Kinderschutz

Moderator: Moderatoren Forum 2

Potzdam
Beiträge: 199
Registriert: Mi 3. Jun 2020, 19:12

Re: Kinderschutz

Beitragvon Potzdam » Sa 13. Jun 2020, 11:28

sünnerklaas hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:25)

Seine Argumentation erinnert an die des Bischofs Kurt Krenn von St. Pölten.


Die Frage ist doch, ob es überhaupt etwas gibt das sie nicht mit dieser abstrusen Geschichte in Verbindung bringen, denn meine Aussagen und ihre Geschichte haben wenig Schnittpunkte.

Eher andersherum.

Jessie will Flüchtlinge verteidigen ---> kinderehen sind 1) wenig 2) illegal 3) scheißegal
und alle 3 punkte sind falsch
Zuletzt geändert von Potzdam am Sa 13. Jun 2020, 11:31, insgesamt 2-mal geändert.
sünnerklaas
Beiträge: 7481
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Kinderschutz

Beitragvon sünnerklaas » Sa 13. Jun 2020, 11:31

Kritikaster hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:15)

Ich mache lediglich BEIDEN Parteien klar, dass die Rechtslage komplexer ist, als sie sich tiefrote und blaune ZeitgenossINNen, aus ihrer jeweiligen ideologischen Blase heraus, wünschen.


Ich glaube, es ist noch nicht einmal eindeutig und höchstrichterlich geklärt, ob und inwiefern im Ausland geschlossene "Kinderehen" hier wirklich überhaupt und in Gänze nichtig sind. Die Angelegenheit ist hoch komplex, zumal das deutsche Recht ja auch bei der Heirat von unter 16 Jahre alten Personen Ausnahmen kennt. Hinzu kommt, dass gewisse weitere Grundrechte zu berücksichtigen sind, die die Sache noch schwieriger machen:

1. Der Schutz der Familie
2. Die Religionsfreiheit

Alles beides tief konservative Werte.
Erschwerend kommt hinzu: Der Kinderschutz hat keinerlei Verfassungsrang... Kinderrechte ins GG zu schreiben, scheitert am massiven Widerstand politisch eher konservativer Leute.
Potzdam
Beiträge: 199
Registriert: Mi 3. Jun 2020, 19:12

Re: Kinderschutz

Beitragvon Potzdam » Sa 13. Jun 2020, 11:33

sünnerklaas hat geschrieben:Kinderrechte ins GG zu schreiben, scheitert am massiven Widerstand politisch eher konservativer Leute.


Beleg?

Oder quatsch?
sünnerklaas
Beiträge: 7481
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Kinderschutz

Beitragvon sünnerklaas » Sa 13. Jun 2020, 11:35

Potzdam hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:28)

Die Frage ist doch, ob es überhaupt etwas gibt das sie nicht mit dieser abstrusen Geschichte in Verbindung bringen, denn meine Aussagen und ihre Geschichte haben wenig Schnittpunkte.

Eher andersherum.

Jessie will Flüchtlinge verteidigen ---> kinderehen sind 1) wenig 2) illegal 3) scheißegal
und alle 3 punkte sind falsch


Die Sache im Priesterseminar von St. Pölten war keine abstruse Geschichte. Das war handfeste Realität und endete mit dem Rauswurf des Bischofs und der Schließung des Seminars durch den Vatikan.
Potzdam
Beiträge: 199
Registriert: Mi 3. Jun 2020, 19:12

Re: Kinderschutz

Beitragvon Potzdam » Sa 13. Jun 2020, 11:36



ja, tolle sache. Aber was hast das mit mir zu tun?

EDIT:
und jetzt habe ich mir den Text tatsächlich durchgelesen, und denke es ist wirklich killefit.
Zuletzt geändert von Potzdam am Sa 13. Jun 2020, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.
sünnerklaas
Beiträge: 7481
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Kinderschutz

Beitragvon sünnerklaas » Sa 13. Jun 2020, 11:37

Potzdam hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:33)

Beleg?

Oder quatsch?


Hier. Die UNION will da nicht mit machen.
Jessie
Beiträge: 1849
Registriert: So 6. Okt 2019, 12:05

Re: Kinderschutz

Beitragvon Jessie » Sa 13. Jun 2020, 11:37

Kritikaster hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:15)

Jessie, Du weißt erkennbar nicht, was Du da an Unsinn von Dir gibst. Da das zu erwarten war, nehme ich Dir das nicht übel und setze stattdessen mit Sachlichkeit fort.




Stimme ich mit der Beibringung von Material zur Einordnung der Rechtslage jenen zu, die in hetzerischer Art und Weise das Thema "Kinderehe" für ihre Agenda zu instrumentalisieren versuchen? Nein, tu ich nicht.

Stimme ich damit jenen zu, die anscheinend keinerlei Probleme mit dem Thema "Kinderehe" haben? Nein, auch das nicht.

Ich mache lediglich BEIDEN Parteien klar, dass die Rechtslage komplexer ist, als sie sich tiefrote und blaune ZeitgenossINNen, aus ihrer jeweiligen ideologischen Blase heraus, wünschen.

Ich weiß sehr wohl, dass die Rechtslage bezüglich Kinderehen, die im Ausland geschlossen wurden, komplex ist. Fakt ist trotzdem, dass in Deutschland keine 12jährigen verheiratet werden und Steinmeier an keiner Kinderhochzeit teilnehmen wird. Solche Statements sind einfach Pegida-Niveau und meiner Meinung nach einer sachlichen Diskussion unwürdig. Die Verharmlosung des Konsums von Kinderpornos als „Anschauen von Fotos“ zu deklarieren, finde ich widerlich.
Das mag für dich alles Unsinn sein, Es bleibt meine Meinung.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 10147
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: Kinderschutz

Beitragvon unity in diversity » Sa 13. Jun 2020, 11:37

Teeernte hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:28)

Wer sich 2 oder 3 SklavenmädchenFrauen kaufen und HALTEN kann - sind (rechts)konservative Männer, aus fremden Gefilden. Genau so rechts - wie Hier.

Es fehlen ein paar olle Männer mit 2 oder 3 Knaben - verheiratet mit den Knaben natürlich??

Die gehören abgeurteilt, mit anschließender Sicherheitsverwahrung und die Sippe, die das duldet und toleriert, gleich mit.
Die unterscheiden sich in nichts von professionell aufgezogenen Kinderschänderringen.
Kulturelle Ausnahmen darf es so nicht geben.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
sünnerklaas
Beiträge: 7481
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Kinderschutz

Beitragvon sünnerklaas » Sa 13. Jun 2020, 11:41

Potzdam hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:36)

ja, tolle sache. Aber was hast das mit mir zu tun?


Eine ganze Menge. Hier Dein Post (Hervorhebung der wichtige Passage von mir):

Potzdam hat geschrieben:(12 Jun 2020, 23:37)

Als ob ich hier jeden Strang kennen muss.
Und mitnichten ist das Thema Anti-Ausländer.

Ich denke mir nur, Bahnhofsklatscher sollten vielleicht einfach den Rand halten bei dem Thema.
Die SPD weiß schon warum sie das Maul nicht zu weit aufreisst. Das geht nach hinten los.

Muss ja jeder selber mit klarkommen, immer nur von anderen Landen schwärmen, und gleichzeitig ausblenden das die ihre kleinen Kinder teilweise an alte Greise verkaufen.
Während du hier überlegst ob d u jemanden für das anschauen eines fotos für ein paar Jahre in den Knast steckst.
Ich würde da mal ein bissel Konsistenz reinbringen.


Merkst Du noch was? Du erzählst da denselben Blödsinn, wie ihn Kurt Krenn seinerzeit erzählt hat. Kinderpornos angucken als "Bubendummheiten". Dafür ist Krenn seinerzeit geflogen.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14442
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Kinderschutz

Beitragvon Kritikaster » Sa 13. Jun 2020, 11:42

Jessie hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:37)

Ich weiß sehr wohl, dass die Rechtslage bezüglich Kinderehen, die im Ausland geschlossen wurden, komplex ist. Fakt ist trotzdem, dass in Deutschland keine 12jährigen verheiratet werden und Steinmeier an keiner Kinderhochzeit teilnehmen wird. Solche Statements sind einfach Pegida-Niveau und meiner Meinung nach einer sachlichen Diskussion unwürdig. Die Verharmlosung des Konsums von Kinderpornos als „Anschauen von Fotos“ zu deklarieren, finde ich widerlich.
Das mag für dich alles Unsinn sein, Es bleibt meine Meinung.

An welcher Stelle hätte ich mich denn in der Sache gegenteilig eingelassen?
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Potzdam
Beiträge: 199
Registriert: Mi 3. Jun 2020, 19:12

Re: Kinderschutz

Beitragvon Potzdam » Sa 13. Jun 2020, 11:44



Wissen sie überhaupt worum es da geht.

"Die Union weigert sich Kinderrechte ins GG zu schreiben", lese ich da nicht raus.


Das sagt die Union:
-------------------------
"Wir haben den Verdacht, dass in dem Entwurf der Justizministerin das Verhältnis Kind-Eltern-Staat zugunsten des Staates verändert wird. Das entspricht nicht unseren Vorstellungen. Für uns ist gerade das Besondere das Kind-Eltern-Verhältnis, was gewahrt bleiben muss gegenüber dem Staat. Und deshalb brauchen wir andere Formulierungen." Alexander Dobrindt, CSU-Landesgruppenchef



Die Linken wollen das Eltern-Kind-Staat verhältnis zugunsten des Staates verändern. Da macht die Union nicht mit.
Zuletzt geändert von Potzdam am Sa 13. Jun 2020, 11:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19776
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Kinderschutz

Beitragvon Billie Holiday » Sa 13. Jun 2020, 11:45

Angebot und Nachfrage. Das Anschauen von Fotos generiert das Angebot. Jede Verharmlosung ist widerwärtig.
Wo Konsumenten, da Anbieter. Da muß ich Jessie beipflichten.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Jessie
Beiträge: 1849
Registriert: So 6. Okt 2019, 12:05

Re: Kinderschutz

Beitragvon Jessie » Sa 13. Jun 2020, 11:45

Kritikaster hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:42)

An welcher Stelle hätte ich mich denn in der Sache gegenteilig eingelassen?

Nirgendwo. Habe ich auch nicht behauptet.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14442
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Kinderschutz

Beitragvon Kritikaster » Sa 13. Jun 2020, 11:47

Jessie hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:45)

Nirgendwo. Habe ich auch nicht behauptet.

Indem Du suggerierst, das alles könne für mich Unsinn sein, tust Du genau das.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24493
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Kinderschutz

Beitragvon Teeernte » Sa 13. Jun 2020, 11:47

Potzdam hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:33)

Beleg?

Oder quatsch?


„Die Grünen scheinen ihr traditionell widersprüchliches Verhältnis zum Kinderschutz noch lange nicht überwunden zu haben. Der Gesetzentwurf sieht die Nichtigkeit von Ehen mit Kindern unter 16 Jahren vor. Denn Kinder können sich noch nicht vollverantwortlich für eine Ehe entscheiden. Solche Kinderehen sind für mich gleichbedeutend mit Zwangsehen und müssen ausnahmslos unterbunden werden. Die CSU forderte bereits im Sommer letzten Jahres Kinder ohne die Notwendigkeit eines langwierigen Anfechtungsverfahrens sofort aus ihrer Lage zu befreien. CDU und CSU haben das Verbot der Kinderehe nun gegen die zögernde SPD durchgesetzt. Dass Frau Niewisch-Lennartz die Motive der Eltern, die ihre Kinder verheiraten stärker gewichtet als die Rechte der Kinder, ist bezeichnend für die Realitätsferne mit der alle Fragen der Zuwanderung von den Grünen behandelt werden. Man muss sich fragen, wen die Grünen eigentlich schützen wollen.“


(Ganzrechts kann ich "todesstrafe für Kinderfi..." lesen.)

Linksgrüne ABLENKUNGSARIEN.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Potzdam
Beiträge: 199
Registriert: Mi 3. Jun 2020, 19:12

Re: Kinderschutz

Beitragvon Potzdam » Sa 13. Jun 2020, 11:48

sünnerklaas hat geschrieben:Merkst Du noch was? Du erzählst da denselben Blödsinn, wie ihn Kurt Krenn seinerzeit erzählt hat. Kinderpornos angucken als "Bubendummheiten". Dafür ist Krenn seinerzeit geflogen.


ja, "geflogen" aber nicht für 5 Jahre in den knast gegangen während parallell ganz legal kleine Mädchen als "Ehefrau" mißbraucht werden.

ich sag ja ----> prioritäten überarbeiten
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 10147
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: Kinderschutz

Beitragvon unity in diversity » Sa 13. Jun 2020, 11:50

Potzdam hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:49)

und hinterher auch

Das glaube ich jetzt mal nicht.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Jessie
Beiträge: 1849
Registriert: So 6. Okt 2019, 12:05

Re: Kinderschutz

Beitragvon Jessie » Sa 13. Jun 2020, 11:51

Kritikaster hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:47)

Indem Du suggerierst, das alles könne für mich Unsinn sein, tust Du genau das.

Nein, ich ärgere mich nur über die Diskussionsbereitschaft mit offensichtlichen Rechtsaußen. Das wertet diese Klientel nur unnötig auf. Ist meine persönliche Meinung, der du ja nicht folgen musst.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14442
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Kinderschutz

Beitragvon Kritikaster » Sa 13. Jun 2020, 11:52

Jessie hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:51)

Nein, ich ärgere mich nur über die Diskussionsbereitschaft mit offensichtlichen Rechtsaußen. Das wertet diese Klientel nur unnötig auf. Ist meine persönliche Meinung, der du ja nicht folgen musst.

Ich diskutiere auch mit Dir, so what?
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Jessie
Beiträge: 1849
Registriert: So 6. Okt 2019, 12:05

Re: Kinderschutz

Beitragvon Jessie » Sa 13. Jun 2020, 11:52

Kritikaster hat geschrieben:(13 Jun 2020, 11:52)

Ich diskutiere auch mit Dir, so what?

Und ich mit dir. :)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste