AKK wird Verteidigungsministerin

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon Senexx » Mi 17. Jul 2019, 11:14

Ger9374 hat geschrieben:(17 Jul 2019, 10:28)

Wörner kenne ich auch noch, war er nicht auch noch Nato Generalsekretär?


Wörner bleibt vor allem wegen der Kießling-Affäre im Gedächtnis.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7308
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon firlefanz11 » Mi 17. Jul 2019, 11:16

Moses hat geschrieben:(17 Jul 2019, 07:20)
"Nun ja, wenn schon ne Frau, dann wenigstens nicht Spahn . . ." :?

Das gilt auch für den Partei-Chef Posten... :dead:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Troh.Klaus
Beiträge: 1693
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon Troh.Klaus » Mi 17. Jul 2019, 11:22

Cobra9 hat geschrieben:(17 Jul 2019, 10:29)
Die AKK hat ????
Ich seh das ganze Prozedre sehr kritisch. Gerade jetzt bräuchte man eine fähige Person im Amt

Als da wäre?
In varietate concordia.
Troh.Klaus
Beiträge: 1693
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon Troh.Klaus » Mi 17. Jul 2019, 11:26

Trutznachtigall hat geschrieben:(17 Jul 2019, 10:48)
Ganz klar: AKK wird in absehbarer Zeit ihren Posten als CDU-Chefin abgeben und dann wird Merz den einnehmen.

Warum sollte sie?
In varietate concordia.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27386
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon relativ » Mi 17. Jul 2019, 11:32

Senexx hat geschrieben:(17 Jul 2019, 11:14)

Wörner bleibt vor allem wegen der Kießling-Affäre im Gedächtnis.

Kießling wurde wohl Opfer einer NATO Intrige, da wollte irgendjemand seinen Posten , oder er hat da jemanden verärgert. Leider spielte Wörner dieses Spiel mit, bzw. unternahm nie einen enrsthaften Versuch der Aufklärung der Umstände .
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4239
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon Ger9374 » Mi 17. Jul 2019, 11:35

relativ hat geschrieben:(17 Jul 2019, 11:32)

Kießling wurde wohl Opfer einer NATO Intrige, da wollte irgendjemand seinen Posten , oder er hat da jemanden verärgert. Leider spielte Wörner dieses Spiel mit, bzw. unternahm nie einen enrsthaften Versuch der Aufklärung der Umstände .




Aber er wurde ja rehabilitiert, und ehrenhaft entlassen!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27386
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon relativ » Mi 17. Jul 2019, 11:38

Ger9374 hat geschrieben:(17 Jul 2019, 11:35)

Aber er wurde ja rehabilitiert, und ehrenhaft entlassen!

Jo, das hat er aber wohl nicht Wörner zu verdanken.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3499
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon Fliege » Mi 17. Jul 2019, 11:45

Trutznachtigall hat geschrieben:(17 Jul 2019, 10:48)
Ganz klar: AKK wird in absehbarer Zeit ihren Posten als CDU-Chefin abgeben und dann wird Merz den einnehmen.

Das wäre für die CDU der denkbar beste Ausgang aus der Krise.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Trutznachtigall
Beiträge: 2928
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:51
Wohnort: HaHa
Kontaktdaten:

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon Trutznachtigall » Mi 17. Jul 2019, 11:46

Troh.Klaus hat geschrieben:(17 Jul 2019, 11:26)

Warum sollte sie?

Damit Merz auch ein Häppchen abbekommt. ;)
ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ
Die Natur ist ein unendlich geteilter Gott. (Friedrich Schiller)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25090
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon Cobra9 » Mi 17. Jul 2019, 12:57

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(17 Jul 2019, 10:42)

Die Führungskompetenz kann ich genauso wenig wie jeder andere hier beurteilen. Wesentlich an meiner Aussage war nur, dass die Fachkompetenz in solchen Positionen für den Erfolg nur eine untergeordnete Rolle spielt.



Jnein. Bei der Bildung einer eigenen Meinung zu einem System wäre es schon enorm wichtig grundlegende Erfahrungen zu haben. Oder zu einem Konflikt.

Klar kann man Expertise von extern holen. Davon lebt ja mein neuer Arbeitgeber. Aber abhängig sein von anderen Menschen ist nicht ungefährlich. Ich würde einem ehemaligen Offizier bsp. mehr zutrauen als AKK
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25090
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon Cobra9 » Mi 17. Jul 2019, 13:02

Troh.Klaus hat geschrieben:(17 Jul 2019, 11:22)

Als da wäre?


Roderich Kiesewetter etwa. Hat Wirtschaft studiert, hat also auch im Controlling usw. einige Kenntnis. Generalstabsausbildung an der Führungsakademie der Bundeswehr. Dienst i.NATO HQ Brüssel und Mons; Bataillonskommandeur; Auslandseinsätze.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25090
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon Cobra9 » Mi 17. Jul 2019, 13:03

relativ hat geschrieben:(17 Jul 2019, 11:07)

Ich vermute mal eher, daß man eine Eierlegendewollmilchsau benötigt um all die BW "Lamettaposten" bei Laune zu halten bzw. so zu kontrolieren, das die nicht Querschießen. Viele Minister konnten dies bisher eher nicht bzw. hatten nicht das nötige "Standing" in der Truppe, ich frag mich daher wo die "fähige" Person her kommen soll.


Es gibt genügend Leute die das könnten.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4239
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon Ger9374 » Mi 17. Jul 2019, 13:04

Der Mitarbeiterstab wird dies entscheiden, wie immer auf solcher Ebene!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25090
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon Cobra9 » Mi 17. Jul 2019, 13:06

relativ hat geschrieben:(17 Jul 2019, 11:09)

Dies werden und würden wohl insgeheim auch etliche Generäle der BW so sehen.



Für Mich ein Grund aufzuhören bei der Bundeswehr war einfach das der Dienstherr seine Pflichten mangelhaft umgesetzt hat. Das Problem hat sich verschärft, nicht verbessert. Ich finde es eine Schande wie die Regierung mit der Bundeswehr umgeht.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77158
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon Alexyessin » Mi 17. Jul 2019, 13:43

Cobra9 hat geschrieben:(17 Jul 2019, 13:02)

Roderich Kiesewetter etwa. Hat Wirtschaft studiert, hat also auch im Controlling usw. einige Kenntnis. Generalstabsausbildung an der Führungsakademie der Bundeswehr. Dienst i.NATO HQ Brüssel und Mons; Bataillonskommandeur; Auslandseinsätze.


Naja, es ist schon sinnig, das die Verflechtung zwischen Minister und Truppe nicht zu eng ist. Ansonsten wäre ja auch Tauber ein sinniger VM gewesen. Der bleibt aber Staatssekretär.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25090
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon Cobra9 » Mi 17. Jul 2019, 13:46

Alexyessin hat geschrieben:(17 Jul 2019, 13:43)

Naja, es ist schon sinnig, das die Verflechtung zwischen Minister und Truppe nicht zu eng ist. Ansonsten wäre ja auch Tauber ein sinniger VM gewesen. Der bleibt aber Staatssekretär.



Okay der Einwand ist nicht unberechtigt.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27386
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon relativ » Mi 17. Jul 2019, 13:56

Cobra9 hat geschrieben:(17 Jul 2019, 13:06)

Für Mich ein Grund aufzuhören bei der Bundeswehr war einfach das der Dienstherr seine Pflichten mangelhaft umgesetzt hat. Das Problem hat sich verschärft, nicht verbessert. Ich finde es eine Schande wie die Regierung mit der Bundeswehr umgeht.

Hm, also wenigstens Öffentlich gehen sie doch ganz Fürsorglich und Wohlwollend mit ihr um. Welchen Umgang meinst du denn Konkret?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6422
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon jorikke » Mi 17. Jul 2019, 15:46

Senexx hat geschrieben:(17 Jul 2019, 08:48)

Man muss einfach abwarten, wie sich die Saarländerin schlägt.

Ob sie intellektuell dem Thema Verteidigung gewachsen ist.

Ob sie organisatorisch den Laden steuern kann.

Ob sie politisch das Gewicht in die Waagschale werfen kann, um sich gegen die Appeasement-Politiker durchzusetzen.


Wenn sie in ca. zwei Jahren den Laden übernehmen will, ist ein Ministeramt zwingend notwendig. Hat sie scheinbar recht plötzlich kapiert. Natürlich muss man ins Kabinett Geschehen eingebunden sein, will man das Kanzleramt als Insider übernehmen.
Das es aber ausgerechnet das Verteidigungsministerium sein muss … ?
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon Senexx » Mi 17. Jul 2019, 15:50

Ist jetzt halt so.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35689
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: AKK wird Verteidigungsministerin

Beitragvon JJazzGold » Mi 17. Jul 2019, 15:53

jorikke hat geschrieben:(17 Jul 2019, 15:46)

Wenn sie in ca. zwei Jahren den Laden übernehmen will, ist ein Ministeramt zwingend notwendig. Hat sie scheinbar recht plötzlich kapiert. Natürlich muss man ins Kabinett Geschehen eingebunden sein, will man das Kanzleramt als Insider übernehmen.
Das es aber ausgerechnet das Verteidigungsministerium sein muss … ?


Das könnte einer inzwischen erreichten “Alles oder Nichts“ Haltung zu verdanken sein.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste