Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 25671
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon ThorsHamar » Do 17. Dez 2020, 20:41

odiug hat geschrieben:(17 Dec 2020, 20:06)

Aha ... womit wir wieder am Anfang der "Diskussion" wären :D
Ich würde dennoch mal gerne Fragen: warst du schon mal in einer Flüchtlingsunterkunft ?


Ja, ich kenne auch einige Flüchtlinge persönlich gut.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33840
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Do 17. Dez 2020, 22:34

Schnitter hat geschrieben:(17 Dec 2020, 20:38)

1,2 Millionen anerkannte Flüchtlinge sind hier.

Seit wann ... ?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Schnitter
Beiträge: 10339
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Schnitter » Do 17. Dez 2020, 23:16

jack000 hat geschrieben:(17 Dec 2020, 18:37)

Deswegen sollten diese Leute auch gar nicht erst hier sein, bzw. so schnell wie möglich wieder verschwinden. Das ein hoher Anteil gar nicht für den Arbeitsmarkt ertüchtigt werden kann, hatte ich schon 2015 vorausgesagt.


Nach 5 Jahren hat statistisch jeder zweite einen Job.

Das was du "vorhergesagt" hast kannst du dir also in die Haare schmieren ;)
Schnitter
Beiträge: 10339
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Schnitter » Do 17. Dez 2020, 23:21

jack000 hat geschrieben:(17 Dec 2020, 22:34)

Seit wann ... ?


Ende des Jahres 2019 lebten nach Angaben des UNHCR ca. 1,15 Millionen anerkannte Flüchtlinge in Deutschland. Weitere Statistiken zum Thema finden Sie im Statista-Dossier Asyl und Flüchtlinge.


https://de.statista.com/statistik/daten ... BCchtlinge.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33840
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Fr 18. Dez 2020, 00:10

Schnitter hat geschrieben:(17 Dec 2020, 23:16)

Nach 5 Jahren hat statistisch jeder zweite einen Job.

Das was du "vorhergesagt" hast kannst du dir also in die Haare schmieren ;)

Ach nach 5 Jahren 50% auf Hartz4 sind also eine Erfolgsstory?

Abgesehen davon:
Laut Bundesagentur für Arbeit leben drei Viertel der Syrer im erwerbsfähigen Alter ganz oder teilweise von Hartz IV. Das verwundert nicht. Die optimistischen Szenarien aus dem Jahr 2015 haben sich offensichtlich nicht erfüllt.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... achen.html
Hartz4 bekommen die erst nach erfolgreichen Asylbescheid => Refugees welcome!
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33840
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Fr 18. Dez 2020, 00:16


Es gibt keinen Grund das auch nur ein einziger von denen hier hier ist!
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Schnitter
Beiträge: 10339
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Schnitter » Fr 18. Dez 2020, 01:39

jack000 hat geschrieben:(18 Dec 2020, 00:10)

Ach nach 5 Jahren 50% auf Hartz4 sind also eine Erfolgsstory?


Das würde bedeuten dass alle Paare / Familien die nicht Doppelverdiener sind mindestens einen Hartzer als Gatten / Gattin haben.

Steile These.

Warum denkst du nicht wenigstens ein mal für 3 Cent nach ?
Schnitter
Beiträge: 10339
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Schnitter » Fr 18. Dez 2020, 01:40

jack000 hat geschrieben:(18 Dec 2020, 00:16)

Es gibt keinen Grund das auch nur ein einziger von denen hier hier ist!


Hast du ein Problem mit unserer Verfassung ?

Den Spruch bringen öffentlich nicht mal die Neonazis der AfD.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33840
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Fr 18. Dez 2020, 03:47

Schnitter hat geschrieben:(18 Dec 2020, 01:39)

Das würde bedeuten dass alle Paare / Familien die nicht Doppelverdiener sind mindestens einen Hartzer als Gatten / Gattin haben.

Es wird nichts besser davon ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33840
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Fr 18. Dez 2020, 03:51

Schnitter hat geschrieben:(18 Dec 2020, 01:40)

Hast du ein Problem mit unserer Verfassung ?

Hats du schon die (gültige) Verpflichtungserklärung unterschrieben und privat Wohnraum zur Verfügung gestellt?

Den Spruch bringen öffentlich nicht mal die Neonazis der AfD.

Irgendwas mit Nazis fehlte noch ... schnell herausposaunen bevor es um Inhalte geht ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2462
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon tarkomed » Fr 18. Dez 2020, 09:53

jack000 hat geschrieben:(17 Dec 2020, 18:37)

Deswegen sollten diese Leute auch gar nicht erst hier sein, bzw. so schnell wie möglich wieder verschwinden. Das ein hoher Anteil gar nicht für den Arbeitsmarkt ertüchtigt werden kann, hatte ich schon 2015 vorausgesagt. Damals waren es noch Vorurteile, heute ist die Realität auch bei allen Schönrednern angekommen.

Tja, dummgelaufen. Deutschland hat zurzeit ganz andere Probleme und die Flüchtlinge gehören zu den Kleinsten. SARS-CoV-2 ist illegal ins Land eingedrungen und terrorisiert die Bevölkerung und die Wirtschaft schon seit fast einem Jahr mit vielen Toten und noch mehr gefährdeten Existenzen. Den Flüchtlingsgegnern ist nichts besseres eingefallen als das Virus zu verharmlosen und zu leugnen. Jetzt sind ganz andere gefragt, nämlich Problemlöser und nicht Angstmacher vor Flüchtlingen und sonstigen Migranten. Dem Land würde in der aktuellen Situation viel mehr helfen, wenn solche Angstmacher vor allem Fremden wieder dorthin verschwinden würden, wo sie hergekommen sind: in die Vergangenheit.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28520
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Fr 18. Dez 2020, 10:06

tarkomed hat geschrieben:(18 Dec 2020, 09:53)

Tja, dummgelaufen. Deutschland hat zurzeit ganz andere Probleme und die Flüchtlinge gehören zu den Kleinsten. SARS-CoV-2 ist illegal ins Land eingedrungen und terrorisiert die Bevölkerung und die Wirtschaft schon seit fast einem Jahr mit vielen Toten und noch mehr gefährdeten Existenzen. Den Flüchtlingsgegnern ist nichts besseres eingefallen als das Virus zu verharmlosen und zu leugnen. Jetzt sind ganz andere gefragt, nämlich Problemlöser und nicht Angstmacher vor Flüchtlingen und sonstigen Migranten. Dem Land würde in der aktuellen Situation viel mehr helfen, wenn solche Angstmacher vor allem Fremden wieder dorthin verschwinden würden, wo sie hergekommen sind: in die Vergangenheit.

Noch keiner dieser Leute hat sich beim Virus über die Kosten, die um ein vielfaches höher liegen als bei "10 Flüchtlingsdramen" beschwert. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8830
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon firlefanz11 » Fr 18. Dez 2020, 10:24

Neuen Zündstoff dürfte der Plan liefern, dass in "Flüchtlings"unterkünften mit zuerst geimpft weeden soll weil ja dort so viele u. alle so nahe beisammen sind...
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28520
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Fr 18. Dez 2020, 10:29

firlefanz11 hat geschrieben:(18 Dec 2020, 10:24)

Neuen Zündstoff dürfte der Plan liefern, dass in "Flüchtlings"unterkünften mit zuerst geimpft weeden soll weil ja dort so viele u. alle so nahe beisammen sind...

Die mögliche Quelle ist bestimmt eine für die ich sie halte. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
roli
Beiträge: 2408
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon roli » Fr 18. Dez 2020, 11:14

odiug hat geschrieben:(17 Dec 2020, 17:07)

Na ja ... die Realität ist aber, dass die Flüchtlinge da sind.
Wäre doch auch mal was, wenn alle die nicht Links oder zumindest in diese Ecke passen, die die Merkelpolitik bezüglich dieses Themas kritisieren, das mal anerkennen.


muss man aber nicht akzeptieren. Dieser Weg ist und war der Falsche.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
roli
Beiträge: 2408
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon roli » Fr 18. Dez 2020, 11:17

ThorsHamar hat geschrieben:(17 Dec 2020, 17:34)

Zuerst müssten die Menschen vor Ort selbstständig ein paar Dinge klären, z.B. den Hass auf den Nachbarstamm, um Nationalstaaten zu gründen, die Voraussetzung für Sozialstaaten .....
Wenn das Geld für eine Kalaschnikow gespart würde, könnte man davon eine Toilette kaufen.....


Sicher. Hierzu wären auch verstärkte Maßnahmen der UN nötig. Mehr Druck auf diktatorische Staatsoberhäupter und entsprechende Sanktionen bei Nichtbefolgen der Maßnahmen. Und natürlich ein konsequentes weltweites Vorgehen gegen den wachsenden Islamismus. Wird auch in Afrika immer schlimmer.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
roli
Beiträge: 2408
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon roli » Fr 18. Dez 2020, 11:19

odiug hat geschrieben:(17 Dec 2020, 19:58)

Ich nehme mal an, du hast das zweit "nicht" vergessen und will da nichts weiter hineinlesen ... nur ein Punkt: soziale Verantwortung ist unteilbar.
Wer Flüchtlingen hilft, hilft auch Obdachlosen.
Wer Flüchtlichen nicht hilft, hilft auch Obdachlosen nicht.


ob das stimmt? ;)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
roli
Beiträge: 2408
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon roli » Fr 18. Dez 2020, 11:22

SDR hat geschrieben:(17 Dec 2020, 20:12)

Natürlich wegen denen. Diese haben für die Flüchtlinge gesorgt und die Ströme wurden von Einigen ausgenutzt.
OK, der Gauland und der Lüth könnten zu den Helfern zählen. So sind die Zwei (vermutlich die AfD insgesamt) in Absprache miteinander der vollsten Übereinstimmung, das Flüchtlinge eine tolle Sache für Deutschland und vorrangig der AfD sind. Herr Lüth brachte noch ins Spiel, das man die Flüchtlinge später ja einfach erschießen oder vergasen könne.

Da machen die Reisen der AfD ins Zarenreich und zu Assads Massenmördern natürlich Sinn. Wie eins zum anderem führt.

Zudem kamen die Einladungen in die EU zu flüchten nicht aus Deutschland und schon gar nicht von deutschen Politikern. Gut, vielleicht hat Herr Lüth ein paar verfasst zusammen mit vernebelten AfD Trollen. Wer weiß.


Doch, die Einladungen kamen aus Deutschland. Die entsprechenden Teddyschmeisserbilder hat man weltweit gesehen.
Oh, dort kann man ohne Arbeit gut leben. Die mögen uns ohne Vorbehalt. Da müssen wir hin. ;)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
roli
Beiträge: 2408
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon roli » Fr 18. Dez 2020, 11:24

Schnitter hat geschrieben:(17 Dec 2020, 23:16)

Nach 5 Jahren hat statistisch jeder zweite einen Job.

Das was du "vorhergesagt" hast kannst du dir also in die Haare schmieren ;)


Traue nie einer Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
roli
Beiträge: 2408
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon roli » Fr 18. Dez 2020, 11:28

tarkomed hat geschrieben:(18 Dec 2020, 09:53)

Tja, dummgelaufen. Deutschland hat zurzeit ganz andere Probleme und die Flüchtlinge gehören zu den Kleinsten. SARS-CoV-2 ist illegal ins Land eingedrungen und terrorisiert die Bevölkerung und die Wirtschaft schon seit fast einem Jahr mit vielen Toten und noch mehr gefährdeten Existenzen. Den Flüchtlingsgegnern ist nichts besseres eingefallen als das Virus zu verharmlosen und zu leugnen. Jetzt sind ganz andere gefragt, nämlich Problemlöser und nicht Angstmacher vor Flüchtlingen und sonstigen Migranten. Dem Land würde in der aktuellen Situation viel mehr helfen, wenn solche Angstmacher vor allem Fremden wieder dorthin verschwinden würden, wo sie hergekommen sind: in die Vergangenheit.


meinst du denn,
daß diese Krise die für die vielen Flüchtlinge etc. benötigten Arbetisplätze zur Verfügung stellen wird, um unsere Sozialsysteme nicht zu überlasten?
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste