Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Moderator: Moderatoren Forum 3

adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 18:20

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon adal » Mo 30. Nov 2009, 22:19

usaTomorrow hat geschrieben:Das wäre vermutlich das beste, was den Initiatoren des Verbots passieren könnte.
Paranoider Realitätsverlust ist der mentale Normalzustand dieser Leute. Wer sich mit denen gemein macht, darf sich nicht wundern, wenn nur noch über Quatsch diskutiert wird.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon USA TOMORROW » Mo 30. Nov 2009, 22:22

adal hat geschrieben: Paranoider Realitätsverlust ist der mentale Normalzustand dieser Leute.

Welcher Leute? Der Schweizer? :blink:
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
Cash!
Beiträge: 1776
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:15
Benutzertitel: dauerspammender Pöbelmeister

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Cash! » Mo 30. Nov 2009, 22:22

Sehr interessant, eine weitere Lüge der Islamfreunde ist heute in sich zusammengebrochen.
Angeblich sind die Menschen ja besonders da so Islam"feindlich" wo es am wenigsten Muslime gibt.

Tja, stimmt nicht. Wie SF1 heute berichtet ist der Anteil an Minarettgegner dort besonders gro0, wo es "überproportional" viele Moslems gibt:

http://videoportal.sf.tv/video?id=7c494 ... Fwww.sf.tv

Ab Min 6:00

:!:
Tatsache ist doch, dass erst seit der Anwesendheit von Cash das Forum den Bach runtergeht.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Thomas I » Mo 30. Nov 2009, 22:23

schelm hat geschrieben:Ach - und warum ? Die andere Wange hinzuhalten, die symbolisiert im übrigen das Kreuz - aber das verbannen " wir " ja gerade, neutral wie " wir " sind. Also nochmal : Warum dann die andere Wange auch hinhalten ?!

Freundliche Grüße, schelm


Weil es wenig Sinn macht den Dackel der Oma ein Stockwerk höher zu verprügeln weil dich im Park der Boxer eines Assis aus 'nem anderen Stadteil gebissen hat und du an den Boxer nicht rankommst und dich auch nicht rantraust...
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Wasteland » Mo 30. Nov 2009, 22:25

schelm hat geschrieben:Ach - und warum ? Die andere Wange hinzuhalten, die symbolisiert im übrigen das Kreuz - aber das verbannen " wir " ja gerade, neutral wie " wir " sind. Also nochmal : Warum dann die andere Wange auch hinhalten ?!

Freundliche Grüße, schelm


Weil Religionsfreiheit und Toleranz zentrale Werte der säkularen Gesellschaft sind. Es geht dabei nicht um die andere Backe hinhalten. Sondern darum das die sogenannten "westlichen Werte" genau das sind, die angeblich von einer gewissen Klientel verteidigt werden.
Ich denke man kann konstatieren, das es sich dabei für viele bloss um eine Worthülse handelt, eine Art trojanisches Pferd, um sein anti-modernes Weltbild durchzusetzen (in Form religiöser Intoleranz z.B.). Mich interessiert dabei keinen Deut wie es in anderen Ländern gehandhabt wird und das ist auch unsinnig. Hier ist Deutschland und nicht Indien oder Saudi Arabien. Und hier gilt die Religionsfreiheit, völlig egal ob das jemanden nervt oder nicht.
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Kibuka » Mo 30. Nov 2009, 22:27

Wasteland hat geschrieben:Weil Religionsfreiheit und Toleranz zentrale Werte der säkularen Gesellschaft sind. Es geht dabei nicht um die andere Backe hinhalten. Sondern darum das die sogenannten "westlichen Werte" genau das sind, die angeblich von einer gewissen Klientel verteidigt werden.


Es soll auch Völker gegeben haben, die mit so einer Einstellung von der Bildfläche der Geschichte verschwunden sind.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
georges cadoudal

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon georges cadoudal » Mo 30. Nov 2009, 22:29

Wasteland hat geschrieben:... Genau gesagt spielt die Situation in anderen Ländern überhaupt keine Rolle für das was hier geschieht.
...


Falsch! Die zu uns uneingeladen kommenden Kulturbereicherer versuchen auch hier ihre barbarischen Sitten und Gebräuche zu praktizieren, da sie dadurch unsere Gesellschaft zersetzen, werden sie durch die Gutmenschen jeder Couleur frenetisch unterstützt. Ich finde das nicht in Ordnung und ich bin nicht allein :hat:
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon USA TOMORROW » Mo 30. Nov 2009, 22:29

Kibuka hat geschrieben:
Es soll auch Völker gegeben haben, die mit so einer Einstellung von der Bildfläche der Geschichte verschwunden sind.

So ist es.Toleranz hat erstens Grenzen und ist zweitens keine Einbahnstraße.
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Kibuka » Mo 30. Nov 2009, 22:30

usaTomorrow hat geschrieben:So ist es.Toleranz hat erstens Grenzen und ist zweitens keine Einbahnstraße.


Die Tibeter können ein Liedchen darüber trällern. Immerhin sind sie lange supertolerant geblieben, mit entsprechendem Erfolg - quasi vollassimiliert. :mrgreen:
Zuletzt geändert von Kibuka am Mo 30. Nov 2009, 22:31, insgesamt 2-mal geändert.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
ÛS.Trooper
Beiträge: 2838
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:09
Benutzertitel: EBGOC

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon ÛS.Trooper » Mo 30. Nov 2009, 22:31

usaTomorrow hat geschrieben:So ist es.Toleranz hat erstens Grenzen und ist zweitens keine Einbahnstraße.


Das sieht man im Islam aber anders.
If you open your mind too much, your brain will fall out - Richard Dawkins
https://www.youtube.com/watch?v=bBUc_kATGgg
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Thomas I » Mo 30. Nov 2009, 22:31

Cash! hat geschrieben:Sehr interessant, eine weitere Lüge der Islamfreunde ist heute in sich zusammengebrochen.
Angeblich sind die Menschen ja besonders da so Islam"feindlich" wo es am wenigsten Muslime gibt.

Tja, stimmt nicht. Wie SF1 heute berichtet ist der Anteil an Minarettgegner dort besonders gro0, wo es "überproportional" viele Moslems gibt:

http://videoportal.sf.tv/video?id=7c494 ... Fwww.sf.tv

Ab Min 6:00

:!:


Das stimmt so nicht. Die meisten Muslime leben auch in der Schweiz in den Großstädten wie Zürich, Basel oder Genf - und da gab es keine Mehrheiten.
Es waren ländliche Gebiete mit einer (im Vergleich zu anderen ländlichen Gebnieten) überdurchschnittlich hohen muslimischer Bevölkerung in denen die hohen Mehrheiten zusammenkamen.
Deine Schlußfolgerung a la "viele Muslime = viele Stimmen gegen Minarette" trifft also so nicht zu.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Wasteland » Mo 30. Nov 2009, 22:32

Kibuka hat geschrieben:Es soll auch Völker gegeben haben, die mit so einer Einstellung von der Bildfläche der Geschichte verschwunden sind.


Na dann rück mal die Zahlen dazu raus die darauf hinweisen. Irgendwelche. Es gibt aber leider keine, das ist ja das aberwitzige daran.

Kibuka hat geschrieben:
Die Tibeter können ein Liedchen darüber trällern. Immerhin sind sie lange supertolerant geblieben, mit entsprechendem Erfolg - quasi vollassimiliert. :mrgreen:


Ach islamische Panzer sind im Anmarsch? Wo denn? :mrgreen:
Zuletzt geändert von Wasteland am Mo 30. Nov 2009, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Cash!
Beiträge: 1776
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:15
Benutzertitel: dauerspammender Pöbelmeister

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Cash! » Mo 30. Nov 2009, 22:33

Thomas I hat geschrieben:Deine Schlußfolgerung a la "viele Muslime = viele Stimmen gegen Minarette" trifft also so nicht zu.

Ja, diese bösen Faschisten vom SF1 lügen wieder...es ist eine riesige schweizer Verschwörung!

***
Zuletzt geändert von Thomas I am Mo 30. Nov 2009, 22:39, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Spam, ad personam - MOD
Tatsache ist doch, dass erst seit der Anwesendheit von Cash das Forum den Bach runtergeht.
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Kibuka » Mo 30. Nov 2009, 22:36

Wasteland hat geschrieben:Ach islamische Panzer sind im Anmarsch? Wo denn?


Hier und hier.

Sieht bloß anders aus, das Ergebnis ist aber in etwa dasselbe. :mrgreen:

http://www.amazon.com/Chinas-Tibet-Assi ... 074253989X
Zuletzt geändert von Kibuka am Mo 30. Nov 2009, 22:37, insgesamt 2-mal geändert.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Thomas I » Mo 30. Nov 2009, 22:37

Cash! hat geschrieben:Ja, diese bösen Faschisten vom SF1 lügen wieder...es ist eine riesige schweizer Verschwörung!
***



Nein. Du lügst.
Denn in der SF1 Tagesschau wurde nicht behauptet dass per se der Anteil an Minarettgegner dort besonders groß sei, wo es "überproportional" viele Moslems gibt.

Das wäre auch Unsinn, denn dann hätten es gerade in Basel, Zürich und Genf besonders hohe Anteile an Minarettgegner geben müssen, das war aber gerade NICHT der Fall.

Und da SF1 das auch mitbekommen hat, waren seine Ausführungen auch etwas differenzierter als dein Versuch sie auf deine Sicht der Dinge zu reduzieren.
Zuletzt geändert von Thomas I am Mo 30. Nov 2009, 22:38, insgesamt 1-mal geändert.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Wasteland » Mo 30. Nov 2009, 22:41

Kibuka hat geschrieben:
Hier!

Sieht bloß anders aus. :mrgreen:

http://www.amazon.com/Chinas-Tibet-Assi ... 074253989X


Ja, nur das China sich erstmal Tibet militärisch unter den Nagel gerissen hat und nun dort massig Leute zwangsansiedelt. Genauso wie in Xinjiang, daher auch die Krawalle dort. Der Unterschied ist eben, das die Einwanderung von Muslimen nach Europa stark gesunken ist und deren Geburtsrate fast identisch mit der europäischen ist. Es wird dramatisch übertrieben in dieser Frage. Es gibt keine Zahlen die darauf hinweisen das Europa jemals mehrheitlich islamisch sein wird. Nichtmal annähernd. Es gibt nur Zahlen die dem widersprechen. Kein Grund zur Panik...

Zum Thema Minarette im übrigen, ich denke ich hätte auch dagegen gestimmt.
Benutzeravatar
Cash!
Beiträge: 1776
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:15
Benutzertitel: dauerspammender Pöbelmeister

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Cash! » Mo 30. Nov 2009, 22:41

Thomas I hat geschrieben:

Nein. Du lügst.
Denn in der SF1 Tagesschau wurde nicht behauptet dass per se der Anteil an Minarettgegner dort besonders groß sei, wo es "überproportional" viele Moslems gibt.

Das wäre auch Unsinn, denn dann hätten es gerade in Basel, Zürich und Genf besonders hohe Anteile an Minarettgegner geben müssen, das war aber gerade NICHT der Fall.

Und da SF1 das auch mitbekommen hat, waren seine Ausführungen auch etwas differenzierter als dein Versuch sie auf deine Sicht der Dinge zu reduzieren.

*** Der für die Experte des SF1 sagt ab Minute 6:15
Man kann es einfach sagen, dort wo wir viele [...] Muslime haben, dort ist die Zustimmung zu dieser Initiative besonders hoch gewesen


Kann jeder nachschauen:
http://videoportal.sf.tv/video?id=7c494 ... Fwww.sf.tv

Ab 6:15

***

Und hier nochmal in Schriftform:
«Dort, wo wir viele Menschen haben mit einer Berufslehre; dort, wo der SVP-Anteil gross ist und viele Muslime leben - dort ist die Zustimmung zu dieser Initiative besonders gross gewesen»

http://tagesschau.sf.tv/nachrichten/arc ... olitologen

Du hast dich einmalig blamiert!

:D
Zuletzt geändert von Thomas I am Mo 30. Nov 2009, 22:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: ad personam, Beleidigung - MOD
Tatsache ist doch, dass erst seit der Anwesendheit von Cash das Forum den Bach runtergeht.
jellobiafra
Beiträge: 1555
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon jellobiafra » Mo 30. Nov 2009, 22:42

Ich halte die Frage nach den Minaretten jetzt nicht für so wichtig. Inwieweit Religionsfreiheit durch das Ergebnis bedroht sein soll, habe ich immer noch nicht verstanden. Ein Verbot, Kirchtürme zu bauen oder Glocken läuten zu lassen bedroht auch nicht die Glaubensfreiheit der Christen. Dann sollen die Moslems halt Moscheen ohne Minarette bauen. Es geht hier ja nicht um Grundrechte wie Lehre (Stichwort: Mission) oder Religionsfreiheit (Stichwort: Apostasie)

Was mich an dem Abstimmungsergebnis etwas stört ist, dass es den Geist einer kleinlichen Schikane atmet.

Am interessantesten scheint mir aber die Frage zu sein, wie denn die Mehrheit der Verbotsgegner aus den Umfragen kippen konnte? Der Vermutung dass manche mit ihrer wahren Meinung hinter dem Berg hielten, kann ich mich nicht anschliessen.
Es scheinen viele Unentschlossene kurzfristig zu der Seite der Minarettgegner gewechselt zu sein.

Wie treibt man am sichersten Unentschlossene ins gegnerische Lager?
Unentschlossene zeichnen sich ja dadurch aus, dass sie sowohl Alternative a als auch b für möglich halten. Wenn nun einer zu ihnen kommt und sagt: Für Alternative b können aber nur Nazis oder Idioten sein, dann fühlen sie sich beleidigt und handeln dementsprechend.
Zuletzt geändert von jellobiafra am Mo 30. Nov 2009, 22:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ÛS.Trooper
Beiträge: 2838
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:09
Benutzertitel: EBGOC

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon ÛS.Trooper » Mo 30. Nov 2009, 22:43

Nate Silver von fivethirtyeight.com findet übrigens eine statistisch signifikante Korrelation (r²=0.57) zwischen der Religiösität einer Region und dem Abstimmungsergebnis:

http://www.fivethirtyeight.com/2009/11/ ... style.html
If you open your mind too much, your brain will fall out - Richard Dawkins
https://www.youtube.com/watch?v=bBUc_kATGgg
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Hochrechnungen: Riesiger Triumph für Minarettgegner!

Beitragvon Thomas I » Mo 30. Nov 2009, 22:47

Cash! hat geschrieben:
*** Der für die Experte des SF1 sagt ab Minute 6:15



Der Experte sagte Auslassungszeichen? Oder sagte er da wo du die [...] gesetzt hast vielleicht doch etwas, was dass von dir gezeichnete Bild relativiert???

Cash! hat geschrieben:Kann jeder nachschauen:
http://videoportal.sf.tv/video?id=7c494 ... Fwww.sf.tv

Ab 6:15

***

Und hier nochmal in Schriftform:


Übersetzt für die Deutschen: In ländlichen Vororten mit eher weniger gebildeter Bevölkerung mit eher geringeen Einkommen UND vielen Wählern der SVP UND hohem Anteil an Muslimen.
Es wurden drei Parameter genannt werter Cash! deren ZUSAMMENFALLEN einen hohen Anteil an Minarettgegnern verursachte.Die Bedeutung des Wortes "und" ist dir geläufig ja?

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast