellen Wechselkurs zu tun.
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon freigeist » So 5. Apr 2015, 21:11

frems » So 5. Apr 2015, 18:19 hat geschrieben:Mietpreise korrelieren ja häufig auch teilweise mit dem verfügbaren Einkommen der Einwohner und Zugezogenen. In Hamburg kommst Du mittlerweile in bürgerlichen Stadtteilen gut und gerne auf 20 Euro den Quadratmeter (warm). Aber so extrem wie in London sind sie nicht angestiegen. Das gilt dort ja insb. auch für Eigentumswohnungen. Aus dem Link, den ich vorhin reingestellt habe:



Russen haben einige Wohnungen in London angekauft. Soweit ich weiß in Chelsea und Kensington. A stitch in time saves nine... :D
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Die teuerste Stadt der Welt: London überholt Hongkong

Beitragvon frems » So 5. Apr 2015, 21:12

freigeist » So 5. Apr 2015, 21:11 hat geschrieben:
Russen haben einige Wohnungen in London angekauft. Soweit ich weiß in Chelsea und Kensington. A stitch in time saves nine... :D

Nicht nur die. :p

http://www.theguardian.com/uk-news/2014 ... n-landlord
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste