Der Konflikt USA versus Iran

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76988
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Alexyessin » Fr 24. Mai 2019, 07:53

relativ hat geschrieben:(23 May 2019, 21:08)

Das stimmt, aber letztendlich ist dies erstmal nicht die Schuld des Irans, der hat für sich Verhandelt und evtl. das Beste rausgeholt.


Sorry, da bin ich schärfer eingestellt. Bei diesem Punkt darf es gar keine "das Beste" geben. Denn das würde dann bedeutet, das der Iran trotz Abkommen nie daran gedacht hat, sein Programm einstellen zu wollen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76988
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Alexyessin » Fr 24. Mai 2019, 07:54

Audi hat geschrieben:(23 May 2019, 21:07)

Ich halte mich nicht schlauer als unsere Regierungen und Nuklear Organisationen


Der Vertrag ist nachzulesen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1553
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Arcturus » Fr 24. Mai 2019, 08:51

Cobra9 hat geschrieben:...
Es ist aber nicht Saudi-Arabien das zur Atomwaffe greift...


https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 40195.html

Eigentlich soll es ein harmloser Deal sein: Saudi-Arabien hatte Verhandlungen mit dem US-Energieministerium geführt. Es ging um den Kauf von Plänen für Atomkraftwerke - im Wert von bis zu 80 Milliarden Dollar. So berichtet es die "New York Times".
Allerdings fürchten in Washington der Zeitung zufolge nun wohl einige, die Saudis könnten in Wahrheit etwas ganz anderes im Sinn haben: den Bau einer eigenen Atombombe. Das Blatt führt unter Berufung auf Quellen, die mit den Gesprächen vertraut sein sollen, einige Punkte an, die misstrauisch machen.

So soll Riad etwa angeblich darauf bestanden haben, seinen eigenen Nuklearbrennstoff zu produzieren - obwohl die Regierung diesen im Ausland wohl günstiger haben könnte. In den Vereinigten Staaten gebe es deshalb die Sorge, Saudi-Arabien könnte diesen Nuklearbrennstoff für ein verdecktes Waffenprojekt nutzen.

Zudem hatte Kronprinz Mohammed bin Salman, der die Verhandlungen für sein Land führt, schon vor einiger Zeit erklärt: Wenn Saudi-Arabiens großer Rivale Iran eine Atombombe entwickle, "werden wir so schnell wie möglich nachziehen."
...
Laut "New York Times" habe sich Riad zudem geweigert, eine Abmachung zu unterzeichnen, nach der Uno-Inspektoren im Land frei ihre Untersuchungen durchführen können.
...
Saudi-Arabien wiederum dementierte gegenüber der Zeitung jegliche Pläne zum Bau einer Atombombe. Das Atomenergieprogramm des Landes sei ausschließlich für zivile Zwecke gedacht.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4433
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Orbiter1 » Fr 24. Mai 2019, 09:13

Iwan der Liebe hat geschrieben:(23 May 2019, 13:22)

Nunja, die linksgrünversiffte, antiamerikanische IAEA hat dem Iran bescheinigt, sich ans Abkommen zu halten. Aber die sind bestimmt dumm und wissen nicht, was die sich stets der Wahrheit und der Friedenssicherung verpflichtet fühlenden US-Amis wissen. :thumbup:
Die linksgrünversiffte IAEA hat sogar die Dreistigkeit besessen Israel aufzufordern den Atomwaffensperrvertrag beizutreten (die Fachleute streiten sich ob Israel über 200 oder doch eher 400 nukleare Sprengköpfe verfügt) und ihren Inspekteuren die Besichtigung der israelischen Atomanlagen zu erlauben. Die Antwort Israels war, frei übersetzt, der IAEA möge sich doch bitteschön ins Knie ficken, das israelische Atomprogramm geht weder die IAEA noch den Rest der Welt was an. Auch hier wie in zig anderen Themenfeldern wird in exzessiver Weise mit zweierlei Maß gemessen. Was Atomwaffen betrifft gibt es aus iranischer Sicht welche im Westen (Israel), im Norden (die russische Grenze ist 700 km von Teheran entfernt), beim Nachbarn im Osten (Pakistan) und in den Gewässern im Süden (US-Kriegsschiffe). Hätte ich im Iran was zu sagen, ich würde versuchen mir schleunigst Atomwaffen zuzulegen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76988
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Alexyessin » Fr 24. Mai 2019, 09:14



Dem ist natürlich genau mit gleicher Kraft entgegen zu treten wie beim Iran. Ohne Frage.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76988
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Alexyessin » Fr 24. Mai 2019, 09:15

Orbiter1 hat geschrieben:(24 May 2019, 09:13)

Die linksgrünversiffte IAEA hat sogar die Dreistigkeit besessen Israel aufzufordern den Atomwaffensperrvertrag beizutreten (die Fachleute streiten sich ob Israel über 200 oder doch eher 400 nukleare Sprengköpfe verfügt) und ihren Inspekteuren die Besichtigung der israelischen Atomanlagen zu erlauben. Die Antwort Israels war, frei übersetzt, der IAEA möge sich doch bitteschön ins Knie ficken, das israelische Atomprogramm geht weder die IAEA noch den Rest der Welt was an. Auch hier wie in zig anderen Themenfeldern wird in exzessiver Weise mit zweierlei Maß gemessen. Was Atomwaffen betrifft gibt es aus iranischer Sicht welche im Westen (Israel), im Norden (die russische Grenze ist 700 km von Teheran entfernt), beim Nachbarn im Osten (Pakistan) und in den Gewässern im Süden (US-Kriegsschiffe). Hätte ich im Iran was zu sagen, ich würde versuchen mir schleunigst Atomwaffen zuzulegen.


Nur das keiner dieser Staaten Iran vernichten möchte, während die Vernichtung Israels für die Theokratische Islamische Republik zur Staatsdoktrin gehört.
Erkenne den Unterschied.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24659
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 09:18



Wenn die Pläne bestehen muss man die auch unterbinden. Mit den Saudis findet man aber sicher vernünftige Wege. Im Artikel steht aber klar drin wann die Saudis eine Bombe wollen.

Sobald der Iran dran basteln tut. Was sagt uns das ?
Übrigens hätte Saudi-Arabien auch Zugriff mit Sicherheit auf Pakistans Know how
Zuletzt geändert von Cobra9 am Fr 24. Mai 2019, 09:23, insgesamt 2-mal geändert.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1553
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Arcturus » Fr 24. Mai 2019, 09:22

Alexyessin hat geschrieben:(24 May 2019, 09:14)

Dem ist natürlich genau mit gleicher Kraft entgegen zu treten wie beim Iran. Ohne Frage.


Was natürlich niemals geschehen wird, seien wir ehrlich.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1553
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Arcturus » Fr 24. Mai 2019, 09:23

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 09:18)

Wenn die Pläne bestehen muss man die auch unterbinden. Mit den Saudis findet man aber sicher vernünftige Wege.

Weil die Saudis etwa vernünftig sind?

Im Artikel steht aber klar drin wann die Saudis eine Bombe wollen.

Sobald der Iran dran basteln tut


Ich denke, der Iran bastelt daran?
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27015
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon relativ » Fr 24. Mai 2019, 09:27

Alexyessin hat geschrieben:(24 May 2019, 07:53)

Sorry, da bin ich schärfer eingestellt. Bei diesem Punkt darf es gar keine "das Beste" geben. Denn das würde dann bedeutet, das der Iran trotz Abkommen nie daran gedacht hat, sein Programm einstellen zu wollen.

Nein würde es nicht, der Iran hat nur das gemacht was jeder suveräne Staat mit eigenen Interesse in diesem Fall machen würde. So gut es geht das Best mögliche zu verhandeln. Da diese Verhandlungen schon über einen sehr langen Zeitraum gingen sind natürlich aus heutiger Sicht einige wichtige Dinge nicht drin. Die Priorität lag dort eindeutig im einem Atomabkommen.
Die jetzt kritisierten Probleme muesste man also richtigerweise in einem neuen Abkommen verhandeln, welches dann evtl. auch das Atomabkommen ersetzen könnte.
Es sollte aber jeden klar sein,daß je mehr Dinge in einem Abkommen drin sind, um so Komplexer und Komplizierter werden wohl die Verhandlungen ausfallen.
Was soll man jetzt mit dem schärfer Eingestellt erreichen. Iran ist ein suveräner Staat, die Mullahs dort sind m.M. nicht besser aber auch nicht schlechter als alle anderen Diktatoren in dieser Region auch.Für ihren Machterhalt und Anspruch, haben die alle ziemlich viel Dreck am stecken. Die westlichen Staaten sind da in einem anderen Kontext aauch nicht besser , je nachdem welchen Blickwinkel man jetzt ansetzen will.
Für mich heisst dies, es ist für mich ja normal, daß Staaten Interessen haben und diese durchsetzen wollen. Aber dann sollen sie dies tun, ohne sich selber auf einen moralischen Sockel zu stellen, den sie einfach nicht besitzen, auch dann nicht, wenn ihr einziges argumentatives Loorbeerblatt ihre in Wohlstand und Freiheit lebende Bevölkerung ist. Schaut man aber mal über den Tellerrand, bleibt von der moralischen Überlegenheit politisch nicht mehr so viel übrig.
Zuletzt geändert von relativ am Fr 24. Mai 2019, 11:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76988
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Alexyessin » Fr 24. Mai 2019, 09:29

Arcturus hat geschrieben:(24 May 2019, 09:22)

Was natürlich niemals geschehen wird, seien wir ehrlich.


Weiß nicht. Eine saudische Atombombe ist für Israel ebenfalls eine große Bedrohung.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24659
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 09:29

Arcturus hat geschrieben:(24 May 2019, 09:23)

Weil die Saudis etwa vernünftig sind?



Ich denke, der Iran bastelt daran?


Saudi-Arabien war bisher immer vernünftig genug um auf Deals einzugehen. Bei einer iranischen Atomwaffe könnte sich das ändern. Ich würde übrigens schwer davon ausgehen das Saudi-Arabien im Fall einer iranischen Atomwaffe schnell welche aus Pakistan erhält.

Preisfrage derzeit was der Iran tut. Ohne ausreichende Kontrollen ist das nicht eindeutig zu klären. Der Iran ist aber nicht als friedfertig und vernünftig bekannt.

Der Griff zu Atomwaffen ist für den Iran sehr nah. Sollte der Iran nicht beitragen dazu das es keine Unklarheiten gibt, dann muss Er mit Konsequenzen rechnen. Das ist kein Spiel.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24659
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 09:33

Arcturus hat geschrieben:(24 May 2019, 09:22)

Was natürlich niemals geschehen wird, seien wir ehrlich.


Es gibt einen einfachen Punkt. Die Saudis fragten schon 2015 an welche Garantien man habe wenn der Iran nun Atomwaffen hätte und man selbst verzichtet.

Na welche Garantien hätte man ? Sobald der Iran eine Atomwaffe ernsthaft bastelt zieht Saudi-Arabien nach wenn nichts auf dem Tisch liegt. Mit fällt aber nichts ein was wirklich gut genug wäre
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76988
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Alexyessin » Fr 24. Mai 2019, 09:37

relativ hat geschrieben:(24 May 2019, 09:27)

Nein würde es nicht, der Iran hat nur das gemacht was jeder suveräne Staat mit eigenen Interesse in diesem Fall machen würde. So gut es get das Best mögliche zu verhandeln. Da diese Verhandlungen schon über einen sehr langen Zeitraum gingen sind natürlich aus heutiger Sicht einige wichtige Dinge nicht drin. Die Priorität lag dort eindeutig im einem Atomabkommen.
Die jetzt kritisierten Probleme muesste man also richtigerweise in einem neuen Abkommen verhandeln, welches dann evtl. auch das Atomabkommen hätte ersetzen können.
Es sollte aber jeden klar sein,daß je merh Dinge in einem Abkommen drin sind, um so Komplexer und Komplisierter werden wohl die Verhandlungen ausfallen.
Was soll man jetzt mit dem schärfer Eingestellt erreichen. Iran ist ein suveräner Staat, die Mullahs dort sind m.M. nicht besser aber auch nicht schlechter als alle anderen Diktatoren in dieser Region auch.Für ihren Machterhalt und Anspruch, haben die alle ziemlich viel Dreck am stecken. Die westlichen Staaten sind da in einem anderen Kontext aauch nicht besser , je nachdem welchen Blickwinkel man jetzt ansetzen will.
Für mich heisst dies, es ist für mich ja normal, daß Staaten Interessen haben und diese durchsetzen wollen. Aber dann sollen sie dies tun, ohne sich selber auf einen moralischen Sockel zu stellen, den sie einfach nicht besitzen, auch dann nicht, wenn ihr einziges argumentatives Loorbeerblatt ihre in Wohlstand und Freiheit lebende Bevölkerung ist. Schaut man aber mal über den Tellerrand, bleibt von der moralischen Überlegenheit politisch nicht mehr so viel übrig.


Atombombenproblematik hast jetzt aber wieder dezent umschifft.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4433
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Orbiter1 » Fr 24. Mai 2019, 09:37

Alexyessin hat geschrieben:(24 May 2019, 09:15)

Nur das keiner dieser Staaten Iran vernichten möchte, während die Vernichtung Israels für die Theokratische Islamische Republik zur Staatsdoktrin gehört.
Erkenne den Unterschied.
Iran ist dem Atomwaffensperrvertrag beigetreten und gewährt den Inspekteuren der IAEA Zutritt zu ihren Atomanlagen, Israel nicht. Erkenne den Unterschied.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24659
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 10:00

Orbiter1 hat geschrieben:(24 May 2019, 09:37)

Iran ist dem Atomwaffensperrvertrag beigetreten und gewährt den Inspekteuren der IAEA Zutritt zu ihren Atomanlagen, Israel nicht. Erkenne den Unterschied.


Der Iran gewährt nur Zugang wo es Ihm passt. Erkenne den Unterschied zu echten Kontrollen
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1553
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Arcturus » Fr 24. Mai 2019, 10:01

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 09:29)

Saudi-Arabien war bisher immer vernünftig genug um auf Deals einzugehen.

Jop, aber immer zum Leid Anderer.

Preisfrage derzeit was der Iran tut. Ohne ausreichende Kontrollen ist das nicht eindeutig zu klären. Der Iran ist aber nicht als friedfertig und vernünftig bekannt.

Dafür war das Atomabkommen ja da, was zumindest ein kernwaffenloses Iran bis vermutlich 2030 bedeutet hätte.

Das ist kein Spiel.

Sieht Trumpi vermutlich anders.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1553
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Arcturus » Fr 24. Mai 2019, 10:03

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 10:00)

Der Iran gewährt nur Zugang wo es Ihm passt. Erkenne den Unterschied zu echten Kontrollen


Saudi-Arabien würde jegliche Kontrollen verweigern, wie eben dargelegt. Sollte man da auch mit einer Intervention drohen und Sanktionen verhängen?
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24659
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 10:05

Arcturus hat geschrieben:(24 May 2019, 10:03)

Saudi-Arabien würde jegliche Kontrollen verweigern, wie eben dargelegt. Sollte man da auch mit einer Intervention drohen und Sanktionen verhängen?


Es ist reine Spekulation was Saudi-Arabien tun würde. Aber ja wenn Verhandlungen zu nichts führen sollte man Sanktionen verhängen und notfalls verhindern das die Saudis was kriegen.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10571
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Wolverine » Fr 24. Mai 2019, 10:07

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 May 2019, 16:44)

Das stimmt natürlich. Und in jeder Entlarvung steckt auch die mittelbare Selbstanklage.


Selbstredend.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast