@Corona-Demonstranten

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5845
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon King Kong 2006 » So 10. Jan 2021, 22:03

Sachsens Ministerpräsident Kretschmer haben jetzt Coronaleugner privat besucht. Als Reichskriegsflaggen auftauchten brach er das Gespräch am Gartenzaun ab. Er räumte ja jüngst ein, dass Merkel wohl doch mit ihren Warnungen recht hatte. 88 % Übersterblichkeit in Sachsen durch das Virus. Eine Diskussion mit seinen Besuchern stellte sich als sinnlos heraus. Kretschman hat sie zu Beginn der Pandemie aber auch schräg verhalten.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
sünnerklaas
Beiträge: 7468
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon sünnerklaas » Di 12. Jan 2021, 17:41

King Kong 2006 hat geschrieben:(10 Jan 2021, 22:03)

Sachsens Ministerpräsident Kretschmer haben jetzt Coronaleugner privat besucht. Als Reichskriegsflaggen auftauchten brach er das Gespräch am Gartenzaun ab. Er räumte ja jüngst ein, dass Merkel wohl doch mit ihren Warnungen recht hatte. 88 % Übersterblichkeit in Sachsen durch das Virus. Eine Diskussion mit seinen Besuchern stellte sich als sinnlos heraus. Kretschman hat sie zu Beginn der Pandemie aber auch schräg verhalten.


Sehr heikle Angelegenheit je tiefer eine Gesellschaft gespalten ist, desto höher die Erkrankungen und die Zahl der Toten:

Populismus und Polarisierung: Wo die Gesellschaft gespalten ist, sterben mehr Menschen an Covid-19 (SPON)

Auch Untersuchungen auf Landkreisebene legen in Deutschland einen Zusammenhang zwischen Populismus, Polarisierung und hoher Corona-Inzidenz nahe. Im Dezember 2020 stellten Soziologen mit Blick auf die hierzulande besonders stark vom Virus betroffenen Landkreise fest, dass es sich auffällig häufig um AfD-Hochburgen handelte (...).
Allerdings kann die Auswertung, genau wie die aktuelle Studie, lediglich Korrelationen feststellen, die auch zufällig zustande kommen können. Es ist denkbar, dass in Wahrheit andere Faktoren für das schlechte Abschneiden verantwortlich sind. Anders gesagt: Dass eine Sympathie für die AfD oder Populismus und Polarisierung im Allgemeinen ursächlich für das schlechtere Abschneiden der Regionen ist, lässt sich nicht klar nachweisen.

Quelle: a.a.O.


Ließe sich ein kausaler Zusammenhang nachweisen, wäre das für die Gesellschaft eine Katastrophe. Dann stehen Mordvorwürfe im politischen Raum. Und sowas bekommt man nicht mal so eben vom politischen Tisch, bei solchen Vorwürfen bekommt man eine Gesellschaft dann auch nicht mehr vereint. In den USA ist man schon in Sachen Zerbrechens der Gesellschaft ein deutliches Stück weiter: dort stehen beide Seiten ganz kurz davor aufeinander los zu gehen.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 2571
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Di 12. Jan 2021, 22:22

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Jan 2021, 17:41)

Sehr heikle Angelegenheit je tiefer eine Gesellschaft gespalten ist, desto höher die Erkrankungen und die Zahl der Toten:

Populismus und Polarisierung: Wo die Gesellschaft gespalten ist, sterben mehr Menschen an Covid-19 (SPON)


Ließe sich ein kausaler Zusammenhang nachweisen, wäre das für die Gesellschaft eine Katastrophe. Dann stehen Mordvorwürfe im politischen Raum. Und sowas bekommt man nicht mal so eben vom politischen Tisch, bei solchen Vorwürfen bekommt man eine Gesellschaft dann auch nicht mehr vereint. In den USA ist man schon in Sachen Zerbrechens der Gesellschaft ein deutliches Stück weiter: dort stehen beide Seiten ganz kurz davor aufeinander los zu gehen.


Vielleicht zitieren wir mal einen anderen Absatz aus diesem Artikel, was übrigens auch
der Inhalt des Arbeitspapiers der Forscher war.

»Wenn die Kluft im politischen Vertrauen zwischen Anhängern und Gegnern der amtierenden Regierungen groß war, gab es während der ersten Welle der Pandemie mehr Covid-19-Todesfälle«


Während der ersten Welle. Wo gab es da die meisten Toten in Deutschland ?

Schauen wir in den verlinkten Artikel:
https://www.spiegel.de/panorama/gesells ... f085b7fbea
Tatsächlich weisen die Zahlen nicht nur in Sachsen auf diese Korrelation: Der bayerische Landkreis Regen etwa ist ebenfalls nicht nur ein Corona-Hotspot mit extrem hohen Infektionszahlen – sondern auch eine AfD-Hochburg: Mehr als 20 Prozent der Zweitstimmen erhielt die Partei dort 2017, deutlich mehr als in anderen Landesteilen.


Ich hatte schon in einem anderen Strang die Wahlergebnisse der letzten Landtagswahlen gegenüber gestellt.
Aber sei es drum, nehmen wir mal Mecklenburg Vorpommern.
https://de.wikipedia.org/wiki/Landtagsw ... 20Schwerin.

AFD hier stramm bei 20,8 %, wie passt das zu der These,
Quent wies jedoch auch darauf hin, dass es sich dabei lediglich um eine These handele.

von Herrn Quent ?

Die Querdenken-Bewegung wurde gegründet und ist besonders stark in Stuttgart, wie ist da das Wahlergebnis für die AFD einzuordnen ?

Das eine ist ein Arbeitspapier und das andere ist eine These.

Hier noch eine Umfrage "allgemeines Vertrauen in die Bundesregierung"
https://de.statista.com/statistik/daten ... regierung/

Und wenn an Deiner persönlichen provokanten Meinung,
Ließe sich ein kausaler Zusammenhang nachweisen, wäre das für die Gesellschaft eine Katastrophe. Dann stehen Mordvorwürfe im politischen Raum.

irgendetwas belegbar werden wird, dann solltest Du auch erklären, warum z.B. in Sachsen die AFD viele Stimmen erhält.
Diesem Thema sollte sich auch Herr Quent vorrangig widmen, um vielleicht heraus zu finden, wer genau dafür verantwortlich ist.
Es seie denn man nimmt an, daß die AFD für ihre dortigen Wahlergebnisse selbst verantwortlich ist, oder die Bürger dort einfach doof sind.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5845
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon King Kong 2006 » Mi 13. Jan 2021, 13:38

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Jan 2021, 17:41)

Sehr heikle Angelegenheit je tiefer eine Gesellschaft gespalten ist, desto höher die Erkrankungen und die Zahl der Toten:

Populismus und Polarisierung: Wo die Gesellschaft gespalten ist, sterben mehr Menschen an Covid-19 (SPON)



Ließe sich ein kausaler Zusammenhang nachweisen, wäre das für die Gesellschaft eine Katastrophe. Dann stehen Mordvorwürfe im politischen Raum. Und sowas bekommt man nicht mal so eben vom politischen Tisch, bei solchen Vorwürfen bekommt man eine Gesellschaft dann auch nicht mehr vereint. In den USA ist man schon in Sachen Zerbrechens der Gesellschaft ein deutliches Stück weiter: dort stehen beide Seiten ganz kurz davor aufeinander los zu gehen.


Ich sehe da auch eine Korrelation. Obgleich offizielle Vertreter stets darauf verweisen, das dies geografische Gründe wären, weshalb z.B. in Sachsen oder Thüringen die Fallzahlen so hoch wären. Aber wenn ich mir die Performance z.B. von Kretschmer oder Ramelow in der Vergangenheit besehe, wirkte es auf mich immer eher so wie "alles übertrieben", ergo Verhalten sich die MitbürgerInnen dann dort auch so. Ebenso das merkwürdig laxe Verhalten gegenüber Corona- und Pegida Demos. In der Summe erscheint mir dann das Ergebnis dort nicht verwunderlich...
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5845
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon King Kong 2006 » Fr 15. Jan 2021, 12:59

In Berlin ist jüngst eine illegalle Versammlung von Querdenkern in einer Bar aufgelöst worden. Zwecks Parteigründung Team Freiheit und als Provokation mit Livestream um den fiesen Überwachungsstaat darzustellen, wie dieser Erwachte niederknüppelt. Ist nicht aufgegangen. Warum wundert es nicht, das unter dieser Erkenntniselite u.a. auch UFO-Forscher waren...? :x
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24406
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Teeernte » Fr 15. Jan 2021, 13:07

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Jan 2021, 17:41)

Sehr heikle Angelegenheit je tiefer eine Gesellschaft gespalten ist, desto höher die Erkrankungen und die Zahl der Toten:

Populismus und Polarisierung: Wo die Gesellschaft gespalten ist, sterben mehr Menschen an Covid-19 (SPON)



Ließe sich ein kausaler Zusammenhang nachweisen, wäre das für die Gesellschaft eine Katastrophe...


Achwas.

In DEN Regionen wird REGIERT. ....die Leute MÜSSEN Jobben auch MIT Corona.

Es gibt zB Krankenhausbelegschaften , die nur noch ein "nicht" infizierten in der Belegschaft haben.

Diese gibts dann auch als PENDLER - die ihren Job behalten wollen .....und nach Bayern fahren !! :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Schnitter
Beiträge: 10339
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Schnitter » Fr 15. Jan 2021, 13:16

King Kong 2006 hat geschrieben:(15 Jan 2021, 12:59)

In Berlin ist jüngst eine illegalle Versammlung von Querdenkern in einer Bar aufgelöst worden. Zwecks Parteigründung Team Freiheit und als Provokation mit Livestream um den fiesen Überwachungsstaat darzustellen, wie dieser Erwachte niederknüppelt. Ist nicht aufgegangen. Warum wundert es nicht, das unter dieser Erkenntniselite u.a. auch UFO-Forscher waren...? :x


Um ehrlich zu sein halte ich "Ufologen" inzwischen für weniger absurd als die Covidioten.

Wenn du dich in deren Kanälen umschaust kannst du dir nur noch an den Kopf fassen, das ist fast schon krank was die alles unbenommen glauben.

Momentan teilen sie fleissig ein Video von einer zappelnden Frau, wahrscheinlich selbst Covidiotin, die seit ihrer Impfung angeblich zappelt. :p
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3109
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon conscience » Fr 15. Jan 2021, 13:37

Ich habe inzwischen den Eindruck, daß diesen gemeingefährlichen Verschwörungssuppe die Luft ausgeht ;)
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
sünnerklaas
Beiträge: 7468
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon sünnerklaas » Fr 15. Jan 2021, 19:39

conscience hat geschrieben:(15 Jan 2021, 13:37)

Ich habe inzwischen den Eindruck, daß diesen gemeingefährlichen Verschwörungssuppe die Luft ausgeht ;)


Das Geseier, Gejammer und Geschimpfe von den Damen und Herren Berufsopfer ("Ich wollte doch bloß spazieren gehen! (HEUL!) - oder aktuell: "Wir wollten doch bloß eine neue Partei Gründen!" (HEUL!) nimmt denen eh keiner mehr ab.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 2571
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 15. Jan 2021, 21:28

conscience hat geschrieben:(15 Jan 2021, 13:37)

Ich habe inzwischen den Eindruck, daß diesen gemeingefährlichen Verschwörungssuppe die Luft ausgeht ;)


Ich denke nicht:
https://zero-covid.org/
Das Ziel heißt Null Infektionen!
Für einen solidarischen europäischen Shutdown
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11439
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 15:40
Benutzertitel: Europa-Idealist
Wohnort: Franken

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon NMA » Fr 15. Jan 2021, 22:41

Der einzige Weg, diesen Rotz loszuwerden, ist mit allen Mitteln, Konsequenz und Disziplin alles zu tun, um ihn zu bekämpfen. Der Kampf gegen das Virus ist der schnellste und anständigste Weg zurück in die Normalität. Leute, die diesen Kampf stören und sich dabei im Recht fühlen ... sorry, aber ich werde das nie begreifen. Egoistische Hedonisten, Nazis und grenzdebile, dummdreiste Spinner legen uns Steine in den Weg.
Pulse of Europe
https://pulseofeurope.eu/de/

Weniger Klimaschutz wird teurer als mehr Klimaschutz!
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5845
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon King Kong 2006 » Fr 15. Jan 2021, 22:44

Schnitter hat geschrieben:(15 Jan 2021, 13:16)

Um ehrlich zu sein halte ich "Ufologen" inzwischen für weniger absurd als die Covidioten.

Wenn du dich in deren Kanälen umschaust kannst du dir nur noch an den Kopf fassen, das ist fast schon krank was die alles unbenommen glauben.

Momentan teilen sie fleissig ein Video von einer zappelnden Frau, wahrscheinlich selbst Covidiotin, die seit ihrer Impfung angeblich zappelt. :p


Kenne ich alles. Habe auch live Diskussionen mit ihnen gehabt. Manchmal lustig, manchmal erschreckend. Der gemeinsame Nenner ist unbelehrbar. Vor Jahren fand ich das nur lustig und auch staunend, mittlerweile gefährdend und ernstzunehmend. Nicht den kruden Quatsch, aber die Konsequenzen. Denn sie wissen nicht, was sie tun.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5845
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 16. Jan 2021, 09:59

Gorman hat geschrieben:(15 Jan 2021, 23:52)

Das kann man auf jeden Fall bestätigen.

Ich denke der erste frust kam, als er vom erfolgreichen vorzeige-veganer ins profane imbiss-buden geschäft einstieg und dort mehr oder minderen erfolg hatte, private probleme, bissi fett angesetzt, älter geworden,
-----> und jetzt mit corona staatlich verordnete, wirtschaftliche vernichtung


Sicher zocken auch viele selbsternannte Erwachte damit Gutgläubige ab. Bzw. verdienen damit profan die Mittel für ihr Leben, wenn es geht, ihren Luxus.

Ein Beispiel so eines Checkers ist Cecil Egwuatu, oder wie er sich nennt Coach Cecil. Nachdem seine Basketballkarriere zu Ende war vertickt er Gesundheitsmittelchen. Als dann leider wieder eine Pandemie ausbrach fing er an Videos für die anderen Erwachten zu machen, in denen er die Zusammenhänge zwischen Bill Gates, Merkel, Drosten und der "Schwindelpandemie" "aufdeckte". Solche Videos hatten 100-200.000 Clicks. Das ist Geld. Als er sich auch wie Attila genügend Kritik einheimste hat ihm Youtube gedroht. Um einer endgültigen Sperre zu entgehen fing er wieder an Fitness und "Gesundheitsvideos" zu posten. Sowas wie "So kriegst du einen straffen Po" oder "So machst du eine Kniebeuge richtig". So einen Krams generieren ein paar hundert Clicks. Im Vergleich zu seinen "Aufdeckungsvideos" Peanuts.

Mit Panik verdienen die ihr Geld. Das Paradoxe daran ist ja, daß die Querdenker und Co. meinen, daß die Politiker Panik bewußt schüren (im Falle Trumps stimmt das), aber es sind Atilla Hildmanns, Michael Ballweg, Coach Cecil, Bodo Schiffmann die Panik verbreiten, in dem sie sagen, daß alles ein großer Plan wäre und man unmittelbar ermordert werden solle. Auch wird die Tatsache, daß diese Gurus ne Menge Geld mit ihrer irren Panik machen völlig von den Erwachten ignoriert. Das Leute wie Coach Cecil gefährliches Treiben sieht man daran, daß einer nach dem Genuß seiner Videos Drosten am liebsten ne Kugel in den Kopf schiessen würde. Die sind nicht harmlos. Einer findet sich immer, der dann das auch macht. Wenn diese Gefährder dann in ihre Schranken gewiesen werden, heißt es, man wolle sie ruinieren und die hätten ja kein Geld. Schuld daran sind sie aber mit ihrer Hetze selbst.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 2571
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Sa 16. Jan 2021, 10:57

King Kong 2006 hat geschrieben:(16 Jan 2021, 09:59)

... Das Paradoxe daran ist ja, daß die Querdenker und Co. meinen, daß die Politiker Panik bewußt schüren ...


Ist es keine Panikmache, wenn ein oder mehrere Politiker laut darüber nachdenken, daß weitere Betriebe geschlossen werden sollen, der ÖPNV eingestellt werden soll, oder
generell noch härtere Maßnahmen ergriffen sollen ?

Wenn die Bild-Zeitung schreibt:
https://www.deutschlandfunk.de/covid-19 ... id=1215258
Es würden noch acht bis zehn Wochen harte Maßnahmen benötigt, zitiert Bild online die Kanzlerin unter Berufung auf Angaben von Teilnehmern einer Sitzung einer Arbeitsgruppe der Unionsfraktion.
Wenn es nicht gelinge, die neue Virus-Variante aus Großbritannien abzuhalten, gebe es bis Ostern eine 10-fache Inzidenz, habe Merkel erklärt.


Dann kommen noch viele Berichte von sich stapelnden Särgen, vollen Intensivstationen, häufig mit wenig Gehalt, hinzu.

Im Gegensatz zu den Querdenkern und anderen Gestalten, haben die Politiker eine wesentlich höhere Reichweite zusammen mit den Medien.

Und man muß doch nicht so tun, als ob bewußt Panik schüren, kein Mittel wäre, um die Menschen von der Straße zu kriegen.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5845
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 16. Jan 2021, 11:11

franzmannzini hat geschrieben:(16 Jan 2021, 10:57)

Ist es keine Panikmache, wenn ein oder mehrere Politiker laut darüber nachdenken, daß weitere Betriebe geschlossen werden sollen, der ÖPNV eingestellt werden soll, oder
generell noch härtere Maßnahmen ergriffen sollen ?

Wenn die Bild-Zeitung schreibt:
https://www.deutschlandfunk.de/covid-19 ... id=1215258


Dann kommen noch viele Berichte von sich stapelnden Särgen, vollen Intensivstationen, häufig mit wenig Gehalt, hinzu.

Im Gegensatz zu den Querdenkern und anderen Gestalten, haben die Politiker eine wesentlich höhere Reichweite zusammen mit den Medien.

Und man muß doch nicht so tun, als ob bewußt Panik schüren, kein Mittel wäre, um die Menschen von der Straße zu kriegen.


Du meinst, "die Politiker" wollen Menschen von der Straße bringen? Zu einem anderen Zwecke als die Ansteckungsgefahr zu verringern?
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 2571
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Sa 16. Jan 2021, 11:14

King Kong 2006 hat geschrieben:(16 Jan 2021, 11:11)

... Zu einem anderen Zwecke als die Ansteckungsgefahr zu verringern?


Nein, meine ich nicht.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5845
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 16. Jan 2021, 11:36

franzmannzini hat geschrieben:(16 Jan 2021, 11:14)

Nein, meine ich nicht.


Ich kann die Emotionen menschlich verstehen. Vieles geht mir auch auf die Nerven. Manche Entscheidungen die politisch getroffen wurden kritisiere ich, sehe ich anders. Aber man muß sich immer in Erinnerung bringen, daß wir eine Seuche haben, die hat auch schon wie die Spanische Grippe oder Pest und Cholera im Mittelalter. erstere 50 Mio+, Menschen dahingerafft. Das ist eine Naturkatastrophe solche Seuchen. Bei mehr sichtbaren Unglücken wie Erdbeben oder Hurricans fragt man doch auch nicht (ernsthaft, emotional schon), wann hört das auf? Wohin soll das führen? Warum müssen wir Wasser rationalisieren oder ins Landesinnere ziehen? Hurriccan, wann hörst du auf? Wie ich muß von der Küste weg? Dahiner steckt doch was?! Oder Virus, wann ziehst du dich zurück? Das verstehen die nicht. Da muß man durch, ohne definiertes sichtbares Ende. Zeitlich gesehen. Da wird auf Sicht gefahren. Das nervt und man fährt auch manchmal nicht gut (was die Regeln betrifft), aber es geht nicht anders. Diese Querdenker sind die, die dabei die Nerven verlieren, in Filmen sind das immer die, die dann doch plötzlich die Türen hinter einen zumachen und nicht warten und man steht dann mit Zombies im Rücken da oder die fahren einfach mit dem Fluchtauto los, fahren noch einen Kumpanen stressbeladen über den Haufen statt zu warten wie geplant. Das sind die die hysterisch werden, schnell die Nerven verlieren und Backpfeifen brauchen. Während andere sich abrackern den Laden am Laufen zu halten. Diese Querdenker brauchen Kausalitäen, weil das Gehirn auch in Geschichten denkt. Zufall? Ne, gibts nicht. Es muß doch Gründe geben. Z.B. Hexen oder Bill Gates.

Wenn man denen dann auch sagt, was du machst, verlängert das alles, ist nicht konstruktiv und solidarisch und auf die Tatsache zeigt, daß wir mit einer ernsthaften Naturkatastrophe zu tun haben, mit echten Toten und das das noch viel schlimmer werden kann, wenn wir nicht alle konstruktiv mitmachen, dann ist das für mich keine Panikmache. Man muß diesen Bongospielenden lustig verkleideten Querdenkern dann auch mal einen Sarg zeigen. Da spielt die Musik.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 14713
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Milady de Winter » Sa 16. Jan 2021, 11:39

Gorman hat geschrieben:(15 Jan 2021, 22:25)


mittlerweile sterben in D mehr menschen als in jedem anderem europäischem land, ich sage das liegt an euren verfetteten lockdown-ärschen, solidarität mit uns pflegern könnt ihr anders beweisen, indem ihr euch mal bissel anstrengt, eure gefährdeten Mitmenschen zu schützen. lockdown ist zu billig und ineffektiv, ja sogar kontraproduktiv

Macht durchaus Sinn, sich die Todeszahlen mal in Relation anzusehen. Wenn man mal Tote insgesamt pro 100k Einwohner nimmt, da sind noch fast 30 andere europäische Länder vor Deutschland.

Aber zum Thema Coronatote mal ein anderer Vergleich, ich schrieb es an anderer Stelle schon: wenn man sich mal ansieht, wo diese Toten u.a. zu beklagen sind, dann sind es in den USA über 1/3 in Nursing Homes, während es in Deutschland stellenweise 2/3 bis zu 80% in manchen Regionen sind. Sollte man für DE eigentlich nicht erwarten, dass die Politik und viele Pflegeheime da so eklatant versagen, vor allem nach der Erfahrung mit der ersten Welle. Die Probleme sind vielschichtig und bekannt, einige nicht so "schöne" kehrt man dann auch gerne mal unter den Teppich, aber wie in vielen anderen Bereichen auch hat man hier in meinen Augen wenig dazugelernt.

Also ich sehe das so: an verfetteten Lockdown Ärschen liegt es nicht, dass wir viele Tote zu beklagen haben. Die verschanzen sich ja dann tendeziell. Ein Großteil der Infektionen und damit verbundenen Tode der Alten und Pflegebedürftigen aus Heimen geht in meinen Augen neben politischem Versagen auf das Konto einiger der dort Beschäftigten - von der Leitung über die Pflegekräfte bis hin zu den Aushilfen. Also würde ich in Punkto Maul aufreißen und Solidarität fordern mal den Ball ein wenig flacher halten, wenn ich selbst zu der Zunft zähle. Auch wenn ich meinen Job zu 100% gewissenhaft und bestmöglich ausführe und ausgeführth hab. Es scheinen leider viele andere nicht so umgesetzt zu haben, sonst sähe der Schnitt in den Heimen anders aus. Ich schlage demnach vor, dass die dort Zuständigen sich mal ein bisschen mehr anstrengen, die besonders gefährdeten Mitmenschen zu schützen, sie sitzen ja an der Quelle. Man hat nun mal einen Job, in dem man die Verantwortung für Menschenleben hat, und nicht für Palettenware, die man im Baumarkt von A nach B schiebt.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 2571
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » So 17. Jan 2021, 15:58

King Kong 2006 hat geschrieben:(16 Jan 2021, 11:36)

Ich kann die Emotionen menschlich verstehen. Vieles geht mir auch auf die Nerven. Manche Entscheidungen die politisch getroffen wurden kritisiere ich, sehe ich anders. Aber man muß sich immer in Erinnerung bringen, daß wir eine Seuche haben, die hat auch schon wie die Spanische Grippe oder Pest und Cholera im Mittelalter. erstere 50 Mio+, Menschen dahingerafft. Das ist eine Naturkatastrophe solche Seuchen. Bei mehr sichtbaren Unglücken wie Erdbeben oder Hurricans fragt man doch auch nicht (ernsthaft, emotional schon), wann hört das auf? Wohin soll das führen? Warum müssen wir Wasser rationalisieren oder ins Landesinnere ziehen? Hurriccan, wann hörst du auf? Wie ich muß von der Küste weg? Dahiner steckt doch was?! Oder Virus, wann ziehst du dich zurück? Das verstehen die nicht. Da muß man durch, ohne definiertes sichtbares Ende. Zeitlich gesehen. Da wird auf Sicht gefahren. Das nervt und man fährt auch manchmal nicht gut (was die Regeln betrifft), aber es geht nicht anders. Diese Querdenker sind die, die dabei die Nerven verlieren, in Filmen sind das immer die, die dann doch plötzlich die Türen hinter einen zumachen und nicht warten und man steht dann mit Zombies im Rücken da oder die fahren einfach mit dem Fluchtauto los, fahren noch einen Kumpanen stressbeladen über den Haufen statt zu warten wie geplant. Das sind die die hysterisch werden, schnell die Nerven verlieren und Backpfeifen brauchen. Während andere sich abrackern den Laden am Laufen zu halten. Diese Querdenker brauchen Kausalitäen, weil das Gehirn auch in Geschichten denkt. Zufall? Ne, gibts nicht. Es muß doch Gründe geben. Z.B. Hexen oder Bill Gates.

Wenn man denen dann auch sagt, was du machst, verlängert das alles, ist nicht konstruktiv und solidarisch und auf die Tatsache zeigt, daß wir mit einer ernsthaften Naturkatastrophe zu tun haben, mit echten Toten und das das noch viel schlimmer werden kann, wenn wir nicht alle konstruktiv mitmachen, dann ist das für mich keine Panikmache. Man muß diesen Bongospielenden lustig verkleideten Querdenkern dann auch mal einen Sarg zeigen. Da spielt die Musik.


Ich würde dazu mal abschließend eine Dokumentation von Arte empfehlen:

Ab 6:45 geht es um Angst.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Schnitter
Beiträge: 10339
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Schnitter » So 17. Jan 2021, 16:06

Neues von der Covidioten Front:

Der "Wendler" hat jetzt doch noch einen Werbepartner gefunden: Den rechtsextremen KOPP Verlag.

Über deren Shop versucht er jetzt Pumpernickel und Überlebensnahrung an Prepper-Deppen an den Mann zu bringen. :D

Des Weiteren geht es jetzt wohl neben dem Schwindelmann dem nächsten "Arzt" an den Kragen wegen der Erstellung von Gefälligkeitsattesten: Rolf Kron, der Hitler-Grüßer von den Querdenker Demos.

https://www.kreisbote.de/lokales/landsb ... 67160.html

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: franzmannzini und 4 Gäste