wird saudi-arabien modern ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Audi
Beiträge: 5673
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Di 15. Jan 2019, 15:36

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jan 2019, 15:21)

die Saudis sind in der anti-Terror-koalition, IS, al kaida, huthi und Hisbollah sind erklärte feinde.

ein guter Arzt im Iran verdient etwa 500 euro im Monat, ein auftragsterrorist jedoch 700 euro. und ein Hisbollah-kämpfer erhält bis zu 1500 euro.

das ist der unterschied.

Nice story

Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabische Emirate werfen Katar vor, Terroristen zu finanzieren. Nach allem, was wir wissen, stimmt das auch.
Es stimmt ganz sicher. Das wissen wir schon länger. Aber: Saudi-Arabien finanziert auch Terroristen. Kataris und Saudis sind etwa beide in Afghanistan aktiv. Global betrachtet unterstützt Saudi-Arabien sogar wohl mehr Terroristen als Katar. Das Argument wird also vorgeschoben.

Was hat Saudi-Arabien dann gegen Katar?
Es geht um drei Dinge. Erstens: Von Katar aus operiert Al Jazeera, der einzige kritische Nachrichtensender in der Region. Der saudische Außenminister hat Al Jazeera wiederholt ein feindliches Medium genannt. Zweitens: Katar soll nicht länger die Muslimbrüder unterstützen. Da sind wir wieder beim Terrorargument. Die Muslimbrüder stellen die Legitimität fast aller Herrscherfamilien in der Region in Frage. Damit sind sie ein natürlicher Feind der Saudis. Das bringt uns – drittens – zum Iran.


https://www.wiwo.de/politik/ausland/kri ... 08468.html


"Schurkenstaat" Saudi-Arabien - das lange Sündenregister des Königreichs
Nicht erst seit dem ominösen Verschwinden Jamal Khashoggis wird Saudi-Arabien kritisch beäugt. Der Verbündete des Westens genießt schon lange einen zweifelhaften Ruf - als Folterknecht, Kriegstreiber und Terrorexporteur.

https://www.stern.de/politik/ausland/-s ... 08030.html


Einige tunesische Imame haben nun Saudi-Arabien vorgeworfen, die Einnahmen aus der Haddsch, die im vergangenen Jahr auf mehr als zehn Milliarden Dollar geschätzt wurden, zur Finanzierung des islamischen Terrorismus zu mißbrauchen.
[/u]Imame aus Tunesien erheben schwere Vorwürfe gegen Saudi-Arabien, dessen Wahabismus sich als „reinen“ Islam versteht und die radikalste Form des sunnitischen Islams darstellt. Sie beschuldigen die saudische Staatsführung, die Einnahmen aus der Haddsch zur Finanzierung des saudischen Krieges im Jemen und des islamischen Terrorismus zu mißbrauchen.
Sie fordern, daß die Pflicht zur Pilgerfahrt in diesem Jahr ausgesetzt wird, um eine Klärung dieser Vorwürfe herbeizuführen.
Was eine Gruppe tunesischer Imame dieser Tage getan hat, stellt ein Novum dar, das sie von Imamen der Nachbarländer Algerien, Libyen und Marokko, aber auch des Nahen Ostens unterscheidet. Sie haben den Großmufti von Tunis aufgefordert, eine Aussetzung der diesjährigen Haddsch zu verlangen. Das käme zunächst jenen Muslimen entgegen, die sich auf die Haddsch begeben, weil Saudi-Arabien in den vergangenen Jahren die Kosten in die Höhe getrieben hatte. Der Besuch Mekkas zur Haddsch kostet beispielsweise einen Muslim aus Frankreich zwischen 4.500 und 6.500 Euro.
Die Gruppe tunesischer Imame handelt nicht uneigennützig. Sie möchten, daß die Haddsch-Gelder auch zur „Verbesserung der wirtschaftlichen und sozialen Situation in Tunesien“ eingesetzt werden. Das Geld stamme schließlich vor allem aus armen Ländern, wo die Menschen zum Teil Hunger leiden und sich das Geld für die Haddsch ein Leben lang ansparen müssen.
Riad „ist ein Freund des islamischen Terrorismus“
Mit ihrer Kritik haben diese Imame zwei ernste Themen aufs Tapet gebracht: die Ideologie und die Sicherheit. Wörtlich erklärten sie, daß die Haddsch-Abgaben dazu dienen,
[u]„Aggressionen gegen andere muslimische Staaten zu finanzieren“.
Jede Haddsch, so die Imame, bringe Saudi-Arabien Einnahmen in der Höhe von 10–12 Milliarden Dollar. Das Geld fließe im wahabitischen Königreich in einen „Investionskreislauf“ zur Stärkung des Terrorismus.
Sollte die Haddsch nicht ausgesetzt werden, fordert die Gruppe tunesischer Imame einen Boykott der diesjährigen Pilgerfahrt, „um nicht am Tod ihrer jemenitischen Brüder mitzuwirken“, so ein muslimischer Student in einem Beitrag für AsiaNews. „Denn dieses Geld wird dazu verwendet das ‚Heer Allahs‘ gegen die Ungläubigen aufzurüsten.“
Es sei wichtig, den Muslimen anderer Länder „bewußt“ zu machen, daß „diese Gelder gegen sie verwendet werden, auch um den wahabitischen Proselytismus in ihrem Land zu finanzieren“. Saudi-Arabien sei
„ein Feind des Friedens und ein Freund des islamischen Terrorismus“.
Das Geld aus der Haddsch habe zum Bau von Krankenhäusern, Schulen und Universitäten eingesetzt zu werden, nicht zur Finanzierung des Terrorismus.

https://katholisches.info/2018/06/28/mi ... inanziert/


Saudi-Arabien - Brutstätte des weltweiten Islamismus
Daneben betreibt Saudi-Arabien auch im eigenen Land Missionszentren. Die dort ausgebildeten sunnitischen Kleriker bringen den Wahhabismus häufig zurück in ihre Heimatländer.



http://www.spiegel.de/politik/ausland/k ... 50959.html


Seit einem halben Jahrhundert exportiert Saudi-Arabien mit Milliarden Petrodollars seinen intoleranten Islam in alle Welt – und fördert damit gezielt den Extremismus

S
audi-Arabien exportiert vor allem zwei Produkte: Erdöl und Islam. Das saudische Erdöl ist das Schmiermittel für die Weltwirtschaft, der saudische Islam aber ist eine Gefahr für den Weltfrieden. Vor mehr als einem halben Jahrhundert hatte das Königreich begonnen, seinen rückwärtsgewandten und intoleranten Islam zu exportieren. Rückwärtsgewandt ist er, weil er sich am Vorbild der ersten Muslime orientiert und dazu den Koran buchstabengetreu auslegt. Und intolerant ist dieser Islam, weil er alle Anhänger anderer Auslegungen zu „Ungläubigen“ erklärt, die bekämpft werden müssen. Die Vertreter dieses wahhabitischen Islams sehen ihn seit seiner Entstehung im 18. Jahrhundert als die einzige wahre Form des Islams an – und als die einzig wahre Religion überhaupt.

https://www.faz.net/aktuell/politik/aus ... 34322.html


Ohne Wahhabismus kein Jihadismus

https://www.handelsblatt.com/politik/in ... 5AtId0-ap2

Anti Terror koalition :D :D :D Darks Propagandamärchen aus 1000 und 1 Nacht :D Und Terroristen sind alle die, die nicht Pro Westlich und Jihadistisch sind? :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37435
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 15. Jan 2019, 15:53

diese Woche hat sich die EU entschieden, gegen die iranische terror-Finanzierung vorzugehen:



die Saudis stellen für Europa keinerlei Bedrohung, im Gegenteil. da sie selbst von Terroristen bedroht werden - wie auch Iraker oder Jemeniten - sind sie zur weitreichenden Kooperation bereit. praktisch haben sie sogar Israels existenzrecht anerkannt, was eine einmalige Chance zum Friedensprozess ermöglicht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 5673
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Di 15. Jan 2019, 16:01

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jan 2019, 15:53)

diese Woche hat sich die EU entschieden, gegen die iranische terror-Finanzierung vorzugehen:



die Saudis stellen für Europa keinerlei Bedrohung, im Gegenteil. da sie selbst von Terroristen bedroht werden - wie auch Iraker oder Jemeniten - sind sie zur weitreichenden Kooperation bereit. praktisch haben sie sogar Israels existenzrecht anerkannt, was eine einmalige Chance zum Friedensprozess ermöglicht.

Hast du das oben nicht gelesen? Und geht es hier nicht um Saudi Arabien? :?:

Was hat "diese Woche hat sich die EU entschieden, gegen die iranische terror-Finanzierung vorzugehen" Hier mit meinem Post zu tun?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37435
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 15. Jan 2019, 16:06

Audi hat geschrieben:(15 Jan 2019, 16:01)

Hast du das oben nicht gelesen? Und geht es hier nicht um Saudi Arabien? :?:

Was hat "diese Woche hat sich die EU entschieden, gegen die iranische terror-Finanzierung vorzugehen" Hier mit meinem Post zu tun?

deine Zitate sind lang, die müsste ich einzeln behandeln.

und klar geht es um Saudi-arabien, schrieb ja: "die Saudis stellen für Europa keinerlei Bedrohung, im Gegenteil. da sie selbst von Terroristen bedroht werden - wie auch Iraker oder Jemeniten - sind sie zur weitreichenden Kooperation bereit. praktisch haben sie sogar Israels existenzrecht anerkannt, was eine einmalige Chance zum Friedensprozess ermöglicht."

das land befindet sich in einem schwierigen Umfeld (naher osten), die Haltung der EU zum iranischen Terror ist daher im Kontext zu betrachten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 5673
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Di 15. Jan 2019, 16:13

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jan 2019, 16:06)

deine Zitate sind lang, die müsste ich einzeln behandeln.

und klar geht es um Saudi-arabien, schrieb ja: "die Saudis stellen für Europa keinerlei Bedrohung, im Gegenteil. da sie selbst von Terroristen bedroht werden - wie auch Iraker oder Jemeniten - sind sie zur weitreichenden Kooperation bereit. praktisch haben sie sogar Israels existenzrecht anerkannt, was eine einmalige Chance zum Friedensprozess ermöglicht."

das land befindet sich in einem schwierigen Umfeld (naher osten), die Haltung der EU zum iranischen Terror ist daher im Kontext zu betrachten.

Ich kopiere dir extra raus

Saudi-Arabien finanziert auch Terroristen. Kataris und Saudis sind etwa beide in Afghanistan aktiv. Global betrachtet unterstützt Saudi-Arabien sogar wohl mehr Terroristen als Katar. Das Argument wird also vorgeschoben.


"Schurkenstaat" Saudi-Arabien - das lange Sündenregister des Königreichs
Nicht erst seit dem ominösen Verschwinden Jamal Khashoggis wird Saudi-Arabien kritisch beäugt. Der Verbündete des Westens genießt schon lange einen zweifelhaften Ruf - als Folterknecht, Kriegstreiber und Terrorexporteur



Imame aus Tunesien erheben schwere Vorwürfe gegen Saudi-Arabien, dessen Wahabismus sich als „reinen“ Islam versteht und die radikalste Form des sunnitischen Islams darstellt. Sie beschuldigen die saudische Staatsführung, die Einnahmen aus der Haddsch zur Finanzierung des saudischen Krieges im Jemen und des islamischen Terrorismus zu mißbrauchen.


Riad „ist ein Freund des islamischen Terrorismus“
Mit ihrer Kritik haben diese Imame zwei ernste Themen aufs Tapet gebracht: die Ideologie und die Sicherheit. Wörtlich erklärten sie, daß die Haddsch-Abgaben dazu dienen,
[u]„Aggressionen gegen andere muslimische Staaten zu finanzieren“.




Saudi-Arabien - Brutstätte des weltweiten Islamismus
Daneben betreibt Saudi-Arabien auch im eigenen Land Missionszentren. Die dort ausgebildeten sunnitischen Kleriker bringen den Wahhabismus häufig zurück in ihre Heimatländer.




Seit einem halben Jahrhundert exportiert Saudi-Arabien mit Milliarden Petrodollars seinen intoleranten Islam in alle Welt – und fördert damit gezielt den Extremismus


Und intolerant ist dieser Islam, weil er alle Anhänger anderer Auslegungen zu „Ungläubigen“ erklärt, die bekämpft werden müssen. Die Vertreter dieses wahhabitischen Islams sehen ihn seit seiner Entstehung im 18. Jahrhundert als die einzige wahre Form des Islams an – und als die einzig wahre Religion überhaupt.



Ohne Wahhabismus kein Jihadismus


Und dann dröhnst du uns deine Propaganda:

Saudi Arabien ist lieb
Saudi Arabien kämpft gegen Islamisten ( :D :D :D :D )


Iran böse, Islamist, Terror usw....
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37435
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 15. Jan 2019, 16:31

"katholisches.info" wird von pi-news zitiert, das scheint mir irgendeine radikale, unsaubere quelle zu sein - da fängt es schon mal an.
sodann ist auch der Inhalt sehr fraglich. irgendwelche tunesischen Imame meinen irgendwas, angeblich. Schiiten ?

wir wissen doch alle, dass die Fundamentalisten nicht viel von den Königshäusern halten. das ist logisch, sie wollen ja einen gottesstaat, keine Monarchie, die weltlich herrscht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 5673
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Di 15. Jan 2019, 16:45

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jan 2019, 16:31)

"katholisches.info" wird von pi-news zitiert, das scheint mir irgendeine radikale, unsaubere quelle zu sein - da fängt es schon mal an.
sodann ist auch der Inhalt sehr fraglich. irgendwelche tunesischen Imame meinen irgendwas, angeblich. Schiiten ?

wir wissen doch alle, dass die Fundamentalisten nicht viel von den Königshäusern halten. das ist logisch, sie wollen ja einen gottesstaat, keine Monarchie, die weltlich herrscht.

Und die anderen Quellen? Alles lüge. Saudi ist doch lieb :D Zum Glück ist Saudi kein Gottesstaat :D :D :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37435
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 15. Jan 2019, 17:08

Audi hat geschrieben:(15 Jan 2019, 16:45)

Und die anderen Quellen? Alles lüge. Saudi ist doch lieb :D Zum Glück ist Saudi kein Gottesstaat :D :D :D

der von "wiwo" interviewte Oliver Schlumberger hat ein paar komische ansichten, da sind die Einschätzungen der deutschen Botschaft in riad deutlich nüchterner.

Saudi-Arabien beansprucht eine Führungsrolle bei der Terrorismusbekämpfung, ist Mitinitiator und fester Bestandteil der internationalen Koalition gegen IS und hat im Dezember 2015 eine aus inzwischen 41 mehrheitlich sunnitischen Ländern bestehende Koalition gegen IS und andere Terrorgruppen („Islamic Military Counter Terrorism Coalition“) gegründet.
https://saudiarabien.diplo.de/ksa-de/th ... senpolitik
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37435
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 15. Jan 2019, 18:42

aus quelle nr. 3:
2003 geriet Saudi-Arabien selbst ins Visier von al-Qaida. Das Terrornetzwerk al-Qaida verübte blutige Anschläge. Das Herrscherhaus rüstete mithilfe der USA auf. In Sicherheitsfragen arbeitet Riad seither eng mit Washington zusammen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/k ... 50959.html

riad kooperiert also spätestens seit 2003, das ist 16 jahre her.

mit dem reformprinz (2017) und der mittelost-allianz dürfte aber die zusammenarbeit nochmals einen sprung nach vorn gemacht haben.
die israelis nähern sich ja auch nicht nur zum jux an.
im grunde steckt hier schon der nukleus zur friedensregelung im gesamten nahen osten - nur der iran ist das problem. und die terroristen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 5673
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Di 15. Jan 2019, 18:45

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jan 2019, 18:42)

aus quelle nr. 3:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/k ... 50959.html

riad kooperiert also spätestens seit 2003, das ist 16 jahre her.

mit dem reformprinz (2017) und der mittelost-allianz dürfte aber die zusammenarbeit nochmals einen sprung nach vorn gemacht haben.
die israelis nähern sich ja auch nicht nur zum jux an.
im grunde steckt hier schon der nukleus zur friedensregelung im gesamten nahen osten - nur der iran ist das problem. und die terroristen.

Und Al Nusra ist ein Handball Verein? :?:
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37435
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 15. Jan 2019, 18:53

Audi hat geschrieben:(15 Jan 2019, 18:45)

Und Al Nusra ist ein Handball Verein? :?:

nein, al kaida-ableger sind feinde der USA, Israels und Saudi-arabiens.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 5673
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Di 15. Jan 2019, 18:59

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jan 2019, 18:53)

nein, al kaida-ableger sind feinde der USA, Israels und Saudi-arabiens.

Saudi-Arabien und auch Katar unterstützen islamistische Gruppen wie al-Nusra



https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... ge/seite-2

Wie das?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37435
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 15. Jan 2019, 19:23

Audi hat geschrieben:(15 Jan 2019, 18:59)

Saudi-Arabien und auch Katar unterstützen islamistische Gruppen wie al-Nusra



https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... ge/seite-2

Wie das?

wenn das noch so sein wollte, dann wohl als Brandmauer gegen die von Teheran bevorzugten Islamisten.

Dafür geht Riad immer mehr Verbindungen mit dem Erzfeind Israel ein. Nach dem Motto, der Feind meines Feindes ist mein Freund, werden vermehrt gemeinsame Absprachen getroffen, Aktionen koordiniert und Absichten bekundet.
https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... ettansicht

im spiegel-Artikel vom April 2018 wird al kaida als feind Saudi-arabiens aufgelistet.

Stattdessen porträtierte er sein Land - nicht zu Unrecht - als von Feinden umzingelt:
von der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) und al-Qaida, (…)
http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 00972.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 5673
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Di 15. Jan 2019, 19:34

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jan 2019, 19:23)

wenn das noch so sein wollte, dann wohl als Brandmauer gegen die von Teheran bevorzugten Islamisten.

https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... ettansicht

im spiegel-Artikel vom April 2018 wird al kaida als feind Saudi-arabiens aufgelistet.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 00972.html

Vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen wurde die Nusra-Front 2013 als Terrororganisation eingestuft.

Als Brandmauer gegen Theran? :?:
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37435
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 15. Jan 2019, 19:42

Audi hat geschrieben:(15 Jan 2019, 19:34)

Vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen wurde die Nusra-Front 2013 als Terrororganisation eingestuft.

Als Brandmauer gegen Theran? :?:

man sollte assad weg bekommen, um endlich effektv jedwede form des Terrorismus bekämpfen zu können.

ich persönlich weiß nicht, was der saudische Geheimdienst macht. nach meiner kenntnis ist auch al kaida feind der USA, Israels und Saudi-arabiens. im jemen ist wohl auch ein ableger - neben dem huthi-clan.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24081
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Cobra9 » Di 15. Jan 2019, 19:44

]Zum Thema zurück bitte
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Audi
Beiträge: 5673
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Di 15. Jan 2019, 19:44

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jan 2019, 19:42)

man sollte assad weg bekommen, um endlich effektv jedwede form des Terrorismus bekämpfen zu können.

ich persönlich weiß nicht, was der saudische Geheimdienst macht. nach meiner kenntnis ist auch al kaida feind der USA, Israels und Saudi-arabiens. im jemen ist wohl auch ein ableger - neben dem huthi-clan.

Also Al Nusra zu supporten ist ok wenn man damit Assad weg bekommt? :D :D :D Sitzen solche Strategen wie du im Pentagon? Das würde Afganistan erklären, Irak auch und Libyen. In Syrien hats halt nicht so geklappt.
Dir ist klar, dass das "Moderne Saudi Arabien" mit Al Nusra Hardcore Jihadisten supported ? Die dem IS im nichts nachstehen ?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37435
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 15. Jan 2019, 19:54

Audi hat geschrieben:(15 Jan 2019, 19:44)

Also Al Nusra zu supporten ist ok wenn man damit Assad weg bekommt? :D :D :D Sitzen solche Strategen wie du im Pentagon? Das würde Afganistan erklären, Irak auch und Libyen. In Syrien hats halt nicht so geklappt.
Dir ist klar, dass das "Moderne Saudi Arabien" mit Al Nusra Hardcore Jihadisten supported ? Die dem IS im nichts nachstehen ?

wir müssen das Problem des grenzüberschreitenden Terrorismus weg bekommen. und dafür wird Saudi-arabien als Partner gebraucht, als Herzstück des arabischen schildes, welches bereit ist, mit Israel zu kooperieren.

oder kurz gesagt, wenn man das nahost-Problem nicht löst, wird es für Europa sehr gefährlich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 5673
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon Audi » Di 15. Jan 2019, 19:55

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jan 2019, 19:54)

wir müssen das Problem des grenzüberschreitenden Terrorismus weg bekommen. und dafür wird Saudi-arabien als Partner gebraucht, als Herzstück des arabischen schildes, welches bereit ist, mit Israel zu kooperieren.

oder kurz gesagt, wenn man das nahost-Problem nicht löst, wird es für Europa sehr gefährlich.

Wie wenn Saudi Arabien islamistengruppen unterstützt? Also man soll mit Islamisten gegen Islamisten kämpfen? Nur weil man mit Israel auskommt wegen dem Iran? Ich verstehe die Logik gerade nicht
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37435
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: wird saudi-arabien modern ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 15. Jan 2019, 20:03

Audi hat geschrieben:(15 Jan 2019, 19:55)

Wie wenn Saudi Arabien islamistengruppen unterstützt? Also man soll mit Islamisten gegen Islamisten kämpfen? Nur weil man mit Israel auskommt wegen dem Iran? Ich verstehe die Logik gerade nicht

das verstehe ich auch nicht ganz, was die Autorin damit meint.

im Prinzip sind sich Westmächte, golfstaaten, Israel, ägypten und jordanien einig.

das ist ja das, was die Dschihadisten aller coleur so nervt. hör dir mal eine rede von hassan Nasrallah an - der erklärt ausführlich, was er mag und was nicht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste