Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Wolverine » Mo 22. Jul 2019, 11:58

Sevastopol hat geschrieben:(22 Jul 2019, 11:30)

So sind sie halt unsere Kämpfer der Freiheit.

Die wollen vieles aber keine Freiheit. Vor allem nicht für Andersdenkende. :D
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Tomaner
Beiträge: 7289
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Tomaner » Mo 22. Jul 2019, 12:17

Julian hat geschrieben:(19 Jul 2019, 18:59)

Herr Stürzenberger klärt u.a. darüber auf, welche Brutalitäten im Koran stehen. Das, finde ich, ist wichtig, gerade für Leute wie Sie, die vielleicht nicht viel Ahnung vom Islam haben. Auch wenn Stürzenberger auch meiner Meinung nach manchmal über das Ziel hinausschießt.

Und reden kann er, der Stürzenberger!

Aha solche Figuren sind dann unsere "Experten" für Religionen! Es ist so wie es immer bei Rechtsradikalen ist. Es werden nicht alle bekannten Fakten hergenommen um sie wissenschaftlich auszuwerten. Es werden lediglich sehr wenige Dinge, beim Koran weniger als ein Promille, hergenommen, die dann schon längst vorgeferigtes Vorurteil bestädigen. Dies hat Null und Nichts mit wissenschaftliche Auswertung zu tun, wo man eben alle Fakten hernehmen muß und sie in Bewertung mit einfließen lassen muß.

Dazu kommt noch, wie unterschiedlich bei Religionen, unveränderte Schriften, von Leuten ausgelegt werden. In der Bibel hat sich doch kein Wort verändert, doch rechtfertigten vor einiger Zeit Leute diese Schrift dafür, Frauen so lange zu foltern, bis sie zugaben sie wären eine Hexe, um sie dann zu verbrennen. Es ist auch kein großes Geheimnis, auch christliche Schriften, kennen Steinigungen. Würde man also nach selben Maßstäben, wie es Stürzenberger beim Koran macht, die christlichen Testamente untersuchen, zu gleichen Ergebnissen kommen. Angefangen schon mal damit, demnach gab es keine Evolution, sondern Erschaffung des Menschen durch Adam und Eva. Auch die Erde wurde dann ja wohl in 7 Tagen erschaffen und Dinos dürfte es dann gar nicht gegeben haben. Aber nehmen wir doch mal Sprüchlein aus der Bibel:
Matthaeus 7
…Denn mit welcherlei Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden; und mit welcherlei Maß ihr messet, wird euch gemessen werden. Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge? Oder wie darfst du sagen zu deinem Bruder: Halt, ich will dir den Splitter aus deinem Auge ziehen, und siehe, ein Balken ist in deinem Auge?…

Matthaeus 7:5
Du Heuchler, zieh am ersten den Balken aus deinem Auge; darnach siehe zu, wie du den Splitter aus deines Bruders Auge ziehst!
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Wolverine » Mo 22. Jul 2019, 12:30

Tomaner hat geschrieben:(22 Jul 2019, 12:17)

Aha solche Figuren sind dann unsere "Experten" für Religionen! Es ist so wie es immer bei Rechtsradikalen ist.!


Man ist nicht automatisch rechtsradikal, wenn man auf Fakten hinweist. Und was im Koran steht, kann jeder nachlesen. Also deine Verniedlichung des Korans ist hier vollkommen fehl am Platz.

Die Muslimbrüder in Deutschland planen ein Kalifat errichten. Hier in Deutschland. Kann man auch nachlesen. Wer bei euch die Wahrheit sagt ist automatisch rechts, weil er nicht in euer Weltbild passt. Armes Deutschland sage ich da nur.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon JFK » Mo 22. Jul 2019, 13:02

Wolverine hat geschrieben:(22 Jul 2019, 12:30)

Man ist nicht automatisch rechtsradikal, wenn man auf Fakten hinweist. Und was im Koran steht, kann jeder nachlesen. Also deine Verniedlichung des Korans ist hier vollkommen fehl am Platz.



So ist es, seit mehr als 1400 Jahren ist bekannt was im Koran steht, auch Leben Muslime hier schon seit Jahrzehnten, da braucht es keinen Stürzerberger als Kreuzritter, der sich darüber beklagt, das sich nicht jeder Muslim wortwörtlich an den Koran hält.



Die Muslimbrüder in Deutschland planen ein Kalifat errichten. Hier in Deutschland. Kann man auch nachlesen. Wer bei euch die Wahrheit sagt ist automatisch rechts, weil er nicht in euer Weltbild passt. Armes Deutschland sage ich da nur.


Und Rechtsradikale wollen wieder das Reich und die Diktatur ausrufen, ist nicht weniger ein Hirngespinst als der Kalifat, aber beide Gruppen müssen sich damit abfinden, das es nur ein Feuchter Traum bleibt.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Tomaner
Beiträge: 7289
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Tomaner » Mo 22. Jul 2019, 13:07

Wolverine hat geschrieben:(22 Jul 2019, 12:30)

Man ist nicht automatisch rechtsradikal, wenn man auf Fakten hinweist. Und was im Koran steht, kann jeder nachlesen. Also deine Verniedlichung des Korans ist hier vollkommen fehl am Platz.

Die Muslimbrüder in Deutschland planen ein Kalifat errichten. Hier in Deutschland. Kann man auch nachlesen. Wer bei euch die Wahrheit sagt ist automatisch rechts, weil er nicht in euer Weltbild passt. Armes Deutschland sage ich da nur.


Wer hat jemals behauptet, man wäre automatisch rechtsradikal, wenn man auf Fakten hinweisen würde? Ich habe lediglich gesagt, Rechtsradikale lassen bestimmte Fakten weg, die ihnen nicht in den Kram passen, damit man nicht zu einer wissenschaftlichen Gesamtbetrachtung kommt, die eben alle bekannten Fakten mit einschließt. Der Nationalsozialismus ist der wissenschaftlich genaueste jemals untersuchte geschichtlicher Zeitraum. Und unter wissenschaftlich ist zu verstehen, die Bewertung aller bekannten Fakten und nicht wie es Relativisten betreiben, alle Fakten wegzulassen, die gegen ihre Ideologie sprechen.
Die "Muslimbruderschaft" (MB) gilt als älteste und einflussreichste sunnitische islamistische Bewegung. In Deutschland zählt der Verfassungsschutz 1040 Personen zur radikal-islamischen Gruppe, einschließlich der 340 Mitglieder der Islamischen Gemeinschaft Deutschlands, die sich Ende 2018 in Deutsche Muslimische Gemeinschaft (DMG) umbenannte.

Was willst du uns nun erklären? Gut 1000 Knaller erichten bei uns ein Kalifat und regieren über 80 Millionen Menschen, EU hinzugezählt 550 Millionen? Das rechtsextremistische Personenpotenzial besteht aus rund 25 000 Personen und die sind nicht in der Lage etwas zu machen?

Oder nehmen wir mal 20 000 Reichsbürger! „Reichsbürger und Selbstverwalter“ sind Gruppierungen und Einzelpersonen, die aus unterschiedlichen Motiven und mit unterschiedlichen Begründungen – unter anderem unter Berufung auf das historische Deutsche Reich, verschwörungstheoretische Argumentationsmuster oder ein selbst definiertes Naturrecht – die Existenz der Bundesrepublik Deutschland und deren Rechtssystem ablehnen, den demokratisch gewählten Repräsentanten die Legitimation absprechen oder sich gar in Gänze als außerhalb der Rechtsordnung stehend definieren und deshalb die Besorgnis besteht, dass sie Verstöße gegen die Rechtsordnung begehen.

Ich sage dir jedenfalls ausdrücklich, um das Problem Muslimbrüder in unseren Rechtsstaat in den Griff zu bekommen, benötigt es keine rechten Populismus und auch keinen Stürzenberger. Dafür brauchen wir unser GG unseren Rechtsstaat und unsere Demokratie nicht in die Tonne zu treten!
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Bremer » Mo 22. Jul 2019, 13:18

Wolverine hat geschrieben:(22 Jul 2019, 12:30)

Man ist nicht automatisch rechtsradikal, wenn man auf Fakten hinweist. Und was im Koran steht, kann jeder nachlesen.

Nur., dass Sie Ihre Fakten nicht aus dem Koran beziehen, sondern aus rechtslastigen Medien wie dem Deutschland-Kurier und den Deutschen Wirtschaftsnachrichten.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Wolverine » Mo 22. Jul 2019, 13:48

Tomaner hat geschrieben:(22 Jul 2019, 13:07)

Wer hat jemals behauptet, man wäre automatisch rechtsradikal, wenn man auf Fakten hinweisen würde? !


Na Du und Deine Gesinnungsgenossen. Was für eine Frage. Lies doch einfach Deine eigenen Beiträge bevor Du sie abschickst. :rolleyes:
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Tomaner
Beiträge: 7289
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Tomaner » Mo 22. Jul 2019, 14:41

Wolverine hat geschrieben:(22 Jul 2019, 13:48)

Na Du und Deine Gesinnungsgenossen. Was für eine Frage. Lies doch einfach Deine eigenen Beiträge bevor Du sie abschickst. :rolleyes:


Vielleicht solltest du erst mal nachdenken! Warum bin ich wohl kein Moslem, wenn ich keinerlei Kritik an dieser Religion hätte? Gehe mal davon aus, ich bin mit vielen Inhalten dieser Religion nicht einverstanden und würde mich ja dann, nach deiner Logik selbst zu einem Nazi machen. Rechtsradikale erfinden einfache Formel, jeder Kritiker von Moslems oder Flüchtlingsproblem, wird zu Nazis gemacht! Auf Basis dieses Bullshits, wird dann jegliche Logik aufgebaut und alles mögliche anderen unterstellt. Dinge wie Toleranz, Schutz von Minderheiten, bzw. Religionsfreiheit nach GG, Verallgemeinerungen, Hetze usw. kommendaher für euch nicht vor und werden vollkommen ausgeblendet. Aber wie schätzt du selbst deine "linksgrün versifften politischen Gegner" so ein? Also wieviel davon stehen für Islam und treten dieser Religion bei? Da brauchst du keine Lupe, sondern mußt wohl Mikroskop einsetzen! Wie erklärst du dies dann, wenn es also von linker Seite keinerlei Kritik am Islam geben sollte, wenn es da so gut wie niemanden gibt, der diesen Glauben annimmt? Kann es nicht viel mehr so sein, es gibt schlicht gewaltige Unterschiede wie man Kritik formuliert und deine Formel, jeder Kritiker vom Islam wird von uns zum Nazi gemacht, eine Formel im Reich der Fabeln und Lügen ist?
Woher weißt du was meine Gesinnungsgenossen sind und ist da dann CDU unter Merkel auch dabei, weil sie die Grenzen "geöffnet" (waren längs offen) hat? Also würde mich schon mal interessieren, wer so alles meine Gesinnungsgenossen seien sollen? Alle Anhänger der "Blockparteien" die alle nur das Selbe wollen und es keinerlei Unterschiede gibt?

Ja ich lese meine Beiträge und ich habe zum Besten gegeben, hinter Nazis steht eine bestimmte Ideologie! Von dieser Ideologie kann man sich klar abtrennen und vollkommen klar den Unterschied zwischen eigener und eben dieser Naziideologie trennen. Statt aber das sich bestimmte Personen hier davon abtrennen und den Unterschied ihrer Ideologei und der der Nazis benennen, schlüpfen da viele lieber in einer Opferolle und heulen was vor, sie würden von Linksgrünen zu Nazis gemacht. Ohne aber natürlich den Beitrag zu nennen, wo dies so gemacht wurde.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14280
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Milady de Winter » Mo 22. Jul 2019, 14:45

MOD - so, wir fahren jetzt alle bitte mal wieder ein paar Gänge runter und versuchen, irgendwie zum Thema zurück zu kehren. Das Thema Rechtsextremismus und seine Facetten kann im dafür vorgesehenen Strang diskutiert werden, Spam, Hetze und Unterstellungen jeglicher Art stellt Ihr bitte ein, damit Eure Beiträge nicht in der Ablage landen, und persönliche Differenzen tragt ihr per PN aus! Danke für Eure Kooperation.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Wolverine » Mo 22. Jul 2019, 14:56

Tomaner hat geschrieben:(22 Jul 2019, 14:41)

Vielleicht solltest du erst mal nachdenken! .


Och, ich denke viel nach, muss aber bei diesem Thema nicht nachdenken. Ich lass mich von Dir nicht in die rechte Ecke schieben. In Deutschland ist es mittlerweile so, dass jeder Kritiker an der GroKo, der Kanzlerin oder der Politik automatisch von Euch zum Nazi gemacht wird und das lasse ich mir von niemandem gefallen. Ich stehe ein für das GG, für das Asylrecht und für das Einwanderungsgesetz sowie für subsidiären Schutz für Flüchtlinge aus Kriegsgebieten. Das wissen die meisten User hier auch. Ich bin allerdings für Abschiebungen, für das Abschieben krimineller Ausländer, für die Anwendung der Dublin III VO usw. Einfach gesagt, ich bin für einen funktionierenden Rechtsstaat. Und niemand macht mich zum Nazi weil ich Kritik an der Politik übe. Mit diesem Kuschelkurs bezüglich der Duldung von Asylbewerbern die in tausend Jahren keine Aussicht auf Anerkennung haben und der laschen Justiz in Bezug auf die Clan-Kriminalität. In Deutschland gibt es den Art.5 GG und auf den berufe ich mich, wenn ich Kritik an der Politik übe.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Tomaner
Beiträge: 7289
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Tomaner » Mo 22. Jul 2019, 15:52

Wolverine hat geschrieben:(22 Jul 2019, 14:56)

Och, ich denke viel nach, muss aber bei diesem Thema nicht nachdenken. Ich lass mich von Dir nicht in die rechte Ecke schieben. In Deutschland ist es mittlerweile so, dass jeder Kritiker an der GroKo, der Kanzlerin oder der Politik automatisch von Euch zum Nazi gemacht wird und das lasse ich mir von niemandem gefallen. Ich stehe ein für das GG, für das Asylrecht und für das Einwanderungsgesetz sowie für subsidiären Schutz für Flüchtlinge aus Kriegsgebieten. Das wissen die meisten User hier auch. Ich bin allerdings für Abschiebungen, für das Abschieben krimineller Ausländer, für die Anwendung der Dublin III VO usw. Einfach gesagt, ich bin für einen funktionierenden Rechtsstaat. Und niemand macht mich zum Nazi weil ich Kritik an der Politik übe. Mit diesem Kuschelkurs bezüglich der Duldung von Asylbewerbern die in tausend Jahren keine Aussicht auf Anerkennung haben und der laschen Justiz in Bezug auf die Clan-Kriminalität. In Deutschland gibt es den Art.5 GG und auf den berufe ich mich, wenn ich Kritik an der Politik übe.

Wenn du mir schreibst wo ich dich zu einem Nazi gemacht haben soll, werde ich mich sofort dafür ehrlich entschuldigen.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Wolverine » Mo 22. Jul 2019, 17:40

Tomaner hat geschrieben:(22 Jul 2019, 15:52)

Wenn du mir schreibst wo ich dich zu einem Nazi gemacht haben soll, werde ich mich sofort dafür ehrlich entschuldigen.


In fast jedem Beitrag von mir auf den Du antwortest findet sich immer irgendwo im Text ein "Ihr Nazis." Den Schuh ziehe ich mir nicht an.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Bremer » Mo 22. Jul 2019, 17:49

Wolverine hat geschrieben:(22 Jul 2019, 17:40)

In fast jedem Beitrag von mir auf den Du antwortest findet sich immer irgendwo im Text ein "Ihr Nazis." Den Schuh ziehe ich mir nicht an.

Warum echauffieren Sie sich dann ständig und erklären sich in endlosen Wiederholungen? Mich wuerde das garnicht tangieren, wenn ich wüsste, es entspricht nicht den Tatsachen.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon JFK » Mo 22. Jul 2019, 20:39

Bremer hat geschrieben:(22 Jul 2019, 17:49)

Warum echauffieren Sie sich dann ständig und erklären sich in endlosen Wiederholungen? Mich wuerde das garnicht tangieren, wenn ich wüsste, es entspricht nicht den Tatsachen.


Getroffene hunde bellen, wie man so schön sagt.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15081
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Keoma » Mo 22. Jul 2019, 21:40

JFK hat geschrieben:(22 Jul 2019, 20:39)

Getroffene hunde bellen, wie man so schön sagt.

Du wirst immer origineller.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7014
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Retter Thüringens vor R2G!

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Frank_Stein » Mo 22. Jul 2019, 21:50

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Jul 2019, 10:50)

Wie jeder 1. Mai in Kreuzberg auch...


Manche Leute verwechseln das Demonstrationsrecht mit "the Purch".

Man darf seine Meinung mitteilen, man darf auch laut sein ... aber bitte lasst die geparkten Fahrzeuge der Anwohner in Ruhe,
plündert keine Geschäfte, baute keine Barrikaden, um die anzuzünden, lasst die Schaufenster heile und sauber und werft
keine Steine, Flaschen und Brandkörper auf die Ordnungskräfte.

Versucht den Schaden so gering wie möglich zu halten. Ich hoffe, dass das nicht zu viel verlangt ist.
Ihr habt das Recht zu demonstrieren, ihr habt nicht das Recht, dass die Menschen euren Forderungen zustimmen
oder euch überhaupt zur Kenntnis nehmen.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Tomaner
Beiträge: 7289
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Tomaner » Di 23. Jul 2019, 03:00

Wolverine hat geschrieben:(22 Jul 2019, 17:40)

In fast jedem Beitrag von mir auf den Du antwortest findet sich immer irgendwo im Text ein "Ihr Nazis." Den Schuh ziehe ich mir nicht an.

Das Problem dabei ist, wenn man so einige Aussagen von dir in google eingibt, man schlicht auf Naziseiten landet. Deswegen habe ich dich aber noch nie als Nazi bezeichnet. Im Prinzip geb ich dir ständig die Möglichkeit, dich selbst von solcher Ideologie zu verabschieden. Was du jetzt bei mir gemacht hast, ist meinen Beitrag abzuschneiden. Wenn man das was ich geschrieben habe im Zusammenhang liest, ist es doch was ganz anderes, als das was du nach einen Satz abtrennst und verschweigst. Willst du mich jetzt sinnentfremdetes ankreiden und darauf eine Opferolle aufbauen, oder das im Zusammenhang alles von mir gesagte im Zusammenhang bewerten? Vor allem in welchen Interesse soll das eigentlich sein, mich nicht im ganzen Zusammenhang nehmen zu wollen? Ich komme schlicht nicht aus dem Gefühl heraus, dass du mich nicht kritisieren kannst, über was ich im gesammten Beitrag geschrieben habe. Desahlb muss doch die Frage eraubt sein, aus welchen Interesse heraus, oder wer soll davon profitieren? Bist du also in der Lage, glasklare Fragen zu beantworten, oder willst du nur so eine Art Eiertanz aufführen? Ich hab doch Null Probleme damit, wärst du Zahnarzt mit extrem hohen Einkommen, dich für eine Partei wie FDP auszusprechen, obwohl ich damit als abhängiger Beschäftigter so gar nicht meine Interessen vertreten sehe. Es ergäben sich durchaus höchst interessante Gespräche, aber normalerweise eben auf einer Ebene, wo jeder versteht warum wer welche Interessen vertrittt. Um also dich verstehen zu können, bedarf es doch, was für politische Positionen du vertrittst, worin dann dein Vorteil besehst, bzw. was du alles in die Tonne an demokratischen Werten werfen würdest, um deine Vorstellungen mit mehr als 50% umsetzen zu können?
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Tauber will Asylkritikern Grundrechte nach Art. 18 GG entziehen

Beitragvon Wolverine » Di 23. Jul 2019, 16:11

Tomaner hat geschrieben:(23 Jul 2019, 03:00)

Das Problem dabei ist, wenn man so einige Aussagen von dir in google eingibt, man schlicht auf Naziseiten landet. Deswegen habe ich dich aber noch nie als Nazi bezeichnet. Im Prinzip geb ich dir ständig die Möglichkeit, dich selbst von solcher Ideologie zu verabschieden. Was du jetzt bei mir gemacht hast, ist meinen Beitrag abzuschneiden. Wenn man das was ich geschrieben habe im Zusammenhang liest, ist es doch was ganz anderes, als das was du nach einen Satz abtrennst und verschweigst. Willst du mich jetzt sinnentfremdetes ankreiden und darauf eine Opferolle aufbauen, oder das im Zusammenhang alles von mir gesagte im Zusammenhang bewerten? Vor allem in welchen Interesse soll das eigentlich sein, mich nicht im ganzen Zusammenhang nehmen zu wollen? Ich komme schlicht nicht aus dem Gefühl heraus, dass du mich nicht kritisieren kannst, über was ich im gesammten Beitrag geschrieben habe. Desahlb muss doch die Frage eraubt sein, aus welchen Interesse heraus, oder wer soll davon profitieren? Bist du also in der Lage, glasklare Fragen zu beantworten, oder willst du nur so eine Art Eiertanz aufführen? Ich hab doch Null Probleme damit, wärst du Zahnarzt mit extrem hohen Einkommen, dich für eine Partei wie FDP auszusprechen, obwohl ich damit als abhängiger Beschäftigter so gar nicht meine Interessen vertreten sehe. Es ergäben sich durchaus höchst interessante Gespräche, aber normalerweise eben auf einer Ebene, wo jeder versteht warum wer welche Interessen vertrittt. Um also dich verstehen zu können, bedarf es doch, was für politische Positionen du vertrittst, worin dann dein Vorteil besehst, bzw. was du alles in die Tonne an demokratischen Werten werfen würdest, um deine Vorstellungen mit mehr als 50% umsetzen zu können?


Die Sache ist eigentlich ganz einfach. Ich bin 1994 nach Deutschland gekommen und habe nach langer Zeit die Staatsangehörigkeit erhalten. Aussagen von mir findet man nicht auf Naziseiten. Das ist dummes Zeug. Es sei denn, Du bringst ein Beispiel. Würde aber dann spätestens scheitern, wenn ich nicht als Autor genannt werde. Also nenne bitte eine Aussage von mir, die man auf Naziseiten findet. Du wirst es nicht schaffen, aber wenigstens habe ich Dir die Chance dazu gegeben.
Deine Beiträge sind lang und das meiste interessiert mich einfach nicht. Nur wenn Du versuchst aus Andersdenken Nazis zu machen, dann schreite ich ein. Oder immerhin versuchst ihnen eine solche Gesinnung zu unterstellen. Ich übe Kritik an der Politik der GroKo, denn die hat letztendlich für die jetzigen Verhältnisse gesorgt. 2017 wurde die GroKo abgewählt und was macht sie? Eine neue Groko. Nun, ich erlaube mir in einem Staat wie Deutschland meine Meinung zur politischen Situation zu äußern und wenn ein AfD-Politiker etwas ähnliches sagt (sehr unwahrscheinlich), dann interessiert mich das herzlich wenig. Wir könnten jetzt mal Zitate von Grünen hier einstellen und mal fragen inwieweit das heute noch Bedeutung hat. Aber das würde lediglich dazu führen, dass man das anzweifelt. Diese Mühe spare ich mir.
Ich persönlich habe keine politische Position. Ich wähle nicht und interessiere mich ehrlich gesagt nicht für die Politik der Deutschen. Es sei denn, sie machen solche kapitalen Fehler wie 2015.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste