Der Konflikt USA versus Iran

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40519
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 15. Jun 2019, 15:21

Wie´s aussieht, hat im Augenblick niemand Interesse an einem großen Schlagabtausch.
Wozu auch? Wenn die Mullahs, bildlich gesprochen, am ausgestreckten Arm verhungern, wird auch ihr Einfluß in der Region geringer.
Über kurz oder lang kommt auch das murrende Volk ins Spiel.
Die Handlanger-Armeen der Mullahs - ob im Libanon oder im Jemen - verlieren an Nachschub und werden zu erschlaffenden Tentakeln.

Das einzige, woran Interesse bestehen könnte, das sind asymmetrische Maßnahmen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Kohlhaas
Beiträge: 1230
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Kohlhaas » Sa 15. Jun 2019, 15:28

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jun 2019, 15:21)

Wie´s aussieht, hat im Augenblick niemand Interesse an einem großen Schlagabtausch.
Wozu auch? Wenn die Mullahs, bildlich gesprochen, am ausgestreckten Arm verhungern, wird auch ihr Einfluß in der Region geringer.
Über kurz oder lang kommt auch das murrende Volk ins Spiel.
Die Handlanger-Armeen der Mullahs - ob im Libanon oder im Jemen - verlieren an Nachschub und werden zu erschlaffenden Tentakeln.

Das einzige, woran Interesse bestehen könnte, das sind asymmetrische Maßnahmen.

Die Angriffe gegen Tanker sind doch genau das: asymmetrische Aktionen. Das Problem dabei ist nur, dass die ganz schnell "symmetrisch" werden könnten. Wenige Leute in Europa haben eine Vorstellung davon, was ein US-Flugzeugträger und die diversen Langstreckenbomber in der Umgebung anrichten können. Ich fürchte, Trump wartet nur auf einen Anlass, um diese Vernichtung loszutreten.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40519
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 15. Jun 2019, 15:36

Kohlhaas hat geschrieben:(15 Jun 2019, 15:28)

Die Angriffe gegen Tanker sind doch genau das: asymmetrische Aktionen. Das Problem dabei ist nur, dass die ganz schnell "symmetrisch" werden könnten. Wenige Leute in Europa haben eine Vorstellung davon, was ein US-Flugzeugträger und die diversen Langstreckenbomber in der Umgebung anrichten können. Ich fürchte, Trump wartet nur auf einen Anlass, um diese Vernichtung loszutreten.

Diese Angriffe werden jetzt nicht symmetrisch, terminlich wäre das für Trump gar nicht passend.
Nur bei einem unmittelbaren Angriff auf US-Streitkräfte müsste natürlich reagiert werden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Kohlhaas
Beiträge: 1230
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Kohlhaas » Sa 15. Jun 2019, 16:18

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jun 2019, 15:36)

Diese Angriffe werden jetzt nicht symmetrisch, terminlich wäre das für Trump gar nicht passend.
Nur bei einem unmittelbaren Angriff auf US-Streitkräfte müsste natürlich reagiert werden.

Da bin ich mir eben nicht so sicher. Die Trump-Administration hat ein hohes Interesse daran, den Iran zu schwächen. Idealerweise bis hin zum Regimewechsel. Dafür gibt es eine ganze Reihe von Gründen, die ich nichtmal für gänzlich falsch halte. Es besteht im Moment sicher nicht die Gefahr einer "Invasion", aber ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass die USA massive Luftangriffe fliegen, wenn sie Iran als Urheber der Angriffe auf die Tanker identifizieren.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon ThorsHamar » Sa 15. Jun 2019, 16:19

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jun 2019, 14:32)

Ja, aber was nützt mir eine Putzfrau, die sich zwar an ihre Arbeitszeiten hält, gleichzeitig aber einen Terroranschlag vorbereitet?


Ich meine, die Gleichsetzung des Verhältnisses Vertrag mit einem souveränen Staat Iran zu Angestelltenverhältnis Putzfrau ( auch noch extra ein bisschen diskriminierend nach ganz unten in die Qualifizierungskiste gegriffen ) ist daneben oder treffender Ausdruck der Arroganz, je nach dem.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40519
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 15. Jun 2019, 16:22

Kohlhaas hat geschrieben:(15 Jun 2019, 16:18)

Da bin ich mir eben nicht so sicher. Die Trump-Administration hat ein hohes Interesse daran, den Iran zu schwächen. Idealerweise bis hin zum Regimewechsel. Dafür gibt es eine ganze Reihe von Gründen, die ich nichtmal für gänzlich falsch halte. Es besteht im Moment sicher nicht die Gefahr einer "Invasion", aber ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass die USA massive Luftangriffe fliegen, wenn sie Iran als Urheber der Angriffe auf die Tanker identifizieren.

Glaube ich nicht, werden wir ja aber sehen.

Mr. Trump ist mit für ihn wichtigen innenpolitischen Terminen beschäftigt, das Zentralkommando bräuchte schon äußerst gewichtige Gründe, um den Auftrag für massive Militärschläge zu bekommen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40519
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 15. Jun 2019, 16:25

ThorsHamar hat geschrieben:(15 Jun 2019, 16:19)

Ich meine, die Gleichsetzung des Verhältnisses Vertrag mit einem souveränen Staat Iran zu Angestelltenverhältnis Putzfrau ( auch noch extra ein bisschen diskriminierend nach ganz unten in die Qualifizierungskiste gegriffen ) ist daneben oder treffender Ausdruck der Arroganz, je nach dem.

Dann nehmen wir eben einen souveränen Sparkassendirektor, der seinen Laden pünktlich von 9 bis 18 Uhr leitet, um dann nach Feierabend einen Mord zu begehen.
Was meint das?
Ein bestimmter Vertrag ist das eine, das jenseitige Handeln davon das andere.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon ThorsHamar » Sa 15. Jun 2019, 16:34

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jun 2019, 16:25)

Dann nehmen wir eben einen souveränen Sparkassendirektor, der seinen Laden pünktlich von 9 bis 18 Uhr leitet, um dann nach Feierabend einen Mord zu begehen.
Was meint das?
Ein bestimmter Vertrag ist das eine, das jenseitige Handeln davon das andere.


Also bitte, das trifft doch auf JEDEN bekackten Vertrag zu.
Der Iran wurde kontrolliert, von verschiedensten Kontrolleuren aus allen möglichen Gegenden. Nichts .....
Ich sage es für alle Fälle nochmal: Ich habe keinerlei persönliche Sympathie für irgendeine der islamischen Republiken. Aber entweder halten auch wir Verträge ein oder wir führen einen letzten Krieg und beseitigen alle potentiellen Vertragsbrüchigen. Und da kommen dann auch ein paar Suizide auf uns zu.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40519
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 15. Jun 2019, 16:41

ThorsHamar hat geschrieben:(15 Jun 2019, 16:34)

Also bitte, das trifft doch auf JEDEN bekackten Vertrag zu.
Der Iran wurde kontrolliert, von verschiedensten Kontrolleuren aus allen möglichen Gegenden. Nichts .....
Ich sage es für alle Fälle nochmal: Ich habe keinerlei persönliche Sympathie für irgendeine der islamischen Republiken. Aber entweder halten auch wir Verträge ein oder wir führen einen letzten Krieg und beseitigen alle potentiellen Vertragsbrüchigen. Und da kommen dann auch ein paar Suizide auf uns zu.

Der Vertrag mag schön sein, vielleicht sogar anmutig in seinen Formulierungen, die Handlanger-Kriege sind es nicht.

Die "Suizide" kommen deshalb auf uns zu, weil wir den Kriegen zu lange zugesehen und die Eindämmung der Terror-Krake versäumt haben.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 5419
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Alter Stubentiger » Sa 15. Jun 2019, 16:47

Fliege hat geschrieben:(14 Jun 2019, 23:02)

Die Islam-Diktatur im Iran gibt es (in neuerer Zeit) seit wann?
Mir ist 1979 im Gedächtnis.

Der Konflikt began schon mit dem Tod von Ali ibn Abi Talib.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon ThorsHamar » Sa 15. Jun 2019, 17:15

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jun 2019, 16:41)

Der Vertrag mag schön sein, vielleicht sogar anmutig in seinen Formulierungen, die Handlanger-Kriege sind es nicht.

Die "Suizide" kommen deshalb auf uns zu, weil wir den Kriegen zu lange zugesehen und die Eindämmung der Terror-Krake versäumt haben.


Na ja, solange wir es uns leisten, Islamisten als "Rebellen" zu unterstützen, sollten wir beim Thema Terrorismus die Definitonen von Terror ganz leise vor uns hersummen ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40519
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 15. Jun 2019, 17:22

ThorsHamar hat geschrieben:(15 Jun 2019, 17:15)

Na ja, solange wir es uns leisten, Islamisten als "Rebellen" zu unterstützen, sollten wir beim Thema Terrorismus die Definitonen von Terror ganz leise vor uns hersummen ....

Wir unterstützen die Anforderung des UN-Sicherheitsrates an die internationale Staatengemeinschaft, gemeinsame Anstrengungen zu unternehmen, um terroristischen Handlungen zu verhüten und zu bekämpfen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8774
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon unity in diversity » Sa 15. Jun 2019, 17:44

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jun 2019, 17:22)

Wir unterstützen die Anforderung des UN-Sicherheitsrates an die internationale Staatengemeinschaft, gemeinsame Anstrengungen zu unternehmen, um terroristischen Handlungen zu verhüten und zu bekämpfen.

Ist das gegen die Vereinigten Staaten gerichtet?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40519
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 15. Jun 2019, 17:51

unity in diversity hat geschrieben:(15 Jun 2019, 17:44)

Ist das gegen die Vereinigten Staaten gerichtet?

Nein, die Anti-Terror-Allianz richtet sich nicht gegen ihre Mitglieder.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Vongole » Sa 15. Jun 2019, 18:45

Der Chef der UN-Atombehörde IAEO hat am Montag erklärt, dass der Iran seine Produktion von angereichertem Uran beschleunigt.
Er lehnte es jedoch ab zu sagen, um wie viel die Produktionsrate zugenommen hat, fügte aber hinzu, dass der Iran mehr als je zuvor produziere.
https://www.haaretz.com/middle-east-new ... -1.7353239 *)

*) zur Info an die Israel-Basher: Haaretz ist die "israelkritischste" Zeitung, die dort erscheint.
Nero
Beiträge: 163
Registriert: So 18. Sep 2016, 17:40

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Nero » Sa 15. Jun 2019, 21:18

Zu der Tankergeschichte halte ich für möglich: Die USA steigen aus dem Atomdeal aus, setzen Sanktionen und hoffen, auf diese Weise entweder Gespräche mit einem nachgebenden Iran oder einen eskalierenden Schritt vom Iran zu bekommen, der dann endlich einen guten Kriegsgrund abliefert. Da er beides aber bislang einfach nicht tut, geht man vielleicht kurzerhand selber ran und schiebt nun eine Tat flugs dem Gegner unter.

Eine Möglichkeit, mehr nicht. Aber zutrauen würde ich es den Amis. Schließlich lernt man aus der Geschichte, wenn ich das mal so sagen darf.
Zuletzt geändert von Nero am Sa 15. Jun 2019, 21:27, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25759
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Sa 15. Jun 2019, 21:19

Orbiter1 hat geschrieben:(15 Jun 2019, 12:47)

Mit der Unterstützung von Freunden. Bei einem Verteidigungskrieg gegen den Iran würde Aserbaidschan sicher eine wichtige Rolle spielen. Von der aserbaidschanischen Grenze bis Teheran sind es weniger als 400 km. Die schafft ein Kampfjet der mit 2.000 km/h unterwegs ist in 12 Minuten. Zitat Wikipedia:

"Die aserbaidschanisch-israelische Zusammenarbeit belastet die Beziehungen Aserbaidschans zu seinem Nachbarn Iran. Iranische Behörden behaupteten wiederholt, dass Agenten des Mossad über Aserbaidschan in den Iran gekommen sind und dass Aserbaidschan der israelischen Luftwaffe seine Flugplätze für Angriffe auf Einrichtungen des iranischen Atomprogrammes angeboten hätte."


Mitteilungen des Iran genieß Ich da mit Vorsicht. Ist doch eigentlich so das Aserbaidschan die Stationierung ausländischer Truppen verboten hat. Aber Ich weiß nicht ob das was der Iran behauptet richtig ist.

Ein Kampfjet :rolleyes: Das wäre die dümmste aller Möglichkeiten als Mittel der Wahl. Erstens jeden Flugkörper den ein Jet abfeuert kann man orten und hinterlässt sehr gut verwertbare Spuren. Zweitens hätte man mehr als einen Jet gebraucht, welche in diesem Gebiet auf jeden Fall geortet werden wären. Auch visuell.

Die Region wird engmaschig überwacht.
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25759
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Sa 15. Jun 2019, 21:21

Audi hat geschrieben:(15 Jun 2019, 14:21)

Ich sehe alle Beteiligten destruktiv in der Region. Auch USA und natürlich Saudi Arabien. Der Iran ist einer davon. Da muss man sich an den Tisch setzen und Verträge aushandeln und keine Islamisten unterstützen seien es saudischen Proxys oder iranische.
Alle Verträge zu kündigen ist kurzsichtig und gefährlich wie es auch die Europäer sehen


Das Ich das mal sage! Guter Beitrag weitgehend ;)
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25759
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Sa 15. Jun 2019, 21:28

ThorsHamar hat geschrieben:(15 Jun 2019, 17:19)

Ich finde nicht, dass ausgerechnet der Iran oder andere islamische Staaten für moderne Politik irgend ein Beispiel sein sollte.
Und Fakt ist: Niemand würde wagen, Israel anzugreifen.


Ach was tun dann Gruppen wie die Hamas, welche vom Iran unterstützt werden, den bitte ?

Schießen die mit Pfeil und Bogen ?
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon ThorsHamar » Sa 15. Jun 2019, 21:37

Cobra9 hat geschrieben:(15 Jun 2019, 21:26)

Die Usa haben sehr gute Gründe. Trump war bereits als Obama noch Präsident war gegen das Abkommen. Keine Atomwaffen im Iran und Unterbinden von Unterstützung des Terrorismus sind durchaus auch Ziel der Usa


Ja, aber dazu könnte ein wenig mehr Glaubwürdigkeit nicht schaden, meinst Du nicht?
Der Iran hat ein Abkommen unterzeichnet, alle Kontrollen, auch nachverhandelte, zugelassen. Was sollen die denn noch machen???
Wenn allein die US bestimmen, wer was darf und wer nicht, können wir die UN und sowas wie allgemeine Menschenrechte usw. in die Tonne kloppen.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste