Der Konflikt USA versus Iran

Moderator: Moderatoren Forum 3

Audi
Beiträge: 5674
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Audi » Fr 24. Mai 2019, 13:43

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 13:41)

Zum Thema zivile Anlagen

Achtung PDF
https://www.google.de/url?q=https://www ... HI2TjuiThV



Es steht zu vermuten das Israel eigene Atomwaffen hat. Die Grundlage der eventuell Beschaffung war grundsätzlich anders motiviert. Was den Iran nicht legitimiert eigene Atomwaffen zu erlangen. Der Iran ist ein Regime und Terrorstaat.
Angriffe via seiner 7 Kohorte sind nichts neues.

Ich vertrete Standpunkt keine Atomwaffen weiterhin für den Iran.

Dann erkläre mal dem Iran wieso Saudi Arabien Nuklear forschen kann, Inspektoren den zutritt verweigern kann. Saudi Arabien ist auch ein Regime und Terrorstaat.
Wie will man glaubwürdig mit dem Iran umgehen? Kann jemand das Rätsel auflösen?
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24116
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 13:44

Orbiter1 hat geschrieben:(24 May 2019, 13:31)

Ja, für die Israelis macht es Sinn einen Atomangriff auf den Iran durchzuführen solange ein atomarer Gegenschlag nicht möglich ist. Wann rechnen sie denn mit dem Atomangriff Israels? Noch dieses Jahr, oder erst nächstes Jahr? Wobei, Angriff ist das falsche Wort es handelt sich ja nur um reine Selbstverteidigung. Es wäre also von Israel kein atomarer Erstschlag sondern ein prophylaktisch durchgeführter atomarer Gegenschlag bevor der Iran den atomaren Erstschlag durchführen kann. Dafür wird der Rest der Welt ja sicher vollstes Verständnis aufbringen.



Für Israel wäre ein Erschlag gegen den Iran sein Ende. Selbst wenn der Iran so zerstört würde das der Iran handlungsunfähig ist.

Israel hat für einen Erstschlag keine Grundlage. Es würde nichts gewinnen.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26363
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon relativ » Fr 24. Mai 2019, 13:45

Alexyessin hat geschrieben:(24 May 2019, 12:32)

Falsch, der Deal hatte von Anfang Löcher, das die Kontrollen sich nicht auf alle relevanten Anlagen und vor allem nicht ohne Ankündigung erstreckt haben.
Da waren die damaligen Protagonisten wohl anderer Ansicht bzw. fanden das Abkommen diesbezüglich für ausreichend. Evtl. wollten die sich aber auch nur ein kleines Denkmal setzen, wer weiss das schon genau, warum dort die Entscheidungen getroffen wurden, wie sie getroffen wurden.
Fakt st die Verhandlungen gingen über einen sehr langen und intensiven Zeitraum und waren sehr Komplex, weil es eben hier eben auch nicht um ein besiegtes Land ging, sondern ein vollständig suveränes Land.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76932
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Alexyessin » Fr 24. Mai 2019, 13:46

relativ hat geschrieben:(24 May 2019, 13:45)

Da waren die damaligen Protagonisten wohl anderer Ansicht bzw. fanden das Abkommen diesbezüglich für ausreichend. Evtl. wollten die sich aber auch nur ein kleines Denkmal setzen, wer weiss das schon genau, warum dort die Entscheidungen getroffen wurden, wie sie getroffen wurden.
Fakt st die Verhandlungen gingen über einen sehr langen und intensiven Zeitraum und waren sehr Komplex, weil es eben hier eben auch nicht um ein besiegtes Land ging, sondern ein vollständig suveränes Land.


Ändert aber nichts an der Tatsache mit den Löchern im Vertrag und der Möglichkeit des Iran auch mit Abkommen die Bombe zu bekommen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24116
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 13:47

relativ hat geschrieben:(24 May 2019, 13:19)

Ja , würden wohl viele auch so sgen,nur ist das Thema Naher Osten eben Hoch komplex und einfach Schuldzuweisungen und Fazite eben das was sie sind. Meist eben pauschal und subjektiv, je nach Ausrichtung der eigenen Nase


Der Iran ist in die Löcher geschlüpft die andere Gerissen haben (IS, Assad, die USA, mit dem Irakkrieg und Afghanistan). So gesehen ist Iran mom. wieder einer der wichtigen Akteure im Nahen Osten, wie es wohl auch deren Selbstverständnis ist. Was sie wirklich Gefählich macht ist die Gefahr, daß so ein Regime schnell dazu neigt Amok zu laufen wenn sie Druck von aussen und /oder innen bekommen, gilt übrigens für fast alle Regime im Nahen Osten.

Der Jemen Krieg ist für mich persönlich ein großes Misterium, warum die Mullahs da ein Fass aufgemacht hat. Kann ja nur der Streit mit SA gewesen sein und diese banalen Gründe finde ich einfach nur erbärmlich, gerade wenn man sieht was diese anrichten.
Ich kann nur hoffen, daß das iranische Volk irgendwann willens ist und die Kraft dazu hat, oder bekommt, dieses Drecksregime los zu werden.
Wird nur nicht einfach, weil wie in Afghanistan immer mehr gebildete das Land verlassen oder schon verlassen haben. Wenn ihnen dann ein gewaltsamer Regimechance von Aussen angediehen wird, ist zu befürchten, daß der Iran ins selbe Chaos stürzt wie der Irak, oder noch schlimmer Afghanistan.
Einem Akteur würde könnte sowas natürlich gefallen und dies wäre Israel, weil die wohl solche Staaten mehr fürchten , als ein möglichen Anstieg der Terrorgefahr, die bei denen eh immer auf sehr hohen Niveau ist.


Der Iran und Saudi-Arabien führen Stellvertreterkriege die relativ wenig Sinn ergeben. Allerdings ist es nicht nur Israel relativ egal wenn der Iran im Chaos versinkt. Die Contra Golfstaaten würde es nicht arg bewegen
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76932
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Alexyessin » Fr 24. Mai 2019, 13:48

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 13:43)

Dann erkläre mal dem Iran wieso Saudi Arabien Nuklear forschen kann, Inspektoren den zutritt verweigern kann. Saudi Arabien ist auch ein Regime und Terrorstaat.
Wie will man glaubwürdig mit dem Iran umgehen? Kann jemand das Rätsel auflösen?


Okay, wann hat ein saudi-arabischer Herrscher zu letzt mal gesagt, er würde gern Israel vernichten?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26363
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon relativ » Fr 24. Mai 2019, 13:49

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 May 2019, 12:55)

Da gibt es immer wieder Hinweise und es grenzt fast schon an ein Wunder, dass Terroristen noch keine schmutzige Bombe eingesetzt haben.

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 50392.html

Diese Meldung ist von 1994, sie ist aber bei weitem nicht die einzige.

Die Proliferation im Nahen Osten dürfte die Sache kaum vereinfachen und der bereits erwähnte Daniel Schueftan maß dem Atomdeal von vornherein ein hohes Risiko bei.
Mir ein Rätsel wie man darauf kommen kann, daß so ein Atomdeal das Risiko noch höher schrauben kann als ohne Atomdeal. Aber dafür hat er bestimmt auch eine Erklärung aus der Kristallkugel vermute ich mal.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24116
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 13:52

relativ hat geschrieben:(24 May 2019, 13:37)

Naja was ist schon Normal im Nahen Osten seit dem Aufkommen der abrahamitischen Religionen und den Römern?
Wen bedroht der Iran denn nun, wen er nicht schon vorher gedroht hat, auch vor dem Atomdeal.
Verbale Drohgebärden gehören auch zur dortigen Strategien, daß macht sie in unseren Augen zwar nicht besser bzw.schräger, aber aus Erfahrung meine ich was dem Iran angeht sind dies jetzt keine konkreten Angriffsvorhersagen
Das der Iran sich wie andere Länder Stellvertreterkriege leistet ist leider ein Fakt. Das iranische Regime steht da wohl auf den Standpunkt: Was dem einen recht ist, ist dem anderen billig.

Welche Einrichtung im Iran ist denn für die Förderung des Terrorismus zuständig?


Das Regime im Iran ist unberechenbar in großen Teilen. Es fühlen sich nicht wenige Staaten bedroht. Ob die Bedrohung nun real ist oder nicht, aber Iran ist in viele Aktionen verstrickt. Dazu die Radikalität.

Ich seh den Iran als momentan größte Bedrohung im nahen Osten. Förderung des Terrorismus mit Gruppen wie der Hissbolah, Huthi, Hamas, Dhjihad Gruppen. Nur um einige zu nennen
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26363
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon relativ » Fr 24. Mai 2019, 13:53

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 May 2019, 13:06)

Jetzt ergänzt durch den Teilausstieg seitens des Iran.
Man mag die Ursache der "Löcher" bewerten, wie man will, sie sind jedenfalls nicht risikolos.
Es läge also nahe, sich mit den zu vergegenwärtigenden Tatsachen auseinanderzusetzen anstatt tote Pferde zu reiten.

Da es bei dir und anderen hier ja fast nur um die schwarze Peter Frage ging, beenden wir doch erstmal diese, bevor wir uns dann wieder den wichtigen Dingen zuwenden, oder? :D
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Arcturus » Fr 24. Mai 2019, 13:54

Alexyessin hat geschrieben:(24 May 2019, 13:48)

Okay, wann hat ein saudi-arabischer Herrscher zu letzt mal gesagt, er würde gern Israel vernichten?


Die Saudis könnten diesbezüglich einfach schlauer sein? Kann doch nicht sein, dass öffentliche Äußerungen oder nicht den Ausschlag geben.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37503
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Mai 2019, 13:55

Brigadegeneral Hossein Salami erklärte 2017, man werde die Reichweiten der Raketen erhöhen, wenn Europa zur Bedrohung werden wolle.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 5674
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Audi » Fr 24. Mai 2019, 13:56

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 13:52)

Das Regime im Iran ist unberechenbar in großen Teilen. Es fühlen sich nicht wenige Staaten bedroht. Ob die Bedrohung nun real ist oder nicht, aber Iran ist in viele Aktionen verstrickt. Dazu die Radikalität.

Ich seh den Iran als momentan größte Bedrohung im nahen Osten. Förderung des Terrorismus mit Gruppen wie der Hissbolah, Huthi, Hamas, Dhjihad Gruppen. Nur um einige zu nennen

Saudi Arabien ist fördert Terrorismus Djihad Gruppen. Wieso hat die USA und manche User hier weniger Probleme mit Saudischen Nuklear Plänen? DESWEGEN nimmt der Iran die USA nicht ernst
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76932
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Alexyessin » Fr 24. Mai 2019, 13:56

Arcturus hat geschrieben:(24 May 2019, 13:54)

Die Saudis könnten diesbezüglich einfach schlauer sein? Kann doch nicht sein, dass öffentliche Äußerungen oder nicht den Ausschlag geben.


Ist das eine Antwort auf meine Frage? Nein, das ist sie nicht. Also. Bitte Frage beantworten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Arcturus » Fr 24. Mai 2019, 13:58

Alexyessin hat geschrieben:(24 May 2019, 13:56)

Ist das eine Antwort auf meine Frage? Nein, das ist sie nicht. Also. Bitte Frage beantworten.


Damit habe ich die Frage doch indirekt beantwortet. Beantworte du doch meine.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24116
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 13:58

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 13:43)

Dann erkläre mal dem Iran wieso Saudi Arabien Nuklear forschen kann, Inspektoren den zutritt verweigern kann. Saudi Arabien ist auch ein Regime und Terrorstaat.
Wie will man glaubwürdig mit dem Iran umgehen? Kann jemand das Rätsel auflösen?


Saudi-Arabien ist ein sehr rationaler Player der keine Drohungen gegen Israel, westliche Staaten usw. raushaut oder so massiv Terrorismus fördert.

Ein Punkt der Bewertung warum die Iraner wenig Vertrauen genießen ist das man gerne auch Unbeteiligte reinzieht. Warum gabs Operation Earnest Will ?

Weil der Iran im Golf dann Tanker angriff.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Audi
Beiträge: 5674
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Audi » Fr 24. Mai 2019, 14:00

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 13:58)

Saudi-Arabien ist ein sehr rationaler Player der keine Drohungen gegen Israel, westliche Staaten usw. raushaut oder so massiv Terrorismus fördert.

Ein Punkt der Bewertung warum die Iraner wenig Vertrauen genießen ist das man gerne auch Unbeteiligte reinzieht. Warum gabs Operation Earnest Will ?

Weil der Iran im Golf dann Tanker angriff.

Natürlich fördert Saudi Arabien Terrorismus. Wie viel schiiten haben Anschläge in Europa verübt?
Aber danke für die ehrliche antwort. In meinen Worten zusammengefasst: Weil Saudi arabien freund mit westen ist.
Auf dieser Grundlage wird man mit Iran nicht zusammenkommen
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76932
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Alexyessin » Fr 24. Mai 2019, 14:00

Arcturus hat geschrieben:(24 May 2019, 13:58)

Damit habe ich die Frage doch indirekt beantwortet. Beantworte du doch meine.


Okay, du weichst aus. Auch gut.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24116
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 14:01

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 13:56)

Saudi Arabien ist fördert Terrorismus Djihad Gruppen. Wieso hat die USA und manche User hier weniger Probleme mit Saudischen Nuklear Plänen? DESWEGEN nimmt der Iran die USA nicht ernst


Saudi-Arabien wurde in Syrien nur aktiv auf Eingreifen des Iran hin. Ich sagte übrigens schon das Atomwaffen der Saudis für Mich keine gute Idee sind. Was andere Menschen denken ist deren Problem.

Der Iran muss niemand Ernst nehmen. Eventuell aber Angriffe
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Arcturus » Fr 24. Mai 2019, 14:03

Alexyessin hat geschrieben:(24 May 2019, 14:00)

Okay, du weichst aus. Auch gut.


Soviel ich weiß, haben saudische Herrscher dies nie verlautbart. Jetzt du.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26363
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon relativ » Fr 24. Mai 2019, 14:04

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 May 2019, 13:34)

Wer zur iranischen Atombombe ja sagt, wird auch zur saudischen und ägyptischen Atombombe ja sagen müssen.
Und etwa 15 weitere Nationen werden nachfolgen, nicht unbedingt im Nahen Osten.

Evtl. hätte man die israelische nicht zulassen sollen, dann wäre der Wunsch der Nachbarländer jetzt nicht so groß.
Eine andere Rolle und m.M. größere Rolle bezüglich dieses Wunsches besteht natürlich in dem jüngeren Ereignissen mit den gewaltsamen Regimewechseln vom Irak und Afghanistan durch eine westliche Allianz. Man soll doch bitte nicht so naiv sein und glauben die Regime drumherum registrieren sowas nicht. Gerade Iran steht ja schon länger auf den Abschusszettel von US Regierungen und irgend so ein Bush, oder Trump ist halt immer möglich in den USA.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste