Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Personal

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon Fadamo » Mo 17. Dez 2012, 21:39

DarkLightbringer » Mo 17. Dez 2012, 20:59 hat geschrieben: Würde ich auch so sehen - entscheidend ist die Zeit. Und was sollen die machen - 20 Minuten lang Diktat üben ?



Meinst du die amokläufer :?:
Wenns so ist ja :D
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40517
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 17. Dez 2012, 21:42

Umetarek » Mo 17. Dez 2012, 22:15 hat geschrieben:Das findest du realistisch? Der Direx ist also zwangsläufig ein Superschütze mit dem Willen zu töten, der schießt nicht mal daneben und ein Querschläger trifft einen anderen Schüler usw, ich mags mir gar nicht ausmalen :?


Entschuldigung, wir haben eben erst im Fernsehen den Bericht über ein Massaker mit gut zwei Dutzend Toten gesehen. Als Realität, nicht als hypothetische Gefahr eines Querschlägers.

Natürlich ist so eine Situation in jedem Fall haarig. Bei Geiseldramen ist auch schon ungewolltes passiert.

Nach zwei Wochenenden Training ist man hinreichend dazu in er Lage, mit einem alten G-3 auf kurze Distanzen mannstoppend (wahrscheinlich tödlich) zu wirken.
Bei der Bundeswehr hält man knapp über 20-Jährige nach relativ kurzer Einweisung für fähig genug, mit geladener Waffe zu patrouillieren und in entsprechender Gefährdungslage zu handeln.

Im vorliegenden Fall hat sich eine Lehrerin völlig unbewaffnet schützend vor ihre Schüler gestellt - und starb.
Es dürfte sehr wahrscheinlich sein, dass in solchen Notsituationen ein Erwachsener handeln kann - zumal, wenn er vorbereitet ist und ein Freiwilliger. Es mag Leute geben, die können kein Blut sehen, etc., aber die melden sich nicht freiwillig zum Roten Kreuz.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40517
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 17. Dez 2012, 21:45

Fadamo » Mo 17. Dez 2012, 22:39 hat geschrieben:


Meinst du die amokläufer :?:
Wenns so ist ja :D


Das wäre natürlich schön, aber Amokläufer werden sich wenig für Sprechanlagen interessieren. Du wolltest doch Sekretärin und Direx eine Kommunikationsmöglichkeit gönnen, oder ? Was machen die damit in jenen 20 Minuten, die es bis zum Eintreffen der Polizei braucht ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cash!
Beiträge: 1776
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:15
Benutzertitel: dauerspammender Pöbelmeister

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon Cash! » Mo 17. Dez 2012, 23:15

The only thing that stop a bad guy with a gun is a good guy with a gun!
Tatsache ist doch, dass erst seit der Anwesendheit von Cash das Forum den Bach runtergeht.
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon Marcin » Di 18. Dez 2012, 03:11

Sebastian Hauk » Mo 17. Dez 2012, 20:57 hat geschrieben:
Meine Behauptung betrifft doch gerade Amokläufe an Schulen. Das ist doch gerade meine Behauptung.



Nein, Du hast geschrieben, in Deutschland finden relativ genaus viele Amokläufe statt. Nix da von Schulen. Und selbst, wenn man nur Schulen betrachtet, finden in den USA weit mehr Amokläufe statt. Ich habe Dir auch alleine für 2012 zwei fehlende Massaker aufgezeigt. Da reicht es nicht, wenn Du diese beiden hinzuzählst. Du musst alle fehlenden Massaker für alle betrachteten Jahre hinzuzählen! :dead:
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon Marcin » Di 18. Dez 2012, 03:14

Sebastian Hauk » Mo 17. Dez 2012, 21:00 hat geschrieben:Und was sehe ich hier gerade:



http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_ra ... _massacres

Der fehlende Amoklauf steht in der Liste. So was aber auch. Ich hätte die Liste gar nicht ergänzen brauchen.



Englisch kannst Du offenbar auch nicht.

Hier nochmal die von mir weiter oben bereits zitierten, fehlenden Fälle.

February 27, 2012: A 17-year-old student, T.J. Lane, confessed to going into his Chardon, Ohio high school cafeteria and shooting students at random. Three students died and two were hospitalized, The New York Times reported. Lane said he stole the gun from a relative who had obtained it legally.

August 13, 2012: Three people including a police officer were killed in shootings near the campus of Texas A&M University. The alleged shooter, Thomas Caffell, was said to be obsessed with video games and having financial problems.

Siehst Du die Daten, Städte etc.????

Machst Du das eigentlich mit Absicht? Im Beschneidungsstrang warst Du auch schon so faktenresistent. :rolleyes:
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon Fadamo » Di 18. Dez 2012, 06:24

DarkLightbringer » Mo 17. Dez 2012, 21:45 hat geschrieben:
Das wäre natürlich schön, aber Amokläufer werden sich wenig für Sprechanlagen interessieren. Du wolltest doch Sekretärin und Direx eine Kommunikationsmöglichkeit gönnen, oder ? Was machen die damit in jenen 20 Minuten, die es bis zum Eintreffen der Polizei braucht ?



Wenn die haupttüren zur schule bei unterricht verschlossen sind muß wohl der amokläufer warten bis die polizei eintrifft. :D
Es ist auch ratsam,die türen zu verschließen nicht nur wegen amokläufer sondern auch um andere unwillkommene besucher fern zu halten :thumbup:
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon epona » Di 18. Dez 2012, 07:36

DarkLightbringer » Mo 17. Dez 2012, 22:42 hat geschrieben:
Entschuldigung, wir haben eben erst im Fernsehen den Bericht über ein Massaker mit gut zwei Dutzend Toten gesehen. Als Realität, nicht als hypothetische Gefahr eines Querschlägers.

Natürlich ist so eine Situation in jedem Fall haarig. Bei Geiseldramen ist auch schon ungewolltes passiert.

Nach zwei Wochenenden Training ist man hinreichend dazu in er Lage, mit einem alten G-3 auf kurze Distanzen mannstoppend (wahrscheinlich tödlich) zu wirken.
Bei der Bundeswehr hält man knapp über 20-Jährige nach relativ kurzer Einweisung für fähig genug, mit geladener Waffe zu patrouillieren und in entsprechender Gefährdungslage zu handeln.

Im vorliegenden Fall hat sich eine Lehrerin völlig unbewaffnet schützend vor ihre Schüler gestellt - und starb.
Es dürfte sehr wahrscheinlich sein, dass in solchen Notsituationen ein Erwachsener handeln kann - zumal, wenn er vorbereitet ist und ein Freiwilliger. Es mag Leute geben, die können kein Blut sehen, etc., aber die melden sich nicht freiwillig zum Roten Kreuz.



Sie glauben tatsächlich AUFRÜSTUNG ist das geeignete Mittel?

Wenn alle eine Waffe bei sich tragen kann man hinterher nicht einmal erkennen wer denn nun der Amokschütze war. ;)

Im aktuellen Fall haben wir eine Mutter, die ihr Kind leidenschaftlich gerne zu Schießübungen mitnahm.

Wie wäre es denn diesen Unsinn zu unterbinden?
Sir Porthos

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon Sir Porthos » Di 18. Dez 2012, 07:39

epona » Di 18. Dez 2012, 07:36 hat geschrieben:

Sie glauben tatsächlich AUFRÜSTUNG ist das geeignete Mittel?

Wenn alle eine Waffe bei sich tragen kann man hinterher nicht einmal erkennen wer denn nun der Amokschütze war. ;)

Im aktuellen Fall haben wir eine Mutter, die ihr Kind leidenschaftlich gerne zu Schießübungen mitnahm.

Wie wäre es denn diesen Unsinn zu unterbinden?



Moin Epona !

Ich denke, der Verbot von Waffen nützt nichts.

Es handelt sich einfach um eine perverse Krankheit von Teilen der Gesellschaft. Wie kann man sonst kleine unschuldige Kinder einfach umbringen ?
Zuletzt geändert von Sir Porthos am Di 18. Dez 2012, 07:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon Tantris » Di 18. Dez 2012, 07:53

Sir Porthos » Di 18. Dez 2012, 08:39 hat geschrieben:

Moin Epona !

Ich denke, der Verbot von Waffen nützt nichts.

Es handelt sich einfach um eine perverse Krankheit von Teilen der Gesellschaft. Wie kann man sonst kleine unschuldige Kinder einfach umbringen ?


'Um dagegen etwas zu tun, müssen wir alle so werden, wie diese perversen. Jede alte lehrerin muss schwer bewaffnet werden, jeder schüler sowieso und am besten noch bis an die zähne bewaffnete security guards rund um das gebäude, rund um die uhr.
Erst, wenn wir leben, wie belagerte, erst wenn wir erst schießen und dann fragen, erst wenn es viel mehr tote gibt, sind wir wirklich frei. Steht auch in einem verfassungszusatz.

Waffenverbote bringen nichts. Also, bringen keinen spass. Die NRA ist auch dagegen. Kommen also nicht in frage.

Es regiert nunmal nicht das volk, sondern die waffen- und öllobby. Und wem das nicht gefällt, ist bestimmt grüner oder jude oder sowas.
Sir Porthos

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon Sir Porthos » Di 18. Dez 2012, 07:57

Tantris » Di 18. Dez 2012, 07:53 hat geschrieben:
'Um dagegen etwas zu tun, müssen wir alle so werden, wie diese perversen. Jede alte lehrerin muss schwer bewaffnet werden, jeder schüler sowieso und am besten noch bis an die zähne bewaffnete security guards rund um das gebäude, rund um die uhr.
Erst, wenn wir leben, wie belagerte, erst wenn wir erst schießen und dann fragen, erst wenn es viel mehr tote gibt, sind wir wirklich frei. Steht auch in einem verfassungszusatz.

Waffenverbote bringen nichts. Also, bringen keinen spass. Die NRA ist auch dagegen. Kommen also nicht in frage.

Es regiert nunmal nicht das volk, sondern die waffen- und öllobby. Und wem das nicht gefällt, ist bestimmt grüner oder jude oder sowas.


Moin Tantris,

ich bin auch ironischer Mensch voller Sarkasmus.

Aber bei diesem Thema kann ich es einfach nicht.

Gruß aus Hamburg
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon Jekyll » Di 18. Dez 2012, 08:01

Sir Porthos » Di 18. Dez 2012, 07:39 hat geschrieben:Ich denke, der Verbot von Waffen nützt nichts.
Nun, durch einen Verbot kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Amokläufer es nicht so leicht haben, Menschen umzubringen. Einen Irren kann man nicht davon abhalten, etwas Verrücktes zu tun, aber wenn er "nur" mit einem Messer bewaffnet ist anstatt mit einem Arsenal an Waffen, wird er höchstwahrscheinlich nicht so viele Unschuldige umbringen können.

Es handelt sich einfach um eine perverse Krankheit von Teilen der Gesellschaft. Wie kann man sonst kleine unschuldige Kinder einfach umbringen ?
Ja, ich sehe das eher als ein Symptom. Da spielt die Gleichgültigkeit der Menschen untereinander sicher eine gewichtige Rolle.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6813
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 09:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon jmjarre » Di 18. Dez 2012, 08:05

nichtkorrekt » Mo 17. Dez 2012, 16:58 hat geschrieben:Warum tragen die Lehrer nicht einfach Waffen?

In Deutschland wäre das ein Skandal, ich denke in Amerika würde niemand daran großen Anstoß nehmen, jeder Leher wird verpflichtet eine Waffe zu tragen und an Schießlehrgängen teilzunehmen, vielleicht zusammen mit der jeweils hießigen Polizei - vielleicht gäbe es eine Möglichkeit, die Waffen elektronisch so zu sichern, dass nur der Lehrer sie abfeuern kann.

Das erscheint mir die einfachste und effektivste Lösung.



Obama ist m.E. vor allem ein Blender, vielleicht verschärft er ein wenig die Waffengesetze, als ob das was ändern würde. Ist so ähnlich wie die Rufe nach einem stärkeren Jugendschutz in Deutschland nach solchen Taten.



Warum ist Obama ein Blender? Sind denn die meisten Amerikaner gegen Waffen? Ode sind es wir Deutsche? haben wir den Amerikanern was zu sagen? Komm mal runter von hohen Ross- danke
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 9072
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 00:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon Amun Ra » Di 18. Dez 2012, 09:15

ralphon » Mo 17. Dez 2012, 20:39 hat geschrieben:Ich stand im McDoof hinter einem bewaffneten Polizisten der seine Knarre locker an der Hüfte hängen hatte. Ein schneller Griff, und ich hätte damit anstellen können was ich wollte. :s

Du wärst schneller auf dem Boden gelegen und von dem Polizisten fixiert worden als du "McChicken" sagen könntest. Die Holster der Polizei sind nämlich überwiegend Sicherheitsholster mit Zugriffssicherung. Wird die Waffe nicht im richtigen Winkel aus dem Holster gezogen verklemmt sie und du bekommst sie nicht heraus. Das soll genau solche Situationen verhindern. :p

Zum Thema: Eine riesige Ansammlung von Bullshit. Es braucht keine bewaffneten Lehrkörper um Schulen vor Amokläufen zu sichern. Es würde schon reichen wenn man ein anständiges Konzept hinterlegt hat wie es nach Erfurt an den meisten Schulen geschehen ist und ein paar bauliche Gegebenheiten ausnutzt. Schallhemmende Klassenraumtüren die nach aussen, also zum Gang hin, öffnen und die entweder nur bei einem ausschliesslich den Lehrern bekannten Signal hin von selbigen verschlossen werden oder alternativ über eine zentrale Verriegelung im Alarmfall abgeschlossen werden genügen völlig um jeden Amokläufer von den Schülern und Lehrern zu separieren. Und wenn kein Amokläufer an die Schüler und Lehrer herankommt kann er auch niemanden erschiessen. So einfach ist die Sache.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15634
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon Umetarek » Di 18. Dez 2012, 09:22

Amun Ra » Di 18. Dez 2012, 09:15 hat geschrieben:Es würde schon reichen wenn man ein anständiges Konzept hinterlegt hat wie es nach Erfurt an den meisten Schulen geschehen ist und ein paar bauliche Gegebenheiten ausnutzt. Schallhemmende Klassenraumtüren die nach aussen, also zum Gang hin, öffnen und die entweder nur bei einem ausschliesslich den Lehrern bekannten Signal hin von selbigen verschlossen werden oder alternativ über eine zentrale Verriegelung im Alarmfall abgeschlossen werden genügen völlig um jeden Amokläufer von den Schülern und Lehrern zu separieren. Und wenn kein Amokläufer an die Schüler und Lehrer herankommt kann er auch niemanden erschiessen. So einfach ist die Sache.

Allerdings macht es keinen Sinn solche Schließmechanismen zu installieren, solange die Wände dünn wie Pappe sind. Da geben sie Geld für amoksichere Drückergarnituren aus, statt das Geld sinnvoll zu verwenden :mad2: (Sorry, bezieht sich nur auf die Schule meiner Kinder)
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
pudding

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon pudding » Di 18. Dez 2012, 09:28

Cerberus » Mo 17. Dez 2012, 17:55 hat geschrieben:Was für ein Gewäsch.

Richtig, ein Versuch einer Waffenlobby in die Startlöcher zu helfen.
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 9072
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 00:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon Amun Ra » Di 18. Dez 2012, 09:31

Umetarek » Di 18. Dez 2012, 09:22 hat geschrieben:Allerdings macht es keinen Sinn solche Schließmechanismen zu installieren, solange die Wände dünn wie Pappe sind. Da geben sie Geld für amoksichere Drückergarnituren aus, statt das Geld sinnvoll zu verwenden :mad2: (Sorry, bezieht sich nur auf die Schule meiner Kinder)

Fehlplanung, eindeutig. Natürlich helfen Regipswände hinten und vorne nicht. Ebensowenig wie billige Klassenzimmertüren aus dem Baumarkt, die dann auch noch nach innen öffnend eingebaut werden. Und "amoksichere Drückergarnituren" sind eh die letzte Verarschung. :D Wer für so einen Blödsinn auch noch Geld ausgibt gehört geteert und gefedert. :D Wenn die Türe einigermaßen massiv ist (und das sind schallhemmende Türen definitiv) und nach außen öffnet genügt ein einfacher Drücker. Wird die Türe nämlich abgeschlossen reisst derjenige der versucht in den Raum zu kommen eher den Drücker aus als das er die Tür auch nur ansatzweise aufbekommt...
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
hamels
Beiträge: 1571
Registriert: Di 23. Okt 2012, 17:05
Wohnort: München

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon hamels » Di 18. Dez 2012, 10:47

pudding » Di 18. Dez 2012, 09:28 hat geschrieben:Richtig, ein Versuch einer Waffenlobby in die Startlöcher zu helfen.

Die Mehrheit der Amis ist gegen ein schärferes Waffenrecht. Deshalb wird sich nichts ändern.
Muninn

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon Muninn » Di 18. Dez 2012, 10:57

hafenwirt » Mo 17. Dez 2012, 17:43 hat geschrieben:
Ist mir noch nicht differenziert genug.

An welche Art Waffen haben sie denn da gedacht?

Schnellfeuerwaffen vielleicht? Oder sollte eine Walther P99 reichen?


Die MP7 oder MP9 wäre sicher ideal. Aber sicher gibt es auch eine preiswehrtere Lösung. Wie die Skorpion

Die Skorpion habe ich schon als Schulkind in den Händen halten dürfen....
Benutzeravatar
Gutmensch
Beiträge: 6349
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 14:26
Benutzertitel: Wahrheitsuchend
Wohnort: Lichtenberg

Re: Schulmassaker - Die Schulen brauchen bewaffnetes Persona

Beitragvon Gutmensch » Di 18. Dez 2012, 10:58

hamels » Di 18. Dez 2012, 11:47 hat geschrieben:Die Mehrheit der Amis ist gegen ein schärferes Waffenrecht. Deshalb wird sich nichts ändern.



Ein schärferes Waffenrecht würde auch nichts ändern. Wir haben in Deutschland ein sehr strenges Waffenrecht und trotzdem alle paar Jahre wieder einen Amokläufer.
the NSA is watching you! :D

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast