Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannien

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
The Moscow Times
Beiträge: 455
Registriert: Mi 23. Jul 2008, 02:45
Wohnort: 236040
Kontaktdaten:

Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannien

Beitragvon The Moscow Times » Sa 1. Mär 2014, 14:01

New arms threat: Argentina's £3billion boost to military

BRITISH military chiefs were last night “carefully monitoring” developments after Argentina announced a £3billion revamp of its armed forces.

Einige Konflikte werden manchmal tatsächlich mehrfach ausgetragen so das ein Déjà-vu-Erlebnis nicht ausbleibt. Eine militärische Aufrüstung auf der einen Seite löst eine auf der anderen Seite aus. Man kennt diese Spiel und hochschaukeln auch aus anderen Regionen und Grenzkonflikten. Mit einer Aufrüstung im maritimen/amphibischen Bereich hätte/hat starke Auswirkungen auf die Sicherheitspolitik der Falklands-Inseln.

Status im Augenblick, Feb 2014

Military of the Falkland Islands
Benutzeravatar
MG-42
Beiträge: 3894
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 18:12
Wohnort: U.S.A.

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon MG-42 » Sa 1. Mär 2014, 14:02

Argentinien ist pleite und der Wirtschaft geht es schlecht, da werden die "Malwinas" gebraucht um die Moral hochzuhalten.
Anlarye Cheney
Beiträge: 1164
Registriert: Do 7. Aug 2008, 13:09
Wohnort: Toryland

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Anlarye Cheney » So 28. Dez 2014, 10:44

Falklands defence review after military deal between Russia and Argentina

Code: Alles auswählen

DEFENCES on the Falklands are being reviewed after it emerged Russia plans to offer Argentina long-range bombers.

Ministry of Defence officials fear Buenos Aires would take delivery of the planes well before the deployment in 2020 of the Navy’s 65,000-tonne aircraft carrier HMS Queen Elizabeth and its F-35B fighters, leaving a “real window of vulnerability”.

Defence cuts have left the Falklands with just four RAF Typhoon fighters,  Rapier surface-to-air missiles and fewer than 1,200 troops, supported by a naval warship that visits throughout the year.
Bring it, Punk. the Massasauga bites.
Zweiundvierzig

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Zweiundvierzig » Di 30. Dez 2014, 20:40

Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannien


Macht nichts, schließlich wird Argentinien spätestens seit 1833 durch die britische Besetzung der Falklandinseln irritiert. Da dort nennenswerte Ölvorkommen vermutet werden und Argentinien von seinen Gläubigern (darunter auch GB) bedrängt wird, ist sein Handeln nachvollziehbar.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 44329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon DarkLightbringer » Di 30. Dez 2014, 20:52

Die britische SUN schrieb doch bereits 2013:
"Im Namen von Millionen unserer Leser und um das einmal ganz klar zu sagen: HÄNDE WEG!"
http://www.spiegel.de/politik/ausland/e ... 75759.html

Very british.

;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Emin
Beiträge: 2289
Registriert: Fr 30. Mär 2012, 13:38

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Emin » Di 30. Dez 2014, 21:09

Zweiundvierzig » Di 30. Dez 2014, 20:40 hat geschrieben:
Macht nichts, schließlich wird Argentinien spätestens seit 1833 durch die britische Besetzung der Falklandinseln irritiert. Da dort nennenswerte Ölvorkommen vermutet werden und Argentinien von seinen Gläubigern (darunter auch GB) bedrängt wird, ist sein Handeln nachvollziehbar.


Mit dieser Logik könnte Deutschland auch die Ostgebiete zurückfordern, oder Großbritannien Irland.
"Sir, we're surrounded"
"Excellent, now we can attack in any direction"
Zweiundvierzig

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Zweiundvierzig » Di 30. Dez 2014, 23:08

Emin » Di 30. Dez 2014, 22:09 hat geschrieben:
Mit dieser Logik könnte Deutschland auch die Ostgebiete zurückfordern, oder Großbritannien Irland.


Die Falklandinseln waren bis zur neuzeitlichen Kolonialisierung unbewohnt, insofern lassen sich hier die Eigentums- bzw. Herrschaftsverhältnisse nahezu problemlos zurückverfolgen. Die fraglichen Besitzansprüche sind auch nie durch einen Friedensvertrag aufgegeben worden, daher lässt sich "diese Logik" auch nicht auf die ehem. deutschen Ostgebiete anwenden. Zu Irland kann ich nichts sagen, denn dieses Land hat mich noch nie interessiert.
Zuletzt geändert von Zweiundvierzig am Di 30. Dez 2014, 23:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8542
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 19:51
Wohnort: Thüringen

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Helmuth_123 » Do 1. Jan 2015, 13:16

Zweiundvierzig » Di 30. Dez 2014, 23:08 hat geschrieben:
Die Falklandinseln waren bis zur neuzeitlichen Kolonialisierung unbewohnt, insofern lassen sich hier die Eigentums- bzw. Herrschaftsverhältnisse nahezu problemlos zurückverfolgen. Die fraglichen Besitzansprüche sind auch nie durch einen Friedensvertrag aufgegeben worden, daher lässt sich "diese Logik" auch nicht auf die ehem. deutschen Ostgebiete anwenden. Zu Irland kann ich nichts sagen, denn dieses Land hat mich noch nie interessiert.


Kurzer Auszug aus der Geschichte:
1592 vom englischen Seefahrer John Davis entdeckt
1690 betrat der Engländer John Strong als erster Europäer die Inseln8davor unbewohnt)
1764 der Franzose Louis Antoine de Bougainville gründet auf der Ostinsel Port-Louis, franz. Name der Inselgruppe=„Îles Malouines“ (Die ersten Siedler kamen Saint Malo, Bretange)
1766 gründen die Briten auf der Westinsel Port Egmont, ziehen acht Jahre später wieder ab
1766 wird Port louis außerdem an die Spanier übergeben
1811 wird der Unterhalt der Kolonie von Spanien eingestellt, gibt aber nicht die Besitzansprüche auf
1820 die USA vertreiben auf argentinischen Wunsch britische Wahlfänger
1826 die Argentinier genehmigen ein Kolonisationsprojekt
1833 Errichtung eines brit. Flottenstützpunkt
1837 Errichtung einer brit. Kolonialverwaltung
Und jetzt noch was aus der Gegenwart: 2013 stimmten 99,9% der Falkländer (Wahlbeteiligung 92%) für ein Verbleib beim Vereinigten Königreich

Die älteren Ansrüche hat das Vereinigte Königreich, selbst Frankreich und Spanien sind noch vor Argentinien dran. Zudem sich eine überwältigende Mehrheit der Falkländer für den Verbleib beim Vereiniten Königreich entschieden hat. Die Falkländer sind Briten, sprechen Englisch und sind überwiegnd Anglikaner. Damit ist die Sache geklärt. Argentinien hat da überhaupt gar nichts zu melden.
Akuma

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Akuma » Fr 2. Jan 2015, 18:03

lol @ Argentina

das ist ein Joke oder? Mich interessiert was Argentina zu der fakt sagt dass die Inseln immer british waren und die briten die ersten bewohner sind. Und sich zu 99,99 zu UK sehen.
Anlarye Cheney
Beiträge: 1164
Registriert: Do 7. Aug 2008, 13:09
Wohnort: Toryland

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Anlarye Cheney » So 11. Jan 2015, 19:27

defensenews.com

UK Bolsters Falkland Defenses to Counter Argentine Air Ambitions

Now it has emerged that the British have been planning to replace the aging ground-based system on the Falklands with a package including a battle management command, control, communications, computers and intelligence (BMC4I) system, a new missile and a radar.

UK's new anti-air missile CAMM (missile family)
Bring it, Punk. the Massasauga bites.
Teamchef
Beiträge: 1457
Registriert: Fr 25. Sep 2009, 12:08
Benutzertitel: б6

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Teamchef » Di 24. Mär 2015, 12:39

Falkland-Inseln

Großbritannien will Soldaten entsenden

Der britische Verteidigungsminister Fallon sieht die Falkland-Inseln durch Argentinien bedroht. Er will als Reaktion darauf weitere Soldaten auf die Inselgruppe im Südatlantik entsenden.

http://www.faz.net/aktuell/politik/grossbritannien-will-soldaten-auf-falklands-entsenden-13502861.html
tabernakel
Beiträge: 752
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon tabernakel » Do 26. Mär 2015, 13:35

Teamchef » Di 24. Mär 2015, 12:39 hat geschrieben:Falkland-Inseln

Großbritannien will Soldaten entsenden

Der britische Verteidigungsminister Fallon sieht die Falkland-Inseln durch Argentinien bedroht. Er will als Reaktion darauf weitere Soldaten auf die Inselgruppe im Südatlantik entsenden.

http://www.faz.net/aktuell/politik/grossbritannien-will-soldaten-auf-falklands-entsenden-13502861.html

Denke das ist durchaus eine gute Idee. Auch wenn Argentinien pleite ist und militärisch seit den 80ern nicht mehr modernisiert wurde, könnte Argentinien trotzdem auf dumme Gedanken kommen so lange die Flugzeugträger der Briten auf Eis liegen. Gelegenheit macht halt ab und an auch Diebe ...

Was aber aus meiner Sicht viel wichtiger wäre, wäre es Argentinien mit einem Preis für die fortgesetzte Verunglimpfung und Souveränitätsbedrängung zu belegen. Aktuell ist es halt immer wieder profitabel für Argentinien die Souveränität der Falklandinseln in Frage zu stellen, das gibt nen Innenpolitischen Bonus für lau, und daher wird die Karte gerne und oft ausgespielt. Und nicht nur das, sondern auch von anderen Staaten Südamerikas wird hier immer wieder gerne und feste zugetreten, kostet ja nichts, und stärkt die kontinentalen Bande.

Großbritannien sollte sich daher z.B. überlegen vor der UN die Geschichte Südamerikas, u.A. den Genozid an der indianischen Bevölkerung Feuerlands, und die Behandlung der Minderheiten dort zum Thema zu machen. Und zwar so lange bis Argentinien und den anderen der Appetit auf weitere Konfrontation vergeht. Denn wenn sich die Briten hier weiterhin beständig treten lassen, dann wird diese Kampagne auf Dauer das Ansehen und damit auch die Souveränität über die Falklandinseln so weit senken dass militärische Konflikte irgendwann vorprogrammiert sind. Am Ende war es ja auch nicht gerade "Stärke" und "aktive Außenpolitik" die 1982 dazu führte dass Argentinien meinte kräftig zubeissen zu können.

Vielleicht gäbe es für die Briten aber auch noch ne einfachere Option: Ein Atomraketensilo nebst Inhalt auf Westfalkland platziert, programmiert auf Buones Aires, und die Codes in der Hand der Falkländer dürfte jedem den Appetit auf die unwirtlichen Inseln permanent versalzen. Allerdings wäre der Preis dafür mit ziemlicher Sicherheit eine atomare Aufrüstung Südamerikas, und die Sorge dass einer der Falkländer die Rakete besoffen versehentlich abfeuert. Wäre einen solch drastischen Schritt daher wohl nicht wert.
Zuletzt geändert von tabernakel am Do 26. Mär 2015, 13:45, insgesamt 2-mal geändert.
Zweiundvierzig

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Zweiundvierzig » Do 26. Mär 2015, 19:00

Wenn ich einen Blick auf die Weltkarte werfe, frage ich mich, was die Briten so fernab der Heimat dort zu suchen haben.
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8542
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 19:51
Wohnort: Thüringen

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Helmuth_123 » Do 26. Mär 2015, 20:15

Zweiundvierzig » Do 26. Mär 2015, 19:00 hat geschrieben:Wenn ich einen Blick auf die Weltkarte werfe, frage ich mich, was die Briten so fernab der Heimat dort zu suchen haben.


Die Falkländer sind Briten, leben dor seit über 150 Jahren und haben sich 2013 mit überwältigender Mehrheit für das Vereinigte Königreich ausgesprochen. So einfach ist das. Ich frage mich, warum immer ein paar Spezis meinten, sie müssten die Zugehörigkeit der Falklandinseln diskutieren. Da gibt es nichts zu diskutieren. Die Falklandinseln gehören zum Vereinigten Königreich und Argentinien hat da nullkommanichts zu melden.
Zweiundvierzig

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Zweiundvierzig » Do 26. Mär 2015, 20:57

Helmuth_123 » Do 26. Mär 2015, 21:15 hat geschrieben:
Die Falkländer sind Briten, leben dor seit über 150 Jahren und haben sich 2013 mit überwältigender Mehrheit für das Vereinigte Königreich ausgesprochen. So einfach ist das. Ich frage mich, warum immer ein paar Spezis meinten, sie müssten die Zugehörigkeit der Falklandinseln diskutieren. Da gibt es nichts zu diskutieren. Die Falklandinseln gehören zum Vereinigten Königreich und Argentinien hat da nullkommanichts zu melden.


Dennoch sieht es auf der Weltkarte komisch aus, schon allein aus ästhetischen Gründen.
Marcin
Beiträge: 10134
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Marcin » Do 26. Mär 2015, 21:14

Zweiundvierzig » Do 26. Mär 2015, 21:57 hat geschrieben:
Dennoch sieht es auf der Weltkarte komisch aus, schon allein aus ästhetischen Gründen.



Na dann. :rolleyes:
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8542
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 19:51
Wohnort: Thüringen

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Helmuth_123 » Do 26. Mär 2015, 21:21

Zweiundvierzig » Do 26. Mär 2015, 20:57 hat geschrieben:
Dennoch sieht es auf der Weltkarte komisch aus, schon allein aus ästhetischen Gründen.


Dein ästhetisches Befinden beim Anblick einer Weltkarte spielt bei der Beurteilung der Zugehörigkeit der Falklandinseln aber keine Rolle. Ästhetische Befindlichkeiten einzellner Personen beim Anblick einer Weltkarte spielen bei der Beurteilung von Gebietszugehörigkeiten im Allgemeinen keine Rolle.
Zweiundvierzig

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Zweiundvierzig » Do 26. Mär 2015, 21:25

Marcin » Do 26. Mär 2015, 22:14 hat geschrieben:

Na dann. :rolleyes:


Schau dir doch mal an, wo GB und Argentinien liegen: http://www.weltkarte.com/uploads/pics/o ... karte.jpeg

Ich habe Verständnis dafür, dass Argentinien das als störend empfindet. Hätten die Briten eine Enklave mitten in Deutschland, sagen wir mal Berlin-Charlottenburg, dann würde ich das auch als störend empfinden.
Zweiundvierzig

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Zweiundvierzig » Do 26. Mär 2015, 21:35

Helmuth_123 » Do 26. Mär 2015, 22:21 hat geschrieben:
Dein ästhetisches Befinden beim Anblick einer Weltkarte spielt bei der Beurteilung der Zugehörigkeit der Falklandinseln aber keine Rolle. Ästhetische Befindlichkeiten einzellner Personen beim Anblick einer Weltkarte spielen bei der Beurteilung von Gebietszugehörigkeiten im Allgemeinen keine Rolle.


Aha. Aber die Kolonialgeschichte spielt da eine, gar die maßgebliche Rolle?

Man muss ja auch bedenken, wozu so ein Staat überhaupt da ist: um zu verwalten. Da macht sich zusammenhängendes Staatsgebiet besser als über den Globus verstreute Landfetzen. Da kann man ja als Unionsbürger und Kontinentaleuropäer noch nicht einmal in Ruhe das Europaparlament wählen, weil die Überseekolonien einen Sonderverwaltungsaufwand benötigen.
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8542
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 19:51
Wohnort: Thüringen

Re: Militär: Argentiniens Aufrüstung irritiert Großbritannie

Beitragvon Helmuth_123 » Do 26. Mär 2015, 21:43

Zweiundvierzig » Do 26. Mär 2015, 21:35 hat geschrieben:
Aha. Aber die Kolonialgeschichte spielt da eine, gar die maßgebliche Rolle?

Man muss ja auch bedenken, wozu so ein Staat überhaupt da ist: um zu verwalten. Da macht sich zusammenhängendes Staatsgebiet besser als über den Globus verstreute Landfetzen. Da kann man ja als Unionsbürger und Kontinentaleuropäer noch nicht einmal in Ruhe das Europaparlament wählen, weil die Überseekolonien einen Sonderverwaltungsaufwand benötigen.


Ja, die Inselgeschichte spielt unter anderem eine Rolle bei der Frage der Zugehörigkeit. Das sich die Falkländer 2013 mit überwältigender Mehrheit (über 90% bei über 90% Wahlbeteiligung) für das Vereinigte Königreich ausgesprochen haben, erledigt die Sache endgültig. Und die Verwaltung der Territoriums des Vereinigten Königreichs ist alleine die Sache des Vereinigten Königreiches. Da haben weder Du, noch ich, die Europäische Union, Argentinien oder sonstwer irgendwas zu melden.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nudelholz und 2 Gäste