Bundeswehr in Syrien interagieren?

Moderator: Moderatoren Forum 3

sylvester
Beiträge: 4244
Registriert: So 15. Jan 2012, 17:28

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon sylvester » So 16. Dez 2012, 20:44

frems » So 16. Dez 2012, 20:28 hat geschrieben:Nein, nicht die türkische Armee, sondern die Nato. Schau mal hier: http://en.wikipedia.org/wiki/MIM-104_Patriot

Und nun drücke er doch Strg+F und suche nach "turkey". :thumbup:




Und nun gibst du mal "türkische Luftverteidigung" ein und schon kannst du sehen über welche Systeme die Türken verfügen.

Soll ich sie dir aufzählen ??
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon frems » So 16. Dez 2012, 20:48

sylvester » So 16. Dez 2012, 20:44 hat geschrieben:


Und nun gibst du mal "türkische Luftverteidigung" ein und schon kannst du sehen über welche Systeme die Türken verfügen.

Soll ich sie dir aufzählen ??

Nö, brauchste nicht. Die Türkei hatte solche Systeme nicht, hat sie angefordert und wird sie von ihren Bündnispartnern kriegen. Da gibt's eigentlich wenig zu diskutieren.

Also, nochmal: Wieso beantragt Ankara die Hilfe, wenn die Systeme Deiner Meinung nach lächerlich sind und durch eine große Zahl an Soldaten kompensiert werden kann? Hm? :)
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
sylvester
Beiträge: 4244
Registriert: So 15. Jan 2012, 17:28

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon sylvester » So 16. Dez 2012, 20:54

frems » So 16. Dez 2012, 20:48 hat geschrieben:Nö, brauchste nicht. Die Türkei hatte solche Systeme nicht, hat sie angefordert und wird sie von ihren Bündnispartnern kriegen. Da gibt's eigentlich wenig zu diskutieren.

Also, nochmal: Wieso beantragt Ankara die Hilfe, wenn die Systeme Deiner Meinung nach lächerlich sind und durch eine große Zahl an Soldaten kompensiert werden kann? Hm? :)



[url]http.de.wikipedia/.../Liste_der_Waffensysteme_der_Türkischen...[/url]
Zuletzt geändert von sylvester am So 16. Dez 2012, 20:56, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon frems » So 16. Dez 2012, 20:59

Der Link geht nicht, aber die Liste sah ich schon. Weder Quelle noch eine Jahreszahl. :|

-> http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_ ... r%C3%A4fte

(der ausführlichere, englische Artikel spricht kurioserweise nicht von diesen Systemen)

Aber wie gesagt: Mittlerweile gehört auch die Türkei so gesehen in den Club, auch wenn die Nato das Kommando behält.

Nun gut, siehst's halt nicht ein, obwohl jedem die Fakten bekannt sind. Da Du mehrmals die Frage zu Deiner Behauptung ignorierst, bist Du scheinbar an einer Diskussion eh nicht interessiert. Hätte sich das geklärt.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon frems » So 16. Dez 2012, 21:03

Achja, wenn der Link im Wikipedia-Artikel das einzige ist: In älteren Versionen des Artikels, z.B. vom August, ist davon auch noch nicht die Rede. Die wurden da erst Anfang November reinkopiert. Nun denn. :)
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
sylvester
Beiträge: 4244
Registriert: So 15. Jan 2012, 17:28

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon sylvester » So 16. Dez 2012, 21:06

frems » So 16. Dez 2012, 20:59 hat geschrieben:Der Link geht nicht, aber die Liste sah ich schon. Weder Quelle noch eine Jahreszahl. :|

-> http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_ ... r%C3%A4fte

(der ausführlichere, englische Artikel spricht kurioserweise nicht von diesen Systemen)

Aber wie gesagt: Mittlerweile gehört auch die Türkei so gesehen in den Club, auch wenn die Nato das Kommando behält.

Nun gut, siehst's halt nicht ein, obwohl jedem die Fakten bekannt sind. Da Du mehrmals die Frage zu Deiner Behauptung ignorierst, bist Du scheinbar an einer Diskussion eh nicht interessiert. Hätte sich das geklärt.




Die Patriot Systeme werden in mehr als 80 Staaten eingesetzt,weshalb sollte dann ausgerechnet das Nato -Land Tütkei keine haben,ist doch völlig unlogisch .
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon frems » So 16. Dez 2012, 21:12

sylvester » So 16. Dez 2012, 21:06 hat geschrieben:


Die Patriot Systeme werden in mehr als 80 Staaten eingesetzt,weshalb sollte dann ausgerechnet das Nato -Land Tütkei keine haben,ist doch völlig unlogisch .

Ob das für Dich logisch oder nicht ist, ist eigentlich ziemlich egal. Die Aussage, derzeit würden über 80 Länder die Systeme nutzen, ist übrigens auch falsch. Aber selbst wäre es richtig: Seit kurzem gehört die Türkei dazu, wie ich Dir schon sagte.

http://de.wikipedia.org/wiki/MIM-104_Pa ... r.C3.A4fte

Da findest Du zur Türkei auch eine Quelle ([10]). Einfach anklicken und den Zusammenhang anschauen. Hätten wir das Thema also geklärt, wunderbar. :thumbup:

Übrigens eignen sich Fußsoldaten nicht als Ersatz für Raketensysteme. :p
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
sylvester
Beiträge: 4244
Registriert: So 15. Jan 2012, 17:28

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon sylvester » So 16. Dez 2012, 21:20

frems » So 16. Dez 2012, 21:12 hat geschrieben:Ob das für Dich logisch oder nicht ist, ist eigentlich ziemlich egal. Die Aussage, derzeit würden über 80 Länder die Systeme nutzen, ist übrigens auch falsch. Aber selbst wäre es richtig: Seit kurzem gehört die Türkei dazu, wie ich Dir schon sagte.

http://de.wikipedia.org/wiki/MIM-104_Pa ... r.C3.A4fte

Da findest Du zur Türkei auch eine Quelle ([10]). Einfach anklicken und den Zusammenhang anschauen. Hätten wir das Thema also geklärt, wunderbar. :thumbup:

Übrigens eignen sich Fußsoldaten nicht als Ersatz für Raketensysteme. :p




Versuchs mal mit MIM 104 Patriot,dort wirst du auch die Angabe betreffs der 80 Staaten finden.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon frems » So 16. Dez 2012, 21:24

sylvester » So 16. Dez 2012, 21:20 hat geschrieben:


Versuchs mal mit MIM 104 Patriot,dort wirst du auch die Angabe betreffs der 80 Staaten finden.

Nur weil Du es wiederholst, wird es ja auch nicht richtiger. Übrigens habe ich zum MIM-104-System verlinkt. Kannst gerne mal Quellen anklicken, wenn Du schon selbst keine für Deine falschen Behauptungen parat hast. :?

Naja, was soll's. Ist auch völlig egal. Die Türkei hat Hilfe beantragt und erhält diese auch. Fertig, aus. Mag sein, daß Du das nicht möchtest, aber so ist halt der Stand der Dinge. :D
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
sylvester
Beiträge: 4244
Registriert: So 15. Jan 2012, 17:28

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon sylvester » So 16. Dez 2012, 21:27

frems » So 16. Dez 2012, 21:24 hat geschrieben:Nur weil Du es wiederholst, wird es ja auch nicht richtiger. Übrigens habe ich zum MIM-104-System verlinkt. Kannst gerne mal Quellen anklicken, wenn Du schon selbst keine für Deine falschen Behauptungen parat hast. :?

Naja, was soll's. Ist auch völlig egal. Die Türkei hat Hilfe beantragt und erhält diese auch. Fertig, aus. Mag sein, daß Du das nicht möchtest, aber so ist halt der Stand der Dinge. :D



Nicht weil ich es wiederhole,es steht so bei Wikipedia wenn du das Waffensystem MIM 104 Patriot eingibst .

Aber was solls,ist ja eh Wurst !!
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon frems » So 16. Dez 2012, 21:31

sylvester » So 16. Dez 2012, 21:27 hat geschrieben:

Nicht weil ich es wiederhole,es steht so bei Wikipedia wenn du das Waffensystem MIM 104 Patriot eingibst .

Aber was solls,ist ja eh Wurst !!

Du hast also keine Quellen. Aber ein Hinweis: Nimmt man alle Staaten, die jemals (z.B. durch US-Truppen) solche Systeme (inklusive Vorgäger-Serien) besaßen, kommt man auf bis zu 80, falls das der Punkt sein soll, den Du auf "heute besitzen über 80 Staaten diese System" umgeändert hast.

Aber korrekt, ist völlig schnurzpiepsegal. Die Türkei hatte vorher keine, nun hat sie welche beantragt und kriegt sie von NATO-Partnern. Ob Du das logisch findest oder nicht, ist echt irrelevant. ;)
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 44320
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 18. Dez 2012, 17:28

Die Bundeswehr verfügt über die modernisierten PAC-2 und PAC-3-Versionen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
sylvester
Beiträge: 4244
Registriert: So 15. Jan 2012, 17:28

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon sylvester » Di 18. Dez 2012, 21:14

DarkLightbringer » Di 18. Dez 2012, 17:28 hat geschrieben:Die Bundeswehr verfügt über die modernisierten PAC-2 und PAC-3-Versionen.



Nun ja,dann kommen wir der Sache doch schon etwas näher,die Bundeswehr besitzt die modernisierten Systeme die Türken die noch etwas älteren.
Womit der Fall nun auch geklärt sein dürfte !!
Praia61
Beiträge: 10799
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon Praia61 » Do 20. Dez 2012, 19:24

Unsere Bundeswehr soll noch ein wenig warten, bis die Al Kaida dort das Ruder übernimmt. :cool:
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 44320
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 20. Dez 2012, 19:26

Praia61 » Do 20. Dez 2012, 20:24 hat geschrieben:Unsere Bundeswehr soll noch ein wenig warten, bis die Al Kaida dort das Ruder übernimmt. :cool:


Al Chatib übernimmt das Ruder, das steht schon fest. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
sylvester
Beiträge: 4244
Registriert: So 15. Jan 2012, 17:28

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon sylvester » Do 20. Dez 2012, 19:59

DarkLightbringer » Do 20. Dez 2012, 19:26 hat geschrieben:
Al Chatib übernimmt das Ruder, das steht schon fest. ;)



Wie hieß doch nochmal der andere Kasper vor Chatib ? Bei dem stand das nämlich auch schon fest !!
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon frems » Do 20. Dez 2012, 20:01

sylvester » Di 18. Dez 2012, 21:14 hat geschrieben:

Nun ja,dann kommen wir der Sache doch schon etwas näher,die Bundeswehr besitzt die modernisierten Systeme die Türken die noch etwas älteren.
Womit der Fall nun auch geklärt sein dürfte !!

War er schon vorher. Die Aussage ist übrigens weiterhin falsch. :p :D

Praia61 hat geschrieben:Unsere Bundeswehr soll noch ein wenig warten, bis die Al Kaida dort das Ruder übernimmt. :cool:

Wieso sollte man sich überhaupt einmischen? :?:
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 44320
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 21. Dez 2012, 01:35

frems » Do 20. Dez 2012, 21:01 hat geschrieben:War er schon vorher. Die Aussage ist übrigens weiterhin falsch. :p :D


Wieso sollte man sich überhaupt einmischen? :?:


Wo einmischen - bei den Freunden, die uns einluden ? ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 44320
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 21. Dez 2012, 06:58

sylvester » Do 20. Dez 2012, 20:59 hat geschrieben:Wie hieß doch nochmal der andere Kasper vor Chatib ? Bei dem stand das nämlich auch schon fest !!


Befassen wir uns erst nochmal mit Putin & Co. ...

. Für ihn sei klar, dass der Konflikt militärisch nicht zu lösen sei. Letztlich müsse das syrische Volk selbst über sein Schicksal bestimmen, sagte Putin.

Klarere Äußerungen als aus dem Außenministerium

Vor wenigen Tagen noch hatte der Kreml bekräftigt, dass Russland fest an der Seite Assads stehe. Diese Botschaft war nötig geworden, nachdem Äußerungen von Vize-Außenminister Michail Bogdanow für Verwirrung gesorgt hatten. Er hatte eingeräumt, dass ein Sieg der Assad-Gegner nicht mehr auszuschließen sei. Wenig später äußerte sich Außenminister Sergej Lawrow ähnlich. Eine deutliche Position bezogen beide jedoch nicht.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-12/putin-unterstuetzung-assad

Also, "militärisch nicht zu lösen" heißt, El Presidente sieht keine Chance mehr, Assad zu halten. Und du sagst ja selbst, Teheran sei der Meinung, Assad könne "freiwillig" gehen.
Und irgendwo muss er ja hin, der Assad dann - entweder nach Lateinamerika ausfliegen oder sich in Luft auflösen.

Sodann kommt eine Nachfolge-Regierung ins Spiel und die kann eigentlich nur von Leuten der Syrischen Nationakoalition besetzt werden.
Noch scheint unklar, zu welchen Zugeständnissen Ahmed Muas al Chatib bereit ist - ob man etwa den Russen den Verbleib der Marinebasis in Tartus garantieren will oder nicht.

Chatib war mehrfach als Dissident im Gefängnis, ist Geologe, sunnitischer Imam und Autor einiger Schriften über gesellschaftspolitische Fragen. Er gilt als Pluralist, Demokrat und setzt sich für Toleranz und die Rechte von Minderheiten ein.
Ein größerer Gegensatz zum Assad-Regime könnte kaum bestehen.

Kaum im Amt und auf internationalem Parkett erstmals aktiv, verkündete er auch schon, Auslandshilfe sei nicht mehr nötig und das Regime könne Kapitulationsangebote unterbreiten. Das spricht für Nervenstärke und ein gehöriges Selbstbewußtsein. Auch das wohl ein starker Kontrast zu dem eher blass und führungsschwach wirkenden Assad.

Die nächsten Wochen und Monate werden sicher interessant, Sylv.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Praia61
Beiträge: 10799
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Bundeswehr in Syrien interagieren?

Beitragvon Praia61 » Fr 21. Dez 2012, 11:11

frems » Do 20. Dez 2012, 20:01 hat geschrieben:War er schon vorher. Die Aussage ist übrigens weiterhin falsch. :p :D


Wieso sollte man sich überhaupt einmischen? :?:

Vielleicht weil man Brandnester löschen möchte, bevor ein Flächenbrand entsteht ? :cool:

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast