Leben wir in einer Plutokratie?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Powerwolf
Beiträge: 726
Registriert: So 28. Aug 2016, 11:01

Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon Powerwolf » Sa 20. Jul 2019, 16:46

Hallo Leute,

ich habe mir jetzt doch dieses Buch von Dirk Müller mit dem reißerischen Titel "Machtbeben", die Welt vor der größten Wirtschaftskrise usw. zugelegt.

Unter anderem behauptet Dirk Müller, wir würden in Deutschland in einer Scheindemokratie, ja in einer Plutokratie, also quasi unter der Herrschaft des Geldadels leben und dass das Wahlrecht kaum Einfluss bringen würde.

Was haltet Ihr davon? Klar liegt auch in der deutschen Demokratie einiges im Argen, und klar, wer viel Vermögen hat, hat auch viel Macht, aber gleich "Scheindemokratie", Plutokratie? Ist das nicht doch eher Verschwörungstheorie?
lili
Beiträge: 2765
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon lili » Sa 20. Jul 2019, 16:57

Hallo,

ich denke er hat Recht. Wir kreuzen eine Partei an und haben an sich nichts mehr zu sagen. Am Ende herrscht eh der Geldadel und wir können dagegen nichts machen.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Alpha Centauri
Beiträge: 4909
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 20. Jul 2019, 17:24

Powerwolf hat geschrieben:(20 Jul 2019, 16:46)

Hallo Leute,

ich habe mir jetzt doch dieses Buch von Dirk Müller mit dem reißerischen Titel "Machtbeben", die Welt vor der größten Wirtschaftskrise usw. zugelegt.

Unter anderem behauptet Dirk Müller, wir würden in Deutschland in einer Scheindemokratie, ja in einer Plutokratie, also quasi unter der Herrschaft des Geldadels leben und dass das Wahlrecht kaum Einfluss bringen würde.

Was haltet Ihr davon? Klar liegt auch in der deutschen Demokratie einiges im Argen, und klar, wer viel Vermögen hat, hat auch viel Macht, aber gleich "Scheindemokratie", Plutokratie? Ist das
nicht doch eher Verschwörungstheorie?


Na ja , soweit wie Dirk Müller würde ich nicht gehen und eine Scheindemokratie postulieren, aber wahr ist auch zu allen Zeiten und egal in welchem politischen System ob Diktatur oder Demokratie , gab und gibt es auch weiterhin den Misstand, dass diejenigen mit mehr Geld oder guten Kontakten ( zu hohen Entscheidungsträgern in der Politik) mehr politischen Einfluss haben ( erst recht auf die Ausarbeitung von Gesetzen Stichwort Lobbyismus von Konzernen , NGOs , Kirche hierzulande usw) besteht bis heute und dass Politik käuflich ist ( siehe CDU/CSU und Autolobby siehe in den USA amerikanische Politiker und die Waffenlobby NRA ) um mal nur einige Beispiele zu nennen sie Liste ließe mühelos fortsetzen, ist ja jedem der nicht naiv mit geschlossen Augen durch die Welt geht längst klar.

Oder glaubt hier irgendjemand ein Hartz4 Empfänger hätte den gleichen politischen Einfluss im politischen Tagesgeschäft wie ein Auto Manager?? Wahllokal hin oder her.
Alpha Centauri
Beiträge: 4909
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 20. Jul 2019, 19:31

Ach Dirk Müller eben.
lili
Beiträge: 2765
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon lili » Sa 20. Jul 2019, 19:32

Ich finde ihn gut.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4961
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon Vongole » Sa 20. Jul 2019, 19:35

lili hat geschrieben:(20 Jul 2019, 19:32)

Ich finde ihn gut.


Dirk Müller "diskutiert" man besser in der Weinstube, da gibt's einen Thread über Leute, die auch so ticken. :D
lili
Beiträge: 2765
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon lili » Sa 20. Jul 2019, 19:37

Vongole hat geschrieben:(20 Jul 2019, 19:35)

Dirk Müller "diskutiert" man besser in der Weinstube, da gibt's einen Thread über Leute, die auch so ticken. :D


Wieso? Er sagt doch kluge Sachen. Nur die Mainstreammedien mögen das nicht. Das passt auch gut zu dem Thema Plutokratie.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Alpha Centauri
Beiträge: 4909
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 20. Jul 2019, 19:40

Naja Müller kennt die korrupten und kriminellen Machenschaften in Politik und Wirtschaft ,dass da im Zweifelsfall partikulare Einzelinteressen vor dem der Allgemeinheit steht ist bekannt,man braucht ja nur zusehen wie sich z.b,.Autoindustrie,Energieversorger usw.verhalten,ist nichts neues,die alte Mentalität Profit geht vor Anstand und Moral.
Zuletzt geändert von Alpha Centauri am Sa 20. Jul 2019, 19:47, insgesamt 1-mal geändert.
lili
Beiträge: 2765
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon lili » Sa 20. Jul 2019, 19:41

Alpha Centauri hat geschrieben:(20 Jul 2019, 19:40)

Naja Müller kennt die korrupten und kriminellen Machenschaften in Politik und Wirtschaft ,.dass da im Zweifelsfall partikulare Einzelinteressen.vor dem.der Allgemeinheit steht ist bekannt,man braucht ja nur zusehen wie sich z.b,.Autoindustrie,Energieversorger usw.verhalten,ist nichts neues,die alte Mentalität Profit geht vor Anstand und Moral.


So ist es. :thumbup:
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Alpha Centauri
Beiträge: 4909
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 20. Jul 2019, 19:46

Ich würde das in den USA als indirekte Plutokratie sehen z.b. das Verhältnis von Politik und der amerikanischen Waffenlobby, ich meine wie unabhängig können den sogenannten Volksvertreter sein , die zugleich auf der Gehaltsliste der NRA stehen.( unzählige,Senatoren, Gouverneure) da ist es kein.Wunder dass sich an den Gesetzen dort nichts positives bewegt bei dieser Einflussnahme seitens der NRA.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3870
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon Sören74 » Sa 20. Jul 2019, 20:17

lili hat geschrieben:(20 Jul 2019, 16:57)

Hallo,

ich denke er hat Recht. Wir kreuzen eine Partei an und haben an sich nichts mehr zu sagen.


Das kommt ganz auf die Partei an, die man ankreuzt. :)
lili
Beiträge: 2765
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon lili » Sa 20. Jul 2019, 20:18

Sören74 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 20:17)

Das kommt ganz auf die Partei an, die man ankreuzt. :)


Ja das schon...aber sie kann meistens wenig bewirken.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3870
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon Sören74 » Sa 20. Jul 2019, 20:28

lili hat geschrieben:(20 Jul 2019, 20:18)

Ja das schon...aber sie kann meistens wenig bewirken.


Och, Parteien können eine ganze Menge bewirken (positiv wie auch negativ), wenn sie die entsprechenden Mehrheiten haben.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3076
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon watisdatdenn? » Sa 20. Jul 2019, 20:31

Jeder der schon mit dem Lobbyismus in Kontakt gekommen ist, weiß wie der Hase läuft..

Die anderen hören es zumindest in Kabarett und täten gut daran, das ernst zu nehmen.

Aber es ist aber auch nicht so, als ob Wahlen keinen Einfluss hätten..

Es ist eine Demokratie /Plutokratie Mischform in der wir leben.
Ist ja auch logisch, denn in einer echten Demokratie müsste das Volk direkt über Gesetze abstimmen können und das ist nicht der Fall!
lili
Beiträge: 2765
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon lili » Sa 20. Jul 2019, 20:42

Sören74 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 20:28)

Och, Parteien können eine ganze Menge bewirken (positiv wie auch negativ), wenn sie die entsprechenden Mehrheiten haben.


Darum geht es ja. Die haben keine Mehrheiten.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
lili
Beiträge: 2765
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon lili » Sa 20. Jul 2019, 20:42

watisdatdenn? hat geschrieben:(20 Jul 2019, 20:31)

Jeder der schon mit dem Lobbyismus in Kontakt gekommen ist, weiß wie der Hase läuft..

Die anderen hören es zumindest in Kabarett und täten gut daran, das ernst zu nehmen.

Aber es ist aber auch nicht so, als ob Wahlen keinen Einfluss hätten..

Es ist eine Demokratie /Plutokratie Mischform in der wir leben.
Ist ja auch logisch, denn in einer echten Demokratie müsste das Volk direkt über Gesetze abstimmen können und das ist nicht der Fall!


Wir brauchen das Schweizer Modell.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3870
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon Sören74 » Sa 20. Jul 2019, 20:47

lili hat geschrieben:(20 Jul 2019, 20:42)

Darum geht es ja. Die haben keine Mehrheiten.


In Koalitionen haben sie die schon. Das gehört zur Demokratie dazu.
lili
Beiträge: 2765
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon lili » Sa 20. Jul 2019, 20:48

Sören74 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 20:47)

In Koalitionen haben sie die schon. Das gehört zur Demokratie dazu.


Theoretisch....aber Praktisch haben wir immer die gleichen Parteien.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3870
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon Sören74 » Sa 20. Jul 2019, 20:50

watisdatdenn? hat geschrieben:(20 Jul 2019, 20:31)

Ist ja auch logisch, denn in einer echten Demokratie müsste das Volk direkt über Gesetze abstimmen können und das ist nicht der Fall!


Die Bezeichnung "echte Demokratie" suggeriert, dass wir quasi in einer unechten leben. ;) In Wirklichkeit haben wir eine Form der parlamentarischen Demokratie.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3870
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Leben wir in einer Plutokratie?

Beitragvon Sören74 » Sa 20. Jul 2019, 20:50

lili hat geschrieben:(20 Jul 2019, 20:48)

Theoretisch....aber Praktisch haben wir immer die gleichen Parteien.


Wenn man immer wieder dieselben Parteien wählt, muss einen das auch nicht verwundern. :)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste