Scheuer befürchtet Unruhen.

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12153
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Scheuer befürchtet Unruhen.

Beitragvon Cat with a whip » Sa 18. Mai 2019, 10:29

Die Logik hinter diesen Unions-Fantasiewelten über den herbeigesehnten Volkszorn, vor dessen Schreckensbildern man gleichzeitig warnt und sich dabei als Hüter empfiehlt ist recht drollig und ebenso bizarr.

Der nächste Volksverdummungs-Propaganda-Schlager der Union war ja der Versuch Angst und Zorn mit der CO2-Steuer herbeizulügen. Da haben sich ja gleich mehere Unions-Lügner daran beteiligt, wie auch die spiessige Möchtegern-Merkel-Erbin aus dem Saarland. Bei ihren abgesprochenen Lügen hatten die Unions-Politiker ja geradezu krampfhaft aufgepasst, damit sie nicht erwähnen, dass eine nicht sozial ausgleichende CO2-Steuer, so wie sie die CDU nur darstellt, ebendiese Proteste in Frankreich mit verursachte, während der politische Gegner genau so eine, die ärmsten eher belastende Steuer, nicht meinte. Das ist nichts weiter als infam und dummdreist, aber so ist die Union.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57042
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Scheuer befürchtet Unruhen.

Beitragvon zollagent » So 19. Mai 2019, 08:49

yogi61 hat geschrieben:(03 Feb 2019, 12:18)

Die Frage ist ja wohl auch, wo ist eigentlich die Kanzlerin? Das dieser Regierungshaufen nicht mit einer Stimme spricht ist ja allen Menschen inzwischen klar, aber es sollte doch eigentliche klare Trennungen zwischen dem Bundesverkehrsministerium und dem Umweltressort geben, oder nicht?
Aber ich habe wohl vergessen,dass man einen CSU Minister nicht zur Ordnung aufrufen kann, auch das haben wir ja schmerzlich erfahren dürfen.

Warum sollte sich die Kanzlerin in ein Resort einmischen, ohne jegliche Not? Natürlich gibt es bei jeder politischen Entscheidung Unzufriedene. Und in einer Koalition gibt es auch unterschiedliche Auffassungen. Die Theatralik, die dabei zu sehen ist, ist nicht die Theatralik eines ganzen Volkes.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57042
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Scheuer befürchtet Unruhen.

Beitragvon zollagent » So 19. Mai 2019, 08:50

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Feb 2019, 12:39)

Naja, Schummeldiesel erst zuzulassen und dann den Dieselskandal die Käufer dieser - auch vom Staat angepriesenen und unterstützten - Fahrzeuge ausbaden zu lassen, kann bei denen schon Wut und Ärger wecken. Massenproteste und Unruhen wie in Frankreich sind aber nicht zu befürchten, dazu ist der Michel viel zu zahm.

Das unterstellt, die Bundesregierung oder zumindest der Verkehrsminister habe solche Dinge gewußt und geduldet. Hast du für so eine Behauptung Hinweise? Im Übrigen macht der Staat keine Werbung für Automobile, das machen die Hersteller selbst.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7158
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Scheuer befürchtet Unruhen.

Beitragvon firlefanz11 » Mo 20. Mai 2019, 10:21

yogi61 hat geschrieben:(03 Feb 2019, 11:51)

Die Bürger ... stehen auf“,...

Tja, nu wissen wir was die rote Sahra falsch gemacht hat... Falsche Themen... :D
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Pro-tes-Tier
Beiträge: 15
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 13:30

Re: Scheuer befürchtet Unruhen.

Beitragvon Pro-tes-Tier » Mi 22. Mai 2019, 11:48

Echt hat geschrieben:(04 Feb 2019, 18:26)

Die deutsche Autoindustrie muss geschützt werden. Völlig egal was sie zu Schulden kommen lassen hat. Dafür können die einfachen Mitarbeiter nichts. Die Verantwortlichen für den Dieselskandal müssen verfolgt und eingesperrt werden. Eine moderate Entschädigung der Käufer muss stattfinden. Das war es dann aber auch schon. Alles andere ist ein Feldzug gegen den wichtigsten deutschen Wirtschaftszweig.


Die Autoindustrie hat wissend- und willentlich beschissen, um so eine Eigenschaft des Produkts vorzutäuschen, die es nicht hat oder nicht dauerhaft einhalten kann.
Der Ruf ist sowieso schon geschädigt. In anderen Ländern mussten Fahrzeuge teuer zurückgekauft werden und Schadenersatzforderungen wurden stattgegeben.

Nur in diesem Land nicht. Hier ist die Protektion so hoch, das die Politik mit allen Mitteln versucht, Schaden abzuwenden, den diese selber zu verantworten haben.
Jeder andere hätte schon längst den Kopf hinhalten müssen, aber das deutsche "goldene Kalb" - die Autoindustrie - die braucht dies nicht.

Und da soll dann der normale Bürger den Glauben in die Politik und den Rechtsstaat nicht verlieren?
Alpha Centauri
Beiträge: 4662
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Scheuer befürchtet Unruhen.

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 22. Mai 2019, 11:51

Pro-tes-Tier hat geschrieben:(22 May 2019, 11:48)

Die Autoindustrie hat wissend- und willentlich beschissen, um so eine Eigenschaft des Produkts vorzutäuschen, die es nicht hat oder nicht dauerhaft einhalten kann.
Der Ruf ist sowieso schon geschädigt. In anderen Ländern mussten Fahrzeuge teuer zurückgekauft werden und Schadenersatzforderungen wurden stattgegeben.

Nur in diesem Land nicht. Hier ist die Protektion so hoch, das die Politik mit allen Mitteln versucht, Schaden abzuwenden, den diese selber zu verantworten haben.
Jeder andere hätte schon längst den Kopf hinhalten müssen, aber das deutsche "goldene Kalb" - die Autoindustrie - die braucht dies nicht.

Und da soll dann der normale Bürger den Glauben in die Politik und den Rechtsstaat nicht verlieren?


So sehe ich dass auch, guter und richtiger Beitrag zum Thema . :thumbup:
Alpha Centauri
Beiträge: 4662
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Scheuer befürchtet Unruhen.

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 22. Mai 2019, 12:34

Klopfer hat geschrieben:(03 Feb 2019, 12:11)

Ich sehe die Gefahr von Unruhen wenn dieser Scheuer noch länger im Amt bleibt. Seine Handlungsweise ist unverantwortlich gegenüber der Bevölkerung. Man ist von ihm leider nichts anderes gewohnt und seine Vorgänger hatten es ja nicht anders gemacht. Die CSU ist halt nun mal eine reine Lobbyistenpartei der Wirtschaft und scheisst sich nichts um die Bürger. Gegen schwarzen Filz ist scheinbar kein Kraut gewachsen, siehe die neuesten Meldungen zur Causa Strauss.



Zustimmung :thumbup:
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27015
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Scheuer befürchtet Unruhen.

Beitragvon relativ » Mi 22. Mai 2019, 14:40

Echt hat geschrieben:(04 Feb 2019, 18:26)

Die deutsche Autoindustrie muss geschützt werden. Völlig egal was sie zu Schulden kommen lassen hat. Dafür können die einfachen Mitarbeiter nichts. Die Verantwortlichen für den Dieselskandal müssen verfolgt und eingesperrt werden. Eine moderate Entschädigung der Käufer muss stattfinden. Das war es dann aber auch schon. Alles andere ist ein Feldzug gegen den wichtigsten deutschen Wirtschaftszweig.

Dafür muss man erstmal ein wirksames Werkzeug finden die Verantwortlichen tatsächlich zu belangen. Das ist nämlich augenscheinlich nicht so einfach in dieser "Verantwortungswelt" unser selbsternannten Eliten.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 38395
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Scheuer befürchtet Unruhen.

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 22. Mai 2019, 14:55

Die kalte Enteignung betrifft vor allem Pendler und Arbeitnehmer, die sich nicht alle 2 Jahre ein neues Auto leisten können.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7158
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Scheuer befürchtet Unruhen.

Beitragvon firlefanz11 » Mi 22. Mai 2019, 15:10

DarkLightbringer hat geschrieben:(22 May 2019, 14:55)

Die kalte Enteignung betrifft vor allem Pendler und Arbeitnehmer, die sich nicht alle 2 Jahre ein neues Auto leisten können.

Ist doch genau das was die Grünen wollen... Mehr Leute die mit dem ÖPNV fahren statt mit dem Auto, auch wenn sie damit dann den halben Tag unterwegs sind... :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 38395
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Scheuer befürchtet Unruhen.

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 22. Mai 2019, 15:18

firlefanz11 hat geschrieben:(22 May 2019, 15:10)

Ist doch genau das was die Grünen wollen... Mehr Leute die mit dem ÖPNV fahren statt mit dem Auto, auch wenn sie damit dann den halben Tag unterwegs sind... :rolleyes:

Die Grünen vertreten eine Gute-Laune-Politik für saturierte Mitbürger, die die Zeit haben, um sich mit mehr oder weniger umfangreichen Hobbies zu beschäftigen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Pro-tes-Tier
Beiträge: 15
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 13:30

Re: Scheuer befürchtet Unruhen.

Beitragvon Pro-tes-Tier » Mi 22. Mai 2019, 16:12

firlefanz11 hat geschrieben:(22 May 2019, 15:10)

Ist doch genau das was die Grünen wollen... Mehr Leute die mit dem ÖPNV fahren statt mit dem Auto, auch wenn sie damit dann den halben Tag unterwegs sind... :rolleyes:


Prima. Und so ist man(n) dann den ganzen Tag unterwegs und löhnt ein Schweinegeld, mit dem man locker mit dem Auto 3x in die Innenstadt hätte fahren können.
Nicht beklaut wurde und nicht 27x angebettelt.

Und für alle, die im Rhein-Main Gebiet unerwegs sind und meinen, damit was gutes zu tun: FUCK! Der RMV bezieht seinen Strom von einem Kohleverstromer!
Weil billiger ist... Also nix mit Umwelt....

Mit diesem Wissen hat man sich dann echt was gutes gegönnt!

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste