Der Konflikt USA versus Iran

Moderator: Moderatoren Forum 3

Audi
Beiträge: 5675
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Audi » Fr 24. Mai 2019, 14:04

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 14:01)

Saudi-Arabien wurde in Syrien nur aktiv auf Eingreifen des Iran hin. Ich sagte übrigens schon das Atomwaffen der Saudis für Mich keine gute Idee sind. Was andere Menschen denken ist deren Problem.

Der Iran muss niemand Ernst nehmen. Eventuell aber Angriffe

Eigentlich Haben die Sunnitischen Extremisten in Syrien ausgebreitet. Der Iran hat später massiv interveniert als Damaskus kurz vor dem Fallen war.
Mit welchen Recht Schickt Saudi Arabien Islamisten nach Syrien um die Sharia einzuführen. Gibt es da was bei der UN zum nachlesen? Der Iran füllt sich bedroht und interveniert
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37522
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Mai 2019, 14:04

relativ hat geschrieben:(24 May 2019, 13:49)

Mir ein Rätsel wie man darauf kommen kann, daß so ein Atomdeal das Risiko noch höher schrauben kann als ohne Atomdeal. Aber dafür hat er bestimmt auch eine Erklärung aus der Kristallkugel vermute ich mal.

Nicht nur. ;) Die Experten gehen da ja gern in die langwierigen Details - ein Punkt ist der Zeitfaktor.

Der wichtigste, schwierigste und langwierigste Prozess beim Bau von Nuklearwaffen ist die Urananreicherung. Alles andere kann in relativ kurzer Zeit fertiggestellt werden.
https://www.zeit.de/online/2007/50/inte ... ettansicht

Der Atomdeal gewährt Zeit für die schwierige Phase. Naheliegenderweise baut man schon mal ballistische Raketen, die wenig Gewicht tragen, aber weit reichen - ideal für die Nuklearbestückung.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24130
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 14:05

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 14:00)

Natürlich fördert Saudi Arabien Terrorismus. Wie viel schiiten haben Anschläge in Europa verübt?
Aber danke für die ehrliche antwort. In meinen Worten zusammengefasst: Weil Saudi arabien freund mit westen ist.
Auf dieser Grundlage wird man mit Iran nicht zusammenkommen


Liste doch mal auf welche Gruppen Saudi-Arabien gefördert haben soll. Allein auf den Glauben bezogen ist kein Argument.

Mit dem Iran zusammenkommen wäre ohne Waffengewalt gut. Aber gib Dich keinen Hoffnungen hib
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Audi
Beiträge: 5675
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Audi » Fr 24. Mai 2019, 14:06

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 14:05)

Liste doch mal auf welche Gruppen Saudi-Arabien gefördert haben soll. Allein auf den Glauben bezogen ist kein Argument.

Mit dem Iran zusammenkommen wäre ohne Waffengewalt gut. Aber gib Dich keinen Hoffnungen hib

Blätter mal paar seiten zurück. Das habe ich schon alles belegt. Üble Islamisten wurden massiv von den Saudis unterstützt. Das sind so einige Gruppen man muss eine Liste anlegen
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24130
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 14:08

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 14:04)

Eigentlich Haben die Sunnitischen Extremisten in Syrien ausgebreitet. Der Iran hat später massiv interveniert als Damaskus kurz vor dem Fallen war.
Mit welchen Recht Schickt Saudi Arabien Islamisten nach Syrien um die Sharia einzuführen. Gibt es da was bei der UN zum nachlesen? Der Iran füllt sich bedroht und interveniert


Falsch. Saudi-Arabien unterstützte Gruppen soweit ist das korrekt. Aber es schickte niemand. Anders wie der Iran hat Saudi-Arabien keine Kontrolle über die Gruppen.
Der Iran hat die Hissbolah plus Garde mit einigem Kontigenten direkt zu Beginn des Konflikts geschickt.

Welche Bedrohung lag in Syrien für den Iran den bitte vor. Keine wirkliche
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26368
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon relativ » Fr 24. Mai 2019, 14:08

Alexyessin hat geschrieben:(24 May 2019, 13:38)

Israel.
Die hat er schon vor irgendeinem Deal bedroht und beschimpft, wahrscheinlich sind die Invasionstruppen und Raketen zwischen Teheran und Amman stecken geblieben, bzw. abgestürzt.
Btw. Israel bedroht natürlich auch Iran mit einem offensiven Angriffen, genau aus diesen verbalen Gründen, oder wegen der vermeintlichen Atombombe.
Audi
Beiträge: 5675
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Audi » Fr 24. Mai 2019, 14:09

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 14:08)

Falsch. Saudi-Arabien unterstützte Gruppen soweit ist das korrekt. Aber es schickte niemand. Anders wie der Iran hat Saudi-Arabien keine Kontrolle über die Gruppen.
Der Iran hat die Hissbolah plus Garde mit einigem Kontigenten direkt zu Beginn des Konflikts geschickt.

Welche Bedrohung lag in Syrien für den Iran den bitte vor. Keine wirkliche

Nope. Zu beginn hat Iran nichts geschickt.
Aber welche Gefahr ging für SA von syrien aus um mit Djihadisten dort das Land zu terrorisieren
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24130
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 14:09

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 14:06)

Blätter mal paar seiten zurück. Das habe ich schon alles belegt. Üble Islamisten wurden massiv von den Saudis unterstützt. Das sind so einige Gruppen man muss eine Liste anlegen


Du hast nichts belegt das Saudi-Arabien in Europa Terrorismus fördert. Dafür gibt's keine belastbaren Daten. Gegen den Iran schon.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4287
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Vongole » Fr 24. Mai 2019, 14:11

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 May 2019, 13:12)

Die Frage ist, ob der israelische Generalstab diese Gleichmut aufbringen wird, die iranische - oder terroristische - Erstschlagsfähigkeit abzuwarten. Normalerweise ja nicht.


Schmarrn, Israel wird ganz sicher keinen atomaren Erstschlag ausführen!
Audi
Beiträge: 5675
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Audi » Fr 24. Mai 2019, 14:11

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 14:09)

Du hast nichts belegt das Saudi-Arabien in Europa Terrorismus fördert. Dafür gibt's keine belastbaren Daten. Gegen den Iran schon.

Ja? Wann und wo haben schiiten Europa terrorisiert? #
Terror In Syrien macht die saudis nicht besser
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Arcturus » Fr 24. Mai 2019, 14:13

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 14:09)

Du hast nichts belegt das Saudi-Arabien in Europa Terrorismus fördert. Dafür gibt's keine belastbaren Daten. Gegen den Iran schon.


https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von ... _Jahr_2018

einfach mal wahhabitisch in der Suche eingeben.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37522
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Mai 2019, 14:16

relativ hat geschrieben:(24 May 2019, 13:53)

Da es bei dir und anderen hier ja fast nur um die schwarze Peter Frage ging, beenden wir doch erstmal diese, bevor wir uns dann wieder den wichtigen Dingen zuwenden, oder? :D

Es gibt Leute, wie Daniel Schueftan, die halten von Trump auch nicht viel und beschäftigen sich dennoch mit den ernsten Sachen.

Die destruktive Rolle des Iran im Nahen Osten ist so, wie sie nunmal ist. Und die Frage der Atombombe ist überaus heikel.

Wenn man diese zwei Realitäten sieht, kann man sich immer noch damit beschäftigen, was Durchschnittseuropäer ohnehin am liebsten machen, mit Boulevardthemen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24130
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 14:19

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 14:09)

Nope. Zu beginn hat Iran nichts geschickt.
Aber welche Gefahr ging für SA von syrien aus um mit Djihadisten dort das Land zu terrorisieren


Der Iran hat Ausbilder, Kontigenete der Garde plus Ausrüstung direkt nach Ausbruch des Bürgerkriegs geschickt. Kannst Du abstreiten, ist aber so.

Die direkte Beteiligung der Bündnispartner Assads Regime ( der Iran mit seiner libanesischen Hisbollah-Miliz und Russland mit seinem Militäreinsatz ) sowie die Bildung eines internationalen Bündnisses unter Führung der Vereinigten Staaten gegen die sunnitische Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) machte aus dem Kampf innerhalb Syriens einen regionalen Stellvertreterkrieg.

Geführt zwischen dem schiitischen Iran auf der einen und dem sunnitischen Saudi-Arabien auf der anderen Seite. Dazu kommen Türkei und Katar.

https://m.dw.com/de/iranisch-arabischer ... a-16845301



Es ist kein Geheimnis, dass die Islamische Republik dem syrischen Regime von Anfang an half, als der Aufstand vor fast zwei Jahren begann. Diese Hilfe hat mit dem Verlauf der Ereignisse immer größere Dimensionen angenommen. Waren es anfangs noch versteckte Lieferungen von Technologie und Waffen, die Überstellung von militärischen Ausbildern, politischen Beratern und Geheimdienstinformationen, ist Teheran inzwischen offen zur Bürgerkriegspartei geworden.

https://m.dw.com/de/irans-rolle-im-syri ... a-16606421
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4112
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Orbiter1 » Fr 24. Mai 2019, 14:20

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 May 2019, 13:40)

Was würdest du denn als General deiner Regierung vorschlagen? Da werden sicherlich Vorschläge erwartet.

Ein noch konventionelles Vorgehen wäre naheliegend, so wie im Fall von Osirak.
Der Iran betreibt den größten Teil seiner Urananreicherungsanlagen in einem unterirdischen Tunnelsystem 90 m unter der Erde. Die IAEA hat sich das Atomzentrum Fordo ja bereits mehrfach angesehen. Konventionell geht da gar nichts. Das dort stationierte russische Flugabwehrsystem S300 (manche behaupten auch S400) muß auch erst einmal überwunden werden. Ist ja dann noch mal ein Grund mehr für einen prophylaktisch durchgeführten atomaren Gegenschlag Israels bevor der Iran einen atomaren Erstschlag durchführen kann.
Den Vorschlag, man möge in Gemütsruhe abwarten, bis der Iran alles in der Hand hat, darf man als eher unwahrscheinlich betrachten.
Wann kommt denn nun der Atomangriff auf den Iran?
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24130
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 14:20

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 14:11)

Ja? Wann und wo haben schiiten Europa terrorisiert? #
Terror In Syrien macht die saudis nicht besser


Ich erwarte vor meiner Antwort erstmal deine
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37522
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Mai 2019, 14:23

relativ hat geschrieben:(24 May 2019, 14:04)

Evtl. hätte man die israelische nicht zulassen sollen, dann wäre der Wunsch der Nachbarländer jetzt nicht so groß.
Eine andere Rolle und m.M. größere Rolle bezüglich dieses Wunsches besteht natürlich in dem jüngeren Ereignissen mit den gewaltsamen Regimewechseln vom Irak und Afghanistan durch eine westliche Allianz. Man soll doch bitte nicht so naiv sein und glauben die Regime drumherum registrieren sowas nicht. Gerade Iran steht ja schon länger auf den Abschusszettel von US Regierungen und irgend so ein Bush, oder Trump ist halt immer möglich in den USA.

Man hätte die pakistanische Atombombe nicht zulassen sollen, aber das ist Schnee von gestern.
Genau so wie die Idee einer irakischen oder syrischen Atombombe.

Die Mullahs hätten im Hinblick auf Afghanistan auch lernen können, dass grenzüberschreitender Terrorismus nicht gut ist.
Aber was auch immer sie lernen mögen oder nicht lernen mögen - die iranische A-Bombe ist inakzeptabel.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26368
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon relativ » Fr 24. Mai 2019, 14:25

Vongole hat geschrieben:(24 May 2019, 14:11)

Schmarrn, Israel wird ganz sicher keinen atomaren Erstschlag ausführen!


Generell die Frage ist auch völliger Unsinn.
Bisher waren Atombomben (Ausnahme die 2 im 2 Weltkrieg) als Abschreckung gedacht. Bisher gab es noch nicht ein verückten Despot weder in Indien Pakistan Russland USA Frankreich England Israel , oder sogar Nordkorea an der Macht, der nicht nur seine Feinde, sondern auch sein Volk so sehr gehasst hat, indem er mit Atomwaffen einen Erstschlag ausführte.
Diese rein rethorische Frage ob es sowas geben wird, oder die Gefahr evtl. im Iran höher ist als z.B. in den USA, konnte ich früher leicht beantworten. Heute würde ich mich da wesentlich schwerer tun und dies hat eben auch mit der veränderten Rhetorik zu tun, die Trump und Co hier hineingebracht haben.
Zuletzt geändert von relativ am Fr 24. Mai 2019, 14:59, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37522
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Mai 2019, 14:26

Vongole hat geschrieben:(24 May 2019, 14:11)

Schmarrn, Israel wird ganz sicher keinen atomaren Erstschlag ausführen!

Das hat die USA auch nicht, als die UdSSR noch keinen Zweitschlag hätte ausüben können.

Meinte ja, so eine Operation wie gegen Osirak wäre das naheliegendste.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 5675
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Audi » Fr 24. Mai 2019, 14:27

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 14:20)

Ich erwarte vor meiner Antwort erstmal deine


Saudi-Arabien - Brutstätte des weltweiten Islamismus
Daneben betreibt Saudi-Arabien auch im eigenen Land Missionszentren. Die dort ausgebildeten sunnitischen Kleriker bringen den Wahhabismus häufig zurück in ihre Heimatländer.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 50959.html

Und die Meisten Anschläge waren wahhabitisch in Europa. KEIN EINZIGER WAR AUS IRAN
Audi
Beiträge: 5675
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Audi » Fr 24. Mai 2019, 14:28

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 14:19)

Der Iran hat Ausbilder, Kontigenete der Garde plus Ausrüstung direkt nach Ausbruch des Bürgerkriegs geschickt. Kannst Du abstreiten, ist aber so.

Die direkte Beteiligung der Bündnispartner Assads Regime ( der Iran mit seiner libanesischen Hisbollah-Miliz und Russland mit seinem Militäreinsatz ) sowie die Bildung eines internationalen Bündnisses unter Führung der Vereinigten Staaten gegen die sunnitische Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) machte aus dem Kampf innerhalb Syriens einen regionalen Stellvertreterkrieg.

Geführt zwischen dem schiitischen Iran auf der einen und dem sunnitischen Saudi-Arabien auf der anderen Seite. Dazu kommen Türkei und Katar.

https://m.dw.com/de/iranisch-arabischer ... a-16845301



Es ist kein Geheimnis, dass die Islamische Republik dem syrischen Regime von Anfang an half, als der Aufstand vor fast zwei Jahren begann. Diese Hilfe hat mit dem Verlauf der Ereignisse immer größere Dimensionen angenommen. Waren es anfangs noch versteckte Lieferungen von Technologie und Waffen, die Überstellung von militärischen Ausbildern, politischen Beratern und Geheimdienstinformationen, ist Teheran inzwischen offen zur Bürgerkriegspartei geworden.

https://m.dw.com/de/irans-rolle-im-syri ... a-16606421


Natürlich. Syrien hat Iran um Unterstützung gebeten. Diese Regierung sitzt in der UN und hat das Recht dazu
Auf welcher Grundlage unterstützt Saudi Arabien ISLAMISTEN in einem Fremden Staat?

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast