Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Moderator: Moderatoren Forum 2

shin_
Beiträge: 58
Registriert: Di 17. Mär 2020, 13:49

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon shin_ » Fr 22. Jan 2021, 12:34

olli hat geschrieben:(21 Jan 2021, 18:48)

Biontech hat heute eine Pressemitteilung herausgegeben in der sie deutlich darauf verweisen das sie die Liefermengen und Termine eingehalten haben und widersprechen damit klar den Aussagen der Politik die uns vorgaukeln wollte der Hersteller sei an den fehlenden Impfdosen schuld. Spahn ist nicht nur ein Versager, er streut auch noch Falschaussagen um von seiner Verantwortung abzulenken. Es wird Zeit das die Menschen mal über die wahren Probleme diskutieren und Klartext reden anstatt sich mit Nebelkerzendebatten wie "Home-Office" zu beschäftigen. Spahn hatte versichert das bis zum Ende Januar 1,5 bis 2 Millionen Menschen geimpft werden, ich bezweifel das es mehr als 500 000 sein werden.


Ah jeder Politiker labert seit Monaten irgendeinen Mist, ohne Plan und Verstand. Die hauen irgendwelche Versprechungen raus ohne diese dann einzuhalten (siehe Coronahilfen desaster) ect. Alles schwätzer ohne Plan denen es mittlerweile nurnoch darum geht sich selbst zu profilieren als irgendwas sinnvoles zu beschließen. Einen Plan oder Langzeitplan gibt es nicht. Es wird immer nur absurder.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 50720
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon Realist2014 » Fr 22. Jan 2021, 12:45

shin_ hat geschrieben:(22 Jan 2021, 12:34)

Ah jeder Politiker labert seit Monaten irgendeinen Mist, ohne Plan und Verstand. Die hauen irgendwelche Versprechungen raus ohne diese dann einzuhalten (siehe Coronahilfen desaster) ect. r.



Da gibt es kein "Desaster".

Logischweise muss diese Veteilung von Steuergeldern per Antrag begründet werden und diese auch überprüft werden.

Spam entfernt. Moses, Mod
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Wähler
Beiträge: 6065
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Benutzertitel: Bürgerjournalismus
Wohnort: Bayern

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon Wähler » Fr 22. Jan 2021, 15:48

Berliner Zeitung 22. Januar 2021 Infektiologe Wendtner: Auch vierte und fünfte Welle möglich
https://www.berliner-zeitung.de/news/in ... -li.134359
„Solange es keine Durchimpfung in der Bevölkerung gibt und solange wir nicht sommerliche Temperaturen draußen haben, sollten wir uns aber an den Gedanken gewöhnen, dass es vielleicht auch eine vierte und fünfte Welle geben kann“, sagte Wendtner der Deutschen Presse-Agentur weiter. „Wir haben es mit unserem Verhalten selbst in der Hand. Die Kunst wird darin liegen, dass wir von diesen Wellen nicht ganz so viel mitbekommen und sie flach halten. Und das funktioniert, wenn wir uns eher früher als später konsequent dazu entschließen, Einschränkungen zu akzeptieren.“
Sein Kollege Drosten hingegen befürchtet eine riesige Sommerwelle, wenn sich die Leute zu wenig an Einschränkungen halten.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49110
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 22. Jan 2021, 17:34

Mir kommt das so vor, als würden die Menschen schonmal weichgeklopft für den Fall, dass es im Frühjahr/Sommer doch keine Lockerungen geben wird,
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 50720
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon Realist2014 » Fr 22. Jan 2021, 17:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(22 Jan 2021, 17:34)

Mir kommt das so vor, als würden die Menschen schonmal weichgeklopft für den Fall, dass es im Frühjahr/Sommer doch keine Lockerungen geben wird,


Große Menschenansammlungen wird es auch in diesem Sommer nicht geben.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon BlueMonday » Sa 23. Jan 2021, 00:49

Neue Studie zur Wirksamkeit von verschiedenen Graden von Maßnahmen:
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/eci.13484

Conclusions:
"While small benefits cannot be excluded, we do not find significant benefits on case growth of more restrictive NPIs. Similar reductions in case growth may be achievable with less restrictive interventions."
Greif niemals in ein Wespennest, doch wenn du greifst, dann greife fest.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 9581
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 23. Jan 2021, 00:55

BlueMonday hat geschrieben:(23 Jan 2021, 00:49)

Neue Studie zur Wirksamkeit von verschiedenen Graden von Maßnahmen:
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/eci.13484

Conclusions:
"While small benefits cannot be excluded, we do not find significant benefits on case growth of more restrictive NPIs. Similar reductions in case growth may be achievable with less restrictive interventions."

Sorrry, aber nicht jeder spricht Englisch.
Schreiben Sie doch bitte in Deutsch!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 50720
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon Realist2014 » Sa 23. Jan 2021, 10:20

Bielefeld09 hat geschrieben:(23 Jan 2021, 00:55)

Sorrry, aber nicht jeder spricht Englisch.
Schreiben Sie doch bitte in Deutsch!



Wie wäre es , Deepl zu benutzen?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Wähler
Beiträge: 6065
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Benutzertitel: Bürgerjournalismus
Wohnort: Bayern

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon Wähler » So 24. Jan 2021, 15:14

Interessanter Presseclub (+ Nachgefragt) zum Thema: Ein Jahr Corona - Wie führt uns die Politik durch die Krise?
https://www.ardmediathek.de/daserste/vi ... jFhMWU1YQ/
Verbesserungsbedarf bei den Altenheimen durch Schnelltests, bei den Gesundheitsämtern durch zusätzliches Personal und mehr Digitalisierung und bei der Beschaffung des Impfstoffes, sowie der Durchführung der Impfungen auch durch Hausärzte
Flächendeckene Senkung der Virenlast durch nicht nachlassendes Mitmachen der Bevölkerung

Mein Vorschlag: Die 7-Tage-Inzidenz sollte durch eine 1-Monatsinzidenz ersetzt werden, um sich dem Verlauf der Infektionswellen besser anpassen zu können.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 9581
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon Bielefeld09 » Di 26. Jan 2021, 23:49

Realist2014 hat geschrieben:(23 Jan 2021, 10:20)

Wie wäre es , Deepl zu benutzen?

Ach, zitieren Sie doch und übersetzen.
Dann wird es leserlich auch für dumme Hauptschüler,
so wie ich einer bin.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
olli
Beiträge: 436
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon olli » Mi 27. Jan 2021, 00:01

Tom Bombadil hat geschrieben:(22 Jan 2021, 17:34)

Mir kommt das so vor, als würden die Menschen schonmal weichgeklopft für den Fall, dass es im Frühjahr/Sommer doch keine Lockerungen geben wird,

:thumbup:
Und vor allem suggeriert uns dieser Herr in dem Artikel auch noch das wir als Bevölkerung dann daran schuld sind und nicht die fehlenden Impfungen geschweige Medikamente zur Behandlung.
olli
Beiträge: 436
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon olli » Mi 27. Jan 2021, 00:03

Bielefeld09 hat geschrieben:(26 Jan 2021, 23:49)

Ach, zitieren Sie doch und übersetzen.
Dann wird es leserlich auch für dumme Hauptschüler,
so wie ich einer bin.

:thumbup:
Lass dich nicht provozieren, nutze einfach die Ignorier-Funktion. Spart Nerven und Lebenszeit :cool:
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 9581
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 27. Jan 2021, 00:29

olli hat geschrieben:(27 Jan 2021, 00:03)

:thumbup:
Lass dich nicht provozieren, nutze einfach die Ignorier-Funktion. Spart Nerven und Lebenszeit :cool:

Nöö, aber trotzdem Danke für Deinen Ratschlag. :thumbup:
Nur diese Pandemie richtet sich nicht nach politischen Parteien
Evident sichtbar ist nur eines:
Das Fahren auf Sicht kostet mindestens 30 000 Menschenleben in der zweiten Welle.
Eine dritte Welle im Laufe des Jahres 2021 kostet mit Mutante 60 000 Menschen das leben bei gleichen Einschränkungen.
Ohne Einschränkungen sind die Todeszahlen unberechenbar!
Ist das der benötigte Langzeitplan?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
olli
Beiträge: 436
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon olli » Mi 27. Jan 2021, 00:40

Bielefeld09 hat geschrieben:Ist das der benötigte Langzeitplan?


gute Frage, aber ich habe es aufgegeben zu glauben das Spahn, Drosten & alle anderen Verantwortlichen überhaupt einen Plan haben. Ich will auch nichts mehr von den Amateuren und Stümpern hören die ihre Pressekonferenzen nur halten um immer wieder Ausreden zu finden warum etwas nicht funktioniert oder angeblich nicht möglich ist, versprochene Ankündigungen revidieren und in irgendeine Zukunft verlegen. Ja es sind Stümper denn es gibt keine Ausrede das man seit einem Jahr (!) immer nur nichts erreicht. Ich verstehe auch die Menschen nicht die immer noch Nachsicht für Leute wie Spahn haben. In jedem Betrieb hätte man den amateurhaften Stümper schon längst im hohen Bogen rausgeworfen, aber als Gesundheitsminister verursacht er tagtäglich mehr Tote durch seine Inkompetenz. Nichts bekommt der organisiert, obwohl er tausende Mitarbeiter hat die er delegieren kann und müsste.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 9581
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 27. Jan 2021, 00:51

olli hat geschrieben:(27 Jan 2021, 00:40)

gute Frage, aber ich habe es aufgegeben zu glauben das Spahn, Drosten & alle anderen Verantwortlichen überhaupt einen Plan haben. Ich will auch nichts mehr von den Amateuren und Stümpern hören die ihre Pressekonferenzen nur halten um immer wieder Ausreden zu finden warum etwas nicht funktioniert oder angeblich nicht möglich ist, versprochene Ankündigungen revidieren und in irgendeine Zukunft verlegen. Ja es sind Stümper denn es gibt keine Ausrede das man seit einem Jahr (!) immer nur nichts erreicht. Ich verstehe auch die Menschen nicht die immer noch Nachsicht für Leute wie Spahn haben. In jedem Betrieb hätte man den amateurhaften Stümper schon längst im hohen Bogen rausgeworfen, aber als Gesundheitsminister verursacht er tagtäglich mehr Tote durch seine Inkompetenz. Nichts bekommt der organisiert, obwohl er tausende Mitarbeiter hat die er delegieren kann und müsste.

Sie hätten Sich schon mehr Mühe geben müssen,
um diesen Gesundheitsminister zu diskreditieren.
Fragen Sie sich doch nur einmal, was ein Gesundheitsminister Ihrer Wahl in dieser Situation anders gemacht hätte?
Ich bin gespannt auf Ihre Antworten.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
olli
Beiträge: 436
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon olli » Mi 27. Jan 2021, 02:12

Bielefeld09 hat geschrieben:Sie hätten Sich schon mehr Mühe geben müssen,
um diesen Gesundheitsminister zu diskreditieren.
Fragen Sie sich doch nur einmal, was ein Gesundheitsminister Ihrer Wahl in dieser Situation anders gemacht hätte?
Ich bin gespannt auf Ihre Antworten.


Ich diskreditiere ihn nicht, ich bewerte was er in der mittlerweile einjährigen Krise geleistet hat und das ist praktisch nichts ! Außer hilflosem Gestammel und dem Versuch in jeder Pressekonferenz sein Versagen mit Ausreden zu rechtfertigen hat er nichts, aber wirklich gar nichts erreicht ! In der Privatwirtschaft hätte man ihn schon längst im hohen Bogen rausgeschmissen, diesen angeblichen "Macher und Krisenbewältiger" ! Große Töne kann er schwingen aber am Ende immer wieder Totalversagen und das schon seit einem Jahr ! Egal was Spahn ankündigt, es ist am Ende ein Rohrkrepierer. Die Beschaffung von Schutzmasken, die Organisation der Impftermine und vor allem die Beschaffung der Impfstoffe ! ER war es der für sich öffentlich in Anspruch genommen hat das er dafür sorgen wird und ER ist es der es komplett vergeigt hat.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 9581
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 27. Jan 2021, 02:36

olli hat geschrieben:(27 Jan 2021, 02:12)

Ich diskreditiere ihn nicht, ich bewerte was er in der mittlerweile einjährigen Krise geleistet hat und das ist praktisch nichts ! Außer hilflosem Gestammel und dem Versuch in jeder Pressekonferenz sein Versagen mit Ausreden zu rechtfertigen hat er nichts, aber wirklich gar nichts erreicht ! In der Privatwirtschaft hätte man ihn schon längst im hohen Bogen rausgeschmissen, diesen angeblichen "Macher und Krisenbewältiger" ! Große Töne kann er schwingen aber am Ende immer wieder Totalversagen und das schon seit einem Jahr ! Egal was Spahn ankündigt, es ist am Ende ein Rohrkrepierer. Die Beschaffung von Schutzmasken, die Organisation der Impftermine und vor allem die Beschaffung der Impfstoffe ! ER war es der für sich öffentlich in Anspruch genommen hat das er dafür sorgen wird und ER ist es der es komplett vergeigt hat.

Nöö, der Typ wird Kanzler, weil Opposition weder Krise noch Zukunft beherrscht.
Das wird das Kanzlerthema. Also Spahn.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
sünnerklaas
Beiträge: 7468
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon sünnerklaas » Do 28. Jan 2021, 15:05

Dafür hat man aber ganz schön lange gebraucht:

Grundsicherungsempfänger sollen je zehn FFP2-Masken erhalten
Die Bundesregierung will fünf Millionen Bedürftige mit FFP2-Masken ausstatten. Außerdem sollen Kinder von Grundsicherungsempfängern mit der nötigen Technik für den Heimunterricht ausgestattet werden.
Quelle
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 50720
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon Realist2014 » Do 28. Jan 2021, 16:09

olli hat geschrieben:(27 Jan 2021, 00:40)

gute Frage, aber ich habe es aufgegeben zu glauben das Spahn, Drosten & alle anderen Verantwortlichen überhaupt einen Plan haben. e.



Welche Verantwortung hat Drosten genau?

Erläutere doch mal.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 50720
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Covid 19 Langzeitplan gegen die Epidemie

Beitragvon Realist2014 » Do 28. Jan 2021, 16:09

olli hat geschrieben:(27 Jan 2021, 02:12)

Ich diskreditiere ihn nicht, ich bewerte at.



Auf Basis von welchen konkreten Kriterien "bewertest" du?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste