HartzIV - Sammelstrang

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 16:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Do 7. Sep 2017, 22:17

Misterfritz hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:09)

Was redest Du für einen Müll?
Krankenkassenbeiträge werden vom Jobcenter bezahlt.


Es ging um den Beitrag von Realist.

Weil er meinte das junge Leute unter 25 keine Unterstützung bekommen sollten. Dann habe ich die Frage gestellt wie sollen sie die Krankenkasse bezahlen, wenn sie keine sozialversicherungspflichtige Stellen bekommen.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40712
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon Realist2014 » Do 7. Sep 2017, 22:18

mok hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:13)

Wen interessierst und wieso? Bleib mal Sachlich.


weil du von deiner Erfahrung mit dem Jobcenter in deiner "Jugend " geschrieben hast

ist auch egal

diese Märchen glaubt sowieso niemand
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40712
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Do 7. Sep 2017, 22:18

lili 1 hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:17)

Es ging um den Beitrag von Realist.

Weil er meinte das junge Leute unter 25 keine Unterstützung bekommen sollten. Dann habe ich die Frage gestellt wie sollen sie die Krankenkasse bezahlen, wenn sie keine sozialversicherungspflichtige Stellen bekommen.



Bei den Eltern wohnen
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 16:05

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon lili 1 » Do 7. Sep 2017, 22:19

Misterfritz hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:16)

Der Amtsarzt wird neuerdings vom Patienten bezahlt? Mein lieber Schollie, das sind stories, die sollte man besser nicht verbreiten.


Ich habe es von einem Mitarbeiter das die Leute extra zu einem anderen Arzt müssen, wenn sie den Arzt nicht für glaubwürdig halten.
Benutzeravatar
mok
Beiträge: 142
Registriert: So 20. Aug 2017, 22:46

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon mok » Do 7. Sep 2017, 22:21

Misterfritz hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:14)

Was wurde Dir verweigert? Von einem 1-€-Job zu wechseln? Glaube ich nicht. Es sei denn, es liegen eh' komplett andere Gründe vor, z.B. dass man als Flüchtling nicht unbedingt dahin ziehen darf, wohin man will.

Man darf als Hatz-IV-Bezieher nicht einfach von da noch dort ziehen, richtig. Bei vernünftigen Begründungen geht das aber trotzdem.

Nein ich bin Deutscher.Und ich konnte letzendlich um ziehen.Ich durfte nich vom Euro Job zum 400 Euro Job wechseln.Das hatte ich sogar Schrifftlich.Ein Seminarleiter wollte das schreiben sogar haben um es auf zu hängen.Es ging einfach nur darum das ich zu dieser Zeit wehrlos war und alles gefallen lassen habe.Ich war Psychisch krank.
Die Sachbearbeiterin hat sich daran erfreut und es ausgenutzt ihre Macht und sadistische Art aus zu leben.Mehr nicht.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an einer kranken Gesellschaft zu sein
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 16:05

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili 1 » Do 7. Sep 2017, 22:22

Realist2014 hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:18)

Bei den Eltern wohnen


Angenommen das Kind lebt seiner alleinerziehenden Mutter. Dürfen sie sich deiner Meinung nach sich einen Zuschuss holen, wenn es nicht für die Miete reicht?
Benutzeravatar
mok
Beiträge: 142
Registriert: So 20. Aug 2017, 22:46

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon mok » Do 7. Sep 2017, 22:22

Realist2014 hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:18)

weil du von deiner Erfahrung mit dem Jobcenter in deiner "Jugend " geschrieben hast

ist auch egal

diese Märchen glaubt sowieso niemand

Glaub was du willst.Ist in etwa 12 Jahre her.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an einer kranken Gesellschaft zu sein
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 10094
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sibirien

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Misterfritz » Do 7. Sep 2017, 22:23

lili 1 hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:17)

Es ging um den Beitrag von Realist.

Weil er meinte das junge Leute unter 25 keine Unterstützung bekommen sollten. Dann habe ich die Frage gestellt wie sollen sie die Krankenkasse bezahlen, wenn sie keine sozialversicherungspflichtige Stellen bekommen.
Es ist völlig uninteressant, was Realist will.
Normalerweise sind Menschen unter 25 bei ihren Eltern mitversichert.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 10094
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sibirien

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon Misterfritz » Do 7. Sep 2017, 22:24

mok hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:21)

Nein ich bin Deutscher.Und ich konnte letzendlich um ziehen.Ich durfte nich vom Euro Job zum 400 Euro Job wechseln.Das hatte ich sogar Schrifftlich.Ein Seminarleiter wollte das schreiben sogar haben um es auf zu hängen.Es ging einfach nur darum das ich zu dieser Zeit wehrlos war und alles gefallen lassen habe.Ich war Psychisch krank.
Die Sachbearbeiterin hat sich daran erfreut und es ausgenutzt ihre Macht und sadistische Art aus zu leben.Mehr nicht.
Aha, nun ja, aus Deiner Rechtschreibung wird das nicht ersichtlich. Aber ok, wer kann das heute noch ...
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40712
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon Realist2014 » Do 7. Sep 2017, 22:26

mok hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:22)

Glaub was du willst.Ist in etwa 12 Jahre her.



da gab es noch kein ALG II...

oder Jobcenter


bist halt doch ein Märchenerzähler
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
mok
Beiträge: 142
Registriert: So 20. Aug 2017, 22:46

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon mok » Do 7. Sep 2017, 22:26

Misterfritz hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:24)

Aha, nun ja, aus Deiner Rechtschreibung wird das nicht ersichtlich. Aber ok, wer kann das heute noch ...

Sorry hab mehr auf den Inhalt geachtet als auf die Rechtschreibung.Hoffe du konntest es trotzdem verstehen.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an einer kranken Gesellschaft zu sein
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40712
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Do 7. Sep 2017, 22:27

lili 1 hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:22)

Angenommen das Kind lebt seiner alleinerziehenden Mutter. Dürfen sie sich deiner Meinung nach sich einen Zuschuss holen, wenn es nicht für die Miete reicht?


warum müssen immer Mütter mit Kindern als "Schutzargument" für arbeitsscheue Typen herhalten?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
mok
Beiträge: 142
Registriert: So 20. Aug 2017, 22:46

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon mok » Do 7. Sep 2017, 22:29

Realist2014 hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:26)

da gab es noch kein ALG II...

oder Jobcenter


bist halt doch ein Märchenerzähler

Dann 10 Jahre kp.Du hat recht ich war bei der GAQ unter 25 Jährige die mit dem Job-Center zusammen arbeiten.Musste mich teilweise auch ans Jobcenter wenden.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an einer kranken Gesellschaft zu sein
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 16:05

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon lili 1 » Do 7. Sep 2017, 22:29

Nein ich meine Leute die Schwierigkeiten haben eine Stelle zu finden. Es geht gerade um arbeitswillige junge Leute. Damit meine ich keine Faulenzer.
Benutzeravatar
Mari
Beiträge: 1883
Registriert: Di 13. Dez 2011, 10:04

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon Mari » Do 7. Sep 2017, 22:30

Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Natürlich mehr H4-er :D
LG Mari
Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen. (Abraham Lincoln)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40712
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon Realist2014 » Do 7. Sep 2017, 22:32

lili 1 hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:29)

Nein ich meine Leute die Schwierigkeiten haben eine Stelle zu finden. Es geht gerade um arbeitswillige junge Leute. Damit meine ich keine Faulenzer.


gerade DIE müssen logischerweise JEDEN Job annehmen.
Wenn sie arbeitswillig sind, kann das ja kein Problem sein.
Dann gibt es auch keine Sanktionen
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 16:05

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon lili 1 » Do 7. Sep 2017, 22:32

Mari hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:30)

Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Natürlich mehr H4-er :D


Wieso ein höherer H4 Satz? Davon war gar nicht die Rede.
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 16:05

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon lili 1 » Do 7. Sep 2017, 22:33

Realist2014 hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:32)

gerade DIE müssen logischerweise JEDEN Job annehmen.
Wenn sie arbeitswillig sind, kann das ja kein Problem sein.
Dann gibt es auch keine Sanktionen


Du willst ja nicht das sie unterstützt werden. Welchen Job sollen die annehmen, wenn sie deiner Meinung nach nichts mit dem Jobcenter zu tun haben dürfen.
Benutzeravatar
mok
Beiträge: 142
Registriert: So 20. Aug 2017, 22:46

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon mok » Do 7. Sep 2017, 22:33

Das Problem ist das viele genau deswegen nicht Arbeiten wollen.Wenn man den mindest Tarif bekommt oder in einer Leihfirma arbeitet haben arbeitslose die einmal die Woche bei Omi den rasen mähen sogar mehr.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an einer kranken Gesellschaft zu sein
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40712
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Ein höherer H4 Satz...was würde das bringen?

Beitragvon Realist2014 » Do 7. Sep 2017, 22:41

mok hat geschrieben:(07 Sep 2017, 22:33)

Das Problem ist das viele genau deswegen nicht Arbeiten wollen.Wenn man den mindest Tarif bekommt oder in einer Leihfirma arbeitet haben arbeitslose die einmal die Woche bei Omi den rasen mähen sogar mehr.


eben

deswegen die Sanktionen

danke für die Bestätigung
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste