Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Moderator: Moderatoren Forum 3

adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 18:20

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon adal » Mo 30. Nov 2009, 22:47

usaTomorrow hat geschrieben:Welcher Leute? Der Schweizer? :blink:
Die Initiatoren von der fundamentalchristlichen Splitterpartei sind nicht "die Schweizer".
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Kibuka » Mo 30. Nov 2009, 22:48

Wasteland hat geschrieben:Na dann rück mal die Zahlen dazu raus die darauf hinweisen. Irgendwelche. Es gibt aber leider keine, das ist ja das aberwitzige daran.


Kein Problem!

http://de.wikipedia.org/wiki/Indigene_V%C3%B6lker

Indigene Völker leben heute in den unwirtlichsten Regionen der Welt. Das hat sie gewissermaßen vor der vollständigen Vereinnahmung durch die "Weltgemeinschaft" geschützt. Alle anderen indigenen Völker wurden im Zuge der globalen Vergesellschaftung weitgehend assimiliert.

http://schattenblick.org/infopool/umwel ... l-369.html


Die Menschen haben nunmal die Befürchtung vom Islam heimlich, still und leise assimiliert zu werden. Dieses Gefühl ist bei den Schweizern wohl ganz extrem, immerhin sind dort bereits fast 30 % der Bevölkerung Ausländer.

Das schürt Ängste und Angst führt zu unüberlegten Entscheidungen. :P
Zuletzt geändert von Kibuka am Mo 30. Nov 2009, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon USA TOMORROW » Mo 30. Nov 2009, 22:51

adal hat geschrieben: Die Initiatoren von der fundamentalchristlichen Splitterpartei sind nicht "die Schweizer".

Aber die Schweizer haben dafür gestimmt. Und wenn das ganze trotz eindeutigen Votums gekippt wird werden sich die Schweizer vermutlich verarscht vorkommen.
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
Cash!
Beiträge: 1776
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:15
Benutzertitel: dauerspammender Pöbelmeister

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Cash! » Mo 30. Nov 2009, 22:51

Thomas I hat geschrieben:
Übersetzt für die Deutschen: In ländlichen Vororten mit eher weniger gebildeter Bevölkerung mit eher geringeen Einkommen UND vielen Wählern der SVP UND hohem Anteil an Muslimen.
Es wurden drei Parameter genannt werter Cash! deren ZUSAMMENFALLEN einen hohen Anteil an Minarettgegnern verursachte.Die Bedeutung des Wortes "und" ist dir geläufig ja?


«Dort, wo wir viele Menschen haben mit einer Berufslehre; dort, wo der SVP-Anteil gross ist und viele Muslime leben - dort ist die Zustimmung zu dieser Initiative besonders gross gewesen»


Such das "und" such....Thomas...

:comfort:
Tatsache ist doch, dass erst seit der Anwesendheit von Cash das Forum den Bach runtergeht.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Thomas I » Mo 30. Nov 2009, 22:53

Kibuka hat geschrieben:Die Menschen haben nunmal die Befürchtung vom Islam heimlich, still und leise assimiliert zu werden. Dieses Gefühl ist bei den Schweizern wohl ganz extrem, immerhin sind dort bereits 30 % der Bevölkerung Ausländer.

Das schürt Ängste und Angst führt zu unüberlegten Entscheidungen. :P


Mal abgesehen davon das knapp 22% nicht bereits 30% sind:

Die minarettbauenden Kroaten, Serben, Portugiesen, Deutschen und Italiener schüren also die Ängste vor dem Islam???
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Kibuka » Mo 30. Nov 2009, 22:53

usaTomorrow hat geschrieben:Aber die Schweizer haben dafür gestimmt. Und wenn das ganze trotz eindeutigen Votums gekippt wird werden sich die Schweizer vermutlich verarscht vorkommen.


Dann müssen sie aus der EMRK respektive dem Europarat austreten. Man kann nicht alles haben! :mrgreen:
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8140
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon MoOderSo » Mo 30. Nov 2009, 22:54

Wasteland hat geschrieben:Es gibt keine Zahlen die darauf hinweisen das Europa jemals mehrheitlich islamisch sein wird. Nichtmal annähernd. Es gibt nur Zahlen die dem widersprechen. Kein Grund zur Panik...

Prekariat hat sich schon immer besser fortgepflanzt als der Rest.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Thomas I » Mo 30. Nov 2009, 22:57

Cash! hat geschrieben:


Such das "und" such....Thomas...

:comfort:



«Dort, wo wir viele Menschen haben mit einer Berufslehre; dort, wo der SVP-Anteil gross ist und viele Muslime leben - dort ist die Zustimmung zu dieser Initiative besonders gross gewesen».

Gefunden...
:comfort: :comfort:

Er sagt nicht dass überall dort wo viele Muslime leben die Zustimmung zu dieser Initiative besonders gross gewesen ist, er sagt da wo viele Muzslime und viele Rechtswähler zusammenkamen sei die Zustimmung zu dieser Initiative besonders gross gewesen.

Du kannst einfach die Ergebnisse der jeweiligen Städte und Gemeinden nachschauen und den Anteil der Muslime an der dortigen Bevölkerung - dann wirst du merken, dass die von dir behauptete Gleichung "Viele Muslime = viele Minarettgegner" nicht aufgeht.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Wasteland » Mo 30. Nov 2009, 22:59

Kibuka hat geschrieben:
Die Menschen haben nunmal die Befürchtung vom Islam heimlich, still und leise assimiliert zu werden. Dieses Gefühl ist bei den Schweizern wohl ganz extrem, immerhin sind dort bereits fast 30 % der Bevölkerung Ausländer.

Das schürt Ängste und Angst führt zu unüberlegten Entscheidungen. :P


Jo das ist auch nachvollziehbar, allerdings sind von diesen 30% ca. 400.000 Muslime, das sind bei 7,7 Millionen Einwohnern...5%? 6%? Der Eindruck das es sich um 30% Muslime handelt ist ja nun auch falsch, aber der wird immer so vermittelt.
Das ist ähnlich wie mit anderen Zahlen: In Europa gibt es über 50 Millionen Muslime! Ja, fast 3/4 davon leben im europäischen Teil Istanbuls und in Russland und das schon seit sehr sehr langer Zeit (in Russland seit fast 1300 Jahren).
So wird mit Zahlen Stimmung/Angst erzeugt.

Du beschriebst ja selber auch schon was das Dilemma der Schweiz ist. Sie brauchen Arbeitskräfte von ausserhalb, um keine Abstriche machen zu müssen, wollen aber auch nicht mit den Konsequenzen leben.
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Kibuka » Mo 30. Nov 2009, 23:00

Thomas I hat geschrieben:Die minarettbauenden Kroaten, Serben, Portugiesen, Deutschen und Italiener schüren also die Ängste vor dem Islam???


Kroaten bauen keine Minaretten! Würden Muslime auch keine bauen, hätten sie auch keine Probleme. Der Trick dabei ist, man teilt dieselben Werte, den Rest erledigt die Integration.
Zuletzt geändert von Kibuka am Mo 30. Nov 2009, 23:00, insgesamt 1-mal geändert.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 18:20

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon adal » Mo 30. Nov 2009, 23:00

usaTomorrow hat geschrieben:Aber die Schweizer haben dafür gestimmt. Und wenn das ganze trotz eindeutigen Votums gekippt wird werden sich die Schweizer vermutlich verarscht vorkommen.
usaTomorrow hat geschrieben:Das [Anmerkung: ein Minarett-Bauboom :comfort: ] wäre vermutlich das beste, was den Initiatoren des Verbots passieren könnte.
Zuletzt geändert von adal am Mo 30. Nov 2009, 23:05, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon USA TOMORROW » Mo 30. Nov 2009, 23:03

adal hat geschrieben:[Anmerkung: ein Minarett-Bauboom

Meine Aussage bezog sich eigentlich auf "Demnächst dürfen auch in der Schweiz die Mohammedaner wieder enthemmt Moscheen bauen".

Aber ein Minarett-Bauboom würde ihnen natürlich auch zu Gute kommen.
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Kibuka » Mo 30. Nov 2009, 23:03

Wasteland hat geschrieben:
Jo das ist auch nachvollziehbar, allerdings sind von diesen 30% ca. 400.000 Muslime, das sind bei 7,7 Millionen Einwohnern...5%? 6%? Der Eindruck das es sich um 30% Muslime handelt ist ja nun auch falsch, aber der wird immer so vermittelt.
Das ist ähnlich wie mit anderen Zahlen: In Europa gibt es über 50 Millionen Muslime! Ja, fast 3/4 davon leben im europäischen Teil Istanbuls und in Russland und das schon seit sehr sehr langer Zeit (in Russland seit fast 1300 Jahren).
So wird mit Zahlen Stimmung/Angst erzeugt.

Du beschriebst ja selber auch schon was das Dilemma der Schweiz ist. Sie brauchen Arbeitskräfte von ausserhalb, um keine Abstriche machen zu müssen, wollen aber auch nicht mit den Konsequenzen leben.


Wollen wir die armen Schweizer nun nicht zusätzlich quälen, mit der Entscheidung haben sie sich selbst einen Bärendienst erwiesen.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 18:20

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon adal » Mo 30. Nov 2009, 23:05

usaTomorrow hat geschrieben:Meine Aussage bezog sich eigentlich auf "Demnächst dürfen auch in der Schweiz die Mohammedaner wieder enthemmt Moscheen bauen".

Aber ein Minarett-Bauboom würde ihnen natürlich auch zu Gute kommen.
Wer solche Demagogen für satisfaktionsfähig hält, ist schon bedient.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Thomas I » Mo 30. Nov 2009, 23:06

Kibuka hat geschrieben:
Kroaten bauen keine Minaretten! Würden Muslime auch keine bauen, hätten sie auch keine Probleme. Der Trick dabei ist, man teilt dieselben Werte, den Rest erledigt die Integration.


Eben nicht. Objektiv betrachtet sind z.B. hier in der Metropolregion Rhein-Neckar die Italiener wesentlich schlechter integriert als die Türken wenn man nach harten Kriterien wie Sprachkenntnisse, Schulabschluss, Berufsausbildung, Arbeitslosigkeit und auch Kriminalität geht - in der Wahrnehmung der Bevölkerung sieht es aber genau umgekehrt aus.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon schelm » Mo 30. Nov 2009, 23:06

Thomas I schrieb :

Ach - und warum ? Die andere Wange hinzuhalten, die symbolisiert im übrigen das Kreuz - aber das verbannen " wir " ja gerade, neutral wie " wir " sind. Also nochmal : Warum dann die andere Wange auch hinhalten ?!

Freundliche Grüße, schelm


Weil es wenig Sinn macht den Dackel der Oma ein Stockwerk höher zu verprügeln weil dich im Park der Boxer eines Assis aus 'nem anderen Stadteil gebissen hat und du an den Boxer nicht rankommst und dich auch nicht rantraust....

Gleiches nicht mit Gleichem zu vergelten ist kein Bestandteil des GG, ich wüßte ad hoc auch keinen atheistischen Philosophen der dies fordert - und dem der atheistische .. äh .. neutrale Staat geschlossen folgt. Politik ersetzt solche fundamentalen Grundsätze gern schon mal, wenns passt -- > siehe Irak oder Afghanistan ... oder umgekehrt, wenns nix zu holen gibt und man nicht bedroht wird, da dürfen die Leute schon gemetzelt werden -- > Ruanda, da schaut man einfach weg, in der eignen moralischen Überlegenheit. Und was Irak oder Afghanistan betrifft .. ja mei .. das nennt sich dann eben Kolateralschäden.

Alles hängt mit allem zusammen .. dies z.B. lehrt uns das Kreuz , welches nicht deiner Kultur entspricht, wie du schreibst. Und natürlich tragen passive Muslime Mitverantwortung, erheben sie nicht unüberhörbar ihre Stimme mahnend gegen ihre intoleranten Glaubensbrüder in der Welt, sondern im Gegenteil, bereiten sie auf fremden Boden selbst noch Probleme durch antiquierte Traditionen und persönliche Repressionen gegen Abtrünnige, Andersgläubige ( " Schweinefresser " ) oder weibliche Familienmitglieder, leben diese die vom Westen offerierte Freiheit ..

Es gibt darauf exakt 2 konsistente Möglichkeiten der Reaktion : Entweder die andere Wange hinhalten oder zurück " schlagen ". Wer aber teils zurückschlägt, politisch klüngelt wenns passt - der hat kein Konzept, der gilt als schwach, angreifbar und dekadent - wir also, der Westen ... Und woher sollte er diesen Spirit nehmen ? Aus der spirituellen Kraft der Langzeitwirkung einer alternativen Religion, die Mrd. Menschen seit 2000 Jahren bewegt ? Wir verbannen ja eben das Kreuz selbst aus unserer Kultur in die Privatsphäre. Wie heißt der alternative, haltbare Kitt ?

Kant ? Obi ? Barth ? Media Markt ? :dunno: Toleranz ist kein haltbarer Kitt, wenn er Intoleranz toleriert. Nur Narren lassen sich auf der Nase herumtanzen - oder man setzt eigenen Glaube dem beispielgebend entgegen - die einzig wirksame, geschlossene Gegenwirkung

Wie man also Intoleranz begegnet ? Siehe die 2 Möglichkeiten : Mit noch größerer Intoleranz, bis der andere einknickt - oder mit dem Vorleben alternativer Werte und deren OFFENSIVEN vertreten, keinen Millimeter Luft ranlassend - nirgendwo, ebenso unnachgiebig. Sind wir bereit, böses mit konsequenter Nächstenliebe zu vergelten ? Lehrt dies der atheistische Lehrplan der Schule oder Uni ? Nö - also müssen wir Gleiches mit Gleichem vergelten, das Karussell weiterdrehen ...

Freundliche Grüße, schelm
Zuletzt geändert von schelm am Di 1. Dez 2009, 00:08, insgesamt 4-mal geändert.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Kibuka » Mo 30. Nov 2009, 23:07

Interessanterweise begrüßen Leute, wie Mina Ahadi, Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime, den Volksentscheid. :mrgreen:
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 18:20

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon adal » Mo 30. Nov 2009, 23:15

Kibuka hat geschrieben:Interessanterweise begrüßen Leute, wie Mina Ahadi, Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime, den Volksentscheid. :mrgreen:
Das überrascht am wenigsten. Ahadi hält alle Religionen für latent verbrecherisch. Was kann die mit dem Grundsatz der Religionsfreiheit anfangen?
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon ToughDaddy » Mo 30. Nov 2009, 23:17

Kibuka hat geschrieben:Interessanterweise begrüßen Leute, wie Mina Ahadi, Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime, den Volksentscheid. :mrgreen:


Interessant eher, dass dort nicht zwingend wirklich Ex-Muslime sind, wie der Name vielleicht vermuten läßt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Zentralrat_der_Exmuslime
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Kibuka » Mo 30. Nov 2009, 23:17

Thomas I hat geschrieben:Eben nicht. Objektiv betrachtet sind z.B. hier in der Metropolregion Rhein-Neckar die Italiener wesentlich schlechter integriert als die Türken wenn man nach harten Kriterien wie Sprachkenntnisse, Schulabschluss, Berufsausbildung, Arbeitslosigkeit und auch Kriminalität geht - in der Wahrnehmung der Bevölkerung sieht es aber genau umgekehrt aus.


Liegt wohl daran das am 11. September 2001 keine Italiener die Flugzeuge gesteuert haben. :mrgreen:

Im Übrigen gab es erst dieses Jahr eine Studie, aus der hervorging das die Türken in Deutschland bei den genannten Faktoren am schlechtesten abschneiden. Aber darum geht es nicht.

Integration besteht nunmal nicht nur aus den genannten Faktoren, es geht auch um die Darstellung des Islams in anderen Ländern. Hier wirkten in den letzten Jahren viele Negativbilder auf die Menschen ein, angefangen bei Terroranschlägen bis hin zu Ehrenmorden. Es geht auch um Religion. Als Christ ist man in Saudi-Arabien nunmal auch ein Fremdkörper, da kann man bei den genannten Faktoren Sprachkenntnisse, Schulabschluss, Berufsausbildung, Arbeitslosigkeit und Kriminalität noch so gut integriert sein.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast