Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Der General » Sa 11. Jun 2016, 13:44

zollagent hat geschrieben:(11 Jun 2016, 09:47)

Genau, so eine "moderne Verfassung", die muß an die Bedürfnisse des Präsidenten angepaßt werden, wie es der große Bruder ja vorgemacht hat. Nur dumm, daß dieses "Erfolgsmodell" in der bösen Ukraine so gar nicht auf den Beifall des Volkes stieß.

Man merkt schon, welchem Gesellschaftsmodell so mancher User hier anhängt, wenn man aufmerksam liest. :D :D


Du musst nicht immer gleich Schnappatmung bekommen und von Rußland Putin/Ukraine schreiben, wenn es hier um den Deutschen Bundespräsidenten geht. ;)

Es sollte auch nichts "angepasst" werden, sondern das Amt einfach abgeschafft. Die Einsparung (nicht unerheblich) geht dann an Obdachlose.

Punkt
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon zollagent » Sa 11. Jun 2016, 14:36

Der General hat geschrieben:(11 Jun 2016, 13:44)

Du musst nicht immer gleich Schnappatmung bekommen und von Rußland Putin/Ukraine schreiben, wenn es hier um den Deutschen Bundespräsidenten geht. ;)

Es sollte auch nichts "angepasst" werden, sondern das Amt einfach abgeschafft. Die Einsparung (nicht unerheblich) geht dann an Obdachlose.

Punkt

Es ist nun mal so, daß dein großer Bruder gezeigt hat, wie man mit einer Verfassung, die stört, umgeht. Und du das übernommen hast. Und es ist noch besser, daß du keine Punkte setzen wirst und auf unabsehbare Zeit das nicht Können wirst.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 14:37

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Wildermuth » Sa 11. Jun 2016, 14:38

Der General hat geschrieben:(11 Jun 2016, 13:44)

Du musst nicht immer gleich Schnappatmung bekommen und von Rußland Putin/Ukraine schreiben, wenn es hier um den Deutschen Bundespräsidenten geht. ;)

Nun, du jammerst über den splitter im auge des bundespräsidenten, verteidigst aber das waldgebiet im auge des korrupten wahlfälschers im kreml. Auch wenn dir das selber peinlich ist, du kannst nicht erwarten, dass man darüber hinwegsieht.

Magst du den widerspruch aufklären?


Es sollte auch nichts "angepasst" werden, sondern das Amt einfach abgeschafft. Die Einsparung (nicht unerheblich) geht dann an Obdachlose.
Punkt

Na, immerhin hat er seinem volk keine milliarden gestohlen, wie dein herr und meister!
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Fadamo » Sa 11. Jun 2016, 14:48

zollagent hat geschrieben:(09 Jun 2016, 16:25)

Aber nicht kritisch genug, um zu erfassen, daß man dich da im Sinne eines Unrechtsregimes erzogen hat. So weit ging das politische Bewußtsein denn doch nicht! :p


Die ddr ist für mich geschichte und somit abgeschlossen.
Wie sollten uns um das jetzige system kümmern.
Du solltest dich daran beteiligen.
Jetzt hängt es davon ab,ob die menschenheit weiterbestehen wird,oder ob wir uns selber vernichten.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 13071
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Cat with a whip » Sa 11. Jun 2016, 14:56

yogi61 hat geschrieben:(10 Jun 2016, 19:21)

Jetzt hat Walter Freiwald seinen Hut in den Ring geworfen. Das wäre eine Top-Lösung. :thumbup:

http://www.n-tv.de/leute/Walter-Freiwal ... 81561.html



Wäre zumindest originell. Und viel kaputt machen kann er nicht.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41849
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon JJazzGold » Sa 11. Jun 2016, 18:22

Wer ist Walter Freiwald? Muss man den kennen und falls ja, weshalb?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 54186
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon yogi61 » Sa 11. Jun 2016, 18:27

JJazzGold hat geschrieben:(11 Jun 2016, 18:22)

Wer ist Walter Freiwald? Muss man den kennen und falls ja, weshalb?


Walter Freiwald ist einer prägendsten Macher in der deutschen Fernsehlandschaft. Er hat massgeblichen Anteil darn, dass sie so ist wie sie ist.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41849
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon JJazzGold » Sa 11. Jun 2016, 18:33

yogi61 hat geschrieben:(11 Jun 2016, 18:27)

Walter Freiwald ist einer prägendsten Macher in der deutschen Fernsehlandschaft. Er hat massgeblichen Anteil darn, dass sie so ist wie sie ist.


Dann schaue ich wohl zu wenig TV. Mir ist der Mann völlig unbekannt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85460
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Alexyessin » Sa 11. Jun 2016, 21:16

Amtsschimmel hat geschrieben:(10 Jun 2016, 16:12)

Ich denke nicht, dass Steinmeier vorne liegt, weil er Außenminister ist, sondern weil er den Menschen nicht als Parteisoldat oder -ideologe erscheint, sondern als kühler, pragmatischer Staatsmann, der einfach seinen Job macht, anstatt wie ein gewisser Justizminister z. B. elendig viel Zeit in Talkshows oder Klatschblättern zu verbringen. Steinmeier ist ein Staatsdiener, wie man sich ihn wünscht. Er dient Deutschland, nicht einer Partei. Noch dazu ist er international hoch geachtet und ist auch durchaus ein passabler Redner.

Wäre er Kanzlerkandidat, ich würde die SPD wählen.


Wenn du meinst, aber du weißt schon, das Steinmeier der klassische Apparatschik ist - so von wegen seiner Partei und so......
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 13071
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Cat with a whip » Sa 11. Jun 2016, 21:28

JJazzGold hat geschrieben:(11 Jun 2016, 18:33)

Dann schaue ich wohl zu wenig TV. Mir ist der Mann völlig unbekannt.


Er meinte wohl Privat-TV.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon freigeist » So 12. Jun 2016, 00:13

zollagent hat geschrieben:(11 Jun 2016, 09:49)

Hat man denn das?


Und wie war die Reaktion. Es hat keine gegeben. 5 Jahre lang zugesehen. Genauso im Irak.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Der General » So 12. Jun 2016, 01:01

Wildermuth hat geschrieben:(11 Jun 2016, 14:38)

Nun, du jammerst über den splitter im auge des bundespräsidenten, verteidigst aber das waldgebiet im auge des korrupten wahlfälschers im kreml. Auch wenn dir das selber peinlich ist, du kannst nicht erwarten, dass man darüber hinwegsieht.


Zunächst einmal solltest Du wissen, dass mir hier absolut gar nichts peinlich ist und ich auch eher Positiv gestimmt bin als zu jammern ;)

UND damit Du das auch mal Richtig verstehst, verteidigen tue ich eigentlich nur die Aussenpolitik des Kreml und in dieser Hinsicht, zeigt nun mal der Herr Putin sehr viel Klugheit und auch Weitsicht!

Wildermuth hat geschrieben:Magst du den widerspruch aufklären?


Beim Thema des Deutschen Bundespräsidenten und Putin/Rußland erschließt sich mir keinen Widerspruch, weil es gar keinen Zusammenhang gibt sorry.

Wildermuth hat geschrieben:Na, immerhin hat er seinem volk keine milliarden gestohlen, wie dein herr und meister!


ach Quatsch. Putin ist allerhöchsten Millionär, genauso wie der "Schokolutscher" Poroschenko und noch sehr viele andere z.B der komplette Bush Clan usw.. ;)

Das hat aber alles nichts mit dem Thema hier zu tun, also beruhige Dich doch. Ich bin halt der Meinung, dass man dieses Amt nicht braucht. Begründungen hatte ich genannt.

grüsse
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 14:37

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Wildermuth » So 12. Jun 2016, 01:27

Der General hat geschrieben:(12 Jun 2016, 01:01)

Zunächst einmal solltest Du wissen, dass mir hier absolut gar nichts peinlich ist und ich auch eher Positiv gestimmt bin als zu jammern ;)

Also... den ersten teil glaub ich dir sofort, das mit dem nicht-jammern wird schon werden. Irgendwann.



UND damit Du das auch mal Richtig verstehst, verteidigen tue ich eigentlich nur die Aussenpolitik des Kreml und in dieser Hinsicht, zeigt nun mal der Herr Putin sehr viel Klugheit und auch Weitsicht!

Du meinst, sein innenpolitisches totalversagen nimmst du ihn nicht übel, da dir die russen eh am arsch vorbeigehen?



Beim Thema des Deutschen Bundespräsidenten und Putin/Rußland erschließt sich mir keinen Widerspruch, weil es gar keinen Zusammenhang gibt sorry.

Dem verbrecher zujubeln und dem ehrlichen politiker bekämpfen?
Für einen linientreuen putinisten ist das kein widerspruch.


ach Quatsch. Putin ist allerhöchsten Millionär, genauso wie der "Schokolutscher" Poroschenko und noch sehr viele andere z.B der komplette Bush Clan usw.. ;)

Du meinst, die oligarchen würden ihn anerkennen, wenn er nur blumentöpfe geklaut hätte?

Sobald du dir propaganda selber ausdenkst wirds holprig.. nachplappern der kremlpropaganda kannst du wesentlich besser.

Du bist übrigens der erste putinist, der abstreitet, dass putin milliarden geklaut hat. Traust du deinem helden kein enschlossenes, skrupelloses vorgehen zu? Ist der gauner überhaupt noch der richtige, um das land zu führen, wenn er ein merkel-gauck-hafter gutmensch ist?
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Der General » So 12. Jun 2016, 01:59

Wildermuth hat geschrieben:(12 Jun 2016, 01:27)

Also... den ersten teil glaub ich dir sofort, das mit dem nicht-jammern wird schon werden. Irgendwann.


Jammern tun doch nur, wie sagst Du das immer... Schwule Westler :D


Wildermuth hat geschrieben:Du meinst, sein innenpolitisches totalversagen nimmst du ihn nicht übel, da dir die russen eh am arsch vorbeigehen?


Ja und nein. Falsch ist, dass der Herr Putin Innenpolitisch total versagt. Seine Beliebtheit ist nachwievor sehr groß, wenn auch zuletzt etwas gefallen. Mit Russen an sich habe ich eher wenig zu tun, von daher kann ich Deine letzte Frage durchaus mit JA beantworten.


Wildermuth hat geschrieben:Dem verbrecher zujubeln und dem ehrlichen politiker bekämpfen?
Für einen linientreuen putinisten ist das kein widerspruch.


Es gibt auf der einen Seite weder einen Verbrecher und auf der anderen Seite auch keinen Politiker, eher umgekehrt.

Oder ist der Pfarrer Gauck ein Politiker :D

Wildermuth hat geschrieben:Du meinst, die oligarchen würden ihn anerkennen, wenn er nur blumentöpfe geklaut hätte?

Sobald du dir propaganda selber ausdenkst wirds holprig.. nachplappern der kremlpropaganda kannst du wesentlich besser.

Du bist übrigens der erste putinist, der abstreitet, dass putin milliarden geklaut hat. Traust du deinem helden kein enschlossenes, skrupelloses vorgehen zu? Ist der gauner überhaupt noch der richtige, um das land zu führen, wenn er ein merkel-gauck-hafter gutmensch ist?


Das einzige was ich hier in diesem Strang meine ist, dass das Amt eines deutschen Bundespräsidenten Unütz ist, völlig veraltet das kein Mensch mehr braucht.

Pfaffe Jochen, war im übrigen ein sehr schlechter Bundespräsi. nach meiner Meinung nach. Nur ein Quatschkopp der einen Freiheitswahn hatte, mehr aber auch nicht.

Das Deutschland sich mehr Militärisch irgendwo einmischen muß (Verantwortung übernehmen sollte) ist ein ganz trauriges Schauspiel seiner Amtszeit. Soll er doch selber hingehen oder seine Enkelin schicken :(
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 14:37

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Wildermuth » So 12. Jun 2016, 02:14

Der General hat geschrieben:(12 Jun 2016, 01:59)

Jammern tun doch nur, wie sagst Du das immer... Schwule Westler :D




Ja und nein. Falsch ist, dass der Herr Putin Innenpolitisch total versagt.

Also.... die extreme korruption in polizei und juzstiz, die gelähmte wirtschaft, die herrschaft der mafia... all das ist kein versagen von putin sondern sein "erfolg"?

Er wollte nie was anderes?




Mit Russen an sich habe ich eher wenig zu tun,

JA, es geht dir eher um den führer und die oligarchen. Das russische volk ist dir scheissegal... das ist nicht zu verkennen.



Das einzige was ich hier in diesem Strang meine ist, dass das Amt eines deutschen Bundespräsidenten Unütz ist, völlig veraltet das kein Mensch mehr braucht.

Also, der gauck ist überflüssig und der megaverbrecher im kreml ist super.

Wie ist dieser widerspruch zu klären?

Warum sind die verbrecher lieber als halbwegs ehrliche menschen? Oligarchie lieber als demokratie? Krieg besser als frieden?

Ist die liebe zu putin für dich wichtiger oder der hass auf das russische volk?

Was ist es? liebe zum führer oder hass auf die opfer?
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Der General » So 12. Jun 2016, 02:29

Wildermuth hat geschrieben:(12 Jun 2016, 02:14)

Also.... die extreme korruption in polizei und juzstiz, die gelähmte wirtschaft, die herrschaft der mafia... all das ist kein versagen von putin sondern sein "erfolg"?

Er wollte nie was anderes?





JA, es geht dir eher um den führer und die oligarchen. Das russische volk ist dir scheissegal... das ist nicht zu verkennen.




Also, der gauck ist überflüssig und der megaverbrecher im kreml ist super.

Wie ist dieser widerspruch zu klären?

Warum sind die verbrecher lieber als halbwegs ehrliche menschen? Oligarchie lieber als demokratie? Krieg besser als frieden?

Ist die liebe zu putin für dich wichtiger oder der hass auf das russische volk?

Was ist es? liebe zum führer oder hass auf die opfer?


Vorschlag:

Ich beantworte Dir alle Deine Fragen zu Putin/Rußland sehr sehr gerne. Mach einfach einen entsprechenden Strang auf. Hier geht es doch nur um den (sehr schlechten) Deutschen Bundespräsidenten Jochen Gauck !

Fast könnte man meinen Du möchtest mich zum themenfremden Spam hinleiten ;)
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 14:37

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Wildermuth » So 12. Jun 2016, 03:03

Der General hat geschrieben:(12 Jun 2016, 02:29)

Vorschlag:

Ich beantworte Dir alle Deine Fragen zu Putin/Rußland sehr sehr gerne. Mach einfach einen entsprechenden Strang auf. Hier geht es doch nur um den (sehr schlechten) Deutschen Bundespräsidenten Jochen Gauck !

Die frage ist ja, wenn man den kleptokratischen wahlfälscher und kriegsverbrecher in moskau so heiss und innig liebt, wie kann man dann einen menschen, der anständig seine arbeit tut, ablehnen?

Ist logik auch irgendwie so eine westliche schwule erfindung, über die man als putin-getreuer drüber steht?


Fast könnte man meinen Du möchtest mich zum themenfremden Spam hinleiten ;)


Nein. BEantworte einfach meine frage.

Was kann man gegen gauck haben, wenn man sogar einen verbrecher und volksschädling wie putin nicht nur akzeptiert sondern sogar anhimmelt wie einen messias?
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Der General » Mo 13. Jun 2016, 01:39

Wildermuth hat geschrieben:(12 Jun 2016, 03:03)
Die frage ist ja, wenn man den kleptokratischen wahlfälscher und kriegsverbrecher in moskau so heiss und innig liebt, wie kann man dann einen menschen, der anständig seine arbeit tut, ablehnen??


Ob es einen "kleptokratischen wahlfälscher und kriegsverbrecher in moskau" bezweifel ich sehr stark, aber wenn Du dieser Meinung bist akzeptiere ich die Natürlich ;)

Heiss und innig liebe ich diesen, wenn Du Putin meinst aber nicht, bin ja nicht Schwul!

Wildermuth hat geschrieben:Nein. BEantworte einfach meine frage.

Was kann man gegen gauck haben, wenn man sogar einen verbrecher und volksschädling wie putin nicht nur akzeptiert sondern sogar anhimmelt wie einen messias?



Der Jochen ist und bleibt für mich nur ein kleiner Pfarrer, der eigentlich in seinen Kernaussagen nur etwas von "Freiheit" daher quascht. Ansich ist das ja OK, leider wurde das aber überschattet von vielen anderen Unzulänglichkeiten wenn er als Möchtegern Politiker auftrat. Solche Sätze wie: Deutschland muß mehr Millitärische Verantwortung übernehmen usw... stoßen bei mir sehr sauer auf !

sorry, aber du wirst mich in meiner Meinung nicht umstimmen können. Der Jochen war ein sehr schlechter Bundespräsi. und ich finde, dass man Zukünftig ein solches Amt gar nicht mehr braucht.

grüsse
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Adlerauge » Mo 13. Jun 2016, 01:48

Der soll ja ein Pastor in der DDR gewesen sein.
Geschieden oder noch verheiratet, aber an seiner Seite eine Lebensgefährtin.
Das ziemt sich für einen Pastor nicht und für einen Bundespräsidenten ohnehin nicht.
Ich erinnere mich, als der gewählt wurde, da war die Forenwelt nicht sehr angetan von ihm.
Um ihn zu weinen braucht sicher keiner und finanziell ist er versorgt.
Das Amt ist wirklich unnötig geworden, genau, wie in Österreich auch, wo wir jetzt einen Präsidenten am Hals haben bei dessen Wahl angeblich mit den Wahlkarten geschummelt wurde.
Neue Zeiten,neue Sitten!
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon zollagent » Mo 13. Jun 2016, 10:51

Der General hat geschrieben:(12 Jun 2016, 01:59)
.... Nur ein Quatschkopp der einen Freiheitswahn hatte, mehr aber auch nicht.

....

Ja, und das mochten die Linken, als sie noch an den Schalthebeln saßen, ganz und gar nicht. Und sind auch jetzt noch eingeschnappt, daß so ein "Freiheitswahnsinniger" auch noch Bundespräsident wird.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste