HartzIV - Sammelstrang

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 21780
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Skull » Mo 13. Mai 2019, 13:50

yogi61 hat geschrieben:(13 May 2019, 13:47)

Wie anders? :?: Ob es den Leuten früher genau so schlecht ging, wenn sie länger Arbeitslosengeld und später Arbeitslosenhilfe bekommen haben? Wichtig ist doch nur, dass es den Menscehn eben jetzt häufiger schlechter geht und da tröstet es auch nichts, dass die ganzen Schlauberger, die dieses System toll finden, für die Mehrkosten in der Gesundheit und Pflege aufkommen müssen.

???

Da es Menschen ohne Job und weniger Einkommen/Vermögen im Sxhnitt schlechter geht,
ist für mich unbestritten.

DU schriebst von der Verantwortlichkeit von HartzIV.

Und da frage ich doch nur, ob das ohne HartzIV anders oder besser war. Früher.
1985, 1970 oder gar 1930 ? :?:

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50271
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon yogi61 » Mo 13. Mai 2019, 13:52

Skull hat geschrieben:(13 May 2019, 13:50)

???

Da es Menschen ohne Job und weniger Einkommen/Vermögen im Sxhnitt schlechter geht,
ist für mich unbestritten.

DU schriebst von der Verantwortlichkeit von HartzIV.

Und da frage ich doch nur, ob das ohne HartzIV anders oder besser war. Früher.
1985, 1970 oder gar 1930 ? :?:

mfg


Das ist irrelevant, weil es nicht nötig wäre Menschen derart schlecht finanziell auszustatten und die Folgen in Kauf zu nehmen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 21780
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Skull » Mo 13. Mai 2019, 14:03

yogi61 hat geschrieben:(13 May 2019, 13:52)

Das ist irrelevant,
weil es nicht nötig wäre Menschen derart schlecht finanziell auszustatten und die Folgen in Kauf zu nehmen.

Ist denn wenigsten klar, ob höhere Armut und häufigeres Krankheit zu und in HartzIV führt...

oder aufgrund von HartzIV die Menschen danach häufiger krank und arm werden ?

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50271
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon yogi61 » Mo 13. Mai 2019, 14:09

Skull hat geschrieben:(13 May 2019, 14:03)

Ist denn wenigsten klar, ob höhere Armut und häufigeres Krankheit zu und in HartzIV führt...

oder aufgrund von HartzIV die Menschen danach häufiger krank und arm werden ?

mfg


Niedriges Einkommen führt zu den Erkrankungen und das hätten wir in diesem Land nicht nötig.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14995
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon John Galt » Mo 13. Mai 2019, 14:17

yogi61 hat geschrieben:(13 May 2019, 14:09)

Niedriges Einkommen führt zu den Erkrankungen und das hätten wir in diesem Land nicht nötig.


Ein gesunder Lebensstil ist nicht teuer.

Rauchen, saufen, Fast food futtern und auf der Couch hocken und in Selbstmitleid versauern sind halt undiszplinierte Persönlichkeitsmängel die nichts mit Mangel an pekuniären Mitteln zu tun haben.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50271
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon yogi61 » Mo 13. Mai 2019, 14:19

John Galt hat geschrieben:(13 May 2019, 14:17)

Ein gesunder Lebensstil ist nicht teuer.

Rauchen, saufen, Fast food futtern und auf der Couch hocken und in Selbstmitleid versauern sind halt undiszplinierte Persönlichkeitsmängel die nichts mit Mangel an pekuniären Mitteln zu tun haben.


Die üblichen neoliberalen Phrasen helfen hier nicht wirklich weiter. :rolleyes:
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14995
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon John Galt » Mo 13. Mai 2019, 14:25

yogi61 hat geschrieben:(13 May 2019, 14:19)

Die üblichen neoliberalen Phrasen helfen hier nicht wirklich weiter. :rolleyes:


Niemand möchte die Wahrheit der spätrömischen Dekadenz hören, aber es ist halt so.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
lili
Beiträge: 1332
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon lili » Mo 13. Mai 2019, 15:28

Es ist eure Wahrheit...Die ist aber nicht objektiv

Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich nicht eine Meile in seinen Moskassins gegangen bin.

(indianische Weisheit)
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Mendoza
Beiträge: 102
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 06:28

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Mendoza » Di 14. Mai 2019, 16:44

yogi61 hat geschrieben:(13 May 2019, 14:19)

Die üblichen neoliberalen Phrasen helfen hier nicht wirklich weiter. :rolleyes:


Was willst du denn erreichen, wenn du jemandem, der ungesund lebt und sich zu wenig bewegt einfach 100 Euro mehr in die Hand drückst? Solche Leute bräuchten jemanden der ihnen hilft es besser zu machen. Noch besser in Verbindung mit einem Job.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 21780
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Skull » Di 14. Mai 2019, 16:51

yogi61 hat geschrieben:(13 May 2019, 14:19)

Die üblichen neoliberalen Phrasen helfen hier nicht wirklich weiter. :rolleyes:

Andere Phrasen...aber noch weniger.
lili hat geschrieben:(13 May 2019, 15:28)

Es ist eure Wahrheit...Die ist aber nicht objektiv

Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich nicht eine Meile in seinen Moskassins gegangen bin.

(indianische Weisheit)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Wähler
Beiträge: 4745
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Wähler » Di 14. Mai 2019, 16:52

Skull hat geschrieben:(13 May 2019, 14:03)
Ist denn wenigsten klar, ob höhere Armut und häufigeres Krankheit zu und in HartzIV führt...
oder aufgrund von HartzIV die Menschen danach häufiger krank und arm werden ?

Ein Zusammenhang zwischen Armut und kürzerer Lebenserwartung ist durch die Rentenbezugsdauer empirisch bewiesen.
Euractiv 1. März 2019 Die versteckte Ungerechtigkeit der Rente
https://www.euractiv.de/section/finanze ... der-rente/
"Oder, in den Worten von Marcel Fratzscher, dem Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin: „Die gesetzliche Rentenversicherung ist heute eine Umverteilung von arm zu reich, da ärmere Menschen eine deutlich geringere Lebenserwartung haben und daher auch weniger Rentenzahlungen erhalten.“
Der Unterschied in der Lebenserwartung ist enorm: Wie eine Studie des Robert-Koch-Instituts 2017 ergeben hat, leben arme Frauen acht Jahre kürzer als wohlhabende. Bei Männern beträgt der Unterschied sogar knapp elf Jahre. Arme Männer sterben demnach im statistischen Schnitt bereits mit 70,1 Jahren – sie haben also nur wenige Jahre, in denen sie überhaupt eine Rente beziehen."

DIW-Chef Fratzscher fordert daher, dass Menschen mit geringen Lebenseinkommen proportional mehr Rente für ihre eingezahlten Beiträge bekommen, was in vielen anderen Ländern bereits der Fall ist.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 21780
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Skull » Di 14. Mai 2019, 16:53

Wähler hat geschrieben:(14 May 2019, 16:52)

Ein Zusammenhang zwischen Armut und kürzerer Lebenserwartung ist durch die Rentenbezugsdauer empirisch bewiesen.
Euractiv 1. März 2019 Die versteckte Ungerechtigkeit der Rente
https://www.euractiv.de/section/finanze ... der-rente/
"Oder, in den Worten von Marcel Fratzscher, dem Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin: „Die gesetzliche Rentenversicherung ist heute eine Umverteilung von arm zu reich, da ärmere Menschen eine deutlich geringere Lebenserwartung haben und daher auch weniger Rentenzahlungen erhalten.“
Der Unterschied in der Lebenserwartung ist enorm: Wie eine Studie des Robert-Koch-Instituts 2017 ergeben hat, leben arme Frauen acht Jahre kürzer als wohlhabende. Bei Männern beträgt der Unterschied sogar knapp elf Jahre. Arme Männer sterben demnach im statistischen Schnitt bereits mit 70,1 Jahren – sie haben also nur wenige Jahre, in denen sie überhaupt eine Rente beziehen."

DIW-Chef Fratzscher fordert daher, dass Menschen mit geringen Lebenseinkommen proportional mehr Rente für ihre eingezahlten Beiträge bekommen, was in vielen anderen Ländern bereits der Fall ist.

Meine Frage war nach Ursache...und Wirkung.

Nicht nach der Spirale...oder bekannten Tatsachen.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 2587
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 12. Jun 2019, 02:23

Mehmet hat geschrieben:(26 Apr 2018, 14:25)
Es wird auf keinen Fall abgeschafft. Es wird im besten Fall durch ein Grundeinkommen ersetzt.

Stellt euch mal vor, es würde wegfallen und was dann los wäre in Deutschland... haha, funktioniert nicht.

Es würde vermutlich zum Bürgerkrieg kommen, das stimmt...

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast