Seite 21 von 30

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Di 18. Sep 2018, 22:29
von Julian
think twice hat geschrieben:(18 Sep 2018, 19:25)

In dem Video war wohl zu sehen, dass der Deutsche zuerst zugeschlagen hat. Ausserdem hat er NPD-Seiten geliked und in seinem Nicknamen die Zahl 88 gehabt.
Anfangs mahnte sein Vater alle Seiten, den Tod seine Sohnes nicht zu instrumentalisieren. Wie schäbig, die Verzweiflung des Mannes so auszunutzen, dass er sich ein Jahr später auf einer Bühne von Rechten wiederfindet.


Das Video ist online verfügbar; ich habe es gesehen.

Man sieht, dass einer der Flüchtlinge die Faust bzw. den Mittelfinger gegen den Geschädigten erhebt, worauf dieser nicht reagiert. Es ist ersichtlich, dass dieser Flüchtling eindeutig zuerst handgreiflich wird, indem er den Geschädigten wegschubst. Dann folgt ein Schlag des Geschädigten ins Gesicht des Flüchtlings, von relativ weichem Charakter, fast einer Ohrfeige ähnlich. Und dann folgt die brutale Prügelattacke des Flüchtlings, die entgegen den Lügen der Staatsanwaltschaft keineswegs nur aus einem Faustschlag besteht, sondern aus einer Reihe harter Schläge, die den Geschädigten ausknocken.

Sieht für mich aus wie mindestens Körperverletzung mit Todesfolge, und nicht wie Notwehr. Dazu passt auch, dass der Tatverdächtige schon in mehrere vorhergehende Körperverletzungen verwickelt war.

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Di 18. Sep 2018, 23:01
von Wutbürger
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Sep 2018, 22:06)

Klar fühlt sich das nicht gerecht an. Ein volljähriger Jugendlicher kommt mit einem älteren betrunkenen Mann wegen wechselseitigen Schmähungen in Streit, schlägt ihn einmal. Der fällt blöd hin und ist tot. Dafür muss der junge Mann nun eine aufwändige Bewährungsstrafe mit Aggressionstherapie ableisten und soll möglicherweise Unterhalt für zwei fremde Kinder zahlen. Umgekehrt: Zwei Kinder verlieren ihren Vater wegen eines sinnlosen Streits im Suff. Man kann es drehen und wenden wie man will, für alle eine traurige Geschichte.



Nur das one Punch Kemal vielleicht noch 60,70 Jahre leben kann, während der Suff Vater (wie du ihn nennst), das eben nicht mehr kann.
Und das Kemal für zwei Fremde Kinder zahlen muss... wo er den Vater getötet hat... Das ist nur gerecht!
Und die Aggressionstherapie ist auch nur gerecht, denn der Totschläger (sic!) hat ja wohl allen Grund in der ersten Reihe zu sitzen!

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Di 18. Sep 2018, 23:06
von Wutbürger
jack000 hat geschrieben:(18 Sep 2018, 19:18)

Wenn man den Täter doch gar nicht erst hätte eindringen lassen, würde das Opfer doch noch leben, oder?



Aber aber...
das ist doch nur wieder ein Einzelfall, der mit nichts in Zusammenhang zu bringen ist.

Äh, der wie vielte ist es überhaupt? Sind wir schon dreistellig?

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Di 18. Sep 2018, 23:11
von Wutbürger
think twice hat geschrieben:(18 Sep 2018, 19:44)

Ach, die Afrikaner, die zu Millionen auf gepackten Koffern sitzen, nicht vergessen, Julian. Der Abend ist noch lang.



Na ja, viele von den Schwarzafrikanern sind doch schon da. Die Boote, die die tagesschau regelmäßig einblendet sind voll von ihnen, nicht mehr voll von Arabern (die aber ach noch genug kommen).
Seit enigen Monaten sehe ich hier in meiner Stadt auch vermehrt Schwarze (darf ich das so überhaupt noch schreiben ob´der kommt der schwarze Block?). So gesehen hast du Recht... :thumbup:

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Di 18. Sep 2018, 23:13
von Wutbürger
Teeernte hat geschrieben:(18 Sep 2018, 21:05)

Stell Dir vor es währ umgekehrt....

3 vorbestrafte Nazis streiten sich mit nem Mädel.....ein Flüchtling (mit Vorerkrankung)..will schlichten - und ist dann tot..



D A S ist dann ja auch etwas GANZ anderes!

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 00:12
von Schnitter
jack000 hat geschrieben:(18 Sep 2018, 00:19)
Aber interessant das du nur gesellschaftliche Ordnungen für legitim hältst die Intensivkriminelle für Teil der Ordnung halten.


Geht's noch ?

Ich habe lediglich festgestellt dass es kaum ein Land auf dieser Erde gibt in dem es keine Intensivtäter gibt.

Deiner simplen Logik folgend sind also fast alle "Systeme im Arsch", was natürlich völliger Blödsinn ist.

Wahr ist aber: Ein Land in dem es keine Intensivtäter gibt muss so autoritär sein dass kaum ein Schwein dort leben möchte.

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 00:13
von jack000
think twice hat geschrieben:(18 Sep 2018, 19:44)

Ach, die Afrikaner, die zu Millionen auf gepackten Koffern sitzen,

Stimmt irgendwas an der Aussage nicht?

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 00:15
von jack000
Schnitter hat geschrieben:(19 Sep 2018, 00:12)

Geht's noch ?

Ich habe lediglich festgestellt dass es kaum ein Land auf dieser Erde gibt in dem es keine Intensivtäter gibt.

Es gibt aber Länder in denen es keine gibt und da sollte man sich an denen orientieren bei denen ein Leben nach europäischen Basismaßstäben möglich ist ... und das ist z.B. Singapur. Ich war schon dort, du aber nicht.
=> Deswegen weiß ich wovon ich rede!

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 00:21
von jack000
Schnitter hat geschrieben:(19 Sep 2018, 00:12)
Wahr ist aber: Ein Land in dem es keine Intensivtäter gibt muss so autoritär sein dass kaum ein Schwein dort leben möchte.

Singapur ist sehr beliebt. Warum sollte es auch nicht sehr beliebt sein?
- Sauber
- Modern
- Frauen können im Minirock nachts durch den Park laufen ohne sich überhaupt Gedanken machen zu müssen Opfer einer Straftat zu werden
- Man kann den ÖPNV nutzen ohne durch Müll zu waten oder von Drogendealern belästigt zu werden
- ÖPNV allgemein ist sehr sauber und immer pünktlich
=> Meine Güte, wie schrecklich muss es nur sein in so einem Loch zu leben :rolleyes:

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 00:23
von jack000
Wutbürger hat geschrieben:(18 Sep 2018, 23:13)

D A S ist dann ja auch etwas GANZ anderes!

Na dann poste doch einfach die ganzen Nachrichten zu dem Thema die man ja jeden Tag im lokalen Käseblatt liest.

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 00:25
von jack000
think twice hat geschrieben:(18 Sep 2018, 19:42)

Kommst du wieder vom Hundertsten ins Tausendste, weil deine Story nicht ganz so war, wie du sie darstellen wolltest? Und jetzt noch die Kosten erwähnen und den Islam und die wilden Jungmaenner und die linksgruenversifften Gutmenschen. Gib alles, Julian. Man kann es nicht oft genug lesen.

Ist ja kein Problem für dich das alles zu wiederlegen mit Zitaten, Links, etc...
=> Kann aber auch sein, dass du nichts bringen wirst ...

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 00:30
von Schnitter
jack000 hat geschrieben:(19 Sep 2018, 00:15)

Es gibt aber Länder in denen es keine gibt und da sollte man sich an denen orientieren bei denen ein Leben nach europäischen Basismaßstäben möglich ist ... und das ist z.B. Singapur.


OK. Halten wir fest: Es gibt Singapur, eine Diktatur mit 5 Mio. Einwohnern, Missachtung elementarer Menschenrechte und der Todesstrafe.

Welche Staaten gibt es noch die ähnlich attraktiv sind und in denen es keine Intensivtäter gibt ? :D

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 00:32
von Wutbürger
jack000 hat geschrieben:(19 Sep 2018, 00:23)

Na dann poste doch einfach die ganzen Nachrichten zu dem Thema die man ja jeden Tag im lokalen Käseblatt liest.



Ne, das sind doch viel zu viele und jede Woche kommt wieder ein bedauerlicher Einzelfall dazu.

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 00:52
von Fliege
Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Sep 2018, 13:28)
Lassen wir teils mehrfach vorbestrafte Gewaltkriminelle eben weiter frei rumlaufen und ihr Unwesen treiben, die AfD reibt sich derweil die Hände. Es hat fast den Anschein, als wolle man mit allen Mitteln ermöglichen, dass die an die Macht kommen.

In Deutschland fehlt, so meine Schätzung, ein Knast für locker 100 000 ausreisepflichtige und/oder kriminelle Merkel-Migranten, wenn es stimmt, dass nur zehn Prozent von zwei Millionen Merkel-Migranten straffällig werden (so eine Angabe schon aus 2015) sowie sich 200 000 Merkel-Migranten untergetaucht in Deuschland aufhalten (so eine Angabe aus 2016) und so weiter. Von einem Knast in dieser Größenordnung ist jedoch in Dada-Land keine Spur zu finden.

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 07:04
von imp
jack000 hat geschrieben:(19 Sep 2018, 00:15)

Es gibt aber Länder in denen es keine gibt und da sollte man sich an denen orientieren bei denen ein Leben nach europäischen Basismaßstäben möglich ist ... und das ist z.B. Singapur. Ich war schon dort, du aber nicht.
=> Deswegen weiß ich wovon ich rede!

Vielleicht Umziehen? Singapur Lifestyle ist hier nicht gefragt.

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 07:42
von omegaunion
Rohe Gewalttaten und besonders von Leuten, die hierhergekommen sind um Schutz zu suchen fallen natürlich besonders auf.
Aber schauen wir mal auf die einheimische Gesellschaft:
Es wird gelogen, betrogen, gemobbt und gehetzt. Hetze übrigens nicht nur von rechts, sondern jeder gegen jeden.

Machen wir uns doch nichts vor:
Unsere Gesellschaft ist in den letzten Jahrzehnten zunehmend liberaler geworden. Und zunehmend sind die Gerichte beschäftigt mit Klagen, Anzeigen und Beschwerden. Der Mensch kann auch im 21. Jahrhundert nur mit Ach und Krach miteinander leben wenn er mit Regeln, Vorschriften und Gesetzen gebunden wird. Ansonsten ist er nichts anderes als alle anderen Lebewesen in der Natur:
Ein Tier.

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 07:47
von Billie Holiday
omegaunion hat geschrieben:(19 Sep 2018, 07:42)

Rohe Gewalttaten und besonders von Leuten, die hierhergekommen sind um Schutz zu suchen fallen natürlich besonders auf.
Aber schauen wir mal auf die einheimische Gesellschaft:
Es wird gelogen, betrogen, gemobbt und gehetzt. Hetze übrigens nicht nur von rechts, sondern jeder gegen jeden.

Machen wir uns doch nichts vor:
Unsere Gesellschaft ist in den letzten Jahrzehnten zunehmend liberaler geworden. Und zunehmend sind die Gerichte beschäftigt mit Klagen, Anzeigen und Beschwerden. Der Mensch kann auch im 21. Jahrhundert nur mit Ach und Krach miteinander leben wenn er mit Regeln, Vorschriften und Gesetzen gebunden wird. Ansonsten ist er nichts anderes als alle anderen Lebewesen in der Natur:
Ein Tier.


Anzeige zu erstatten ist aber besser, als die Angelegenheit selbst mit Messerstichen zu erledigen.

Eigentlich erlebe ich es nicht so, dass ich hier oben in S-H nur mit Ach und Krach mit anderen zusammenleben kann. Im Gegenteil, es ist im großen und ganzen doch sehr friedlich und angenehm. :cool:

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 07:54
von omegaunion
Billie Holiday hat geschrieben:(19 Sep 2018, 07:47)

Anzeige zu erstatten ist aber besser, als die Angelegenheit selbst mit Messerstichen zu erledigen.

Eigentlich erlebe ich es nicht so, dass ich hier oben in S-H nur mit Ach und Krach mit anderen zusammenleben kann. Im Gegenteil, es ist im großen und ganzen doch sehr friedlich und angenehm. :cool:


Dass die Menschen nicht mehr mit Keulen aufeinander losgehen ist ein Fortschritt den man ja nicht leugnen kann.
Gesellschaftlich stehen wir allerdings heute trotz Bildung, trotz Fortschritt, trotz Wissenschaft und einem hohen Lebensstandard im Grunde da wo wir schon vor Tausenden von Jahren standen.
Jeder für sich, jeder zuerst. Die Konsumgesellschaft befördert dieses Credo ja auch. Wie immer muss ich da nicht jeder einzelne angesprochen fühlen. Aber nicht nur die Polizei stellt ja fest, dass die Gesellschaft roher wird, der Umgang immer rauer.

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 17:25
von Dampflok94
omegaunion hat geschrieben:(19 Sep 2018, 07:54)
Gesellschaftlich stehen wir allerdings ... da wo wir schon vor Tausenden von Jahren standen.

Und, wäre das so schlimm? Denn...
Jeder für sich, jeder zuerst.

Das gab es vor tausenden von Jahren sicherlich nicht. Sonst gäbe es uns nämlich nicht mehr.

Du scheinst eher kulturpessimistisch zu sein. Das kann ich sogar nachvollziehen. Aber dazu sollte man nicht den Vergleich mit unseren Vorfahren heranziehen. Die schneiden in dieser Beziehung häufig besser ab als wir.

Re: Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 17:33
von Der Neandertaler
Dampflok94 hat geschrieben:Aber dazu sollte man nicht den Vergleich mit unseren Vorfahren heranziehen. Die schneiden in dieser Beziehung häufig besser ab als wir.
Das kann ich durchaus bestätigen!