FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Flat » So 29. Mai 2016, 10:21

Moin,

und mal wieder richtig fetter Rassismus aus den AfD-Reihen. Diesesmal nicht irgendein Mitglied sondern (mal wieder) Gauland:

"Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben", sagte Gauland in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung"


http://www.tagesschau.de/inland/afd-boateng-101.html
Zuletzt geändert von Brainiac am Di 31. Mai 2016, 08:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: [MOD] Strangeröffnung, Titel geändert
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon Julian » So 29. Mai 2016, 11:09

Flat hat geschrieben:(29 May 2016, 10:21)

Moin,

und mal wieder richtig fetter Rassismus aus den AfD-Reihen. Diesesmal nicht irgendein Mitglied sondern (mal wieder) Gauland:



http://www.tagesschau.de/inland/afd-boateng-101.html


Hat zufällig jemand das Zitat im Interview-Kontext? Auf FAZ online wird das Ganze nur indirekt wiedergegeben.

Für mich gibt es hier zwei ganz verschiedene Interpretationsmöglichkeiten:

1) Gauland stellt fest, wie schon viele andere vor ihm, dass es in Deutschland Alltagsrassismus gibt und dass sich nicht wenige Leute nur nach außen hin als Antirassisten geben, in letzter Konsequenz aber dann doch keine Menschen mit dunklerer Hautfarbe als Nachbarn haben wollen. In diesem Sinne könnte die Aussage genauso gut von den Grünen stammen.

2) Gauland will darauf hinaus, dass Menschen mit dunklerer Hautfarbe in Deutschland prinzipiell nie vollkommen heimisch werden könnten, weil zum Deutschsein eben eine bestimmte Hautfarbe gehöre, auch nach seiner eigenen Meinung.

Man müsste also den Kontext des Interviews kennen. Es ist ein großer Unterschied, ob man Alltagsrassismus feststellt (und hoffentlich beklagt) oder einer rassistischen Definition des Deutschseins das Wort redet. Ich befürchte ja, dass bei Gauland wirklich die letztere Interpretation zutrifft, würde da aber vor einer zu schnellen Verurteilung gerne ganz sicher gehen wollen.

Im Gegensatz zu dem Eindruck, den viele von mir hier gewonnen haben, kämpfe ich gegen Rassismus - aus menschlich-humanistischen Gründen wie auch aus Gründen der Staatsraison. Für Deutschland ist es unabdingbar, eine moderne Definition des Deutschtums zu entwickeln, die auf einem rechtlichen, bürgerlichen Verständnis beruht, und nicht auf einem ethnischen, rassischen.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon zollagent » So 29. Mai 2016, 11:17

Schönrednerei, statt der Feststellung, daß sich da einer mal gehörig danebenbenommen hat. Da könnte man glatt auf die Idee kommen, daß hier eine mescalero'sche Übereinstimmung vorliegt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11111
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon Ein Terraner » So 29. Mai 2016, 11:23

Julian hat geschrieben:(29 May 2016, 11:09)

Im Gegensatz zu dem Eindruck, den viele von mir hier gewonnen haben, kämpfe ich gegen Rassismus

rofl, wäre es dann nicht mal eine Idee mit der Verteidigung dieser Rassisten aufzuhören?
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11111
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon Ein Terraner » So 29. Mai 2016, 11:25

nichtkorrekt hat geschrieben:(28 May 2016, 20:32)

Höcke hätte das Zeug zum Bondbösewicht und neben Maas wirkt er wie ein Übermensch.

Lass Nietzsche da raus, der hat lange genug gebraucht um sich zu rehabilitieren.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12111
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon odiug » So 29. Mai 2016, 11:33

Flat hat geschrieben:(29 May 2016, 10:21)

Moin,

und mal wieder richtig fetter Rassismus aus den AfD-Reihen. Diesesmal nicht irgendein Mitglied sondern (mal wieder) Gauland:



http://www.tagesschau.de/inland/afd-boateng-101.html

Ich denke, Boateng lebt in einer Gegend, in der die Leute, auf die Gauland anspielt, als Nachbarn eh nicht als richtig passend empfunden werden. :p
Die Frage ist also nicht, ob Gaulands Deutsche Boateng als Nachbar akzeptieren, sondern ob dieses Klientel sich ueberhaupt Boateng als Nachbar leisten kann.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon Julian » So 29. Mai 2016, 11:39

zollagent hat geschrieben:(29 May 2016, 11:17)

Schönrednerei, statt der Feststellung, daß sich da einer mal gehörig danebenbenommen hat. Da könnte man glatt auf die Idee kommen, daß hier eine mescalero'sche Übereinstimmung vorliegt.


Wo betreibe ich Schönrednerei, außer in deiner Imagination? Wie oft soll ich noch feststellen, dass ich Rassismus ablehne? Also hör endlich auf mit deinen üblen Diffamierungen.

Ein Terraner hat geschrieben:(29 May 2016, 11:23)

rofl, wäre es dann nicht mal eine Idee mit der Verteidigung dieser Rassisten aufzuhören?


Im Gegensatz zu einigen anderen hier kritisiere ich die AfD und ihre Repräsentanten für genau das, was sie real tun und sagen, und nicht für das, was einige in ihre Aussagen hineininterpretieren. Wenn sich AfD-Repräsentanten also rassistisch äußern, verurteile ich das auf das Schärfste.

Die AfD ist bisher eine sehr heterogene Partei, und welche Art von Leuten sich durchsetzt, ist noch völlig unklar. Mir sind beispielsweise keine rassistischen Äußerungen von Petry oder von Meuthen bekannt. Im übrigen finden sich Rassismus und ähnliche Geisteshaltungen auch in fast jeder anderen Partei, auch im linken Spektrum. Das sieht man ja schon hier im Forum; viele derer, die sich hier als moralisch gut und links empfinden, genießen es, rassistische Sprache zu benutzen. Der Rassismus, den sie anderen vorwerfen, findet sich vorwiegend in ihren eigenen Köpfen.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11111
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon Ein Terraner » So 29. Mai 2016, 11:41

Und jetzt verteidigst du deine Verteidigung gegen den Rassismus. Kämpfen sieht anders aus.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon Julian » So 29. Mai 2016, 11:47

Ein Terraner hat geschrieben:(29 May 2016, 11:41)

Und jetzt verteidigst du deine Verteidigung gegen den Rassismus. Kämpfen sieht anders aus.


Wie sieht "Kämpfen" denn aus? Vorverurteilen und Draufhauen, bevor man sich informiert hat? Ist es schon rassistisch, Gaulands Äußerung im Kontext des Interviews lesen zu wollen, um beurteilen zu können, ob sie als rassistisch einzustufen ist?

Mit dem, was Medien verbreiten, muss man vorsichtig sein. Da wurde mir in der Vergangenheit zu viel verzerrt und gelogen, als dass ich jede neue Meldung für bare Münze nehme.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon Julian » So 29. Mai 2016, 11:55

Wie absurd die öffentliche Diskussion ist und wie journalistisch verkommen sich einige Medien geben, kann man an zahlreichen Beispielen erkennen. So wird Frau von Storch ernsthaft vorgeworfen, dass sie einen Dönerladen besucht hat.

http://www.bz-berlin.de/berlin/das-netz ... oenerladen

Die Taktik ist also, einigen Leuten Rassismus und Ausländerfeindlichkeit zu unterstellen, nur um sie dann angeblich zu "entlarven", wenn sie nicht in diesem Sinne handeln. Auf die Idee, dass die Unterstellung des Rassismus und der Ausländerfeindlichkeit nur Diffamierung waren, kommen diese Leute freilich nicht. Warum soll denn Frau von Storch keinen Döner essen?

Mir sind solche Internet- und Medienkampagnen zu primitiv und verkommen. Deswegen prüfe ich grundsätzlich, was ich lese, und brauche dann eben etwas länger für meine Meinungsbildung.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36738
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon JJazzGold » So 29. Mai 2016, 12:02

Julian hat geschrieben:(29 May 2016, 11:09)

Hat zufällig jemand das Zitat im Interview-Kontext? Auf FAZ online wird das Ganze nur indirekt wiedergegeben.

Für mich gibt es hier zwei ganz verschiedene Interpretationsmöglichkeiten:

1) Gauland stellt fest, wie schon viele andere vor ihm, dass es in Deutschland Alltagsrassismus gibt und dass sich nicht wenige Leute nur nach außen hin als Antirassisten geben, in letzter Konsequenz aber dann doch keine Menschen mit dunklerer Hautfarbe als Nachbarn haben wollen. In diesem Sinne könnte die Aussage genauso gut von den Grünen stammen.

2) Gauland will darauf hinaus, dass Menschen mit dunklerer Hautfarbe in Deutschland prinzipiell nie vollkommen heimisch werden könnten, weil zum Deutschsein eben eine bestimmte Hautfarbe gehöre, auch nach seiner eigenen Meinung.

Man müsste also den Kontext des Interviews kennen. Es ist ein großer Unterschied, ob man Alltagsrassismus feststellt (und hoffentlich beklagt) oder einer rassistischen Definition des Deutschseins das Wort redet. Ich befürchte ja, dass bei Gauland wirklich die letztere Interpretation zutrifft, würde da aber vor einer zu schnellen Verurteilung gerne ganz sicher gehen wollen.

Im Gegensatz zu dem Eindruck, den viele von mir hier gewonnen haben, kämpfe ich gegen Rassismus - aus menschlich-humanistischen Gründen wie auch aus Gründen der Staatsraison. Für Deutschland ist es unabdingbar, eine moderne Definition des Deutschtums zu entwickeln, die auf einem rechtlichen, bürgerlichen Verständnis beruht, und nicht auf einem ethnischen, rassischen.



Weshalb zitieren Sie nicht einfach Petry? Dann müssen Sie sich gar nicht erst bemühen zu mutmaßen, welchen positiven Aspekt Gauland vielleicht, vielleicht auch nicht, vielleicht ist er einfach ein Rassist, mit seiner Äusserung über Boateng und seine Nachbarn bewirken wollte.

„Die Existenz der AfD , die natürlich auf provokante Art und Weise Themen zur Diskussion bringt, sieht erstmal danach aus, als seien wir nicht friedlich. Wir glauben aber einfach an eine relativ einfache Regel: Einen Konsens in einer Gesellschaft kann man nur erreichen, wenn man zuvor die Kontroverse gelebt und geführt hat. Das heißt einen Konsens zu erwarten, ohne eine Diskussion, das ist für uns ein undemokratischer Zustand, der wird aber gerade von der politischen Konkurrenz seit Jahren zementiert. Den möchten wir gerne aufbrechen, gern auch laut, dann kommen wir auch zu einem nicht nur herbeigeredeten, sondern auch akzeptierten Konsens auch in der deutschen Bevölkerung“.

http://www.focus.de/politik/videos/parteichefin-im-interview-petry-verraet-an-dieser-regel-richtet-die-afd-all-ihre-entscheidungen-aus_id_5573797.html

Ich gehe davon aus, dass weitaus mehr Menschen in Deutschland Wert darauf legen würden ein Nachbar Boatengs zu sein, als ein Nachbar Gaulands oder eines anderen Mitglieds des AfD Führungspersonals. Mit Boateng in der Nachbarschaft kann man Werbung für eine zu vermietende Wohnung machen, während Petry als eventuelle Mieterin Vermieter abzuschrecken scheint.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11111
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon Ein Terraner » So 29. Mai 2016, 12:34

Julian hat geschrieben:(29 May 2016, 11:47)

Wie sieht "Kämpfen" denn aus? Vorverurteilen und Draufhauen, bevor man sich informiert hat? Ist es schon rassistisch, Gaulands Äußerung im Kontext des Interviews lesen zu wollen, um beurteilen zu können, ob sie als rassistisch einzustufen ist?

Mit dem, was Medien verbreiten, muss man vorsichtig sein. Da wurde mir in der Vergangenheit zu viel verzerrt und gelogen, als dass ich jede neue Meldung für bare Münze nehme.

Der verzweifelte Versuch das offensichtliche zu übersehen ist auch kein besserer Kampfstiel. Gauland will keinen schwarzen in der Nachbarschaft, recht viel missverstehen geht da nicht.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12111
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon odiug » So 29. Mai 2016, 12:34

Julian hat geschrieben:(29 May 2016, 11:47)

Wie sieht "Kämpfen" denn aus? Vorverurteilen und Draufhauen, bevor man sich informiert hat? Ist es schon rassistisch, Gaulands Äußerung im Kontext des Interviews lesen zu wollen, um beurteilen zu können, ob sie als rassistisch einzustufen ist?

Mit dem, was Medien verbreiten, muss man vorsichtig sein. Da wurde mir in der Vergangenheit zu viel verzerrt und gelogen, als dass ich jede neue Meldung für bare Münze nehme.

"Die Leute ... " nicht "Diese Leute ... "
Wer rotzt denn seine Vorurteile ueber wen hier in die Oeffentlicheit :?:
An und fuer sich beleidigt Gauland nicht Boateng, sondern die Muenchner im Stadtteil Gruenwald.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon zollagent » So 29. Mai 2016, 12:44

Julian hat geschrieben:(29 May 2016, 11:47)

Wie sieht "Kämpfen" denn aus? Vorverurteilen und Draufhauen, bevor man sich informiert hat? Ist es schon rassistisch, Gaulands Äußerung im Kontext des Interviews lesen zu wollen, um beurteilen zu können, ob sie als rassistisch einzustufen ist?

Mit dem, was Medien verbreiten, muss man vorsichtig sein. Da wurde mir in der Vergangenheit zu viel verzerrt und gelogen, als dass ich jede neue Meldung für bare Münze nehme.

Die Aussage ist unüberlegt und Ausdruck von Gaulands Einstellung zu denen, die er nicht als Deutsche anerkennen will. Da kannst du so viel von "Kontext" reden, wie du willst. Der wahre Kontext heißt hier "Rassismus" und sonst gar nichts.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon zollagent » So 29. Mai 2016, 12:45

JJazzGold hat geschrieben:(29 May 2016, 12:02)...

Ich gehe davon aus, dass weitaus mehr Menschen in Deutschland Wert darauf legen würden ein Nachbar Boatengs zu sein, als ein Nachbar Gaulands oder eines anderen Mitglieds des AfD Führungspersonals. Mit Boateng in der Nachbarschaft kann man Werbung für eine zu vermietende Wohnung machen, während Petry als eventuelle Mieterin Vermieter abzuschrecken scheint.

Besser kann man es schwerlich sagen. :thumbup:
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36738
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon JJazzGold » So 29. Mai 2016, 12:55

odiug hat geschrieben:(29 May 2016, 12:34)

"Die Leute ... " nicht "Diese Leute ... "
Wer rotzt denn seine Vorurteile ueber wen hier in die Oeffentlicheit :?:
An und fuer sich beleidigt Gauland nicht Boateng, sondern die Muenchner im Stadtteil Gruenwald.


Das geht weit über Boatengs Nachbarn in Grünwald hinaus. Wenn Gauland behauptet, Boateng werde im eigenen Land als fremd empfunden und präzisiert, dass "die Leute" zwar Boateng als Fussballspieler akzeptieren würden, nicht aber als Nachbarn, dass betrifft das ganz Deutschland.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Tomaner
Beiträge: 7236
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon Tomaner » So 29. Mai 2016, 12:58

Julian hat geschrieben:(29 May 2016, 11:09)

Hat zufällig jemand das Zitat im Interview-Kontext? Auf FAZ online wird das Ganze nur indirekt wiedergegeben.

Für mich gibt es hier zwei ganz verschiedene Interpretationsmöglichkeiten:

1) Gauland stellt fest, wie schon viele andere vor ihm, dass es in Deutschland Alltagsrassismus gibt und dass sich nicht wenige Leute nur nach außen hin als Antirassisten geben, in letzter Konsequenz aber dann doch keine Menschen mit dunklerer Hautfarbe als Nachbarn haben wollen. In diesem Sinne könnte die Aussage genauso gut von den Grünen stammen.

2) Gauland will darauf hinaus, dass Menschen mit dunklerer Hautfarbe in Deutschland prinzipiell nie vollkommen heimisch werden könnten, weil zum Deutschsein eben eine bestimmte Hautfarbe gehöre, auch nach seiner eigenen Meinung.

Man müsste also den Kontext des Interviews kennen. Es ist ein großer Unterschied, ob man Alltagsrassismus feststellt (und hoffentlich beklagt) oder einer rassistischen Definition des Deutschseins das Wort redet. Ich befürchte ja, dass bei Gauland wirklich die letztere Interpretation zutrifft, würde da aber vor einer zu schnellen Verurteilung gerne ganz sicher gehen wollen.

Im Gegensatz zu dem Eindruck, den viele von mir hier gewonnen haben, kämpfe ich gegen Rassismus - aus menschlich-humanistischen Gründen wie auch aus Gründen der Staatsraison. Für Deutschland ist es unabdingbar, eine moderne Definition des Deutschtums zu entwickeln, die auf einem rechtlichen, bürgerlichen Verständnis beruht, und nicht auf einem ethnischen, rassischen.


"Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben", sagte Gauland in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".
Sorry, aber zu unterstellen, solche aussagen könnten auch von Grünen stammen, ist schlichtweg lächerlich! "Die Leute" wer sollen diese sein? Wer gegen Alltagsrassismus ist oder diesen auch nur feststellen will, drückt sich niemals so aus! Also was sind das für "Leute" und vor allem wie viele sollen das sein, die nicht neben einen deutschen Nationalspieler wohnen wollen, nur weil die Hautfarbe ihre Vorstellung von einer deutschen "Norm" nicht entspricht? Und vor allem, wenn ein Herr Gauland dies lediglich feststellen wollte, wie steht er persönlich dazu und wie will er dagegen vorgehen, wenn ihm das Verhalten "Der Leute" nicht gefallen würde?
Tomaner
Beiträge: 7236
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon Tomaner » So 29. Mai 2016, 13:02

JJazzGold hat geschrieben:(29 May 2016, 12:55)

Das geht weit über Boatengs Nachbarn in Grünwald hinaus. Wenn Gauland behauptet, Boateng werde im eigenen Land als fremd empfunden und präzisiert, dass "die Leute" zwar Boateng als Fussballspieler akzeptieren würden, nicht aber als Nachbarn, dass betrifft das ganz Deutschland.


Vor allem sollte man darüber nachdenken, wenn es "Leute" gibt, die glauben Nachbarn müssen eine arische Norm entsprechen! Haben diese "Leute" selbst überhaupt einen arischen Stammbaum und oder mehr einen eigenen geistigen Schaden?
hallelujah
Beiträge: 4479
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon hallelujah » So 29. Mai 2016, 13:05

ach herrje, und ich dachte, der AfD ginge es um die Verteidigung des christlichen Abendlandes gegen den Islam... :D :D

Dummerweise ist Boateng CHRIST.

Nehmen wir den Rassismus-Vorwurf gegen Gauland einfach mal weg, übrig bleibt immer noch grenzenlose Blödheit...
:D :D
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12111
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: AfD: Sonstige Meldungen und Berichte

Beitragvon odiug » So 29. Mai 2016, 13:06

JJazzGold hat geschrieben:(29 May 2016, 12:55)

Das geht weit über Boatengs Nachbarn in Grünwald hinaus. Wenn Gauland behauptet, Boateng werde im eigenen Land als fremd empfunden und präzisiert, dass "die Leute" zwar Boateng als Fussballspieler akzeptieren würden, nicht aber als Nachbarn, dass betrifft das ganz Deutschland.

Ja ... aber die Gruenwalder sind jetzt mal direkt von diesem besorgten Buergervertreter angesprochen worden.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste