Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

steve1974
Beiträge: 1926
Registriert: Do 14. Mai 2015, 19:17

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon steve1974 » So 15. Mai 2016, 11:23

Wildermuth hat geschrieben:(15 May 2016, 03:02)

Das asylrecht hat doch nicht Frau Merkel erfunden. Auch der rest des GG nicht. Sie kann auch nichts für die genfer konvention.

-
hätte sie die Grenze rigoros und konsequent für Illegale Migranten dicht gehalten,
wäre der politische Druck auf Italien und Griechenland zur dortigen Grenzsicherung
viel größer geworden, Moria wäre schon vor einem Jahr zum Symbol für die
Aussichtslosigkeit einer Landung in Europa geworden.
So habe die Südländer ein willkommenes Überdruckventil gefunden.

Der geringe Bruchteil von Asylbewerbern, der dann trotzdem hier noch ankommt,
hätte dann auch schnell - und ohne Dramen vor dem LaGeSo -
seinen Antrag bearbeitet bekommen.
-
Benutzeravatar
Marius Arnaldus
Beiträge: 27
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 11:32

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Marius Arnaldus » So 15. Mai 2016, 12:28

Prof. Gunnar Heinsohn zum "Hoecker-Test":
"Der Unterschied zwischen Quantität und Qualität"
http://www.achgut.com/artikel/und_jetzt ... est_teil_2

"Für alles und jedes kommt jetzt öffentliches Aufstehen oder Sitzenbleiben zum Einsatz. Doch auf einmal schießt ein Spaßvogel quer. Unter 1000 hiesigen Migranten der zweiten Generation, für die jede denkbare Erziehungsmaßnahme gratis war, lässt er die besten Mathematiker aufstehen. Quälend langsam kommen sie von ihren Stühlen. Doch aller Anfeuerungsrufe zum Trotz ist bei 13 Schluss - gerade ein Siebentel der Leistung von Singapur und nur ein gutes Fünftel der altdeutschen Kinder (63 von 1000)."
"Die wohlstrukturierte Geschichte"
http://www.HistoryHacking.de
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Julian » So 15. Mai 2016, 12:32

Wildermuth hat geschrieben:(15 May 2016, 03:02)

Das asylrecht hat doch nicht Frau Merkel erfunden. Auch der rest des GG nicht. Sie kann auch nichts für die genfer konvention.


Wenn sich Frau Merkel an das Gesetz gehalten hätte, dann wären die Migranten an der Grenze abgewiesen worden. Lies einfach noch einmal im Grundgesetz nach, was dort über Asylbewerber steht, die aus einem sicheren Drittstaat einreisen wollen. Auch die Genfer Konvention sieht nicht vor, dass Migranten, die sich schon in sicheren Staaten aufhalten, ihr Zielland à la carte auswählen dürfen.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
steve1974
Beiträge: 1926
Registriert: Do 14. Mai 2015, 19:17

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon steve1974 » So 15. Mai 2016, 20:13

Julian hat geschrieben:(15 May 2016, 12:32)

Wenn sich Frau Merkel an das Gesetz gehalten hätte, dann wären die Migranten an der Grenze abgewiesen worden. Lies einfach noch einmal im Grundgesetz nach, was dort über Asylbewerber steht, die aus einem sicheren Drittstaat einreisen wollen. Auch die Genfer Konvention sieht nicht vor, dass Migranten, die sich schon in sicheren Staaten aufhalten, ihr Zielland à la carte auswählen dürfen.

-
Schade daß Seehofer nicht die Klage durchzieht ..
Und Wien knickt auch vor dem Kapital ein - und läßt den Brenner offen.
-
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Kibuka » Mo 16. Mai 2016, 13:47

Julian hat geschrieben:(15 May 2016, 12:32)

Wenn sich Frau Merkel an das Gesetz gehalten hätte, dann wären die Migranten an der Grenze abgewiesen worden. Lies einfach noch einmal im Grundgesetz nach, was dort über Asylbewerber steht, die aus einem sicheren Drittstaat einreisen wollen. Auch die Genfer Konvention sieht nicht vor, dass Migranten, die sich schon in sicheren Staaten aufhalten, ihr Zielland à la carte auswählen dürfen.


User, wie Wildermuth, sind nunmal äußerst begriffstutzig und verstehen weder Gesetze, noch die Realität. Dafür werden aber Begriffe, wie Menschenrechte oder Grundgesetz inflationär verwendet. Das sind Kampfbegriffe bei diesen Leuten, die immer wieder und wieder genannt werden, obwohl sie weder vom Grundgesetz, noch von Menschenrechten ansatzweise eine Ahnung haben. Wenn es dann auch noch um realitätsnahe Lösungen geht, dann herrscht bei diesen Leuten das bekannte Schweigen im Walde. Die einzige Fähigkeit besteht darin, sich ideologisch an anderen Foristen abzuarbeiten. Eine Diskussion, so sinnvoll, wie das Zählen der Reiskörner auf dem Teller beim Mittagessen.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
CaptainJack

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon CaptainJack » Mo 16. Mai 2016, 14:58

Wildermuth hat geschrieben:(15 May 2016, 03:02)

Das asylrecht hat doch nicht Frau Merkel erfunden. Auch der rest des GG nicht. Sie kann auch nichts für die genfer konvention.
Alle diese sog. Rechte fußten nicht! Sie wurden leider hintergangen und nicht beachtet .... zu Lasten der deutschen Bevölkerung! Bitte sich also informieren, wie der Asyl§ und die Genfer Konvention gestaltet ist.
Eher konnte man den Eindruck haben, dass man eine künstliche Einwanderung vornahm, um billigste Arbeitskräfte zu rekrutieren, sich aber zuerst gar nicht im Klaren war, welche Dimension das Ganze dann annahm.
steve1974
Beiträge: 1926
Registriert: Do 14. Mai 2015, 19:17

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon steve1974 » Mo 16. Mai 2016, 15:24

CaptainJack hat geschrieben:(16 May 2016, 14:58)

Alle diese sog. Rechte fußten nicht! Sie wurden leider hintergangen und nicht beachtet .... zu Lasten der deutschen Bevölkerung! Bitte sich also informieren, wie der Asyl§ und die Genfer Konvention gestaltet ist.
Eher konnte man den Eindruck haben, dass man eine künstliche Einwanderung vornahm, um billigste Arbeitskräfte zu rekrutieren, sich aber zuerst gar nicht im Klaren war, welche Dimension das Ganze dann annahm.

-
ich glaube daß die Verantwortlichen- und darunter verstehe ich Regierung und regierungs-nahe Kreise wie Lobby, Industrieverbände, Medien, Wirtschaftsinstitute, beauftragte Experten, kurz,alle, die hierfür beratende Funktion ausübten -
sich sehr wohl über das Außmaß der Katastrophe im Klaren waren.

Ebenso über die Tatsache, daß diese Flut ausschließlich der Füllung von Konten der hierfür ausgewählten Kreise dienlich zu sein hatte .
Es ging ja auch darum, die Nachfrage anzukurbeln nach Gütern des täglichen Bedarfs,
Autos, Wohnungen, Betten, Fernseher, udn das alles dem Bürger in Rechnung zustellen,
was anders nicht gegangen wäre.
Daß die jetzt arbeitende und die nächste Generation die Zeche u.a. mit Rentenkürzungen
zahlen, ist denen egal..
-
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Mo 16. Mai 2016, 17:50

CaptainJack hat geschrieben:(16 May 2016, 14:58)

Alle diese sog. Rechte fußten nicht! Sie wurden leider hintergangen und nicht beachtet .... zu Lasten der deutschen Bevölkerung! Bitte sich also informieren, wie der Asyl§ und die Genfer Konvention gestaltet ist.
Eher konnte man den Eindruck haben, dass man eine künstliche Einwanderung vornahm, um billigste Arbeitskräfte zu rekrutieren, sich aber zuerst gar nicht im Klaren war, welche Dimension das Ganze dann annahm.

Wahrscheinlich hat die deutsche Bundesregierung sogar die Kriege in Syrien, Irak und Afghanistan überhaupt erst angezettelt, um günstige Arbeitskräfte zu rekrutieren, was meinst du? :rolleyes:
Und du könntest dich auch mal informieren: Menschenrechte und Grundgesetz stehen über nationaltümelnden Interessen. Auch wenn es euch schwer fällt, das zu akzeptieren.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Mo 16. Mai 2016, 17:52

Kibuka hat geschrieben:(16 May 2016, 13:47)

User, wie Wildermuth, sind nunmal äußerst begriffstutzig und verstehen weder Gesetze, noch die Realität. Dafür werden aber Begriffe, wie Menschenrechte oder Grundgesetz inflationär verwendet. Das sind Kampfbegriffe bei diesen Leuten, die immer wieder und wieder genannt werden

Ja, es ist schon eine Krux mit diesen verdammten Menschenrechten und dem Grundgesetz und dass sich immer noch Bürger und Politiker sich diesen verpflichtet fühlen, oder? :mad:
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
CaptainJack

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon CaptainJack » Mo 16. Mai 2016, 17:53

think twice hat geschrieben:(16 May 2016, 17:50)

Wahrscheinlich hat die deutsche Bundesregierung sogar die Kriege in Syrien, Irak und Afghanistan überhaupt erst angezettelt, um günstige Arbeitskräfte zu rekrutieren, was meinst du? :rolleyes:
Und du könntest dich auch mal informieren: Menschenrechte und Grundgesetz stehen über nationaltümelnden Interessen. Auch wenn es euch schwer fällt, das zu akzeptieren.

Weder der Asyl§ noch Grundgesetz noch Menschenrecht sind hier anwendbar! Wie oft denn noch?
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 20:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Dingo » Mo 16. Mai 2016, 17:55

think twice hat geschrieben:(16 May 2016, 17:52)

Ja, es ist schon eine Krux mit diesen verdammten Menschenrechten und dem Grundgesetz und dass sich immer noch Bürger und Politiker sich diesen verpflichtet fühlen, oder? :mad:

Da hast Du recht. Es ist mehr als ärgerlich, daß ein Syrer das Recht haben soll, nach Europa oder gar nach Deutschland zu fliehen, statt sich in seiner zerbombten Heimatstadt massakrieren zu lassen.
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 14:37

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Wildermuth » Mo 16. Mai 2016, 17:56

CaptainJack hat geschrieben:(16 May 2016, 17:53)

Weder der Asyl§ noch Grundgesetz noch Menschenrecht sind hier anwendbar! Wie oft denn noch?


Die menschenrechte sind nicht anwendbar?

Junge... bis zur faschistischen machtergreifung musste schon noch n bissken warten...
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Mo 16. Mai 2016, 17:57

Julian hat geschrieben:(15 May 2016, 12:32)

Auch die Genfer Konvention sieht nicht vor, dass Migranten, die sich schon in sicheren Staaten aufhalten, ihr Zielland à la carte auswählen dürfen.

Da irrst du mal wieder. Laut GFK gilt die Drittstaatregelung nur dann, wenn sich die Flüchtlinge im vermeintlich sicheren Staat bereits länger aufgehalten haben und dort sesshaft waren.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Mo 16. Mai 2016, 17:59

CaptainJack hat geschrieben:(16 May 2016, 17:53)

Weder der Asyl§ noch Grundgesetz noch Menschenrecht sind hier anwendbar! Wie oft denn noch?

Das weißt du, der von Tuten und Blasen keine Ahnung hat, oder was?
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Mo 16. Mai 2016, 18:01

Dingo hat geschrieben:(16 May 2016, 17:55)

Da hast Du recht. Es ist mehr als ärgerlich, daß ein Syrer das Recht haben soll, nach Europa oder gar nach Deutschland zu fliehen, statt sich in seiner zerbombten Heimatstadt massakrieren zu lassen.

Hauptsache, sie können selbst weiter von Ost nach West migrieren und unseren Leuten die Jobs klauen.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Mo 16. Mai 2016, 18:10

Julian hat geschrieben:(15 May 2016, 02:43)

Was sind das nur für Leute, die Frau Merkel eingeladen hat?

http://www.ostsee-zeitung.de/Extra/Poli ... rftige-ein
Zum Glück ist das nur ein sogenannter Einzelfall:

http://www.ostsee-zeitung.de/Extra/Poli ... rftige-ein
Also alles in Ordnung, der Vorfall kann ignoriert werden wie so viele andere "Einzelfälle".

Hier ein Ausschnitt aus der Polizeimeldung:

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/3325817
Wahrscheinlich konnte das ganze irgendwann doch nicht mehr geheim gehalten werden und ein Bauernopfer musste den Kopf hinhalten.

Naja, wenn die Crivitzer Bürger den Flüchtlingen genauso wohlgesonnen sind wie die Clausnitzer, kann ich mir schon gut vorstellen, dass es da Stress gibt.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
steve1974
Beiträge: 1926
Registriert: Do 14. Mai 2015, 19:17

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon steve1974 » Mo 16. Mai 2016, 18:17

think twice hat geschrieben:(16 May 2016, 17:52)

Ja, es ist schon eine Krux mit diesen verdammten Menschenrechten und dem Grundgesetz und dass sich immer noch Bürger und Politiker sich diesen verpflichtet fühlen, oder? :mad:

-
Man kan alles ändern, manches dauert eben. Auch eine GG Änderung .
Gut Ding will weile haben !
Überleg mal: EU will mit ostafrikanischen Despotenstaaten zusammen arbeiten.
Merkel will mit Libyen Deal ähnlich wie mit Erdowahn .
Maiziere will Maghreb - Staaten zu sicheren Herkunftsländern erklären.

Den Regierenden ist auch klar,
daß man tricksen muß, um diese verd.... Zuwanderung zu dämpfen,
damit nicht doch noch AfD-Mehrheit entsteht,
und sie, die auf ewig Etablierten und Elitierten,
ihre wohldotierten Freßtöpfe für diese Newcomer räumen müssen,
denn einzig und alleine darum geht es in der Politik.

Also was ist dir lieber ?
Daß Erdowahn die Leute kaserniert oder Griechenland in Moria ?
Daß Außengrenzen gesichert werden oder Chaos am Brenner ?
Grenzenlose Einwanderung bis zur restlosen Plünderung deutscher Budgets,
dann AfD,
oder vorher diverse Bremsen ? Und dafür weiter Groko ohne AfD ?
Letzteres allerdings mit den Bildern, die wir eben aushalten müssen, so Maiziere.
kann man ja wegklicken ..
-
Svi Back

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Svi Back » Mo 16. Mai 2016, 18:19

think twice hat geschrieben:(16 May 2016, 18:10)

Naja, wenn die Crivitzer Bürger den Flüchtlingen genauso wohlgesonnen sind wie die Clausnitzer, kann ich mir schon gut vorstellen, dass es da Stress gibt.


dir ist auch keine Verharmlosung solch barbarischen Verhaltens zu albern?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Mo 16. Mai 2016, 18:20

steve1974 hat geschrieben:(16 May 2016, 18:17)

-
Man kan alles ändern, manches dauert eben. Auch eine GG Änderung .
Gut Ding will weile haben !
Überleg mal: EU will mit ostafrikanischen Despotenstaaten zusammen arbeiten.
Merkel will mit Libyen Deal ähnlich wie mit Erdowahn .
Maiziere will Maghreb - Staaten zu sicheren Herkunftsländern erklären.

Den Regierenden ist auch klar,
daß man tricksen muß, um diese verd.... Zuwanderung zu dämpfen,
damit nicht doch noch AfD-Mehrheit entsteht,
und sie, die auf ewig Etablierten und Elitierten,
ihre wohldotierten Freßtöpfe für diese Newcomer räumen müssen,
denn einzig und alleine darum geht es in der Politik.

Also was ist dir lieber ?
Daß Erdowahn die Leute kaserniert oder Griechenland in Moria ?
Daß Außengrenzen gesichert werden oder Chaos am Brenner ?
Grenzenlose Einwanderung bis zur restlosen Plünderung deutscher Budgets,
dann AfD,
oder vorher diverse Bremsen ? Und dafür weiter Groko ohne AfD ?
Letzteres allerdings mit den Bildern, die wir eben aushalten müssen, so Maiziere.
kann man ja wegklicken ..
-

Deine AfD kommt niemals in Regierungsverantwortung. Wir brauchen keine Partei, die "aufräumt" und keine "linientreuen" Richter, um dich zu zitieren.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Mo 16. Mai 2016, 18:22

Svi Back hat geschrieben:(16 May 2016, 18:19)

dir ist auch keine Verharmlosung solch barbarischen Verhaltens zu albern?

Und dir ist auch keine Lappalie zu blöd, um daraus ein "barbarisches Verhalten" zu machen?
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste