Wohnungsnot - Sind Enteignungen eine Lösung?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30619
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Wohnungsnot - Sind Enteignungen eine Lösung?

Beitragvon jack000 » Di 16. Jul 2019, 20:29

Quatschki hat geschrieben:(19 Jun 2019, 20:58)

Hast du daran gedacht, dass sich das "Ostberliner Modell" wiederholt könnte?
Wie sah es denn aus in Prenzlauer Berg 1990?
Mieten 50 Jahre lang eingefroren, Wert der nominal gleich gebliebenen Miete durch schleichende Inflation nur noch ein Taschengeld.
bröckelner Putz, undichte Dächer, kaputte Dachrinnen,
Ausstattung und sanitäre Einrichtungen auf dem Stand des Zeitpunktes, als die Mieten eingefroren wurden, also Vorkriegsniveau.

Ich kenne das noch und kann das als Augenzeuge berichten, da ich 4 Tage im Prenzelberg in einer Wohnung (Zimmer) in einem unsanierten Haus wohnte. Einen solchen Verottungszustand habe ich zuvor nie für möglich gehalten (Wobei das Zimmer ja mehr oder weniger i.O. war, aber z.B. Treppenhaus und sanitäre Einrichtung waren auf einem Level an Verrottung das man sich nicht vorstellen kann).

Interessant in dem Zusammenhang:
Berlin kauft 670 Wohnungen in Karl-Marx-Allee
Von red/dpa/bb 15. Juli 2019 - 14:00 Uhr

Eigentlich sollten die Wohnungen an den Konzern Deutsche Wohnen gehen. Doch nun hat die Stadt Berlin zugeschlagen und 670 Wohnungen in der Karl-Marx-Allee gekauft.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 55eb1.html

Die Wohnungen sind ja saniert und das Gesamtessemble ist sehr beeindruckend. Aber ob die Mieter noch auf dem Schirm haben wie die Prestige-Wohnungen der DDR zum Zeitpunkt der Wende aussahen und sich im Klaren sind wohin die Reise geht (Der Erfolg der DDR-Wohnungspolitik ist ja bekannt)?
https://bersarin.files.wordpress.com/20 ... 0_7836.jpg

https://bersarin.files.wordpress.com/20 ... 0_7835.jpg

https://bersarin.files.wordpress.com/20 ... .jpg?w=584

https://bersarin.wordpress.com/2009/03/ ... %E2%80%9C/
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste