Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

ja
24
39%
nein
36
59%
weiß nicht
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 61
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77477
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jun 2018, 12:38

Senexx hat geschrieben:(27 Jun 2018, 12:29)

Sie wollen, dass ich Ihnen persönliche Daten preisgebe?


Ich hatte dich nach der Bushaltestelle gefragt. Sollte dies deine Anschrift sein, dann tut es mir leid, ich dachte nicht, das du in einer Bushaltestelle wohnst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Senexx » Mi 27. Jun 2018, 12:43

Alexyessin hat geschrieben:(27 Jun 2018, 12:38)

Ich hatte dich nach der Bushaltestelle gefragt. Sollte dies deine Anschrift sein, dann tut es mir leid, ich dachte nicht, das du in einer Bushaltestelle wohnst.


Angaben zu Haltestellen, an denen ich verkehre, sind persönliche Daten.

Es wäre einfacher, Sie ließen diese Mätzchen.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77477
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jun 2018, 12:47

Senexx hat geschrieben:(27 Jun 2018, 12:43)

Angaben zu Haltestellen, an denen ich verkehre, sind persönliche Daten.


Behaupten kann jeder viel. Das ist ja das Problem, aber gut, ich gehe davon aus, das du deine subjektiven Eindrücke und überzogenen Wertungen daraus eh nicht belegen kannst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Senexx » Mi 27. Jun 2018, 12:49

Alexyessin hat geschrieben:(27 Jun 2018, 12:47)

Behaupten kann jeder viel. Das ist ja das Problem, aber gut, ich gehe davon aus, das du deine subjektiven Eindrücke und überzogenen Wertungen daraus eh nicht belegen kannst.


Das ist eine Behauptung, die Sie nicht belegen können. Mithin völlig überflüssig.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77477
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Jun 2018, 12:51

Senexx hat geschrieben:(27 Jun 2018, 12:49)

Das ist eine Behauptung, die Sie nicht belegen können. Mithin völlig überflüssig.


Was kann ich nicht belegen? Du behauptest hier - du musst liefern. Schwanz einziehen ist aber schon immer die Stärke jener, die sich aufplustern müssen..... :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon relativ » Mi 27. Jun 2018, 13:05

Senexx hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:52)

Im Prinzip stimmt das. Aber das sind Opportunitätskosten des wirtschaftlichen und sozialen Lebens und schwer vermeidbar.

Und im Übrigen: Tu quoque gilt nicht.]
Wieso soll dieses Beispiel nicht gelten. Es geht dir doch um die Gesundheit dritter oder doch nicht.?



Ich sehe die gegenteilige Entwicklung. Ich sehe, dass Eltern hemmnungslos in Gegenwart ihrer Kinder rauche, ich sehe es an ÖPNV-Haltestellen, in Autos. Und ich sehe, dass hemmungslos an Haltestellen mit Schulkindern geraucht wird.

Und es ist völlig belangslos, sollte es tatsächlich abgenommen haben. Es findet täglich millionenfach statt. Und das geht nicht.
Sorry aber wir reden hier immer noch von draußen rauchen und da das Rauchen in öffentlichen Gebäuden schon zu 99.9% verboten ist und auch die Tendenz abnimmt in den eigenen vier Wänden mit Kindern, oder in geschlossenen Räumen zu rauchen, gerade dann wenn Nichtraucher anwesend sind, so muss man den rauchern schon noch die möglichkeit geben wenigsten ausserhalb vo vier Wänden frei rauchen zu können. Dafür sollte man dann auch genügend Aschenbecher aufstellen. Mach ich btw, auf Partys immer.Ich stelle da so viele auf, das die Raucher die gar nicht übersehen können.
Zuletzt geändert von relativ am Mi 27. Jun 2018, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon relativ » Mi 27. Jun 2018, 13:07

zollagent hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:55)

Das sehe ich anders. Rauchen kann man zu Hause. Die 5 min., bis der Bus kommt, können die Damen sicher auch ohne Qualm auskommen, ohne Entzugserscheinungen zu unterliegen.

Sorry, aber das ist nicht meine/unsere Entscheidung wann jemand das Bedürfnis hat in seiner Freizeit zu rauchen, noch es ihm vorzuschreiben was er dies zu haben hat.
Zuletzt geändert von relativ am Mi 27. Jun 2018, 13:20, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14251
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Milady de Winter » Mi 27. Jun 2018, 13:11

zollagent hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:58)

Und dann noch die Leerungskosten bezahlen? Mal ehrlich, wo sind wir denn hier? Es gibt keine Pflicht, wo man gerade geht und steht, auch zu rauchen.

Es gibt aber an der Stelle eben auch kein Verbot. Und ich vermute, die wenigsten Raucher werden ihre Kippen mangels Aschenbecher/Mülleimer dann bei sich tragen, bis sie einen Mülleimer finden. Das könnte mit Müll zwar ähnlich sein - denn die Asis, die ihre Papierchen o.ä. einfach auf die Straße werfen, die würden das wahrscheinlich auch tun, wenn ein Mülleimer daneben stünde - aber dennoch gehe ich hier davon aus, dass der normale Durchschnittsbürger sein Papier oder eine leere Verpackung eher erst mal einsteckt, als sie in Ermangelung eines Mülleimers an der Haltestelle einfach auf den Boden zu werfen.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Jenny S.
Beiträge: 12
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 20:14
Wohnort: Freiburg

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Jenny S. » Mi 27. Jun 2018, 20:29

Mein Nachbar raucht auf seinen Balkon. Das nervt mich. aber man kann nichts machen sagt die Hausverwaltung..
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12157
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Cat with a whip » Mi 27. Jun 2018, 21:13

Wenn das mit dem Rauchen so klappt, müsste man das Verbot zuvor ja noch bei den Alkoholtrinkern anwenden. So wären geschlossene Alkoholiker-Stuben denkbar, in denen lizensiert der Stoff ausgegeben wird und nur dort verkonsumiert werden darf. In diese Stuben hätte dann Personen unter 21 keinen zutritt. Es ist ja bekannt dasss Alkohol auf Heranwachsende besonders schädlich wirkt. So wäre dann natürlich auch der Vertrieb in Supermärkten untersagt, es sei denn diese verböten Personen unter 21 den Einlass.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3982
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Ammianus » Mi 27. Jun 2018, 21:16

Oh ihr Götter!
Schickt endlich den verdammten Asteroiden!
Bei den Dinos hat das doch auch funktioniert ...
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30337
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon jack000 » Mi 27. Jun 2018, 21:19

Cat with a whip hat geschrieben:(27 Jun 2018, 21:13)

Wenn das mit dem Rauchen so klappt, müsste man das Verbot zuvor ja noch bei den Alkoholtrinkern anwenden. So wären geschlossene Alkoholiker-Stuben denkbar, in denen lizensiert der Stoff ausgegeben wird und nur dort verkonsumiert werden darf. In diese Stuben hätte dann Personen unter 21 keinen zutritt.

Ja, gute Idee!
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77477
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Alexyessin » Do 28. Jun 2018, 09:29

jack000 hat geschrieben:(27 Jun 2018, 21:19)

Ja, gute Idee!


Kennst du den Film "Demolition Man"?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10838
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Ein Terraner » Do 28. Jun 2018, 09:33

Nicht nur das Rauchen, Öffentlichkeit sollte allgemein verboten werden.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30337
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon jack000 » Do 28. Jun 2018, 09:35

Alexyessin hat geschrieben:(28 Jun 2018, 09:29)

Kennst du den Film "Demolition Man"?

Ja, kenne ich. Unrealistisches Zukunftsszenario.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77477
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Alexyessin » Do 28. Jun 2018, 09:41

jack000 hat geschrieben:(28 Jun 2018, 09:35)

Ja, kenne ich. Unrealistisches Zukunftsszenario.


Wäre aber wohl das, nachdem du strebst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18987
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Teeernte » Do 28. Jun 2018, 09:50

Jenny S. hat geschrieben:(27 Jun 2018, 20:29)

Mein Nachbar raucht auf seinen Balkon. Das nervt mich. aber man kann nichts machen sagt die Hausverwaltung..


Siehst Du - in der Schweiz hat jeder ein Gewehr unterm Bett. Die Streiten sich da wenig und stimmen brav demokratisch ab.

Ich kann meinen Nachbarn auch nicht leiden ... - der Grüßt NICHT !

Aber - natürlich wird es bald Nichtraucherstasi geben.

Ok ist doch aber Gras rauchen und grillen....

....und es wird nur auf "Einheimische" geschossen.....??
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30337
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon jack000 » Do 28. Jun 2018, 10:01

Alexyessin hat geschrieben:(28 Jun 2018, 09:41)

Wäre aber wohl das, nachdem du strebst.

Man muss ja nicht alles übertreiben. Es geht doch darum ein Basisverhalten menschlichen Zusammenleben zu organisieren und da muss es nicht sein, dass man überall vollgequalmt werden kann und überall Zigarettenstummel rumliegen (Wie aus dem Eingangsbeitrag zu entnehmen auch aus Umweltschutzgründen - Du bist doch umweltfreundlich, oder?)
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77477
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Alexyessin » Do 28. Jun 2018, 10:03

jack000 hat geschrieben:(28 Jun 2018, 10:01)

Man muss ja nicht alles übertreiben. Es geht doch darum ein Basisverhalten menschlichen Zusammenleben zu organisieren und da muss es nicht sein, dass man überall vollgequalmt werden kann und überall Zigarettenstummel rumliegen (Wie aus dem Eingangsbeitrag zu entnehmen auch aus Umweltschutzgründen - Du bist doch umweltfreundlich, oder?)


Ich habe grundsätzlich ein Problem mit deinen Überzeichnungen. Weder wird man "überall" vollgequalmt und liegen "überall" Zigarettenstummel rum. Ich dreh meine aus und nimm sie mit - was einem schon mal Ärger mit der Frau bringen kann.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18987
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Teeernte » Do 28. Jun 2018, 10:22

jack000 hat geschrieben:(28 Jun 2018, 10:01)

Man muss ja nicht alles übertreiben. Es geht doch darum ein Basisverhalten menschlichen Zusammenleben zu organisieren und da muss es nicht sein, dass man überall vollgequalmt werden kann und überall Zigarettenstummel rumliegen (Wie aus dem Eingangsbeitrag zu entnehmen auch aus Umweltschutzgründen - Du bist doch umweltfreundlich, oder?)


Richtig....die Mutti mit Kinderwagen raucht doch schon extra deswegen am//im Caffee(shop)....

Stinken "tut" es nur - wenn die Nichtraucher ihre Zellstofftücher in den Aschenbecher schmeissen.... - die sollten wegen schwerer Brandstiftung auch ihre 10 Jahre Knast absitzen müssen.

GEHEIMWISSEN ...Warum liegt "Müll" ? - wenn man keine Abfallbehälter an zentralen Orten aufstellt...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste