Demokratie Neu

Moderator: Moderatoren Forum 7

Neuland77

Demokratie Neu

Beitragvon Neuland77 » So 16. Dez 2018, 17:14

Hallo
Demokratie ist eine sehr gute Erfindung um die handelnden Personen an der Macht durch Austausch (Abwahl) zu mindest ein wenig in den Griff zu bekommen.
Doch die Wahre Macht entzieht sich dieses Austausches und wirkt über Wahlperioden hinweg, was natürlich nicht nur negativ ist, aber die Handelnden Personen (Politiker) können sich mit Lügen von Wahl zu Wahl retten.
Die Wahlversprechen sind nicht bindend, und falls es Geschenke für das Volk sind, welche sie an der Macht halten, dann zahlt erst das Volk wieder die Rechnung, was auch keinen Vorteil bringt.
Sie werden gewählt und die Fettwampste bleiben kleben, sie brauchen sich nicht beweisen.
Ein Sportler muss bei jedem Turnier seine Leistung beweisen - sonst ist er weg.
Ähnlich sollte es doch auch in der Politik sein, sie müssen sich beweisen, was können und eine Leistung die dem Volk dient hält sie oben sonst sind sie weg, und nicht so wie der Schmidt, er verrät das Volk und fängt dann im Konzern an als Spitzenmanager
https://www.welt.de/politik/deutschland ... legen.html
und bekommt weiter gr. Förderungen vom Staat, sprich uns.
Das kann nicht Demokratie sein, oder??
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3514
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Demokratie Neu

Beitragvon McKnee » So 16. Dez 2018, 21:11

Neuland77 hat geschrieben:(16 Dec 2018, 17:14)
Das kann nicht Demokratie sein, oder??


Doch, es ist an dir etwas zu ändern und nicht nur von der Couch aus zu wehklagen
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 26577
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Demokratie Neu

Beitragvon H2O » Mo 17. Dez 2018, 00:12

@Neuland:

Könnten Sie bitte Ihre Liste Punkt für Punkt kommentieren, anstatt sich mit der Liste zufrieden zu geben? Sie müssen sich doch etwas gedacht haben, als sie den einen oder anderen Punkt aufgeschrieben hatten.

Nur dann kann man auch mit eigenen Gedanken dazu Stellung beziehen, mögliche Denkfehler aufzeigen, neue Wege beschreiben.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4781
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Demokratie Neu

Beitragvon Fuerst_48 » Di 19. Feb 2019, 22:09

H2O hat geschrieben:(17 Dec 2018, 00:12)

@Neuland:

Könnten Sie bitte Ihre Liste Punkt für Punkt kommentieren, anstatt sich mit der Liste zufrieden zu geben? Sie müssen sich doch etwas gedacht haben, als sie den einen oder anderen Punkt aufgeschrieben hatten.

Nur dann kann man auch mit eigenen Gedanken dazu Stellung beziehen, mögliche Denkfehler aufzeigen, neue Wege beschreiben.

Schaut nach FAKE aus, das NEULAND. Ist leider ein virtuelles Übel in Foren. Schade...
Benutzeravatar
blues
Beiträge: 161
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 21:59
Benutzertitel: Sozialdemokrat, linksliberal

Re: Demokratie Neu

Beitragvon blues » Fr 1. Mär 2019, 19:01

Neuland77 hat geschrieben:(16 Dec 2018, 17:14)

Hallo
Demokratie ist eine sehr gute Erfindung um die handelnden Personen an der Macht durch Austausch (Abwahl) zu mindest ein wenig in den Griff zu bekommen.
Doch die Wahre Macht entzieht sich dieses Austausches und wirkt über Wahlperioden hinweg, was natürlich nicht nur negativ ist, aber die Handelnden Personen (Politiker) können sich mit Lügen von Wahl zu Wahl retten.
Die Wahlversprechen sind nicht bindend, und falls es Geschenke für das Volk sind, welche sie an der Macht halten, dann zahlt erst das Volk wieder die Rechnung, was auch keinen Vorteil bringt.
Sie werden gewählt und die Fettwampste bleiben kleben, sie brauchen sich nicht beweisen.
Ein Sportler muss bei jedem Turnier seine Leistung beweisen - sonst ist er weg.
Ähnlich sollte es doch auch in der Politik sein, sie müssen sich beweisen, was können und eine Leistung die dem Volk dient hält sie oben sonst sind sie weg, und nicht so wie der Schmidt, er verrät das Volk und fängt dann im Konzern an als Spitzenmanager
https://www.welt.de/politik/deutschland ... legen.html
und bekommt weiter gr. Förderungen vom Staat, sprich uns.
Das kann nicht Demokratie sein, oder??



Wenn du dir mal überlegst was für hervorragende Reformen nach der Ära Adenauer im Lande durchgesetzt wurden ... war eine feine Sache als sich die Mehrheitsverhältnisse - ganz demokratisch - änderten.
Heute nicht anders, gäbe es eine linke Mehrheit im Parlament gäbe es eine schon lange notwendige Änderung der Besteuerung großer Vermögen und Zinsgewinne, (Börsenumsatzsteuer, Luxussteuer) es gäbe eine ebenfalls schon lange notwendige Bürgerversicherung, sozialen Wohnungsbau undsoweiterundsofort also Dinge, die Ottonormalbürger helfen.

Immerhin bewegt sich was im Bund (Umfragen) , die Grünen gewinnen zweistellig dazu - läßt immerhin auf Ausbau des ÖPNV hoffen, ein Kanzler Habeck?

Du siehst auch wenn in Sachen Groko das politische Geschehen stagniert, es bewegt sich was in der politischen Landschaft.

Die AfDler? haben neben den üblichen rechten Geschichtsklitterern, mit denen man in der bürgerlichen Mitte nicht punkten kann, sich als schneller korrumpierbar gezeigt als alle alten Parteien zusammen - und das will was heißen und dann sind sie auch noch zu blöd ...

"AfD legt Bundestag offenbar falsche Spenderliste vor"

aus

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 54389.html

kein Wunder, dass sie in den Umfragen bei 12% hängen bleiben.

Weiter so.
le chaim !

Zurück zu „70. Philosophie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast