HartzIV - Sammelstrang

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon John Galt » Fr 13. Sep 2019, 20:16

lili hat geschrieben:(13 Sep 2019, 07:41)

Heute gibt es Sanktionen und einige wurden dadurch obdachlos.


Wer es nicht schafft seine 5-10 Alibi-Bewerbungen zu schreiben, der hat ganz andere Probleme.

Die meisten Leute die sich nicht sanktionsfrei durch den Hartz-Dschungel bewegen können dürften psychische Probleme haben.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Fr 13. Sep 2019, 22:25

John Galt hat geschrieben:(13 Sep 2019, 20:16)

Wer es nicht schafft seine 5-10 Alibi-Bewerbungen zu schreiben, der hat ganz andere Probleme.

Die meisten Leute die sich nicht sanktionsfrei durch den Hartz-Dschungel bewegen können dürften psychische Probleme haben.


Schaffen sie doch? Was hat es mit den Sanktionen zu tun? Es ist oft auch ziemlich viel Schikane dahinter. Unterlagen verschwinden plötzlich u.s.w. Einige kritisieren den Staat, aber befürworten staatliche Strafen gegen die Arbeitslosen. Das nenne ich Inkonsequent .
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon John Galt » Sa 14. Sep 2019, 07:42

lili hat geschrieben:(13 Sep 2019, 22:25)

Schaffen sie doch? Was hat es mit den Sanktionen zu tun? Es ist oft auch ziemlich viel Schikane dahinter. Unterlagen verschwinden plötzlich u.s.w. Einige kritisieren den Staat, aber befürworten staatliche Strafen gegen die Arbeitslosen. Das nenne ich Inkonsequent .


Wer seine Alibi-Bewerbungen schreibt, bekommt eben keine Sanktionen. So einfach ist das.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Wähler
Beiträge: 5089
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Wähler » Sa 14. Sep 2019, 07:53

lili hat geschrieben:(13 Sep 2019, 22:25)
Einige kritisieren den Staat, aber befürworten staatliche Strafen gegen die Arbeitslosen.

John Galt hat geschrieben:(14 Sep 2019, 07:42)
Wer seine Alibi-Bewerbungen schreibt, bekommt eben keine Sanktionen. So einfach ist das.

Auch im Berufsleben gibt es Druck gegen leistungsschwache oder eigenwillige Mitarbeiter und Alibi-Handlungen. Nur passgenaues Training und Aktivierung dieser Mitarbeiter kann vielleicht Abhilfe leisten. Dabei kommt es in der Regel auf das richtige Maß und die richtige persönliche Ansprache an. Gänzlich auf Sanktionen zu verzichten, sowie Alibi-Handlungen führen da nicht zum Ziel.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19841
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Teeernte » Sa 14. Sep 2019, 12:49

Wähler hat geschrieben:(14 Sep 2019, 07:53)

Auch im Berufsleben gibt es Druck gegen leistungsschwache oder eigenwillige Mitarbeiter und Alibi-Handlungen. Nur passgenaues Training und Aktivierung dieser Mitarbeiter kann vielleicht Abhilfe leisten. Dabei kommt es in der Regel auf das richtige Maß und die richtige persönliche Ansprache an. Gänzlich auf Sanktionen zu verzichten, sowie Alibi-Handlungen führen da nicht zum Ziel.


Persönliche Weiterbildung....obliegt dem Arbeitnehmer. Unfallschutz, Gesundheitsschutz und notwendige Fachliche Weiterbildung kann der Arbeitgeber übernehmen.

Der Arbeitnehmer kennt das Ziel - stellt er sich nicht darauf ein....gibts den Frei-fahrtsschein zum Amt. Das sollte der LEHRLING bereits begriffen haben....

Sicher manche haben gar keine berufliche Ausbildung.

Das Amt gibt dann - wie bewerbe ich mich richtig - gern auch zum dritten mal.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Sa 14. Sep 2019, 13:57

Wähler hat geschrieben:(14 Sep 2019, 07:53)

Auch im Berufsleben gibt es Druck gegen leistungsschwache oder eigenwillige Mitarbeiter und Alibi-Handlungen. Nur passgenaues Training und Aktivierung dieser Mitarbeiter kann vielleicht Abhilfe leisten. Dabei kommt es in der Regel auf das richtige Maß und die richtige persönliche Ansprache an. Gänzlich auf Sanktionen zu verzichten, sowie Alibi-Handlungen führen da nicht zum Ziel.


Was ist dann die Konsequenz? Obdachlosigkeit?
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Sa 14. Sep 2019, 13:57

Teeernte hat geschrieben:(14 Sep 2019, 12:49)

Persönliche Weiterbildung....obliegt dem Arbeitnehmer. Unfallschutz, Gesundheitsschutz und notwendige Fachliche Weiterbildung kann der Arbeitgeber übernehmen.

Der Arbeitnehmer kennt das Ziel - stellt er sich nicht darauf ein....gibts den Frei-fahrtsschein zum Amt. Das sollte der LEHRLING bereits begriffen haben....

Sicher manche haben gar keine berufliche Ausbildung.

Das Amt gibt dann - wie bewerbe ich mich richtig - gern auch zum dritten mal.


Weißt du die teuer Weiterbildungsmöglichkeiten sind?
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Sa 14. Sep 2019, 13:58

John Galt hat geschrieben:(14 Sep 2019, 07:42)

Wer seine Alibi-Bewerbungen schreibt, bekommt eben keine Sanktionen. So einfach ist das.


Nein so ist es nicht. Es werden auch aus anderen Gründen sanktioniert. Das sind einfach nur Machtspiele.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19841
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Teeernte » Sa 14. Sep 2019, 18:20

lili hat geschrieben:(14 Sep 2019, 13:57)

Weißt du die teuer Weiterbildungsmöglichkeiten sind?


Es zahlt sich immer aus.

Man zahlt seinen Gewerkschaftsbeitrag und bekommt die Weiterbildung übernommen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19841
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Teeernte » Sa 14. Sep 2019, 18:25

lili hat geschrieben:(14 Sep 2019, 13:58)

Nein so ist es nicht. Es werden auch aus anderen Gründen sanktioniert. Das sind einfach nur Machtspiele.



Ohne triftigen Grund >>
...wenn man nicht zum Termin erscheint....
...wenn man die Bewerbungsgespräche nicht war nimmt...
...Wenn man die Weiterbildung abbricht..
...angebotene Arbeit ausschlägt
...falsche Angaben macht..
usw.


Ja - die Macht hat das Amt. - Aus dem Gesetz.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Sa 14. Sep 2019, 20:33

Teeernte hat geschrieben:(14 Sep 2019, 18:20)

Es zahlt sich immer aus.

Man zahlt seinen Gewerkschaftsbeitrag und bekommt die Weiterbildung übernommen.


Die Summe deckt sich nicht mit dem Verdienst.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19841
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Teeernte » Sa 14. Sep 2019, 20:38

lili hat geschrieben:(14 Sep 2019, 20:33)

Die Summe deckt sich nicht mit dem Verdienst.


Der Rechte Winkel ist verglichen mit dem kochenden Wasser weniger ?

Nachts ists Dunkler aus Draussen ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Sa 14. Sep 2019, 20:44

Teeernte hat geschrieben:(14 Sep 2019, 18:25)

Ohne triftigen Grund >>
...wenn man nicht zum Termin erscheint....
...wenn man die Bewerbungsgespräche nicht war nimmt...
...Wenn man die Weiterbildung abbricht..
...angebotene Arbeit ausschlägt
...falsche Angaben macht..
usw.


Ja - die Macht hat das Amt. - Aus dem Gesetz.



Ich beantworte mal deine Beispiele:

1) Erstmal bin ich auch für Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit, gerade bei wichtigen Angelegenheiten. Dennoch muss man sich die Frage stellen warum es so wichtig ist dort regelmäßig zu erscheinen? Bei beruflichen Veränderungen reicht es doch telefonisch oder per-Email bescheid zu sagen bzw. zu schreiben. Den Vertrag gibt man dann am Schalter ab. Eigentlich machen die Termine nicht wirklich sinn.

2) Welche Bewerbungsgespräche? Grundsätzlich haben wir ja im Grundgesetz die Berufsfreiheit und ich finde daran sollte man sich halten. Das bedeutet, das Amt sollte die Leute nicht zu bestimmten Arbeitsstellen zwingen, wenn sie dort nicht arbeiten wollen. Der Arbeitgeber hat diesbezüglich auch keine Vorteile. Er will motivierte Mitarbeiter. Am Ende kommt der Arbeitslose und sagt können sie den Wisch unterschreiben, sonst macht das Amt ärger.

3) Hat er sich die Weiterbildung selber ausgesucht? Meinst du auch eine wirkliche Weiterbildung die sich auf den erlernten Beruf bezieht oder eine Maßnahme die nichts bringt?

4) Naja Angebote sollen freiwillig sein, sonst sind es keine Angebote.

5) Was meinst du mit falschen Angaben? Wenn er kein Bedarf hat, dann bekommt er doch eh kein Geld und ist ein Betrüger. Das hat mit den Sanktionen aber nichts zu tun. Da Bedürftige auch heute noch sanktioniert werden.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Sa 14. Sep 2019, 20:47

Teeernte hat geschrieben:(14 Sep 2019, 20:38)

Der Rechte Winkel ist verglichen mit dem kochenden Wasser weniger ?

Nachts ists Dunkler aus Draussen ?


Ich brauche keine Witzchen...
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19841
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Teeernte » Sa 14. Sep 2019, 21:03

lili hat geschrieben:(14 Sep 2019, 20:44)

Ich beantworte mal deine Beispiele:

1) Erstmal bin ich auch für Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit, gerade bei wichtigen Angelegenheiten. Dennoch muss man sich die Frage stellen warum es so wichtig ist dort regelmäßig zu erscheinen? Bei beruflichen Veränderungen reicht es doch telefonisch oder per-Email bescheid zu sagen bzw. zu schreiben. Den Vertrag gibt man dann am Schalter ab. Eigentlich machen die Termine nicht wirklich sinn.

2) Welche Bewerbungsgespräche? Grundsätzlich haben wir ja im Grundgesetz die Berufsfreiheit und ich finde daran sollte man sich halten. Das bedeutet, das Amt sollte die Leute nicht zu bestimmten Arbeitsstellen zwingen, wenn sie dort nicht arbeiten wollen. Der Arbeitgeber hat diesbezüglich auch keine Vorteile. Er will motivierte Mitarbeiter. Am Ende kommt der Arbeitslose und sagt können sie den Wisch unterschreiben, sonst macht das Amt ärger.

3) Hat er sich die Weiterbildung selber ausgesucht? Meinst du auch eine wirkliche Weiterbildung die sich auf den erlernten Beruf bezieht oder eine Maßnahme die nichts bringt?

4) Naja Angebote sollen freiwillig sein, sonst sind es keine Angebote.

5) Was meinst du mit falschen Angaben? Wenn er kein Bedarf hat, dann bekommt er doch eh kein Geld und ist ein Betrüger. Das hat mit den Sanktionen aber nichts zu tun. Da Bedürftige auch heute noch sanktioniert werden.


(Ich gehe hier von gesundem Personal//Kunden aus)

Nur mal so..... Das Amt ist insbesondere für Leute - die..... ähmmm eine STARKE HILFE benötigen - um zu einem Job ....bzw aus der Lethargie zu kommen.

Leute, die sich den Job selbst wählen.....haben einen ! (Berufsfreiheit)

Die Leute - die selbst nicht zu einem Job kommen - oder nicht vermittelbar sind - haben bei der Berufswahl eine NIETE gezogen. Kondomtester werden in D nun nicht mehr gebraucht ...auch Couch - Langzeit Piloten ...oder RTL Testseher werden selten genommen.

2.Das Amt muss also den Berg zum Propheten bringen - und macht dafür bei Arbeitgebern Termine. Wenn der PRoband sich dort nicht meldet - hat er geLOOST.

3. Wer zu "Bildungsfern" zu einer ordentlichen Bewerbung ist - muss das beigebracht bekommen. Die meisten Kandidaten freuen sich - wirklich , diesen "Akt" - inklusive Bewerbungsgespräch vermittelt zu bekommen.

Das Amt fragt ja meistens !

4. Wer keine Bewerbung schreiben kann ....und nicht zur Bildung will - MUSS NICHT. Das Amt dreht genau so freiwillig den Hahn zu. Du willst doch nicht den Staat zwingen ?

5. Es gibt viele Sanktionen ....Geldrückforderungen bis hin zu Knast..... zu falschen Angaben.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Mendoza
Beiträge: 310
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 06:28

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Mendoza » Sa 14. Sep 2019, 21:04

lili hat geschrieben:(14 Sep 2019, 20:47)

Ich brauche keine Witzchen...


Mit deinem Kommentar
Die Summe deckt sich nicht mit dem Verdienst.


kann allerdings auch niemand etwas anfangen. Eine Weiterbildungsmaßnahme kann ein Kurs an einer VHS für unter 100 Euro oder eine Meisterausbildung im Handwerk für 10 Tsd. Euro sein. Und ein Verdienst kann ein Tages- oder ein Jahresverdienst sein. Also wie soll man auf so einen hingehunzten Satz ernsthaft antworten?
Churchill "Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die ungleichmäßige Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19841
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Teeernte » Sa 14. Sep 2019, 21:04

lili hat geschrieben:(14 Sep 2019, 20:47)

Ich brauche keine Witzchen...


Ich auch nicht >>
Die Summe deckt sich nicht mit dem Verdienst.


Summe der Wasserflöhe ? Verdienter Volksvertreter ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Sa 14. Sep 2019, 21:20

Teeernte hat geschrieben:(14 Sep 2019, 21:03)

(Ich gehe hier von gesundem Personal//Kunden aus)

Nur mal so..... Das Amt ist insbesondere für Leute - die..... ähmmm eine STARKE HILFE benötigen - um zu einem Job ....bzw aus der Lethargie zu kommen.

Leute, die sich den Job selbst wählen.....haben einen ! (Berufsfreiheit)

Die Leute - die selbst nicht zu einem Job kommen - oder nicht vermittelbar sind - haben bei der Berufswahl eine NIETE gezogen. Kondomtester werden in D nun nicht mehr gebraucht ...auch Couch - Langzeit Piloten ...oder RTL Testseher werden selten genommen.

2.Das Amt muss also den Berg zum Propheten bringen - und macht dafür bei Arbeitgebern Termine. Wenn der PRoband sich dort nicht meldet - hat er geLOOST.

3. Wer zu "Bildungsfern" zu einer ordentlichen Bewerbung ist - muss das beigebracht bekommen. Die meisten Kandidaten freuen sich - wirklich , diesen "Akt" - inklusive Bewerbungsgespräch vermittelt zu bekommen.

Das Amt fragt ja meistens !

4. Wer keine Bewerbung schreiben kann ....und nicht zur Bildung will - MUSS NICHT. Das Amt dreht genau so freiwillig den Hahn zu. Du willst doch nicht den Staat zwingen ?

5. Es gibt viele Sanktionen ....Geldrückforderungen bis hin zu Knast..... zu falschen Angaben.


Nein das Amt ist dazu da Leuten zu helfen, damit sie ein Job bekommen. Das Amt soll keine erzieherische Aufgabe erfüllen. Wer sagt, dass sie solche Berufe anstreben. Vielleicht ist die Konkurrenz so groß und die haben einfach keinen Job erhalten.

Die Leute sollen sich dort freiwillig melden, wenn sie den Job unbedingt wollen. Was hat dass jetzt mit einer Bewerbung zu tun? Wenn sich jemand darüber freut, dann möchte er auch diese Hilfe in Anspruch nehmen. Wenn er es eigentlich nicht will oder benötigt, dann ist es Steuerverschwendung.

Es kommt darauf an mit welchem Sachbearbeiter er/sie es zu tun bekommt. Es kann auch als Zwang ausgesprochen werden.

Wenn jemand betrügt und Geldrücklagen hat, dann bekommt er keine Sanktionen. Er bekommt einfach kein Geld mehr und evtl. eine rechtliche Strafe.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Sa 14. Sep 2019, 21:22

Mendoza hat geschrieben:(14 Sep 2019, 21:04)

Mit deinem Kommentar


kann allerdings auch niemand etwas anfangen. Eine Weiterbildungsmaßnahme kann ein Kurs an einer VHS für unter 100 Euro oder eine Meisterausbildung im Handwerk für 10 Tsd. Euro sein. Und ein Verdienst kann ein Tages- oder ein Jahresverdienst sein. Also wie soll man auf so einen hingehunzten Satz ernsthaft antworten?


Ist dass ein Witz? Ich habe eine Zeitung von der VHS und da sind Weiterbildungskurze über 100 Euro. Damit meine ich Weiterbildungen und keine Fortbildungen die man für einen Tag besucht.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19841
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Teeernte » Sa 14. Sep 2019, 21:38

lili hat geschrieben:(14 Sep 2019, 21:20)

Nein das Amt ist dazu da Leuten zu helfen, damit sie ein Job bekommen.
.



Aufgaben der Jobcenter sind die Leistungsgewährung (passives Leistungsrecht) und die Vermittlung in Arbeit (aktives Leistungsrecht). Das passive Leistungsrecht umfasst alle Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts, etwa die Regelleistung oder Leistungen der Unterkunft und Heizung.
wiki

(1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte verletzen ihre Pflichten, wenn sie trotz schriftlicher Belehrung über die Rechtsfolgen oder deren Kenntnis

sich weigern, in der Eingliederungsvereinbarung oder in dem diese ersetzenden Verwaltungsakt nach § 15 Absatz 3 Satz 3 festgelegte Pflichten zu erfüllen, insbesondere in ausreichendem Umfang Eigenbemühungen nachzuweisen,
sich weigern, eine zumutbare Arbeit, Ausbildung, Arbeitsgelegenheit nach § 16d oder ein nach § 16e gefördertes Arbeitsverhältnis aufzunehmen, fortzuführen oder deren Anbahnung durch ihr Verhalten verhindern,
eine zumutbare Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit nicht antreten, abbrechen oder Anlass für den Abbruch gegeben haben.
Dies gilt nicht, wenn erwerbsfähige Leistungsberechtigte einen wichtigen Grund für ihr Verhalten darlegen und nachweisen.

(2) Eine Pflichtverletzung von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten ist auch anzunehmen, wenn

sie nach Vollendung des 18. Lebensjahres ihr Einkommen oder Vermögen in der Absicht vermindert haben, die Voraussetzungen für die Gewährung oder Erhöhung des Arbeitslosengeldes II herbeizuführen,
sie trotz Belehrung über die Rechtsfolgen oder deren Kenntnis ihr unwirtschaftliches Verhalten fortsetzen,
ihr Anspruch auf Arbeitslosengeld ruht oder erloschen ist, weil die Agentur für Arbeit das Eintreten einer Sperrzeit oder das Erlöschen des Anspruchs nach den Vorschriften des Dritten Buches festgestellt hat, oder
sie die im Dritten Buch genannten Voraussetzungen für das Eintreten einer Sperrzeit erfüllen, die das Ruhen oder Erlöschen eines Anspruchs auf Arbeitslosengeld begründen.


https://www.hartziv.org/sgb-ii/paragraph31.html

Dazu ist das Amt da.....

Nen Job vermittelt ? .....gibts da selten. Ich schätz mal 1% aller Jobs ? ...oder noch weiter drunter ?

Vermittlung IN Arbeit !!!!
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast