Seite 72 von 74

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Mo 9. Mär 2015, 15:08
von Provokateur
Was ich nicht verstehe:

Warum hat man ihm keine Therapie auferlegt? Er hat ja zugegeben, dass er sich Bilder von nackten kleinen Jungs reinzieht. Den künstlerischen Wert dieser Werke halte ich für vorgeschoben.

Man hätte die Therapie doch genau so zur Auflage machen können wie die Geldauflage, oder sehe ich das falsch?

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Mo 9. Mär 2015, 15:11
von garfield336
Flat » Mo 9. Mär 2015, 14:52 hat geschrieben:Ich als Bürger muss das nicht und tue das auch nicht. Dafür war mir der Zeitpunkt einfach viel zu auffällig.


Auch wenn man ihm nicht glaubt ändert es wenig, denn man weiss immer noch nicht, was dort abgespeichert ist.
Dazu wird der Angeklagte aber schweigen.

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Mo 9. Mär 2015, 23:02
von Gluck
Mich würde mal interessieren, was Edathy in den USA für eine Strafe für dieselbe Sache bekommen hätte.

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 00:16
von Tantris
Provokateur » Mo 9. Mär 2015, 16:08 hat geschrieben:Was ich nicht verstehe:

Warum hat man ihm keine Therapie auferlegt? Er hat ja zugegeben, dass er sich Bilder von nackten kleinen Jungs reinzieht. Den künstlerischen Wert dieser Werke halte ich für vorgeschoben.

Man hätte die Therapie doch genau so zur Auflage machen können wie die Geldauflage, oder sehe ich das falsch?


Nein. Nicht bei einer verfahrenseinstellung. Ausserdem... niemand, der von den medien derart vernichtet wurde, wird sich noch in D aufhalten. Warum also sollte er das mitmachen?

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 00:20
von Tantris
Gluck » Di 10. Mär 2015, 00:02 hat geschrieben:Mich würde mal interessieren, was Edathy in den USA für eine Strafe für dieselbe Sache bekommen hätte.


Meinst du, da gibt es urteile ohne beweise? Bei prominenten, die sich gute anwälte leisten könnten?

Dort könnte er vielleicht noch drei generationen lang vom millionenschweren schadenersatz leben, weil gericht und SA private infos an die presse weitergegeben haben.

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 00:35
von garfield336
Tantris » Di 10. Mär 2015, 00:20 hat geschrieben:
Meinst du, da gibt es urteile ohne beweise? Bei prominenten, die sich gute anwälte leisten könnten?

Dort könnte er vielleicht noch drei generationen lang vom millionenschweren schadenersatz leben, weil gericht und SA private infos an die presse weitergegeben haben.


Deshalb kann wohl auch die Staatsanwaltschaft mit der Einstellung des Verfahrens gut leben,
Wenn die keine genügende Beweise vorgelegt hätten, vor Gericht, wären die Rolle des Kläger und Anklägers schnell vertauscht worden.

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 11:19
von pikant
Provokateur » Mo 9. Mär 2015, 15:08 hat geschrieben:Was ich nicht verstehe:

Warum hat man ihm keine Therapie auferlegt? Er hat ja zugegeben, dass er sich Bilder von nackten kleinen Jungs reinzieht. Den künstlerischen Wert dieser Werke halte ich für vorgeschoben.

Man hätte die Therapie doch genau so zur Auflage machen können wie die Geldauflage, oder sehe ich das falsch?


das geht bei Einstellung des Verfahrens nicht und wenn man jeden, der sich Bilder von nackten kleinen Jungen ansieht in die Therapie schicken wuerde, muesste man erst man neue Plaetze schaffen!
auch muesste man die Gesetze dementsprechend aendern, dass schon das Anschauen von nackten kleinen Jungen eine Straftat ist.

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 11:22
von ToughDaddy
pikant » Di 10. Mär 2015, 11:19 hat geschrieben:auch muesste man die Gesetze dementsprechend aendern, dass schon das Anschauen von nackten kleinen Jungen eine Straftat ist.


Also Augen ausstechen für alle.

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 14:32
von garfield336
pikant » Di 10. Mär 2015, 11:19 hat geschrieben:auch muesste man die Gesetze dementsprechend aendern, dass schon das Anschauen von nackten kleinen Jungen eine Straftat ist.


Das will man doch tun.

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 15:01
von ToughDaddy
garfield336 » Di 10. Mär 2015, 14:32 hat geschrieben:
Das will man doch tun.


Damit ist der Bundesjustizminister direkt schon auf die Schnauze geflogen, weil er genauso wenig nachgedacht hat wie andere.

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 15:24
von Marcin
Wer Edathy glaubt, er habe kein kinderpornografisches Material besessen, glaubt auch sein Laptop sei tatsaechlich gestohlen worden.

Fuer einen solchen Kinderschaender fehlt mir jegliches Verstaendnis.

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 15:54
von ToughDaddy
Marcin » Di 10. Mär 2015, 15:24 hat geschrieben:Wer Edathy glaubt, er habe kein kinderpornografisches Material besessen, glaubt auch sein Laptop sei tatsaechlich gestohlen worden.

Fuer einen solchen Kinderschaender fehlt mir jegliches Verstaendnis.


Und wenn man gar nichts glaubt, weil es keine Beweise gab? Gibts dann genauso den Mundtot-Schwachsinn von Dir?
Er hat Kinder geschändet? Du hast mittlerweile Beweise?

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 15:54
von garfield336
ToughDaddy » Di 10. Mär 2015, 15:01 hat geschrieben:
Damit ist der Bundesjustizminister direkt schon auf die Schnauze geflogen, weil er genauso wenig nachgedacht hat wie andere.


Ich weiss nicht, wie weit dieses Projekt vorangeschritten ist, Ich habe das nicht verfolgt.

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 15:56
von garfield336
Marcin » Di 10. Mär 2015, 15:24 hat geschrieben:Wer Edathy glaubt, er habe kein kinderpornografisches Material besessen, glaubt auch sein Laptop sei tatsaechlich gestohlen worden.

Fuer einen solchen Kinderschaender fehlt mir jegliches Verstaendnis.


Das Problem ist, das "Glaube" nicht das ist, was ein Gericht beeindrucken wird.

Da braucht es mehr dazu.
Rein juristisch geht es nicht um Glaube, sondern um harte Fakten. Und die sind etwas schwammig.
Es wird schwierig sein ihn dranzukriegen, und das hat auch die Staatsanwaltschaft so gesehen, Es ist also nicht wegen Promibonus.
Allerdings wünscht man sich natürlich dass es aufgeklärt wird.

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 16:19
von ToughDaddy
garfield336 » Di 10. Mär 2015, 15:54 hat geschrieben:
Ich weiss nicht, wie weit dieses Projekt vorangeschritten ist, Ich habe das nicht verfolgt.


Der Entwurf war so bescheiden formuliert, dass sogar zufällige Urlaubsschnappschüsse und Schnappschüsse der Eltern usw. von ihren Kindern strafbar gewesen wäre.

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 16:51
von garfield336
ToughDaddy » Di 10. Mär 2015, 16:19 hat geschrieben:
Der Entwurf war so bescheiden formuliert, dass sogar zufällige Urlaubsschnappschüsse und Schnappschüsse der Eltern usw. von ihren Kindern strafbar gewesen wäre.


Es soll nur der Handel strafbar sein, nicht der Besitz einzelner Bilder, sonst bekommt man doch permanent Probleme.

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 18:05
von ToughDaddy
garfield336 » Di 10. Mär 2015, 16:51 hat geschrieben:
Es soll nur der Handel strafbar sein, nicht der Besitz einzelner Bilder, sonst bekommt man doch permanent Probleme.


Zunächst sollte der Besitz schon strafbar sein. Und damit ist der heldenhafte Justizminister auf die Fresse gefallen. Aber so ist das, wenn man nur bis 12 Uhr mittags denkt.
Und bzgl. Handel: Was ist mit Kunst? Was ist mit Dokumentationen? usw?

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Di 10. Mär 2015, 21:03
von garfield336
ToughDaddy » Di 10. Mär 2015, 18:05 hat geschrieben:
Zunächst sollte der Besitz schon strafbar sein. Und damit ist der heldenhafte Justizminister auf die Fresse gefallen. Aber so ist das, wenn man nur bis 12 Uhr mittags denkt.
Und bzgl. Handel: Was ist mit Kunst? Was ist mit Dokumentationen? usw?


Das mit dem Handel war meine Meinung, ja auch so eine Regelung ist nicht sonderlich gut.

Ich erinnere mich an meine Schule, wir hatten 2 Gemälde an der Wand hängen, das Gemälde zeigte schematisch, teilweise nackte Mädchen, (es war kein Photogemälde sondern künstlerisch und es gab interpretations Spielraum was da eigentlich gezeichnet wurde).

Wir hatten aber einen amerikanischen Englisch Lehrer, der hat jedesmal wenn er rein kam ersteinmal 10minuten über diese Zeichnung gesprochen, Er war sichtlich "not amused" darüber. Aber sonst nahm fast niemand davon Kenntnis. :|

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Mi 11. Mär 2015, 09:37
von ToughDaddy
garfield336 » Di 10. Mär 2015, 21:03 hat geschrieben:
Das mit dem Handel war meine Meinung, ja auch so eine Regelung ist nicht sonderlich gut.

Ich erinnere mich an meine Schule, wir hatten 2 Gemälde an der Wand hängen, das Gemälde zeigte schematisch, teilweise nackte Mädchen, (es war kein Photogemälde sondern künstlerisch und es gab interpretations Spielraum was da eigentlich gezeichnet wurde).

Wir hatten aber einen amerikanischen Englisch Lehrer, der hat jedesmal wenn er rein kam ersteinmal 10minuten über diese Zeichnung gesprochen, Er war sichtlich "not amused" darüber. Aber sonst nahm fast niemand davon Kenntnis. :|


Das Problem ist weiterhin bei der Gesetzesänderung, dass zwar eine Entschärfung gegenüber dem Blödsinn vom Justizminister stattgefunden hat, aber weiterhin Kunst usw. zu Konflikten führt.
Entsprechende Kritik gabs auch schon aus der Opposition.
Aber unsere Kanzlerin und ihre "angehängten Stimmgeber" sind eben für solche populistischen Schritte (vgl. Atomausstieg) bekannt.
Für Konflikte auch mit dem BVerfG ist gesorgt.

Naja manche, wie wohl dieser Lehrer, sind da echt extrem ulkig. Um es mal so auszudrücken.

Re: Causa: Pädophilievorwurf gegen Sebastian Edathy

Verfasst: Mi 11. Mär 2015, 09:44
von garfield336
ToughDaddy » Mi 11. Mär 2015, 09:37 hat geschrieben:
Das Problem ist weiterhin bei der Gesetzesänderung, dass zwar eine Entschärfung gegenüber dem Blödsinn vom Justizminister stattgefunden hat, aber weiterhin Kunst usw. zu Konflikten führt.
Entsprechende Kritik gabs auch schon aus der Opposition.
Aber unsere Kanzlerin und ihre "angehängten Stimmgeber" sind eben für solche populistischen Schritte (vgl. Atomausstieg) bekannt.
Für Konflikte auch mit dem BVerfG ist gesorgt.

Naja manche, wie wohl dieser Lehrer, sind da echt extrem ulkig. Um es mal so auszudrücken.


Die Verkäufer von Preteen Model Photos behaupten auch es wäre Kunst. :|

Und solche Bilder findet man bereits bei google images.

Das ist unschön, aber ich weiss nicht was man dagegen machen könnte.