Forschungsergebnisse zum dauerhaften Prekariat

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 718
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Forschungsergebnisse zum dauerhaften Prekariat

Beitragvon Kölner1302 » Di 2. Apr 2019, 20:59

Forschungsergebnisse der Gütersloher Bertelsmann Stiftung:
Kinderarmut in Deutschland ist oft ein Dauerzustand (2017)
https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/ ... erzustand/
Armut in Deutschland (2019)
https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/ ... sstaedten/
https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... ahrnehmung
Iwan der Liebe
Beiträge: 1331
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Forschungsergebnisse zum dauerhaften Prekariat

Beitragvon Iwan der Liebe » Di 2. Apr 2019, 22:42

In diesem Thread scheint es darum zu gehen, dass Eltern oftmals einfach dumm sind und deshalb zum Prekariat gehören, was sie dann auch auf die Kinder vererben.

Gratuliere! Einige User haben es hier doch tatsächlich geschafft, das Niveau der AfD, was einfachste Weltbilder betrifft, noch deutlich zu unterbieten. Hätte nicht gedacht, dass das möglich ist.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Forschungsergebnisse zum dauerhaften Prekariat

Beitragvon zollagent » Mi 3. Apr 2019, 09:52

Iwan der Liebe hat geschrieben:(02 Apr 2019, 22:42)

In diesem Thread scheint es darum zu gehen, dass Eltern oftmals einfach dumm sind und deshalb zum Prekariat gehören, was sie dann auch auf die Kinder vererben.

Gratuliere! Einige User haben es hier doch tatsächlich geschafft, das Niveau der AfD, was einfachste Weltbilder betrifft, noch deutlich zu unterbieten. Hätte nicht gedacht, dass das möglich ist.

Und da machst du durchaus mit, wie ich sehe. Denn "Dumm" ist nicht die richtige Bezeichnung für ein Nichtgewachsensein an veränderte Anforderungen. Ich wäre im Vergleich mit einem Heizungsbauer oder Automechatroniker auch "dumm", weil ich weder meine Heizung noch mein Auto reparieren kann. Für Jahrzehnte selbständiger Tätigkeit hat es aber gereicht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Odin1506
Beiträge: 2239
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Forschungsergebnisse zum dauerhaften Prekariat

Beitragvon Odin1506 » Mi 3. Apr 2019, 13:10

zollagent hat geschrieben:(03 Apr 2019, 09:52)

Und da machst du durchaus mit, wie ich sehe. Denn "Dumm" ist nicht die richtige Bezeichnung für ein Nichtgewachsensein an veränderte Anforderungen. Ich wäre im Vergleich mit einem Heizungsbauer oder Automechatroniker auch "dumm", weil ich weder meine Heizung noch mein Auto reparieren kann. Für Jahrzehnte selbständiger Tätigkeit hat es aber gereicht.


Die Frage ist: Gehören Heizungsbauer und Automechaniker zum Prekariat?
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Odin1506
Beiträge: 2239
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Forschungsergebnisse zum dauerhaften Prekariat

Beitragvon Odin1506 » Mi 3. Apr 2019, 13:11

Iwan der Liebe hat geschrieben:(02 Apr 2019, 22:42)

In diesem Thread scheint es darum zu gehen, dass Eltern oftmals einfach dumm sind und deshalb zum Prekariat gehören, was sie dann auch auf die Kinder vererben.

Gratuliere! Einige User haben es hier doch tatsächlich geschafft, das Niveau der AfD, was einfachste Weltbilder betrifft, noch deutlich zu unterbieten. Hätte nicht gedacht, dass das möglich ist.


Und deswegen bin ich für eine Chancengleichheit. Nur leider verwechseln das viele mit Gleichmacherei.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Forschungsergebnisse zum dauerhaften Prekariat

Beitragvon zollagent » Mi 3. Apr 2019, 14:07

Odin1506 hat geschrieben:(03 Apr 2019, 13:10)

Die Frage ist: Gehören Heizungsbauer und Automechaniker zum Prekariat?

Nein, das ist eine Ablenkungsfrage, die in solchem Stil immer wieder kommt, um über Wortklauberei statt über die Sache zu diskutieren. Prekariat ist ja nicht nur wirtschaftlich. Man kann damit auch gesellschaftliche Mängel beschreiben.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 3869
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Forschungsergebnisse zum dauerhaften Prekariat

Beitragvon franktoast » Di 9. Apr 2019, 17:53

Kölner1302 hat geschrieben:(02 Apr 2019, 20:59)

Forschungsergebnisse der Gütersloher Bertelsmann Stiftung:
Kinderarmut in Deutschland ist oft ein Dauerzustand (2017)
https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/ ... erzustand/
Armut in Deutschland (2019)
https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/ ... sstaedten/
https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... ahrnehmung


Pah Bertelsmann und Bild. Die reichen Säcke! Warhscheinlich stimmt genau das Gegenteil!
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Wähler und 1 Gast